Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Inka Jochum

Nie mehr müde

Mit Qi Gong zu neuer Lebensenergie

Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die fünf unschlagbaren QiGong-Übungen für ein aufgewecktes Leben.

Müdigkeit ist eine Folge mangelnder Durchblutung und nicht freifließender Lebensenergie. Die hier vorgestellten 5 Basis- sowie weiterführende Übungen stammen aus der Praxis chinesischer Energiearbeit, dem Stillen QiGong (einem Teilgebiet der traditionellen Chinesischen Medizin). Sie vitalisieren alle Organe und lösen Blockaden in den Meridianen, den Energiebahnen des Körpers. Dadurch wird die Yin- und Yang-Energie im gesamten Körper harmonisiert. Der Körper kann tief entspannen und wird bis in die feinsten Zellstrukturen neu belebt. Müdigkeit ist für Sie kein Thema mehr. Sie fühlen sich voller Energie.


Originaltitel: Nie mehr müde Neue Lebensenergie
Originalverlag: nymphenburger
Taschenbuch, Broschur, 104 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-442-22045-8
Erschienen am  19. January 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Inka Jochum

Inka Jochum unterrichtet seit über dreißig Jahren Atemtherapie, Autogenes Training, Yoga und Tai Chi. Sie war über dreißig Jahre Dozentin an der Staatlichen Gymnastiklehrerschule Kleine Nestler und gibt regelmäßig Kurse an der Volkshochschule und in anderen Kursräumen. Sie veranstaltet Energietage, Wochenendkurse und bietet Seminare an Kraftplätzen auf Kreta, in Marokko, Indien, Ladakh und Tibet an. 1984 gründete Inka Jochum die DANA e.V., die Gesellschaft zur Erhaltung tibetischer Kultur und Medizin.

Zur Autor*innenseite