Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Dr. Pops musikalische Sprechstunde

Warum Musik uns attraktiver macht, Konzertbesucher länger leben und Ohrwürmer besser sind als ihr Ruf

(8)
TaschenbuchNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wussten Sie, dass Singen unter der Dusche das Selbstbewusstsein stärkt? Oder dass Musik mehr zur Attraktivität beiträgt als Sport? Wer Konzerte regelmäßig besucht, lebt außerdem länger. Dr. Pop, der »Arzt fürs Musikalische«, trägt diese faszinierenden Fakten zusammen. Als Musik-Comedian und promovierter Musikwissenschaftler therapiert er auf der Bühne, im Radio und im TV. Dr. Pop weiß, mit welchen Liedern sich eine Party, eine Beziehung oder ein Leben retten lassen. Anhand spannender und zum Teil witzig-schräger Studien zeigt er, wie man jeden Bereich des Lebens mit Musik optimieren kann. Ein Buch für alle, die Musik lieben oder noch damit anfangen wollen.



»Der Justin Bieber (nur optisch) unter allen Wissenschaftlern ist eine wandelnde Enzyklopädie: Auf eine unnachahmlich pointierte Weise führt er uns Leser von Beethoven zu Britney, einmal durch die ganze Menschheitsgeschichte, vorbei an Flora und Fauna, direkt ins allerunterhaltsamste Schlaubergerwissen, mit dem ich nicht nur gesünder und glücklicher werde, sondern auch noch bei meinen Enkeln in spe punkten kann. Ein unglaublich nützliches Buch.«
Anja Caspary

»Ich verlange, dass dieses Buch allen Bildungs-, Kultus- und Gesundheitsministerien vorgelegt wird. Es gibt Musik wieder den Stellenwert, den sie verdient. Das Buch ist mutig und sehr witzig geschrieben. Man lernt, dass Musik schlau macht. Ich bin übrigens Musiker.«
Max Mutzke


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 16 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-60578-7
Erschienen am  12. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Die Wirkung von Musik

Von: Jana

27.07.2021

Markus Henrik war mir schon vorher dem Buch ein Begriff und der Grund, warum mich dieses Buch so angesprochen hat. Als Musikliebhaberin habe ich mich sofort von dem Titel "Dr. Pops musikalische Sprechstunde" angesprochen gefühlt. Obwohl ich gerne Musik höre, habe ich von den Dingen hinter der Musik wenig Ahnung. Deshalb ist dieses Buch perfekt. Es bietet sowohl für Laien, als auch für Kenner einen tollen Überblick und vermittelt auf humorvolle, kurzweilige Weise viele Informationen. Die Aufteilung ist genau richtig für ein Sachbuch. Die Kapitel wurden kurz gehalten und bieten in ihren übersichtlichen Texten viele Informationen. Durch das detaillierte Inhaltsverzeichnis kann man zu Kapiteln springen, die einen besonders interessieren. Ich würde allerdings empfehlen, dass Buch von vorne bis hinten zu lesen. Es lohnt sich sehr und bietet zudem eine tolle Unterhaltung!

Lesen Sie weiter

Ich hatte schon schlimmere Sprechstunden

Von: Bzbe1982

25.07.2021

Als großer Liebhaber musikalischer Klänge vielfältiger Art bin ich natürlich sofort auf ein Buch aufmerksam geworden, das schon auf dem Cover verspricht, Musik mache attraktiver und Konzertbesuche wirkten lebensverlängernd. Dabei sollte man sich von der etwas kitschig wirkenden Gestaltung des Covers und Buchrückens nicht abschrecken lassen, denn der Inhalt ist durchaus sehr fundiert und basiert in großen Teilen auf wissenschaftlichen Studien. Diese sind aber so aufbereitet, dass man keinerlei Vorwissen benötigt und es ist auch ganz locker und teils humorvoll beschrieben, also keine Sorge, dass es sich um schwergängige Lektüre handeln könnte. Behandelt werden eine große Bandbreite an Genres und Epochen der Musik, wobei natürlich nicht alle gleich gut dabei wegkommen, ein Umstand, der mir persönlich sehr entgegenkommt, habe ich mit dem Autor doch die gleichen „musikalischen“ Feinde gemein (Hörer*innen von Gangsta Rap und Schlager sollten zumindest eine gewisse Kritikfähigkeit mitbringen, um dennoch Spaß beim Lesen zu haben). Ich richte hiermit eine Kaufempfehlung an all diejenigen, deren Leben von Musik durchsetzt ist, denen Musik etwas bedeutet und auch an die, die an Musik insgesamt interessiert sind und bereit sind, sich etwas von dem zu lösen, was der Lieblingsradiosender oder die Lieblingsplaylist bietet.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Pop

Dr. Pop ist "Arzt fürs Musikalische". Studiert hat er an den vier großen Popmusikmetropolen: Manchester, Liverpool, Paderborn und Detmold. Er promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin und vermittelt nun im Radio, TV und auf der Live-Bühne faszinierende Musikfakten. Die Jury des Grimme-Instituts nominierte ihn beim Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Comedy".

Zur Autor*innenseite