Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wiglaf Droste

Die Würde des Menschen ist ein Konjunktiv

Neue Sprachglossen

Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Böse, scharf, brillant.

Mit Schwung, Grazie und Eleganz seziert Wiglaf Droste die sprachlichen Entgleisungen der Deutschen, den Neusprech aus „Nachhaltigkeit“ und „Transparenz“, in dem „Teamplayer“ und „Goods Flow Mitarbeiter“ gefragt sind, „Apps zum Entdecken von Apps“ aufwendig „kuratiert“ werden und den das Lied eines halbalphabetischen Sängers quasi „im Paket“ zusammenfasst: „Wenn Worte meine Sprache wären“. Dabei begnügt Droste sich nicht damit, all jene dingfest zu machen, die der Sprache Gewalt antun. Er nimmt die Sprache an die Hand und geht mit ihr spielen.


Originaltitel: Die Würde des Menschen ist ein Konjunktiv
Originalverlag: Edition Tiamat, Berlin 2013
Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-15846-1
Erschienen am  16. March 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Würde des Menschen ist ein Konjunktiv"

Wir duschen am liebsten nackt
(2)

Joab Nist

Wir duschen am liebsten nackt

Bauchchirurg schneidet hervorragend ab
(4)

Ralf Heimann, Jörg Homering-Elsner

Bauchchirurg schneidet hervorragend ab

Der Angler hatte einen Köter ins Wasser geworfen, aber niemand biss an
(1)

Bernd Brucker

Der Angler hatte einen Köter ins Wasser geworfen, aber niemand biss an

Jesus total
(5)

Walter Moers

Jesus total

Erzähl mir nix
(4)

Nadja Hermann

Erzähl mir nix

Farm der Tiere

George Orwell

Farm der Tiere

Beim Dehnen singe ich Balladen

Jürgen von der Lippe

Beim Dehnen singe ich Balladen

Zum Geburtstag
(3)

Katja Berlin, Peter Grünlich

Zum Geburtstag

Die Scheibenwelt von A - Z

Terry Pratchett, Stephen Briggs

Die Scheibenwelt von A - Z

Ausgebucht

Dieter Hildebrandt

Ausgebucht

Der Zauberhut

Terry Pratchett

Der Zauberhut

Gevatter Tod

Terry Pratchett

Gevatter Tod

Morgengrauen

Selahattin Demirtaş

Morgengrauen

Das Kind, das nicht fragte
(2)

Hanns-Josef Ortheil

Das Kind, das nicht fragte

Die Wurzel alles Guten
(2)

Miika Nousiainen

Die Wurzel alles Guten

Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte
(1)

Noel Hardy

Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte

Farm der Tiere
(1)

George Orwell

Farm der Tiere

Leg los, alter Sack!

Kester Schlenz

Leg los, alter Sack!

Der große Witze-Brüller

Hanns G. Laechter

Der große Witze-Brüller

Dr. Pops musikalische Sprechstunde

Dr. Pop

Dr. Pops musikalische Sprechstunde

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Wiglaf Droste

Wiglaf Droste (1961–2019), in Herford/ Westfalen geboren, lebte unterwegs oder in Berlin. Gemeinsam mit Meisterkoch Vincent Klink gab er seit 1999 die kulinarische Vierteljahreszeitschrift »Häuptling Eigener Herd« heraus. 2003 wurde er für sein »vitales Dissidententum« und seine »Verbindung aus grobem Ton und feinem Stil« mit dem Ben-Witter-Preis ausgezeichnet. 2005 erhielt er den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis.

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors