Herzblitze

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Plötzlich ist alles anders. Aber vielleicht ist genau das gut.

Felicitas wird vom Blitz getroffen. Wie durch ein Wunder bleibt sie unverletzt – doch sie hat das ganze letzte Jahr vergessen. Als sie versucht in ihr Leben zurückzukehren, erkennt sie es nicht wieder. Warum verhält sich ihr Ex-Mann so, als wäre alles wie früher? Wieso ist ihre Schwester so sonderbar distanziert? Wenn sie nur wüsste, was da in den vergangenen zwölf Monaten passiert ist! Felicitas macht sich auf die Suche nach der Wahrheit, die irgendwo in ihr schlummern muss. Dabei kommt sie nicht nur ihrem neuen Kollegen Sebastian näher als gedacht, sondern auch sich selbst.

Ein bezaubernder und anrührender Roman übers Loslassen und die Freiheit, die uns das Vertrauen ins Leben schenkt


Taschenbuch, Klappenbroschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-36064-8
Erschienen am  14. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wundervoll und Gefühlvoll

Von: Claudis Gedankenwelt

14.02.2021

Jeder hat im Leben schon einmal einen geliebten Menschen verloren. Feli arbeitet seit Jahren in der Trauerbegleitung und kümmert sich um die Beisetzungen und Wünsche der Verstorbenen und Hinterbliebenen. Ihr Chefin ist in der schweren Zeit nach diesem Blitzeinschlag für sie da und bietet Feli jede Hilfe an, die sie benötigt. Feli merkt recht schnell, dass etwas nicht stimmen kann. Denn Mark verhält sich nicht so als seien sie gerade frisch getrennt und ihre beste Freundin meldet sich gar nicht mehr. Auch ihre Schwester nimmt nur noch selten Kontakt zu ihr auf. Doch was ist geschehen in dem Jahr, das Feli fehlt? Ich war ab dem ersten Satz total von dem Buch gefesselt. Felicitas ist mir sofort ans Herz gewachsen. Denn wie schlimm muss es sein aufzuwachen und festzustellen, dass man nicht kürzlich seinen 45. Geburtstag gefeiert hat, sondern eigentlich den 46. Die älteste Tochter ist nun aus dem Örtchen ausgezogen und von Mark ist sie nun schon ein Jahr getrennt. Auch als sie nach Hause kommt lässt der Schreck nicht nach. Nicht nur, dass sie dürr wie ein Holstöckchen ist, sondern auch all ihre Kleider sind farblich sortiert und im Schrank aufgerollt. Kein Zeichen der Unordnung mehr im Haus und im Garten. Dazu kommt, dass Feli sich ihre Haare kurz geschnitten haben muss in diesem Jahr. Doch warum hat sie ihr Leben plötzlich total umgekrempelt. Sonst ist sie herzlich, leicht chaotisch und isst gerne mal was Süßes. Eigentlich liebt sie Kaffee und plötzlich hat sie keinen mehr im Haus. Ihre Verwirrung darüber ist grenzenlos. Und nun gilt es auf Spurensuche zu gehen was genau ihr an Erinnerungen fehlt. In einigen Situationen spürt sie seltsame Herzblitze und ein Kribbeln am Kopf…. Doch an was will sie dieses Gefühl bloß erinnern? Der Schreibstil von Kristina Valentin ist so wunderbar. Ich bin förmlich durch die Seiten von Herzblitze geflogen und habe mit Feli zusammen eine Achterbahnfahrt der Gefühle erleben dürfen. Jeden Schritt, den Feli zurück in ihr Leben geht hat mich mitgerissen und gefesselt. Sie ist so eine wunderbare Protagonistin, dass man sie am liebsten zur Freundin haben möchte. Mich hat das Buch tief bewegt. Nicht nur was die Selbstfindung betrifft, sondern auch die Dinge die nach dem Tod auf die Angehörigen zukommen und wie die Menschen sich ihren Abschied von der Welt wünschen. Man kann sehr tief hinter die Kulissen eines Bestattungsinstituts schauen und Kristina Valentin hat es geschafft diesen Ort als Ort der Ruhe und der Trauer so darzustellen, dass man über sich selbst und das Leben nachdenkt, aber ein wenig die Furcht davor verliert. Die Menschlichkeit und das Mitgefühl haben mich tief berührt. An einigen Stellen musste ich allerdings auch laut lachen, weil ich einige Bilder absolut klar vor mir gesehen habe. Gerade eine gewisse Szene mit einem automatischen Saugroboter ließ mich recht vergnügt zurück. Im Laufe der Handlung fragte ich mich auch immer wieder ob Feli ihre Erinnerungen wiederfindet oder ob sie diese überhaupt am Ende noch benötigt. Das Ende des Buches hat mir gut gefallen und mich mit einem Gefühl des inneren Friedens zurückgelassen. Fazit: Ich liebe Felicitas und ihre Geschichte. Sie hat mich zum Lachen, zum Weinen und zum mitfiebern gebracht. Herzblitze ist in absolutes Wohlfühlbuch, das ich euch nur empfehlen kann. Lasst euch mitnehmen auf Felis Reise zu sich selbst und ich bin sicher jeder wird auch etwas finden für sich selbst in diesem Buch. Es erwarten euch viele tolle Lesestunden!

Lesen Sie weiter

Verspricht mehr, als es kann

Von: P. Lukas

10.02.2021

Die Vorfreude auf das Buch war riesig! Die Inhaltsangabe war total vielversprechend und man freute sich auf eine tiefgehende, emotionale Geschichte. Leider fand ich den Schreibstil ziemlich anstrengend und er machte es mir schwer, wirklich in die Geschichte einzutauchen. Ansich eine nette Sache, aber leider nicht so gut, wie ich es vorher erhofft hatte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kristina Valentin lebt und arbeitet in Norddeutschland. Sie schreibt in jeder freien Minute, weil sie sich ständig neue Geschichten ausdenkt. Humorvoll und warmherzig erzählt sie von den Tücken des Alltags, der uns gelegentlich unerwartet aus dem Ruder läuft, von der Liebe und von Männern, die dazu neigen, das Leben ihrer selbstbewussten Heldinnen auf den Kopf zu stellen. Außerdem liebt sie Kaffee, ihren Garten und den leicht verrückten Terrier, mit dem sie sich das Büro teilt. Sie veröffentlicht auch unter den Namen Kristina Steffan und Kristina Günak.

kristina-valentin.de

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin