Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine der großen Liebesgeschichten unserer Zeit, die schon Hunderttausende Leserinnen begeisterte und stetig neue Leser findet: Die Suche nach ihrem vermissten Vater führt Julia Win von New York nach Kalaw, einem malerischen, in den Bergen Burmas versteckten Dorf. Ein vierzig Jahre alter Liebesbrief ihres Vaters an eine unbekannte Frau hat sie an diesen magischen Ort geführt. Hier findet sie nicht nur einen Bruder, von dem sie nichts wusste, sondern stößt auch auf ein Familiengeheimnis, das ihr Leben für immer verändert.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Das Herzenhören
Originalverlag: Blessing
Taschenbuch, Klappenbroschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 2 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-41001-5
Erschienen am  27. August 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Das Herzenhören

Von: _Books.are.home_

11.01.2021

Das Herzenhören von Jan Philipp Sendker ist eine märchenhafte Geschichte ohne kitschig zu sein. Es geht um den Protagonisten Tin Win der im jungen Alter erst seine Eltern und später sein Augenlicht verliert, aufgrund dessen entwickelt er ein besonderes Gehör. Er kann Herzen schlagen hören, sie sagen ihm mehr über einen Menschen als alles andere. Dann ist da noch die Protagonistin Mi Mi, die nicht richtig laufen kann, weil sie verkrüppelte Füße hat und deshalb kriechen muss. Eine Liebesgeschichte der beiden, indem sie gegenseitig das ersetzen woran der andere gehandicapt ist. Ihr besonderes Verhältnis wird gebrochen, als Tin Win das ländliche Gegend (in Burma) verlassen soll. Diese Geschichte wird von einem alten Mann erzählt, den Julia auf der Suche nach ihrem Vater trifft. Ihr Vater ist vor 35 Jahren verschwunden und dieser alter Mann scheint ihn zu kennen. Ob die Mi Mi und Tin Win sich wieder finden und was die beiden ohne den anderen erleben, könnt ihr im Buch nachlesen. Ist wirklich ein super schönes gefühlvolles Buch, das einem zeigt was im Leben wirklich zählt und dass man alles so akzeptieren soll, wie es ist. Das Buch regt zum Nachdenken an und man wird automatisch dankbar, für alles was man hat und, noch wichtiger, was man NICHT hat. Auch euer Herz wird das Buch sicher berühren ❤

Lesen Sie weiter

Das Herzenshören - kompakte Rezension

Von: PUKI

30.08.2019

Die vollkommenste Liebe der zeitgenössischen Literatur, die ich gelesen habe. Sprachlich sehr überzeugend umgesetzt. Das Birma der Vorkriegszeit ist absolut authentisch dargestellt, wodurch der Leser in eine weit entfernte Welt reisen darf, fremde Orte kennenlernt und fremdartige wie auch bekannte Situationen, begleitet von Menschen, die in ihrer Gefühlsreinheit strahlen – Freundschaft, Liebe, Geiz, Egoismus.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jan-Philipp Sendker, geboren in Hamburg, war viele Jahre Amerika- und Asienkorrespondent des Stern. Nach einem weiteren Amerika-Aufenthalt kehrte er nach Deutschland zurück. Er lebt mit seiner Familie in Potsdam. Bei Blessing erschien 2000 seine eindringliche Porträtsammlung Risse in der Großen Mauer. Nach dem Roman-Bestseller Das Herzenhören (2002) folgten Das Flüstern der Schatten (2007), Drachenspiele (2009), Herzenstimmen (2012), Am anderen Ende der Nacht (2016), Das Geheimnis des alten Mönches (2017) und Das Gedächtnis des Herzens (2019). Seine Romane sind in mehr als 35 Sprachen übersetzt. Mit weltweit über 3 Millionen verkauften Büchern ist er einer der aktuell erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren.

www.jpsendker.de

Zur Autor*innenseite

Videos