Der Glanz einer Sternennacht

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Schloss in Irland, ein rauschendes Fest und drei Schwestern, die nach den Sternen greifen …

Lorne Castle – majestätisch thront das Anwesen über der rauen Westküste Irlands, seit Generationen ist es in Familienbesitz. Doch damit soll jetzt Schluss sein, denn Sir Declan Lorne hat es ausgerechnet seiner jüngsten Tochter Willow vermacht, die es schnellstmöglich verkaufen will. Die älteren Töchter Ottie und Pip sind entsetzt. Einst standen die Schwestern einander sehr nahe, doch nun trennen sie zahlreiche Geheimnisse. Als der attraktive neue Schlossherr Connor Shaye zu einem rauschenden Weihnachtsfest lädt, treffen sie sich ein letztes Mal in Lorne Castle. Eine denkwürdige Nacht, in der sich nicht nur die drei Schwestern näherkommen …

Der neue Weihnachtsroman von Bestsellerautorin Karen Swan – die perfekte Lektüre zum Fest der Liebe.

»Karen Swan schreibt die bezauberndsten Weihnachtsromane.« The Visitor

»Herrlich glamourös und unwiderstehlich romantisch.« Hello!

»Romantisch und voller Emotionen.«

Wochenblatt Lichtenfels (19. Dezember 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Gertrud Wittich
Originaltitel: The Christmas Party
Originalverlag: Pan Macmillan
Taschenbuch, Klappenbroschur, 576 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49086-8
Erschienen am  21. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Nicht nur für kalte Winterabende geeignet

Von: Jackie O.

24.01.2021

Wer Wohlfühlromane mit einer gemütlichen Atmosphäre zu schätzen weiß, der wird sicherlich auch die herrlichen Romane von Karen Swan kennen. Ich liebe es mich im Winter mit einem ihrer Bücher auf die Couch zu kuscheln und in ihre Welt einzutauchen. In DER GLANZ EINER STERNENNACHT entführt uns die Autorin auf ein majestätisches Anwesen, im winterlichen Irland. Lange ist Lorn Castle im Familienbesitz, als jedoch Sir Declan ganz unverhofft stirbt und Willow das prächtige Anwesen erbt und verwalten soll, will sie es aber lieber heute als morgen verkaufen. Nicht nur da die alte Burg hoch verschuldet ist, sondern bei Willow, die sich ihr Leben eigentlich in Dublin eingerichtet hat auch alte Wunden aufgerissen werden. Allerdings hat sie nicht mit dem Widerstand ihrer beiden Schwestern Ottie & Pip gerechnet, die nicht fassen können, das ihre jüngere Schwester das Familienanwesen loswerden will... Für mich ist Karen Swans Geschichte eine schöne Abwechslung gewesen. Nicht nur da keines ihrer Bücher dem anderen gleicht. Die winterliche Atmosphäre als auch das wunderbare Irland Setting habe ich wirklich sehr gemocht. Das Thema Familie steht hier im Vordergrund. Die drei drei Schwestern könnten wirklich nicht unterschiedlicher sein, umso schöner, das hier jede von ihnen ihre eigene kleine Geschichte bekommen hat. Besonders da sie sich auf Grund von Geheimnissen auseinandergelebt haben. Doch im Verlauf der Handlung wieder annähern und am Ende glücklicherweise wieder zusammenfinden. Diese Entwicklung gefiel mir richtig gut und es hat Spaß gemacht, ihnen dabei über die Schulter zu schauen. Natürlich fehlt es der Geschichte auch nicht an Romantik. Das was war für mich schlussendlich die Kirsche auf der Torte. Fazit: Erneut hat die Autorin einen wunderbaren Roman geschrieben, der von seiner winterlichen Atmosphäre lebt. Ich hatte ein paar herrliche Lesestunden und empfehle das Buch wirklich gerne weiter... happy reading! 4/5 ****

Lesen Sie weiter

Weihnachtsgeschichte mit vielen Geheimnissen

Von: Marion von Buchlieblinge

07.01.2021

Meine Meinung: Ein schönes winterliches Buchcover Das Buchcover von „Der Glanz einer Sternennacht“ gefällt mir sehr, denn es verspricht einen tollen Weihnachtsroman, den ich auf jeden Fall auch bekommen habe. Der Schreibstil von Karen Swan ist wunderbar flüssig und leicht zu lesen. Ich war sofort mitten in der Geschichte des Buches und voller Vorfreude auf alles, was mich erwarten wird. Die Erzählperspektive des Buches wechselt immer wieder zwischen den drei Schwestern Willow, Pip und Ottie, so dass ich wundervolle Einblicke in die drei sehr unterschiedlichen Charaktere bekommen habe und oft wirklich das Gefühl hatte, mitten unter ihnen zu sein. Auch die Beschreibungen des alten und doch relativ heruntergekommenen Schlosses waren einfach großartig. Die Autorin schafft es perfekt, mir dieses alte Gemäuer sehr bildlich vor Augen zu führen und mich darin wandeln zu lassen. Aber nicht nur das Schloss konnte ich mir perfekt vorstellen, auch die Umgebung, wie z.B. der Strand, der Campingplatz oder die Pferdeställe hatte ich ganz klar vor Augen. Drei unglaublich tolle Protagonistinnen habe ich in diesem Buch kennen gelernt. Da ist zum einen Willow, die jüngste der drei Schwestern, die sich schon vor ein paar Jahren von ihrer Familie abgenabelt hat und nach Dublin gezogen ist. Dort genießt sie nun das Großstadtleben und vermisst nichts. Die Umstellung ist natürlich groß als sie wieder in ihre alte Heimat zurückkehrt. Willow habe ich von Beginn an gemocht, denn sie ist einfach wunderbar direkt und liebenswert. Sofort wird klar, dass sie ihr Zuhause nicht einfach nur so verlassen hat und natürlich war ich sehr gespannt, ob ich herausfinden würde, was damals vorgefallen ist. Auch Pip, die mittlere Schwester des Geschwistertrios mochte ich sofort. Sie ist sehr burschikos, impulsiv und gibt sich gerne stark und unverletzlich. Sie sorgt mit Sicherheit für die meisten Spannungsmomente in diesem Buch, hat mich aber mit ihren Sprüchen und ihrer unvergleichlichen Art auch des Öfteren wirklich laut auflachen lassen. Und dann ist da noch Ottie, die älteste der drei Schwestern, die natürlich die Vernünftigste von allen ist. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mit ihr erst mal warm werden musste. Dann habe ich sie aber genauso sehr gemocht wie ihre beiden Schwestern. Aber nicht nur die drei Schwestern konnten mich sehr begeistern. Karen Swan hat viele Charaktere geschaffen, die mich einfach wunderbar unterhalten haben. Ganz vorne mit dabei der gutmütige Taigh, der so einiges einstecken muss und der oft mein vollstes Mitleid hatte. Aber auch Ben, Connor oder Joe haben es mir sehr angetan. Voller Überraschungen war für mich dieses Buch. Dachte ich mir zu Beginn noch, dass es eine niedliche Weihnachtsgeschichte enthält, die ein wenig vorhersehbar, aber voller Liebe erzählt ist, musste ich mit Fortschreiten der Lektüre feststellen, dass das Buch noch so viel mehr enthält. Jeder der Protagonisten scheint ein Geheimnis zu haben und natürlich wollte ich die lüften. Und auch, wenn vieles vorhersehbar war, hat es dennoch so viel Spaß gemacht, die drei Schwestern zu begleiten und mehr zu erfahren. Am Ende ist es mir wirklich schwer gefallen, mich von ihnen zu trennen, denn zu schön war die Zeit mit diesen drei Persönlichkeiten. Mein Fazit: „Der Glanz einer Sternennacht“ von Karen Swan ist eine wunderschön erzählte Weihnachtsgeschichte, die mich wirklich verzaubert hat. Sehr liebenswerte und komplett unterschiedliche Protagonisten, eine traumhafte Kulisse und das ein oder andere Schicksal haben mir ganz besondere Lesestunden bereitet.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Herrlich glamourös und unwiderstehlich romantisch.«

Hello!

»Romantisch und voller Emotionen, und doch mit einer Prise Humor – so lässt sich der neue Weihnachtsroman von Bestsellerautorin Karen Swan am besten beschreiben.«

Franken aktuell (19. Dezember 2020)

»Karen Swan schreibt mitreißende Romane voller Geheimnisse und romantischer Verwicklungen.«

Woman & Home

»Ein berührender Liebes-Roman.«

Schöner Monat (20. November 2020)