Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Chemical Hearts

Verfilmung „Chemical Hearts“ ab 21.08.2020 auf Amazon Prime Video verfügbar

Ab 14 Jahren
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine herzzerreißend schöne Liebesgeschichte, die tief berührt und nicht mehr loslässt – verfilmt mit Lili Reinhart (Riverdale) in der Hauptrolle

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

Das mitreißende Debüt von Krystal Sutherland, die durch ihren außergewöhnlichen Stil begeistert. Ein bewegender Roman über die erste Liebe – witzig und tragisch-schön zugleich.

Die Paperback Ausgabe erschien unter dem Titel „Unsere verlorenen Herzen“.

»Legt euch die Taschentücher raus, das Buch nimmt einen auf eine emotionale Achterbahn mit!«


Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: Unsere verlorenen Herzen
Originalverlag: cbj
Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31435-7
Erschienen am  14. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Vereinigte Staaten von Amerika

Rezensionen

Richtiges Mädchen, falscher Zeitpunkt...

Von: eat.read.love

31.01.2021

Ich habe soeben das Buch ausgelesen und zum Ende hin unglaublich viele Tränen vergossen. Spätestens bei den letzten Abschlusssätzen sollten auch ganz hartgesottende in Tränen ausbrechen. Jetzt, wenn ich an das Gelesene zurück denke, überkommt mich selbst auch wieder eine unbändige Trauer und Herzschmerz. Es passiert mir wirklich selten, das mich ein Roman derart abholen kann und mich zu Tränen rührt. Es geht darin um Henry. Ein ganz normaler Jugendlicher mit Freunden einen geregelten Schuldasein und so weiter. Eines Tages erhält er jedoch eine neue Mitschülern: Grace. Sie ist ein wandelndes Mysterium und Henry fühlt sich überraschenderweise immer mehr zu ihr hingezogen. Denn schnell wird klar, Grace ist scheinbar eine zerbrochene Seele und Henry liebt zerbrochene Sachen, denen man wieder Leben einhauchen kann. Es geht in dem Buch also um die erste, wunderschöne Liebe und auch den unsäglichen Herzschmerz dahinter. Denn Grace's Trauer ist tief. Schnell kann man sich zusammen reimen, das sie um einen Menschen trauert. Henry trauert andererseits darum weil er sich in Grace verliebt und hofft das diese Liebe erwidert wird. Auch wenn es um solch ernste Themen geht, ist die Geschichte richtig witzig geschrieben und ich musste mehrmals schmunzeln. Die Chatverläufe zwischen Henry und Grace sind einfach einmalig. Auch die besten Freunde von Henry haben ihre Herzen am rechten Fleck und sorgen für den ein oder anderen Schmunzler beim geneigten Leser. Viel zu schnell und auch viel zu gut, konnte ich mich in Henry hinein versetzen. Ich habe mit ihm gelitten. Mich wie er verliebt...mich selbst in Henry verliebt, aber auch in Grace. Jederzeit konnte ich die tiefen Gefühle der beiden nachvollziehen. Das Buch ist absolut Klischeelos (in meinen Augen) und besticht durch eine sanfte Brillianz. Phantastisch wie sich die Autorin hier in die Herzen der Jugendlichen hinein versetzen konnte. Unsere verlorenen Herzen wirkt somit absolut nicht gekünstelt, sondern tiefsinnig und rührt zu Tränen. Wobei ich auch sagen muss, das es diese Wendung erst ab der zweiten Hälfte des Buches nimmt. Gerade zu Beginn hätte ich noch nicht gedacht ein 5 Sterne Buch vor mir liegen zu haben. Das Ende fand ich wiederum brillant. Es hätte eigentlich nicht anders ausgehen können. Ein unglaublich zu Herzen gehender Roman, der einen leicht wehmütig zurück lässt. Ein kleines Buchjuwel. Lesen und sich erinnern: Liebe ist schön, grenzenlos und tut weh - egal ob sie lange andauert oder kurz ist.

Lesen Sie weiter

Herzensbuch

Von: prisonerinbooks

14.01.2021

Schreibstil: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und was mich sehr überrascht hat war, dass das Buch mal aus der Sicht des Jungen/Mannes ist. Ich bin locker durch die Seiten gekommen und die Emotionen, die in jedem einzelnen Satz steckten, haben mich umgehauen. Einzelne Sätze taten manchmal so weh, dass ich ein ziehen in der Brust verspürt habe. Charaktere: Henry fand ich Anfangs etwas komisch, aber nach einer Zeit wurde es dann immer besser. Er ist dieser Typ von nebenan, mit dem man nachts durch die Straßen tanzen würde. Dadurch, dass er noch nie verliebt war, hat er einiges über sich ergehen lassen, wo ich ihn am liebsten fest geschüttelt hätte. Grace ist sehr verschlossen, aber dann wiederrum auch wieder offen, jedoch nur zu wenigen. Ich glaube ich habe noch nie ein Buch gelesen, wo ich am Ende so wenig über einen Protagonisten wusste, wie bei diesem hier. Sie war mir das ganze Buch über ein Rätsel und ich hätte am liebsten viel mehr über sie erfahren wollen. Handlung: Es brauchte erstmal einige Seiten, um mich zu überzeugen, aber es ist eines der wenigen Bücher, bei denen ich es von Anfang an mochte. Es gab einige Cringe Stellen, die ich einige Sekunden lang erstmal verarbeiten musste. Es wurde mit jeder weiteren Seite, die ich gelesen habe, besser. Die Spannung blieb das ganze Buch über erhalten, was mich verrückt gemacht hat, da man die ganze Zeit nicht wusste, wie es endet. Was mir vor allem gefallen hat, war wie Henry und Grace sich langsam kennengelernt haben. Ihre Gespräche waren tiefgründig und haben mir eine Gänsehaut beschert. Henry hatte sehr viel Geduld mit Grace, auch in den Momenten, wo ich vermutlich aufgegeben hätte. Das Geheimnis von Grace ist so viel tiefgründiger als gedacht und alles was damit zu tun hatte und all die Dinge, die sie zu Henry deswegen gesagt hat, tat einfach höllisch weg. Das Ende hat mich so eine Leere in mir hinterlassen, aber es passt einfach perfekt zu diesem Buch. Fazit: Es ist eine Mischung aus viel Spannung, Überraschung, Schmerz und irgendwo auch Liebe. Ich gebe diesem Buch 5/5 Sternen, weil es sich durch jede weitere Seite mehr in mein Herz geschlichen hat und es was besonderes ist. Ich kann dieses Buch einfach nur jedem ans Herz legen, weil es zu gut ist, um es nicht gelesen zu haben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Krystal Sutherland ist in Townsville, Australien, geboren und aufgewachsen, einem Ort, der noch nie einen Winter gesehen hat. Bevor sie 2011 nach Sydney zog, lebte sie in Amsterdam, wo sie als Auslandskorrespondentin gearbeitet hat, und in Hongkong. Krystal war auf der Shortlist für den Queensland Young Writers Award. Sie hat keine Tiere und keine Kinder, dafür aber ein Hollandrad mit dem Namen Kim Kardashian, und einen kleinen, aufblasbaren Dinosaurier namens Herbert. Ihr Debütroman war auf Anhieb ein großer Erfolg, wurde in mehr als zwanzig Länder verkauft und unter dem Titel »Chemical Hearts« mit Lili Reinhart verfilmt.

Zur Autor*innenseite

Petra Koob-Pawis

Petra Koob-Pawis studierte in Würzburg und Manchester Anglistik und Germanistik, arbeitete anschließend an der Universität und ist seit 1987 als Übersetzerin tätig. Sie wohnt in der Nähe von München, und wenn sie gerade nicht übersetzt, lebt sie wild und gefährlich, indem sie Museen durchstreift, Vögel beobachtet und ihren einäugigen Kater daran zu hindern versucht, sämtliche Möbel zu ruinieren.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Die Geschichte ist einzigartig. Schön, herzzerreißend und emotional.«

»All die chaotischen, peinlichen, alles verzehrenden Emotionen einer ersten großen Liebe.«

Entertainment Weekly

»Sutherland erschafft eine Geschichte voller faszinierender und unvergesslicher Charaktere.«

Publishers Weekly

»Eine sehr tiefgreifende Story ohne Happy End, aber dadurch auch sehr realistisch.«

Forum Lesen Nord des BLLV - Mittelfranken (12. March 2019)

»Sympathische Figuren, eine bewegende Handlung, witzige Dialoge, philosophische Anklänge und zitierwürdige Passagen machen aus dieser eher bedrückenden Lovestory eine lesenswerte Lektüre.«

Der evangelische Buchberater (30. May 2018)

»Ein erstklassiger Debütroman, dem hoffentlich viele weitere Titel der Autorin folgen werden.«

schwarzlicht.tv (16. October 2017)

»Definitiv kein typischer 0815-Jugendroman über die erste große Liebe, sondern etwas ganz Besonderes.«

live-breath-words.de (25. October 2017)

Weitere Bücher der Autorin