Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anne Berest, Caroline de Maigret, Audrey Diwan, Sophie Mas

How To Be Parisian wherever you are

Liebe, Stil und Lässigkeit à la française
Deutsche Ausgabe

(9)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Kult-Bestseller endlich im Taschenbuch.

Millionen Frauen überall auf der Welt wollen so sein wie sie: die Pariserin. Denn nur sie schafft es, mit Stil, Charme und beneidenswerter Lässigkeit durchs Leben zu gehen. Sie sieht immer gut aus – obwohl sie sich keine Gedanken darüber macht, was sie morgens aus dem Kleiderschrank zieht. Sie ist eine liebevolle Mutter – und fährt trotzdem auch ohne Anhang an die Côte d‘Azur. Sie stellt toujours strikte Regeln auf – nur um jede einzelne von ihnen mit Genuss zu brechen ...

In How to be Parisian enthüllen vier Pariser Lifestyle-Ikonen mit viel Selbstironie und Witz den Mythos der Pariser Frau: ihre Allüren, ihre Nonchalance, ihren Style, wie sie liebt und wie sie ihre Tage und Nächte verbringt. Ihre wichtigste Lektion: Um eine echte Pariserin zu sein, kommt es nicht auf die Herkunft an – sondern allein auf die Einstellung!


Aus dem Englischen von Carolin Müller
Originaltitel: How To Be Parisian
Originalverlag: btb HC
Taschenbuch, Broschur, 272 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 100 farbige Abbildungen, 4 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-71983-9
Erschienen am  14. October 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "How To Be Parisian wherever you are"

Older, but Better, but Older: Von den Autorinnen von How to Be Parisian Wherever You Are

Caroline de Maigret, Sophie Mas

Older, but Better, but Older: Von den Autorinnen von How to Be Parisian Wherever You Are

Der Mann im roten Rock

Julian Barnes

Der Mann im roten Rock

Das waren unsere 80er
(1)

Christoph Quarch, Evelin König

Das waren unsere 80er

Hola Chicas!

Jorge González

Hola Chicas!

Die deutsche Seele

Thea Dorn, Richard Wagner

Die deutsche Seele

Männer wie wir
(1)

Maxim Leo, Jochen-Martin Gutsch

Männer wie wir

Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!
(2)

Julia Karnick

Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!

Der Held

Michael Klonovsky

Der Held

My Body

Emily Ratajkowski

My Body

Adams Apfel und Evas Erbe
(1)

Axel Meyer

Adams Apfel und Evas Erbe

Ein bisschen blutig

Anthony Bourdain

Ein bisschen blutig

Ende der Märchenstunde

Kathrin Hartmann

Ende der Märchenstunde

Achtung, ich komme!

Henriette Hell

Achtung, ich komme!

Vater Unser

Lydia Baumann, Lara Beer

Vater Unser

Hitlers willige Vollstrecker
(1)

Daniel Jonah Goldhagen

Hitlers willige Vollstrecker

Die Einwilligung
(4)

Vanessa Springora

Die Einwilligung

Der Wurm in unserem Herzen
(6)

Sheldon Solomon, Jeff Greenberg, Tom Pyszczynski

Der Wurm in unserem Herzen

FASHION - aufregend weiblich
(2)

Janie Bryant, Monica Corcoran Harel

FASHION - aufregend weiblich

Model-Ich

Eva Padberg

Model-Ich

Der Kaiser reist inkognito
(1)

Monika Czernin

Der Kaiser reist inkognito

Rezensionen

„How to be French“ Tipps für alle Lebensbereiche

Von: The S Signature

03.11.2016

Als erstes fällt auf, dass das Buch das Schubladendenken regelrecht anfeuert. Deshalb werden die eigenen Annahmen über den Stereotyp „Pariserin“ regelrecht untermauert. An manchen Stellen gleicht das Buch fast schon einer Satire. Nichtsdestotrotz ist die überspitze Darstellung unterhaltsam. An manchen Stellen überrascht das Buch sogar, denn manchmal agiert die Pariserin doch etwas anders als erwartet. Klischees werden in der Realität nur in Ausnahmefällen bestätigt. Dessen ungeachtet ist an einem Klischee zumindest etwas wahres dran, oder? Das Buch ist mit seinen 272 Seiten schnell in einem Rutsch gelesen. Wer mag, der kann sich auch immer mal wieder rein lesen. Ein Text ist meistens nicht länger als zwei bis drei Seiten. Für mich ist es eine humorvolle Lektüre für zwischendurch. Es ist ein Buch zum blättern und schmökern. Lohnt es sich das Buch zu kaufen? „Ja. Nein. Jein.“, würde die Pariserin sagen. Das Buch ist auf jeden Fall unterhaltsam.

Lesen Sie weiter

très chic

Von: Lesenlieben

25.08.2016

Nachdem ich zuvor das Buch Olivier Magny: Paris für Liebhaber gelesen habe, war ich sehr gespannt auf dieses, so bezeichnete, „Kultbuch“. Da es ja fast dasselbe Thema behandelt, war ich ziemlich neugierig, ob es Doppelungen gibt, ob die Bücher ähnlich aufgebaut sind und was eben dieses Buch zum „Kultbuch“ macht. Bereits als ich das Buch in der Hand hielt, war ich sehr angetan. Das Cover ist meiner Meinung nach wirklich edel und elegant, ich sage nur „just like a parisian“😉. Aber nicht nur das Cover ist très chic, das ganze Buch ist toll gelayoutet. Die einzelnen Fotos machen was her und drücken eben das Lebensgefühl einer Pariserin aus. Auch der Schreibstil und die vielen unterschiedlichen Arten der Aufmachung der einzelnen Kapitel haben mir gut gefallen. Manche Kapitel behandeln kurz und humorvoll ein bestimmtes Thema andere wiederum sachlich und als ausführlicher Fließtext. Wieder andere Kapitel sprechen den Leser direkt an uns sagen ihm, wie er sich als „Parisian“ zu benehmen hat und was eben eine echte Pariserin ausmacht. Wie auch schon bei dem Buch von Olivier Magny musste ich ziemlich oft schmunzeln und hab das Buch in einem Rutsch weggelesen, was aber auch keine große Kunst war, da es nur 272 Seiten hat. Es war ein Vergnügen das Buch zu lesen, allerdings muss ich sagen, das es nach den 272 Seiten auch gereicht hat. Zudem fand ich nicht jedes Kapitel gut. Mit dem Buch „Paris für Liebhaber“ hat „How to be a Parisian“ aber nicht viel gemeinsam. Dieses Buch richtet sich eher an Frauen und beschreibt eben auch vorwiegend den Lifestyle der Pariserinnen. Vor allem modebewuste Frauen werden dieses Buch lieben!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Anne Berest, geboren 1979, ist Theaterregisseurin. „Traurig bin ich schon lange nicht mehr“ ist ihr erster Roman. Er wurde von der französischen Kritik begeistert begrüßt und für den „Prix Goncourt Premier Roman“ nominiert.

Zur Autorin

Caroline de Maigret hat Literatur an der Sorbonne studiert und als Model in New York gearbeitet. 2006 kehrte sie nach Paris zurück und gründete ein Musiklabel. Seit 2012 ist sie Chanel-Markenbotschafterin und unterstützt im Rahmen der NGO CARE Projekte zur Frauenförderung.

Zur Autorin

Audrey Diwan studierte Journalismus und Politikwissenschaft und arbeitet seitdem als Drehbuchautorin. Aktuell führt sie Regie bei ihren ersten Spielfilm und ist außerdem Editor-at-large für das Magazin Stylist.

Zur Autorin

Sophie Mas ist in Paris geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Studium an zwei der Pariser Grandes Écoles gründete sie ihre eigene Filmproduktionsfirma und arbeitet nun in Los Angeles, New York und São Paulo.

Zur Autorin

Carolin Müller

Carolin Müller studierte Kommunikationswissenschaft, Literaturwissenschaft und Psychologie in München und Paris. Nach weiteren Stationen in Ho Chi Minh Stadt und London zog es sie wieder zurück in ihre Heimatstadt München, wo sie nun als literarische Übersetzerin mit Begeisterung Geschichten eine weitere Stimme verleiht.

Zur Übersetzerin

Videos

Weitere Bücher der Autoren