Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jennifer L. Armentrout

Dämonentochter - Verbotener Kuss

Romantasy

Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwischen Göttern und Sterblichen gibt es die Eine, die kämpfen wird

Alex‘ Mutter wurde von Dämonen verwandelt und macht nun Jagd auf Menschen. Einzig Alex kann sie aufhalten. Doch sie ist noch keine voll ausgebildete Dämonenjägerin. Als Alex‘ Mutter einen Freund ihrer Tochter entführt, bleibt Alex keine Wahl. Sie zieht in einen Kampf auf Leben und Tod, und stellt sich allein ihrer größten Angst ...

Jennifer Armentrouts »Dämonentochter«-Reihe ist intensiv, dramatisch und voller Leidenschaft. Mörderische und mystische Romantasy für alle Fans von überzeugenden und fesselden Charakteren, einer faszinierenden Welt und Nervenkitzel pur!

Alle Bände der »Dämonentochter«-Reihe:
Verbotener Kuss (Band 1)
Verlockende Angst (Band 2)
Verführerische Nähe (Band 3)
Verwunschene Liebe (Band 4)
Verzaubertes Schicksal (Band 5)

"Die starke Protagonistin, ein gewohnt angenehmer Schreibstil und gute Wendungen, gepaart mit verbotenen Gefühlen konnten mich gut unterhalten."


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Barbara Röhl
Originaltitel: A Covenant Novel #1 - Half Blood
Originalverlag: Spencer Hill Press
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-570-38043-7
Erschienen am  10. March 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Dämonentochter-Reihe

Ähnliche Titel wie "Dämonentochter - Verbotener Kuss"

Witchghost

Lynn Raven

Witchghost

Der Kuss des Kjer

Lynn Raven

Der Kuss des Kjer

Unter dem Vampirmond - Versuchung
(1)

Amanda Hocking

Unter dem Vampirmond - Versuchung

Verlockt

Jessica Shirvington

Verlockt

Windfire

Lynn Raven

Windfire

Aura – Verliebt in einen Geist
(1)

Jeri Smith-Ready

Aura – Verliebt in einen Geist

Love Curse - Lieben verboten

Rebecca Sky

Love Curse - Lieben verboten

Tagebuch eines Vampirs - Schwarze Mitternacht

Lisa J. Smith

Tagebuch eines Vampirs - Schwarze Mitternacht

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Abendrot

Lisa J. Smith

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Abendrot

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis

Lena Kiefer

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis

Rabenprinz

Margaret Rogerson

Rabenprinz

Tagebuch eines Vampirs - Seelen der Finsternis

Lisa J. Smith

Tagebuch eines Vampirs - Seelen der Finsternis

Vereint
(2)

Jessica Shirvington

Vereint

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Kami Garcia, Margaret Stohl

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Engelsnacht
(3)

Lauren Kate

Engelsnacht

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Mondlicht

Lisa J. Smith

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Mondlicht

Der Kuss der Göttin
(3)

Aprilynne Pike

Der Kuss der Göttin

Die Tochter der Tryll - Verborgen: Band 1
(2)

Amanda Hocking

Die Tochter der Tryll - Verborgen: Band 1

Niemand soll uns trennen

Anika Beer

Niemand soll uns trennen

Erwacht
(3)

Jessica Shirvington

Erwacht

Rezensionen

Ein gelungener Auftakt

Von: Ungefiltert lesen

26.01.2022

Das Cover Vom Cover bin ich ehrlich etwas enttäuscht. Ich bin einfach anderes gewöhnt, sowohl von der Autorin als auch vom Verlag. Meiner Meinung nach sieht es etwas billig aus, aber dafür sind die Farben wieder perfekt aufeinander abgestimmt und es sieht auch genauso mysteriös aus wie die Story ist. Wenigstens weiß ich nach dem Lesen genau, was der Titel zu bedeuten hat, was zwar nicht unbedingt zur Kategorie „Cover“ zählt, aber zu den anderen, mit denen ich mich in der Rezension befasse, ja auch nicht, weshalb ich es mal hierzu packe. Der Erzählstil Jennifer L. Armentrout hat sich in diesem Buch wieder wunderbar darauf verstanden, mich als Leserin sofort in den Bann zu ziehen. Zwar war der Anfang etwas verwirrend, aber da ich das Spin-off zur Dämonentochter-Reihe bereits kannte, waren mir die Begriffe längst nicht so fremd wie vielleicht anderen Lesern. Insgesamt ist alles sehr flüssig zu lesen und auch, wenn die Kapitel manchmal etwas zu lang sind, wird es nie langweilig oder so. Ich habe die ganze Zeit über mit Alex mitgefiebert und zum Glück gab es auch keinen wirklichen Cliffhanger, sodass ich beruhigt ein bisschen warten kann, bis ich an die anderen Bände der Reihe komme. Die Handlung Wie bereits erwähnt startet das Buch direkt im Geschehen. Das mag einige Leser verwirren, mich hat es aber positiv überrascht, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe. Normalerweise fangen die Bücher von JLA seichter an und der Leser wird nach und nach mit dem ganzen geheimen Wissen, das benötigt wird, vertraut gemacht, aber andererseits handeln die meisten ihrer Bücher auch nicht von Protagonistinnen, die bereits Erfahrungen in der Fantasy-Welt gemacht haben, in diesem Fall in der Welt der griechischen Götter mit den Halb- und Reinblütern. Der Tod von Alex‘ Mutter spielt das ganze Buch über eine zentrale Rolle und es gibt auch einige unerwartete Plot-Twists, die mich völlig überrumpelt haben. Beispielsweise hatte ich für das Orakel, das Alex erhält, erst eine ganz andere Vermutung gehabt, bis Alex schließlich selbst herausgefunden hat, was es damit auf sich hatte. Die Kampf- sowie die Liebesszenen waren beide nicht zu detailreich beschrieben, jedoch trotzdem so, dass man sich das Geschehen gut vorstellen konnte. Also kann ich wirklich sagen, dass mich die Handlung wirklich überrascht hat, allerdings im positiven Sinne! Die Charaktere Alex (mit vollständigem Namen Alexandria Andros) war mir von Anfang an mega sympathisch. Sie hat einen großen Sinn für Humor, lässt sich nichts gefallen und hängt an ihrem Stolz und ihrer Sturheit. Außerdem ist sie eine wirklich starke Protagonistin, da sie immer wieder aufsteht und weitermacht, obwohl ihr einige wirklich böse Dinge zustoßen, auf die ich hier nicht länger eingehen möchte. Dabei wirkt sie aber keinesfalls gefühlskalt, eher im Gegenteil. Sie lässt sich von ihren Gefühlen leiten und trifft dadurch Entscheidungen, die einige in Angst und Schrecken versetzt hätten. Aiden war sofort einer meiner Lieblingscharaktere im ganzen Buch. Ich mochte es sehr, dass er geheimnisvoll war, jedoch kein Bad Boy, wie in vielen anderen von Armentrouts Büchern. Außerdem hat auch er einen sehr starken Sinn für Humor, sodass er charakterlich super mit Alex harmoniert. Er ist ruhiger als sie und kein Mensch der großen Worte, was wohl der größte Unterschied zwischen den beiden ist. Dadurch ist er jedoch auch ein Ruhepol für Alex, die oft ein bisschen zu temperamentvoll ist. Caleb ist Alex ein wirklich guter bester Freund. Zwar erfährt man in dem Buch nicht allzu viel über ihn, aber trotzdem ist er mir sympathisch und ich freue mich auf jeden Fall, in den nächsten Teilen mehr über ihn zu erfahren. Fazit „Dämonentochter – Verbotener Kuss“ war ein wirklich gelungener Auftakt zur großen Reihe rund um Alex, Aiden und Seth. Ich freue mich wirklich sehr darauf, die anderen Bände zu lesen!

Lesen Sie weiter

Ein toller Auftrackt einer sehr schönen Reihe

Von: Nettisbuecherwelt

12.07.2019

Dämonentochter – verbotener Kuss Band 1 Eine Welt voller Götter, Dämonen und Jäger. Alex und ihre Mutter waren jahrelang auf der Flucht. Ihre Mutter, ein Vollblut wurde zu einer Daimonen (Dämonen) verwandelt und Alex musste sich ab dann alleine zurecht schlagen. Nur Alex kann ihre Mutter aufhalten, aber Alex ist noch keine ausgebildete Dämonenjägerin. Wird sie ihre Mutter finden und „retten“ können? Aiden, ein Vollblutwächter aus ihrer ehemaligen Schule findet Alex und rettet sie. Er nimmt sie mit zurück ins Convernent, wo Alex ihre Ausbildung weiterführen soll. Die Geschichte erinnert ganz Stark an die Reihe Vampire Academy. Passiert öfters – stört mich aber nicht, weil es dennoch was anderes ist. Es gibt parallelen, ja aber trotzdem ist es für mich eine neuwertige, andere Geschichte. Jennifer l Armentrout konnte mich mit ihrer Geschichte fesseln. Ihr Schreibstil ist göttlich, spannend und hat mich direkt gepackt. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Alex ist eine schlagfertige Prota., die sagt was sie denkt. Sie ist eine richtige Badass Queen und mir sympathisch. Zwischen Alex und Aiden knistert es gewaltig, was nicht so erlaubt ist, in deren Welt. Den Aiden ist ein Reinblüter, ein direkter Nachkomme der griechischen Götter und Alex eine Halbblüterin, vermischtes Blut mit Menschen. Verbotener Kuss ist ein gelungener Auftakt dieser Reihe, die aus 5 Bücher besteht und einen Spin Off über Seth, den man noch in den folgenden Bänden kennen lernt. Dämonentochter ist zwar nicht vergleichbar gut wie zb mit der Lux Reihe aber sehr lesenswert!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jennifer L. Armentrout ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der USA. Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen – fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche – die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. In Deutschland hat sie sich mit ihrer »Obsidian«-Reihe und der »Wicked«- Saga eine riesige Fangemeinde erobert. Mit ihren »Blood and Ash«-Romanen stand sie wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors