Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Michel Bergmann

Der Rabbi und der Kommissar: Du sollst nicht morden

Kriminalroman

TaschenbuchNEU
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Henry Silberbaum ist kein Rabbi, wie er im Buche steht. Er liebt Kriminalromane, Polohemden, seine Espressomaschine und sein Rennrad. Aber auch seine Schüler und die Bewohner des Jüdischen Seniorenstifts in Frankfurt liegen ihm am Herzen. Als eine alte Dame überraschend stirbt, ist sich der Rabbi sicher: Das war Mord! Doch keiner glaubt ihm. Kann er den brummigen Kommissar Berking davon überzeugen, der ihn kürzlich verhaftet hat? Henry riskiert seinen Job, um die Wahheit zu finden. Und plötzlich befinden sich der Rabbi und der Kommissar mitten in einem lebensgefährlichen Mordkomplott.

»Ich bin begeistert.«

Wladimir Kaminer (03. February 2021)

ORIGINALAUSGABE
Originaltitel: DER RABBI UND DER KOMMISSAR #1
Taschenbuch, Klappenbroschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-44129-3
Erschienen am  11. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Frankfurt, Deutschland

Rezensionen

Absolut lesenswert

Von: Amy

09.11.2021

Der Rabbi und der Kommissar war wahrlich eine Lesefreude. Ich kann das Buch absolut jedem empfehlen. Es ist leicht geschrieben, spannend und witzig. Das Geschehen spielt in Frankfurt am Main. Der Rabbi Henry Silberbaum betreut die jüdische Gemeinde Frankfurts. Eines Tages wird er zum Haus von Frau Axelrath gerufen als diese plötzlich verstarb. Am vermeintlichen Tatort fallen dem Rabbi einige Ungereimtheiten auf und so macht er sich dran, dem auf den Grund zu gehen. Der Rabbi versucht zu klären, ob es sich womöglich um einen Mord handelt oder doch nur um einen tragischen Verlust. Dabei stehen ihm die Tochter der Verstorbenen, Frau Fajner, der interessante Anwalt Reichenberger, der grummelige Polizist Berking und der Arzt Perlmann zur Seite. Vor allem mit der Hilfe des Polizisten Berking spielt der Rabbi Detektiv und versucht den Fall zu lösen. Der Rabbi besticht durch seinen scharfsinnigen Geist, spitzfindige Zunge und Charisma. Ein toller Charakter, der Lust auf eine ganze Krimireihe macht. Während des Lesens erhält man zudem einen tollen Einblick in die jüdische Gemeinde, den Umgang mit- und untereinander. Die jiddischen Wörter werden auf den letzten Seiten übersetzt, so dass man während des Lesens ein noch besseres Verständnis für das Tägliche und die Kommunikation der jüdischen Gemeinschaft erhält. Und deren Wortwitz. Empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Rabbi oder Komissar, oder beides?!

Von: Tina

08.11.2021

Ein Rabbi, der schon einmal mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist und sich so gar nicht wie ein Rabbi verhält. Oder zumindest wie ich mir vorstelle wie sich ein Rabbi verhalten sollte oder wie er sein sollte. Aber bestimmt nicht mit Rennrad und Krimi lesend. Aber vielleicht macht gerade das Rabbi Silberbaum aus. Zumindest begibt er sich in große Gefahr als er den Tod einer alten Frau zum Mord macht und diesen mit Hilfe von Komissar Berking, der ihn schon einmal verhaftet hat lösen will. Ich musste schon ab und an schmunzeln. Lesenswert auf alle Fälle man erfährt auch einiges über die jüdische Kultur

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Michel Bergmann, geboren in Basel, Kinderjahre in Paris, Jugendjahre in Frankfurt am Main. Nach Studium und Job bei der »Frankfurter Rundschau« beim Film gelandet. Zuerst Producer, dann Regisseur, zuletzt als Drehbuchautor u.a. »Hallo, Onkel Doc!« »Otto – Der Katastrofenfilm«. Seit 2010 auch Romanautor: u.a. »Die Teilacher«, »Herr Klee und Herr Feld«, »Weinhebers Koffer«. »Der Rabbi und der Kommissar« ist sein erster Kriminalroman.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Es ist ein sehr unterhaltsames, spannendes Buch mit vielen witzigen Dialogen [...].«

Almut Engelien, NDR Info ,Schabat Schalom' (25. October 2021)

»Eine neue Farbe in der Krimilandschaft! Wer Harry Kemelmans legendäre Krimireihe mit Rabbi David Small so schätzt wie ich, der wird wie ich auch von Michel Bergmanns Krimi „Der Rabbi und der Kommissar“ begeistert sein. Denn auch er nimmt uns an die Hand und führt uns mit einer elegant gesponnenen Krimigeschichte und exakt gezeichneten Figuren und mit feinem Humor liebevoll in das uns leider viel zu wenig bekannte Milieu einer jüdischen Gemeinde, der in Frankfurt. Das darf kein Krimifan versäumen!«

Fred Breinersdorfer (10. November 2021)