Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Kate Morton

Der verborgene Garten

Roman

(4)
Der verborgene Garten
TaschenbuchDEMNÄCHST
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier vorbestellen

Als die junge Australierin Cassandra von ihrer Großmutter ein kleines Cottage an der Küste Cornwalls erbt, ahnt sie nichts von dem unheilvollen Versprechen, das zwei Freundinnen ein Jahrhundert zuvor an jenem Ort einlösten. Auf den Spuren der Vergangenheit entdeckt Cassandra ein Geheimnis, das seinen Anfang in den Gärten von Blackhurst Manor nahm und seit Generationen das Schicksal ihrer Familie bestimmt.


Originaltitel: The Forgotten Garden
Originalverlag: Allen & Unwin
Taschenbuch, Broschur, ca. 640 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42853-9
Erscheint am 14. June 2023

Rezensionen

Ein traumhafter Garten

Von: Tanja aus Feucht

23.01.2019

Kate Morton „Der verborgene Garten“ *5 Sterne* Als Nell 21 Jahre wird, erfährt sie von ihrem Vater, dass sie adoptiert sei. Im Alter von 4 Jahren hatte Hamish sie am Hafen von Maryborough mutterseelenallein entdeckt. Niemand kannte das Kind und es tauchte auch niemand auf, der nach ihr suchte. Von dem Tag an fühlt sie sich fremd unter den Geschwistern und ist nicht mehr sie selbst. Sie löst die Verlobung mit Danny und kapselt sich ab. Erst Jahre später, als ihre Pflegeeltern tot sind, macht sich Nell auf eine Reise in die Vergangenheit. Der einzige Anhaltspunkt, den sie hat, ist ein weißer Koffer mit einem Märchenbuch von einer Eliza Makepeace. Nell reist nach Cornwall, denn dort scheinen die Wurzeln ihrer Kindheit zu liegen. Was sie dort findet, entspricht gar nicht ihren Erwartungen, es tauchen Erinnerungen auf, die sie mehr verwirren, anstatt die vielen Fragen zu beantworten, die ihr im Kopf herum spuken. Es kommt eine Wahrheit ans Licht, die sich über Jahre in der Familie Mountrachet eingegraben hat. Eine Wahrheit, die seit langem das Schicksal dieser Familie bestimmt. Auf Blackhurst Manor nahm ein dunkles Geheimnis seinen Weg, welches eine tiefe Freundschaft zweier Freundinnen zerstörte. Dieses Geheimnis muss unter allen Umständen verschwiegen bleiben, es darf niemals an die Öffentlichkeit gelangen. Viel später, reist Cassandra nach Cornwall, ihre Großmutter hat ihr ein Cottage vererbt. Sie verfolgt die Spuren weiter, die Nell nicht gänzlich aufklären konnte. Cassandra schafft es schließlich, hinter das Geheimnis von Blackhurst Manor zu blicken und erfährt letzten Endes die komplette Wahrheit, über die Kindheit von Nell und ihrer Vergangenheit. Das Buch ist aufgegliedert in verschiedene Jahresabschnitte. Die Kapitel wechseln sich zwischen 1900 und 2005 ab. Es liest sich flüssig und man verliert durch die Überschriften nicht den Überblick. Kate Morton hat einen mitreißenden Roman geschrieben, voller Liebe, Romantik, Hass und Spannung. Es ist eine Familiensaga, welches den Leser gebannt fest hält bis zur letzten Seite.

Lesen Sie weiter

Spannend, gefühlvoll, bildreich

Von: Annette Traks

23.09.2015

1913 im australischen Maryborough: Hafenmeister Hamish Andrews, dessen Ehe zu seinem und zum Leidwesen seiner Frau Lil bislang kinderlos geblieben ist, bringt eines Tages ein kleines Mädchen mit nach Hause. Es ist ohne Begleitung mit einem Schiff aus England gekommen und am Zielhafen von niemandem erwartet worden. Die Kleine nennt nicht ihren Namen und der Inhalt eines Köfferchens - u.a. ein Märchenbuch der Autorin Eliza Makepeace - gibt auch keinen Aufschluss über die Identität der Vierjährigen. So taufen Hamish und Lil sie Nell und geben ihr ein neues, liebevolles Zuhause. Erst 17 Jahre später, an ihrem 21. Geburtstag, erfährt Nell von Hamish (seine Frau ist vor kurzem gestorben), dass sie einst an Kindes statt angenommen wurde. Für die junge Frau bricht eine Welt zusammen und sie zieht sich zurück. Später heiratet sie und bekommt Tochter Lesley, zu der sie aber immer ein zwiespältiges Verhältnis hat. Lesley ist als Erwachsene sehr unstet, Tochter Cassandra - Nells Enkelin - ihr eher lästig. Mit 8 Jahren gibt sie das Mädchen bei der Großmutter ab, wo es fortan aufwächst. Nach Nells Tod im Jahr 2005 erbt Cassandra den gesamten Besitz der Großmutter - unter anderem auch ein Haus in Cornwall, von dem niemand etwas wusste. Cassandra reist dorthin, taucht tief in die Vergangenheit ein und deckt nach und nach eine grandiose Familiengeschichte auf - ihre Familiengeschichte! -, die bis ans Ende des 19. Jahrhunderts zurückreicht. Resümee: Die im Roman erzählte Geschichte erstreckt sich über mehrere Generationen; sie wird in alternierenden Handlungssträngen erzählt. Die Zeitebenen umfassen dabei im Wesentlichen • die Jahre 1913/14 im australischen Maryborough, als die 4-jährige Nell mit dem Schiff in Australien ankommt und von Hamish und Lil Andrews wie ein eigenes Kind aufgenommen wird, • die Jahre 1975/76 in Brisbane mit Nell, Cassandra und deren Mutter Lesley als Protagonisten, • das Jahr 2005, beginnend mit dem Tod Nells ins Brisbane; im gleichen Jahr macht sich ihre Enkelin Cassandra auf die Reise nach Cornwall. Eingefügt sind auch Episoden aus anderen Jahren. In den letzten beiden Dritteln sind dies vor allem Rückblenden an den Anfang des 20. Jahrhunderts, die die Familiengeschichte schildern, wie Cassandra sie im Rahmen ihrer Recherchen in Cornwall nach und nach aufdeckt. Angereichert wird alles noch durch Märchen der Autorin Eliza Makepeace, die gleichzeitig in der Familiengeschichte eine tragende Rolle einnimmt. Es wird sicher deutlich, dass die Handlung sehr komplex und verschlungen ist. Durch den häufigen Wechsel der Zeitebenen und Erzählperspektiven fügen sich die einzelnen Episoden wie Puzzle-Teilchen nach und nach aneinander, mal von der einen, mal von der anderen Seite. Auf diese Weise ist zum Schluss schließlich das Geheimnis um Cassandras Großmutter Nell gelöst und eine komplette Familiengeschichte liegt vor einem. Diese Technik lässt ein spannendes, mitreißendes Werk entstehen, bei dessen Lektüre der Leser in eine geheimnisvolle Geschichte eintauchen kann. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten, wird gelegentlich dadurch gesteigert, dass die Autorin falsche Fährten legt. In dieser Komplexität kann jedoch auch ein Problem liegen: Nach einer Lesepause kommt man nur sehr schwer wieder ins Geschehen hinein. Die Sprache ist sehr bildhaft, manchmal geradezu märchenhaft, Situationen und Personen werden (liebevoll) detailliert beschrieben. Fazit: ein spannender, gefühlvoller und sehr bildreicher Roman. Man muss sich allerdings auf ihn in seiner ganzen Länge (640 Seiten) einlassen können; er ist nichts für "eben mal zwischendurch".

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Kate Morton wuchs im australischen Queensland auf und studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane erscheinen weltweit in 34 Sprachen und 42 Ländern und eroberten ein Millionenpublikum. Alle Romane sind SPIEGEL-Bestseller. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Australien und England.

Zur Autorin

Links

Weitere Bücher der Autorin