Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Blood Orange - Was sie nicht wissen

Thriller

Taschenbuch
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der erste Mordfall ihrer Karriere verlangt Anwältin Alison alles ab. Umso erstaunlicher ist es, dass sie sich phasenweise nicht im Griff hat, zu viel trinkt und der Affäre mit einem Kollegen kein Ende setzen kann. Doch die gute Ehefrau und Mutter in ihr gewinnt immer wieder die Oberhand. Außerdem will Alison das Schuldeingeständnis ihrer Mandantin nicht anerkennen. Ein untrügliches Gespür sagt ihr, dass die seit Jahren körperlich und seelisch misshandelte Frau ihren Mann nicht erstochen hat. Und so treffen zwei Frauen aufeinander, die etwas gemeinsam haben. Doch sie wissen es nicht. Noch nicht …

»Man merkt der Erzählung an, dass Tyce sich mit dem britischen Rechtssystem bestens auskennt.«

dpa (29. Oktober 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Kerstin Winter
Originaltitel: Blood Orange
Originalverlag: Headline
Taschenbuch, Klappenbroschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42314-5
Erschienen am  14. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Rezensionen

Hat mich leider nicht gefesselt

Von: Anja

12.11.2020

Das Buch habe ich mit grosser Erwartung erhalten und habe mich auf sehr darauf gefreut. Leider hat es mich nicht so gefesselt, wie erhofft. Der Anfang ist recht verworren und das Thema nicht neu.

Lesen Sie weiter

Unvorhersehbarer und ungewöhnlicher Thriller!

Von: bibis_scary_bookchaos

23.08.2020

🍊𝚁𝚎𝚣𝚎𝚗𝚜𝚒𝚘𝚗🍊 "Blood Orange" von Harriet Tyce {Unbezahlte Werbung/Rezensionsexemplar} 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐: Dieses Buch ist so viel mehr, was der Klappentext verspricht. Was hier für Fäden gesponnen und zusammengeführt werden hat mich echt ein bisschen sprachlos gemacht. Man kam gut durch die Geschichte durch, der Schreibstil war angenehm zu lesen. Das war eine dieser Geschichten, wo mir kein einziger Charakter sympathisch war. Die Protagonistin hat mich zeitweise echt zur Weißglut gebracht 😂 Ich brauche aber eigentlich in einem Buch auch keine Figur, die ich zum Freund haben möchte. Das macht für mich die Story nicht besser oder schlechter. Es war mal ein vollkommen anderer Thriller und das Ende habe ich so definitiv nicht kommen sehen, war sehr verstörend. Fand ich sehr gut. Da es ja so ist, wenn man schon einiges in die Richtung gelesen hat, man schon immer eine leise Vorahnung hat wie es ausgehen könnte. Ich habe hier zwar nicht den Thriller bekommen, den ich mir vorgestellt habe, Spannung war schon vorhanden, aber es ging auch viel um andere Dinge. Juristische Sachen und Themen wie häusliche Gewalt, Alkoholmissbrauch, Vergewaltigung stehen thematisch sehr im Vordergrund. Das sollte man meiner Meinung nach vorher schon wissen. Sonst geht man eventuell mit der falschen Vorstellung an das Buch heran. Mir hat es dennoch wirklich gut gefallen. 𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝: "Blood Orange" ist eine Mischung aus Drama und Thriller, was einen teilweise in die Irre führt. Es gibt zwar keine atemlose Spannung, die sich durch das gesamte Buch zieht, aber mich konnte die Story fesseln und bei Laune halten. Wer auf "Domestic Noir" steht, sollte mal einen Blick in dieses Buch riskieren 👍🏻 ⭐⭐⭐⭐

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Harriet Tyce wuchs in Edinburgh auf und studierte in Oxford Anglistik, ehe sie an der City University ein Studium zur Juristin absolvierte. Fast zehn Jahre lang praktizierte sie als Prozessanwältin in London. Im Augenblick promoviert sie an der University of East Anglia in Creative Writing. Sie lebt im Norden Londons. »Blood Orange« ist ihr erster Roman.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Harriet Tyce, die selbst als Rechtsanwältin in London gearbeitet hat, schildert überzeugend den anstrengenden Spagat einer berufstätigen Frau zwischen Job und Familie. (…) ‚Blood Orange‘ punktet mit einem spannenden Plot, viel Lokalkolorit und einer ungewöhnlichen Protagonistin, der man ein langes Serienleben wünscht. Vielversprechendes Debüt, das auf eine Fortsetzung hoffen lässt; spannend, überraschend und unkonventionell.«

BÜCHER Magazin (09. Januar 2020)

»Kein Buch für Zartbesaitete – denn es geht um häusliche Gewalt, um Betrug, um Mord und Selbstmord. Ein turbulentes Buch, das sprachlich manchmal etwas deftig wird, aber man merkt, dass Autorin Harriet Tyce sich im Metier auskennt. (...) Spannend.«

Westfälische Nachrichten (12. Februar 2020)

»Brillant gemacht: die Sprache, der Plot, die Charaktere – großartig und zutiefst befriedigend.«

Guardian

»Unvorhersehbar und spannend. Dunkel, verstörend und fesselnd. Definitiv nichts für schwache Nerven.«

Irish Times

»›Blood Orange‹ wird die Leser in Atem halten, denn die Geschichte steuert auf einen mehr als überraschenden Höhepunkt zu.«

New York Journal of Books

»Ein brodelndes, süchtig machendes Buch, dessen Ende höchst befriedigend ist.«

Heat

»Mit ihrem Debüt hebt Harriet Tyce das Genre Domestic Noir auf ein neues Level.«

The Weekend

»Die neue Paula Hawkins.«

Cosmopolitan UK

»Ein Thriller, der das Herz zum Rasen bringt.«

Good Housekeeping

»Die juristischen Details sind faszinierend und der Plot beinhaltet so viele unvorhersehbare Twists, dass man nicht schnell genug umblättern kann. Ein großartiges Debüt.«

The Sunday Mirror

Weitere Bücher der Autorin