Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jonathan Stroud

Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe

Gänsehaut und schlaflose Nächte garantiert - für Fans von Bartimäus!

Taschenbuch
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Geister, Ghoule, Grabgeflüster: Die Agenten von LOCKWOOD & CO. sind allem gewachsen

LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.
So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …
Jonathan Stroud schreibt unvergleichlich witzig und ironisch und sorgt mit den spannenden Abenteuern von Lockwood & Co für Gänsehaut und schlaflose Nächte.

Die Lockwood & Co.-Reihe:
Lockwood & Co. – Die Seufzende Wendeltreppe (Band 1; 40309)
Lockwood & Co. – Der Wispernde Schädel (Band 2; 40344)
Lockwood & Co. – Die Raunende Maske (Band 3; 40362)
Lockwood & Co. – Das Flammende Phantom (Band 4; 312639)
Lockwood & Co. – Das Grauenvolle Grab (Band 5; 31291)
Lockwood & Co. – Der Verfluchte Dolch (Short-Story; 23450)

»Bissige Fußnoten und schwarzhumorige Anspielungen bereiten ein wahnwitziges Lesevergnügen.«

Lisa (17. February 2021)

Aus dem Englischen von Katharina Orgaß, Gerald Jung
Originaltitel: Lockwood & Co #1
Originalverlag: Random House UK
Taschenbuch, Klappenbroschur, 432 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-570-40309-9
Erschienen am  12. October 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Lockwood & Co.-Reihe

Ähnliche Titel wie "Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe"

Scarlett & Browne - Die Outlaws

Jonathan Stroud

Scarlett & Browne - Die Outlaws

Die Schatten von London

Maureen Johnson

Die Schatten von London

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis

Lena Kiefer

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen

Lena Kiefer

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen

Der Hund von Baskerville

Arthur Conan Doyle

Der Hund von Baskerville

My Dear Sherlock - Wie alles begann

Heather Petty

My Dear Sherlock - Wie alles begann

Lockwood & Co. - Der Verfluchte Dolch
(1)

Jonathan Stroud

Lockwood & Co. - Der Verfluchte Dolch

SMI - Smart Magical Investigation
(5)

Donald Hounam

SMI - Smart Magical Investigation

Das Mädchen mit dem Stahlkorsett
(1)

Kady Cross

Das Mädchen mit dem Stahlkorsett

Ophelia Scale - Wie alles begann

Lena Kiefer

Ophelia Scale - Wie alles begann

JACKABY

William Ritter

JACKABY

City of Bones

Cassandra Clare

City of Bones

Scholomance – Tödliche Lektion

Naomi Novik

Scholomance – Tödliche Lektion

Das Buch Emerald

John Stephens

Das Buch Emerald

Feuer & Flut

Victoria Scott

Feuer & Flut

Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue

Catherine Doyle

Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue

Das Vermächtnis der Drachenreiter

Christopher Paolini

Das Vermächtnis der Drachenreiter

Der Drachenflüsterer

Boris Koch

Der Drachenflüsterer

Watersong - Sternenlied
(2)

Amanda Hocking

Watersong - Sternenlied

In 80 Tagen um die Welt

Jules Verne

In 80 Tagen um die Welt

Rezensionen

Spannender Auftaktband!

Von: Endlose Seiten

02.10.2022

»Die Seufzende Wendeltreppe« von Jonathan Stroud ist das erste Buch der fünfbändigen Reihe »Lockwood & Co.«. Darin geht es um drei Jugendliche Lucy, Lockwood und George, die ihre Brötchen mit Geisterjagd verdienen. Ich wollte dieses Buch lesen, weil ich schon viel Gutes über die Reihe gehört habe und sie mich sofort fasziniert hat. Auch das Cover und der Klappentext haben meine Neugier geweckt. Die Geschichte spielt in London (England), wahrscheinlich in unserer Zeit. Da der Autor kein Jahrzehnt oder Jahr nennt, tappt man diesbezüglich im Dunkeln. Es gibt jedoch mehrere Hinweise, die darauf deuten, dass die Handlung in unserer Zeit spielt. Erzählt wird aus Lucys Ich-Perspektive. Es gibt zwei Handlungsstränge: Der eine handelt davon, wie Lucy zu ihrem Job bei der Agentur »Lockwood & Co.« kam, der andere setzt an, als Lucy bereits mit Lockwood und George zusammenarbeitet. Seit einigen Jahren werden die Bewohner*innen in London von übernatürlichen Phänomenen heimgesucht, vor allem von Geistern. Einige von ihnen sind friedlich, andere können gefährlich werden. Niemand weiß, was dazu führte, dass die Geister aufgetaucht sind, aber irgendwann ist aufgefallen, dass nur Kinder und Jugendliche sie sehen können. So kam es, dass einige von ihnen für Agenturen arbeiten, die sich auf Geisterjagd spezialisiert haben, während die Erwachsenen sich bei Anbruch der Dunkelheit zu Hause verschanzen. Was die Geister angeht, so werden diese in drei Typen unterteilt. „Typ Eins“ stellt für Menschen keine Gefahr dar. „Typ Zwei“ kann dagegen Schaden einrichten. „Typ Drei“ ist beinahe ein Mythos, da die Geister dieses Typs bisher nur von einer Person gesehen wurden. Kinder und Jugendliche, die Geister aufspüren können, verfügen über verschiedene übersinnliche Gaben. So sind „Hörende“ in der Lage, die Stimmen der Toten zu hören. „Schauende“ können Geister optisch wahrnehmen. Und „Fühlende“ empfangen verschiedene Schwingungen der Geister. Auch unsere drei Hauptfiguren verfügen über solche Gaben. Zunächst ist da Lucy Carlyle. Sie ist außergewöhnlich sensibel für alles, was mit Übernatürlichem zu tun hat, da sie sowohl über die Gabe des Schauens, des Hörens als auch des Fühlens verfügt. Lucy stand schon sehr früh auf eigenen Beinen, weshalb sie früh von Zuhause auszog. Als Nächstes haben wir Anthony Lockwood. Dieser wird von allen nur Lockwood genannt. Er ist der Chef der »Lockwood & Co.«-Agentur, die ihm, Lucy und George als Wohn- und Firmensitz dient. Lockwood bleibt immer cool, hat einige Geheimnisse und redet manchmal wie jemand, aus einem anderen Jahrhundert. Außerdem liest er gern Glamour-Zeitschriften und neigt dazu, überstürzte Entscheidungen zu treffen. Als Schauender kann Lockwood Todesscheine und andere Rückstände der Verstorbenen sehen. Last but not least: George Cubbins, der im Gegensatz zu Lockwood, es immer vorzieht, vorbereitet und informiert in einen Einsatz zu ziehen. Er ist für die Recherche zuständig, weshalb Bücher und Comics sein Ding sind. Obwohl die drei Jugendlichen unterschiedlich sind, haben sie einiges gemeinsam: Sie lieben Tee und Kekse und wollen eine angefangene Ermittlung immer zu Ende bringen. »Die Seufzende Wendeltreppe« umfasst sechsundzwanzig Kapitel. Am Ende des Buches gibt es ein Glossar, das ich sehr hilfreich fand. Jedes Kapitel enthält eine kleine Illustration, die mit dem Inhalt zu tun hat. Allerdings sind sie schwarzweiß und ich finde, dass sie in Farbe besser aussehen würden. Jonathan Stroud kann sehr interessant und mitreißend schreiben. Ich habe das Buch verschlungen und fand jede Seite spannend. Die Atmosphäre und die Hauptfiguren, die Stroud erschaffen hat, sind etwas ganz Besonderes. Einen Kritikpunkt habe ich dennoch. Es gibt einige Stellen, wo Lucy über George meckert. Das hat mich etwas aufgeregt, da ihre Einwände überhaupt nicht gerechtfertigt waren, weil sie sich nur auf Georges Aussehen bezogen haben. Dies ließ Lucy sehr unsympathisch wirken. Fazit: »Die Seufzende Wendeltreppe« von Jonathan Stroud ist ein toller Auftakt, der Lust auf die anderen Bände macht. Ich bin froh, dass ich auf die »Lockwood & Co.«-Reihe aufmerksam geworden bin. Ich empfehle dieses Buch allen, die gern Jugendbücher mögen, in denen es um Abenteuer und Geister geht.

Lesen Sie weiter

Toller Reihenauftakt mit viel Potential

Von: Wolfhound

21.03.2018

Klappentext: Geister, Ghoule, Grabgeflüster: Die Agenten von LOCKWOOD & CO. sind allem gewachsen LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren. So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht … Meine Meinung: Der erste Teil dieser Reihe hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte hat einen schönen Aufbau, auch wenn die Vorgeschichte für mein Empfinden zu lang war, und ich finde es sehr schön, dass die Geschichte, auch wenn es Lockwood und Co. heißt, nicht von Lockwood selbst, sondern von einer anderen Beteiligten erzählt wird. Mir ist klar, dass ein erster Teil immer erst eine vorbereitende Geschichte erzählt oder erzählen sollte, wenn man nicht blind in die Story geworfen werden möchte, aber hier hat es ja fast das ganze Buch benötigt,um endlich an den Fall der seufzenden Wendeltreppe zu kommen. Das war zwar schön fürs Worldbuilding, aber man hat eigentlich ständig darauf gewartet, dass endlich das titelgebende Element auftaucht. Dennoch passte es auch irgendwie, sodass der Spannungsaufbau gut gelungen ist. Die gewählte Thematik finde ich schön, denn mir gefällt der Gedanke, dass Kinder aufgrund ihrer Fantasie sehende Wesen sind. Natürlich ist es nicht so schön, dass sie die bösen und übernatürlichen Kreaturen sehen und auch bekämpfen müssen. Die Personen sind schön gezeichnet, wobei Lockwood trotz seiner Jugend eher unnahbar dargestellt wird. Ein wenig erinnerte er mich an eine sehr junge Version von Sherlock Holmes. Jeder der drei Kids hat seine Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen und so ergänzen sie sich sehr gut und gleichen die Schwächen aus. Da ich das Hörbuch gehört habe, finde ich es immer etwas schwieriger, etwas über den Schreibstil zu sagen, aber es ließ sich leicht und schnell hören, man konnte gut folgen, was mich zu einem guten, flüssigen Schreibstil tendieren lässt. Fazit: Mich hat das Buch sehr gut unterhalten, wobei ich denke, dass noch ordentlich Luft nach oben ist. Von vielen habe ich gehört, dass die Reihe mit jedem Band besser wird, was mich positiv stimmt. ❤❤❤❤ von mir.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle, Arthur und Louis in der Nähe von London.

Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus, dessen Abenteuer in Das Amulett von Samarkand, Das Auge des Golem, Die Pforte des Magiers und Der Ring des Salomo erzählt werden.

www.bartimaeus.de

Zum Autor

Katharina Orgaß, Jahrgang 1963, lebt in Berlin und übersetzt seit 1997 Kinder- und Jugendbücher. Als Kind ist sie selbst gern in Bücherwelten eingetaucht. Heute macht es ihr Freude, bei der Arbeit an Formulierungen zu tüfteln, um Texte für ihre jungen Leserinnen und Leser in eine sowohl klare als auch fantasievolle Sprache zu übertragen.

Zur Übersetzerin

Gerald Jung

Gerald Jung studierte Germanistik, Amerikanistik und Anglistik, und übersetzt seit vielen Jahren Literatur für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Zum seinem Übersetzungswerk gehören u.a. AutorInnen wie Joyce Carol Oates, Jeffery Deaver, Ray Bradbury, Terry Pratchett, Mary E. Pearson und Jonathan Stroud. Seit einigen Jahren übernimmt er auch Übersetzungen im Bereich Kino- und TV-Filme. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Literatur, Kino, Musik, Geschichte und Motorradfahren.

Zum Übersetzer

Videos

Links

Weitere Bücher des Autors