Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Heidi van Elderen

Sterben auf Portugiesisch

Ein neuer Fall für Inspektor Valente und Polizeischwein Raquel

(9)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Polizeischwein Raquel hat immer den richtigen Riecher!

Es ist Sommer an der portugiesischen Alentejo-Küste. Während sich die Touristen am Meer tummeln, haben Inspektor Valente und Polizeischwein Raquel keine Zeit sich auszuruhen. Ein Zauberkünstler wird tot am Strand aufgefunden – bis zur Brust im Sand begraben und mit Handschellen gefesselt. Ein missglückter Entfesselungstrick oder Mord? Als es kurz darauf einen weiteren Toten am Strand gibt, weiß Valente: Das kann kein Zufall sein. Was für ein Glück, dass Raquel dringend abspecken muss: Während er seinem Schwein das Schwimmen beibringt, ermittelt er intensiv am Tatort. Und ahnt nicht, dass er sich damit in tödliche Gefahr begibt ...


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 464 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-328-10311-0
Erschienen am  13. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Alentejo, Portugal

Die saustarke Krimireihe aus Portugal

Rezensionen

Mord an der Alentejo-Küste

Von: Michelle Sommer

04.05.2021

Das Buch ,,Sterben auf Portugiesisch´´ von Heidi van Elderen Ist der zweite Teil der Reihe um Inspektor Valente und Polizeischwein Raquel . 🌞Achtung Spoiler🌞 An der Alentjo-Küste stirbt ein junger Mann . Alles sieht nach einem Unfall bei einem seiner Entfesslungstricks aus , doch irgendwas stimmt nicht . Das wird schnell klar und als wäre das nicht genug taucht einige Zeit später ein weiterer Toter auf.Fernando und Raquel ermitteln auf Hochtouren . Zwischendurch nutzen sie die freie Zeit um Raquel das schwimmen bei zubringen was Fernando nicht ahnt er begibt sich und Raquel dabei in große Gefahr . Mir hat das Buch gut gefallen . Ich habe ja schon den 1.Teil Mord auf Portugiesisch (ISBN: 978-3-328-10306-6 ) Dieser hat mir damals auch sehr gut gefallen ich finde das die Fortsetzung auf jeden Fall gelungen ist . Am Anfang kam ich ein wenig schwierig rein was wahrscheinlich an meiner Leseflaute lag nach ein paar Seiten ging es dann auch schnell besser . Es wurde sehr spannend an manchen stellen auch lustig . Es hat mir sehr gut über meine Leseflaute hinweg geholfen , was sehr wahrscheinlich daran lag das die Landschaft toll beschrieben wurde , und das Raquel und Fernando ein super Duo sind . Es war toll das ,dass Buch im Gegensatz zum 1.Band Sommer spielt . Das Cover gefällt mir auch da es nicht so übertrieben ist , aber trotzdem sehr angenehm zum anschauen ist , vorallem mit dem Raquel Siegel . Ich gebe dem Buch 5,5 von 5 🌞 da ich dem ersten Band 5 gegeben habe und ich den 2 Band noch ein bisschen besser fand . Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar

Lesen Sie weiter

Amüsanter Sommerkrimi

Von: Qultur-HH

15.07.2020

Der zweite Fall von Polizeischwein Raquel und ihrem Herrchen, Inspektor Valente, entführt die Leser erneut an die atemberaubend schöne Alentejo-Küste und besticht mit Witz, Charme und Lokalkolorit. Mitten im Sommer wird ein Zauberkünstler tot am Strand gefunden – fast ganz vergraben und gefesselt. Ein Unfall? Als weitere Tote auftauchen, glaubt Valente nicht mehr an Zufall. Während er mit der übergewichtigen Raquel ein Schwimmtraining absolviert und dabei ermittelt, kommt er dem Mörder gefährlich nahe. Autorin Heidi van Elderen ist mit „Sterben auf Portugiesisch“ ein kurzweiliger Sommerkrimi gelungen, der Spaß macht. Weil die Autorin selbst mehrere Jahre lang im Alentejo gelebt hat, beschreibt sie die Lebensart und die Landschaft tiefgehend und mit viel Liebe. Wer Tierkrimis skeptisch gegenübersteht: Keine Angst, Raquel ist kein Superschweine-Kommissar, sondern hilft auf äußerst amüsante Art beim Lösen der Fälle.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Heidi van Elderen, 1980 am Niederrhein geboren, ist Weltenbummlerin und freiberufliche Journalistin, hat ihren Lebensunterhalt aber auch schon als Apfelpflückerin und Aushilfsköchin verdient. Sie lebte in Nordschweden, dann vier Jahre lang im portugiesischen Alentejo, wo auch ihr zweiter Krimi »Sterben auf Portugiesisch« spielt. Heute wohnt die Autorin mit ihrem Mann und den zwei Töchtern in Neuseeland.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin