Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Elli Voss

Und jedem Anfang wohnt ein Zaudern inne

Roman

(7)
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 15,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Erbe kommt selten allein

In Uschis Gegenwart fühlen sich alle Menschen wohl. Sie ist unschlagbar darin, erhitzte Gemüter zu beruhigen und hat für jede Situation den richtigen Tee parat. Kein Wunder, dass sie in der florierenden Anwaltskanzlei ihres Mannes Titus der gute Geist ist. Denn bei GLÜCKLICH ERBEN melden sich Menschen, für die ein Erbe vor allem eins nach sich zieht: Ärger. Für Uschi steht daher fest: Sie will niemals etwas erben. Als ein Notar ihr verkündet, dass ihre Großtante Henriette ihr etwas vermacht hat, will sie das Erbe sofort ausschlagen. Doch so einfach ist das nicht. Und schon bald steht Ursula in Klein Ziff vor einer Bretterbude und sieht sich nicht nur mit einem Erbe, sondern auch mit vielen großen Fragen konfrontiert.


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42353-4
Erschienen am  11. July 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Es ist nie zu spät, sein Leben neu zu starten.

Von: leseHuhn

27.08.2022

Meine Meinung Titel und Cover sind mir als Erstes aufgefallen, und die Frage? Ist das Erbe so schlimm, dass die Frau flüchtet? Nein, ist es definitiv nicht. Die Autorin Elli Voss beschreibt auf eine charmante und lustige Art, dass man auch mit über fünfzig sein Leben noch einmal überdenken darf und einen Neustart beginnen darf. Uschi arbeitet in der Kanzlei ihres Mannes und befindet sich gerade an einem Punkt, wo man sich fragt, will ich das jetzt noch bis zum Ende meiner Tage machen? Durch einen unschönen Abend mit ihrem Mann und den Schwiegereltern ergibt sich plötzlich für Uschi eine neue Perspektive auf ihr altes Leben. Das Erbe von Tante Henriette, was sie ja auf keinen Fall annehmen möchte, erweist sich als Glücksgriff in ihrem Leben. Die Menschen, die ihr dabei begegnen, sind lustig, einfühlsam, rücksichtsvoll, eigenartig und manche auch aufdringlich. Ganz normale Menschen halt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen, man fliegt förmlich über die Seiten. Ihre Beschreibungen der verschiedenen Figuren hat mich schmunzeln und mitunter auch herzhaft lachen lassen. Auch die örtlichen Beschreibungen haben einen genauen Ort vor meinen Augen erschaffen. Und ständig stand die Frage im Raum, nimmt Uschi das Erbe an oder entscheidet sie sich doch wieder für ihr altes Leben? Fazit Und jedem Anfang wohnt ein Zaudern inne, ist ein humorvoller, aber auch durchaus ein nachdenklicher Roman. Uschis Mut und auch ihre Verletzlichkeit haben mir gut gefallen. Uschi, Karl, Linde sind mir ans Herz gewachsen und auch die anderen Statisten werde ich lange in Erinnerung behalten. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 🐥🐥🐥🐥🐥

Lesen Sie weiter

Ein Neuanfang geht immer

Von: aebbies.buechertruhe

26.08.2022

Uschi ist perfekt darin, erhitzte Gemüter zu beruhigen. Dies erweist sich in der Anwaltskanzlei "Glücklich erben" ihres Mannes Titus als Segen, denn Erben bedeutet leider auch sehr oft Ärger. Als Uschi selbst von ihrer Großtante Henriette erbt, will sie das Erbe aus genau diesem Grund zunächst ausschlagen. Doch das ist nicht einfach und so steht Uschi eines Tages in Klein Ziff vor einer Bretterbude und ganz vielen Fragen. Elli Voss hat wieder einen wunderbar leichten Sommerroman geschrieben. "Und jedem Anfang wohnt ein Zaudern inne" zeigt, daß es sich immer lohnt, den eingeschlagenen Weg zu verlassen und einen Neubeginn zu wagen. Uschi ist hier von Beginn an sympathisch. Elli Voss beschreibt sie und ihre Gefühle so bildhaft, daß man sie versteht und sich in sie hineinversetzen kann. Man hat das Gefühl, direkt bei ihr zu sein. Vom Schreibstil her ist das Buch sehr leicht zu lesen. Man liest es leider sehr schnell durch, was auch daran liegt, daß die Handlung zwar ruhig ist, aber trotzdem über eine gewisse Spannung verfügt. Man reist mit Uschi in ihre Vergangenheit, was sowohl nachdenklich macht, aber auch eine Prise Humor in die Handlung bringt. Dieses Buch vermittelt das Gefühl von Geborgenheit und ist somit ein richtiger Wohlfühlroman!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Elli Voss ist das offene Pseudonym von Isabella Straub, geboren 1968 in Wien. Sie studierte Germanistik und Philosophie und arbeitet als Journalistin und Werbetexterin in Klagenfurt am Wörthersee. Unter ihrem Klarnamen schreibt sie literarische Romane.

Zur Autorin

Weitere Bücher der Autorin