Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anette Hinrichs

Nordlicht - Die Tote am Strand

Kriminalroman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwei Länder, zwei Ermittler, ein mysteriöser Mord. Der erste Fall für das deutsch-dänische Ermittlerteam Boisen & Nyborg

Im beschaulichen Küstenort Kollund an der deutsch-dänischen Grenze wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Erschossen am Strand. Die Tote wird als Liva Jørgensen identifiziert, die zwölf Jahre zuvor spurlos verschwand. Jetzt stellt sich heraus, dass Liva jahrelang unter falschem Namen in Deutschland gelebt hat. Was ist damals wirklich geschehen? Vibeke Boisen, gerade frisch als Leiterin der Flensburger Mordkommission angetreten, und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei rollen den alten Fall wieder auf und stechen damit in ein gefährliches Wespennest ...

Das Böse kennt keine Grenzen – Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg ermitteln:
Band 1: NORDLICHT - Die Tote am Strand
Band 2: NORDLICHT - Die Spur des Mörders
Band 3: NORDLICHT - Die Tote im Küstenfeuer

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

»Spannendes Debüt für Vibeke Boisen, Leiterin der Flensburger Mordkommission.«

Für Sie (06. May 2019)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 432 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0722-1
Erschienen am  15. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Flensburg, Deutschland

Boisen & Nyborg ermitteln

Rezensionen

wunderbarer Einstieg in die Reihe

Von: Blumiges Bücherparadies

23.03.2021

Endlich bin ich dazu gekommen die Vorgeschichte zur Nordlicht Reihe zu lesen. Man lernt das Team kennen von der deutsch-dänischen Sondereinheit GZ Padborg und merkt, dass jeder ein eigenes Päckchen trägt. Doch die Zusammenarbeit funktioniert trotz der Differenzen gut, was den Leser verblüfft und anspornt mehr von dem Ermittlerteam erfahren zu wollen. Die Geschichte um Liva Jørgensen ist äußerst spannend, da die Beweggründe erst noch ermittelt werden müssen und man ständig auf die falsche Fährte gebracht wird. Die Autorin schafft es wirklich gut den Leser zu verblüffen, aber dennoch den roten Faden der Geschichte beisammen zu halten.

Lesen Sie weiter

Lesetipp: Deutsch-Dänisches Ermittler-Duo

Von: Ines

09.09.2020

Auf diesen Kriminalroman bin ich durch die Werbung im Internet für Band 2 aufmerksam geworden. Die Bände beinhalten laut Verlag eigenständige Fälle und sollen unabhängig voneinander gelesen werden können. Da ich es bevorzuge, Serien in der Erscheinungsreihenfolge zu lesen, habe ich lieber mit Band 1 begonnen, was sicherlich eine gute Entscheidung war, weil in ihm die Hauptcharaktere Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg mit ihren persönlichen Geschichten eingeführt werden. Band 2 NORDLICHT – Die Spur des Mörders wurde am 13. April 2020 veröffentlicht, Band 3 NORDLICHT – Die Tote im Küstenfeuer soll im Frühjahr 2021 erscheinen. Für mich ist das Debüt der Krimiserie ein 5-Sterne-Volltreffer. Ein solider Krimi, der spannend ist, aber nicht zu brutal, im Verlauf immer tiefere Facetten bekommt und logisch aufgebaut ist. Für mich als Nordlicht ist besonders schön, dass ich immens viele Schauplätze kenne. Das meiste spielt an der deutschen und dänische Küste in der Flensburger Förde, in der ich schon öfter für Tagesausflüge und Urlaube war, siehe zum Beispiel im Beitrag Ein Tag Segeln ist wie eine Woche Urlaub. Ich kenne die Lokale, Hotels und Küstenabschnitte und habe beim Lesen trotz der Todesfälle ein Urlaubsgefühl. Im Gegensatz zu den mir bekannten Inselkrimis, die nur vom Lokalkolorit leben, dürfte dieser Krimi aber auch für Leser_innen funktionieren, die nicht aus der Gegend kommen. Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg tragen beide Lebensgeschichten mit sich herum, die Potenzial für Ärger haben und dennoch machen sie nicht so einen kaputten Eindruck, wie man es von manch anderem skandinavischen Ermittler kennt. Ich habe Lust, die beiden näher kennenzulernen. Außerdem finde ich die aufeinandertreffenden kulturellen Unterschiede spannend. Auch wenn Dänemark von Hamburg nur 200 km und von Flensburg einen Katzensprung entfernt ist, liegen bei einigen Lebenseinstellungen Welten dazwischen. Ich freue mich auf die Lektüre der nächsten beiden Bände. Jetzt habe ich Lust auf ein Softeis an DER Bude auf der dänischen Seite!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anette Hinrichs ist als geborene Hamburgerin ein echtes Nordlicht. Ihre Leidenschaft für Krimis wurde im Teenageralter durch Agatha Christie entfacht und weckte in ihr den Wunsch, eines Tages selbst zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrer Familie im Raum München. Ihre Sehnsucht nach ihrer alten Heimat lebt sie in ihren Küstenkrimis und zahlreichen Recherchereisen in den hohen Norden aus. Mit »NORDLICHT«, ihrer Krimireihe um das deutsch-dänische Ermittlerteam Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg, begeistert Anette Hinrichs ihre Leserinnen und Leser und erobert regelmäßig die Bestsellerliste.

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

»Das Böse respektiert keine Landesgrenzen – da müssen die grundverschiedenen Kommissare durch. Schon das sorgt für das reine Lesevergnügen!«

Neue Post (10. July 2019)

»Nordlicht – Die Tote am Strand von Anette Hinrichs ist der spannende Auftakt einer deutschdänischen Krimireihe mit einem Ermittlerteam, von dem man unbedingt umgehend mehr lesen will!«

Bianca Sieling/Delmenhorster Kreisblatt (23. May 2019)

»Ein Krimi, der mit viel menschlichem Mit- und Gegeneinander punktet. […] ich hoffe, dass es von den beiden noch mehr zu lesen geben wird.«

WAZ Herne (04. May 2019)

»Der Fall ist extrem spannend und undurchsichtig. Nach vielen Wendungen kommt es zu einem überraschenden Schluss.«

WAZ Witten (20. July 2019)

Weitere Bücher der Autorin