Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Riccardo Simonetti , Anna Simonetti

"Mama, ich bin schwul"

Was mein Coming-out für uns bedeutete
Ein Buch über das Anderssein

(1)
TaschenbuchNEU
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Riccardo Simonetti und seine Mutter Anna erzählen sehr persönlich von Riccardos Coming-out und davon, was es für die Eltern-Kind-Beziehung bedeutet, wenn das Kind von den Erwartungen der Eltern abweicht. Denn so freigeistig und bunt Riccardos Leben heute auch sein mag, so schwierig war es für ihn, sein konservatives Umfeld zu durchbrechen. Auch seine Mutter, die von einem streng katholischen Elternhaus geprägt wurde, musste einige Hürden überwinden, um voll und ganz zu ihrem Sohn stehen zu können. Entstanden ist ein sehr intimes Buch, das Einblick in die Perspektive des jeweils anderen gibt und zeigt, was Eltern und Kinder voneinander lernen können.


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 304 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-17930-5
Erschienen am  18. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Wundervolles Buch, das jeder gelesen haben sollte

Von: books in the shadows

21.11.2021

Werbung Rezensionsexemplar Ich finde es unfassbar schwer, dieses Buch zu bewerten. Denn es handelt sich hierbei um eine so persönliche Geschichte, dass es mir, würde ich dieses Buch bewerten, so vorkommt, als würde ich das Leben von Riccardo und Anna bewerten. Und das möchte ich auf keinen Fall! Was ich aber definitiv sagen möchte ist: Dieses Buch sollte wirklich jeder gelesen haben! Ob man nun selbst Teil der LGBTQ Community ist oder nicht - es ist ein Buch, dass für jeden da draußen geschrieben ist. Obwohl ich mich selbst als sehr reflektierten Menschen beschrieben würde, so hat mir das Buch dennoch dabei geholfen, mich selbst wieder ein Stück weit mehr zu reflektieren und mein Verhalten zu hinterfragen. Man kann hier so viel lernen für den Umgang mit anderen Menschen, aber auch über sich selbst. Ich hoffe sehr, dass ganz viele Menschen dieses Buch lesen und von den Erfahrungen und dem Lernprozess, den Anna und Riccardo durchlaufen haben, profitieren können. Fazit Ein wundervoll ehrliches Buch, das das Potenzial hat, ganz viel Gutes in der Welt zu bewirken! Sterne ⭐⭐⭐⭐

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Riccardo Simonetti, geboren 1993 in Bad Reichenhall, ist Entertainer, Autor, beliebtes Fernsehgesicht und einer der am häufigsten abgedruckten männlichen Prominenten in Deutschland. Seine Bekanntheit nutzt er dazu, sich für die Themen einzusetzen, die ihm am Herzen liegen. So setzt er sich für Gleichberechtigung und Toleranz ein und kämpft gegen Ausgrenzung und Vorurteile. 2019 wurde Riccardo Simonetti vom renommierten Forbes Magazin zu den »30under30«, den 30 einflussreichsten Menschen unter 30, gewählt. Zudem ist er LGBTQ*-Sonderbotschafter des Europäischen Parlaments.

Zur Autor*innenseite

Anna Simonetti ist die Mutter von Entertainer Riccardo Simonetti, hält sich aber weitestgehend im Hintergrund und tritt nur selten öffentlich in Erscheinung. Geboren in Italien lebt sie heute in Riccardos ehemaliger Heimat Bad Reichenhall. Gemeinsam mit ihrem Sohn reflektiert sie nun ihre Mutter-Sohn-Beziehung mit allen schönen und herausfordernden Momenten und teilt somit erstmals ihre ganz eigene Sicht auf die Beziehung zu ihrem mittlerweile berühmten Sohn.

Zur Autor*innenseite