Gastland Spanien auf der Frankfurter Buchmesse 2022

Unsere Bücher spanischer Autor*innen


Unter dem Motto „Sprühende Kreativität“ (Creatividad Despordante) stellt Spanien 2022 die ganze Vielfalt und Bandbreite seiner Literatur- und Kulturlandschaft auf der Buchmesse vor. Vom Baskenland bis nach Andalusien gibt es interessante Autor*innen zu entdecken.

Hier präsentieren wir Ihnen die kreative Vielfalt unserer spanischen Autor*innen. Wir verlegen Literaturklassiker ebenso wie moderne Großstadtliteratur aus Barcelona, spanische Krimis oder historische Romane. Kurzum ein Programm, in dem jede*r Leser*in das passende Buch zum Gastland Spanien findet:

Stimmen der spanischen Literatur – von Cervantes bis Lorenzo

Wenn man an die Klassiker der spanischen Literatur denkt, dann kommt einem unweigerlich Miguel de Cervantes in den Sinn. Bis heute erfreut sich sein Jahrhundertroman »Don Quijote« (oder Don Quixote) großer Beliebtheit. Selbst wenn man den satirischen Ritterroman aus dem Barock noch nicht gelesen hat, hat man von ihm gehört: Cervantes erzählt darin die Geschichte vom stolzen Edelmann Don Quijote, der auf seinem klapperigen Pferd Rosinante durch die Mancha reitet. Er ist stets auf der Suche nach Ruhm und Abenteuern und sprichwörtlich bekannt für seinem Kampf gegen Windmühlen. Begleitet wird der Don von seinem treuen Diener Sancho Pansa, der beständig versucht, den »Ritter von der traurigen Gestalt« vor Schlimmerem zu bewahren – nicht immer erfolgreich...

Bei Penguin Random House ist der spanische Literaturklassiker schlechthin in unterschiedlichen Ausgaben zum Lesen und Hören erhältlich:

Miguel de Cervantes

Mit grandiosem Einfallsreichtum erzählt Miguel de Cervantes von den Abenteuern eines verarmten Adligen, der in einer Traumwelt vergangener Ritterzeiten lebt, und seines treuen Waffenträgers Sancho Pansa. Ähnlich wie Goethes Faust für die Deutschen ist Don Quijote für die Spanier zum Sinnbild eines nationalen Genius geworden. Die Sympathie des Erzählers für seine Figuren und sein liebevoll-ironischer Ton machen Don Quijote zum wunderbarsten Antihelden der Weltliteratur.

Jetzt bestellen

Hardcover
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,00 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Wer könnte den ganzen prallen Einfallsreichtum der Geschichte und Komik und der Tragik der Figuren besser zu Gehör bringen als Rufus Beck und Thomas Thieme? (6 CDs, Laufzeit: ca. 5h 32)

00:00
00:00

Jetzt bestellen

Hörbuch CD
€ 29,95 [D]* inkl. MwSt. | € 29,95 [A]* | CHF 43,90* (* empf. VK-Preis)
Antonio Muñoz Molina
© Elena Blanco

Antonio Muñoz Molina

Auch im zeitgenössischen Spanien gibt es interessante literarische Stimmen zu entdecken: Der Andalusier Antonio Muñoz Molina zählt zu den wichtigsten Gegenwartsautoren. Seinen Durchbruch hatte er 1987 mit dem mehrfach ausgezeichneten Roman »Der Winter in Lissabon« (Un invierno en Lisboa). Zuletzt erschienen von Muñoz Molina im Penguin Verlag u.a. der literarische Kriminalroman »Die Augen eines Mörders« (Plenilunio) sowie der Liebesroman »Die Nacht der Erinnerungen« (La noche de los tiempos), der in Madrid, kurz vor dem Ausbruch des spanischen Bürgerkrieges 1936, spielt.

Rechtzeitig zur Buchmesse kommt im August 2022 das psychologische Kammerspiel »Tage ohne Cecilia« (Tus pasos en la escalera) in der Übersetzung von Willi Zurbrüggen bei Penguin:

Handwerker beaufsichtigen, die Wohnung einrichten, mit dem Hund die Stadt erkunden: Voller Vorfreude erwartet ein Mann die Ankunft seiner Frau in Lissabon. Während Cecilia, eine Forscherin, die Verlegung ihres wissenschaftlichen Projekts vorantreibt, organisiert er den Umzug. Das Paar, so erfahren wir aus seiner Schilderung, lässt ein Leben in New York hinter sich, das durch die Ereignisse des 11. September nachhaltig erschüttert wurde. Umso verheißungsvoller scheint die Zukunft in einer hübschen Wohnung und einem ruhigen Viertel der südländischen Stadt. Doch je länger der Mann wartet und aus der gemeinsamen Vergangenheit erzählt, desto mehr drängt sich ein Verdacht auf, der seine friedlichen Routinen und die idyllische Ruhe in ein anderes Licht rückt.

Antonio Muñoz Molina zeigt eindringlich, wie Erinnerungen und Angst unser Erleben bestimmen – und wie unsere Realität bei näherer Betrachtung dem nicht standhält, was wir uns über unser Leben einreden.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 25,00 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 35,90* (* empf. VK-Preis)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 19,99 [A] | CHF 24,00* (* empf. VK-Preis)
Maria Barbal
© Ivan Giménez

Maria Barbal

Die aus den Pyrenäen stammende Maria Barbal machte sich mit »Wie ein Stein im Geröll« (Pedra de tartera) international einen Namen. In diesem Roman von 1985, der heute als moderner Klassiker gilt, erzählte sie vom harten Leben in einem katalanischen Bergdorf und der Unwucht des Spanischen Bürgerkrieges.
Barbals neuer Roman »Die Zeit, die vor uns liegt« widmet sich einer ganz modernen Fragestellung, nämlich, wie wir uns auch im Älterwerden Spontanität und Glück erhalten können. Das Buch erscheint im August 2022 in der Übersetzung von Heike Nottebaum im Diana Verlag.

Elena und Armand begegnen sich bei einem Yogakurs in Barcelona. Sie kennen sich kaum und sind doch bald einander größter Halt. Zusammen verschwindet auf einmal die Distanz, die sie zwischen sich und der Welt empfinden. Zusammen fühlen sie sich schwerelos. Und trotzdem dauert es nicht lang, bis die lauten und leisen Katastrophen der vergangenen Jahrzehnte in ihre Beziehung einbrechen. Die Zweifel und Widerstände. Da ist der Ehemann, über den Elena schweigt. Der Sohn, von dem sich Armand entfremdet hat. Werden Elena und Armand sich die Freiheit nehmen, das Glück in seiner ganzen Fülle auszukosten?

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,99 [A] | CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)

Aroa Moreno Durán

Die Madrilenin Aroa Moreno Durán wird in Spanien als »große literarische Entdeckung« (El Cultural) gefeiert. Ihr Debütroman »Die Tochter des Kommunisten« (La hija del comunista) wurde mit dem angesehenen Premio del Ojo Crítico ausgezeichnet. Darin erzählt sie die Geschichte einer spanischen Emigrantenfamilie, die es auf der Flucht vor dem Franco-Regime in die DDR verschlagen hat. Das Buch erscheint im September 2022 in der deutschen Übersetzung von Marianne Gareis bei btb.

Katia wächst in den 1950er-Jahren in Ost-Berlin im Schatten des Eisernen Vorhangs auf. Kurze Zeit später teilt die Mauer die Stadt. Für ihre Eltern, die vor dem faschistischen Franco-Regime und dem Bürgerkrieg in Spanien geflohen sind, steht die kommunistische Seite Deutschlands für alles, wofür sie in ihrer Heimat gekämpft und gelitten haben. Sie haben sich eingerichtet in der winzigen Wohnung, in der es im Winter kalt ist und nach Kohlsuppe riecht, auch wenn das Exil schmerzhafter ist, als sie sich eingestehen wollen. Katia kennt kein anderes Leben, bis eine zufällige Begegnung mit einem jungen Mann aus dem Westen ihre Neugierde auf den Rest der Welt weckt. Sie verliebt sich in ihn, folgt ihm mit falschen Papieren, wechselt auf die andere Seite, ohne ein Wort an ihre Familie. Nichtsahnend, welches neue Leben sie erwartet und welchen Preis ihre Entscheidung fordert.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
ca. € 22,00 [D] inkl. MwSt. | ca. € 22,70 [A] | ca. CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 19,99 [A] | CHF 24,00* (* empf. VK-Preis)
Kiko Amat
© Cesar Nuñez

Kiko Amat

Auch Heyne Hardcore setzt in seinem aktuellen Verlagsprogramm iberische Akzente, passend zum Spanien-Schwerpunkt der Buchmesse. Wer es temporeich und zeitgenössisch mag, dem empfehlen wir, die Autoren Kiko Amat und Santiago Lorenzo kennenzulernen:

Der Journalist und DJ Kiko Amat erzählt in »Träume aus Beton« (Antes del huracán) eine zärtliche, brutale Familiengeschichte in der Tradition internationaler Pop-Literaten von Irvine Welsh bis Jonathan Safran Foer. Aus dem Spanischen übersetzt von Daniel Müller.

»Träume aus Beton« ist eine Geschichte von Angst, von Unangepasstheit und vom Leben am Rand, die atemberaubende Zärtlichkeit mit brutaler Wirklichkeit kombiniert. Der Roman erzählt die Lebensgeschichte von Curro, der wegen einer im Wahn begangenen Messerattacke seit über zwanzig Jahren in der Psychiatrie sitzt. Er hat eine illustre Gruppe Gleichgesinnter um sich geschart, mit denen er den Ausbruch plant. Auf einer zweiten Erzählebene lernt der Leser den jugendlichen Curro kennen, ein klassischer Außenseiter mit smarter Weltsicht, dem seine dysfunktionale Familie zu schaffen macht.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 24,00 [D] inkl. MwSt. | € 24,70 [A] | CHF 33,90* (* empf. VK-Preis)
€ 18,99 [D] inkl. MwSt. | € 18,99 [A] | CHF 22,00* (* empf. VK-Preis)
Santiago Lorenzo
© Cecilia Díaz Betz

Santiago Lorenzo

Der Filmproduzent Santiago Lorenzo landete 2018 mit »Wir sind alle Widerlinge« (Los Asquerosos) einen gigantischen Bestseller. Nun ist dieser gesellschaftskritische Roman endlich in der deutschen Übersetzung von Karolin Viseneber und Daniel Müller erschienen.

Aus Notwehr verletzt Manuel einen Polizisten und taucht in einem verlassenen Dorf in der Nähe von Madrid unter. Dort lebt er zurückgezogen und gibt sich mit dem Wenigsten zufrieden. Handwerklich begabt und voller Ideen richtet er sich in seinem Zufluchtsort ein. Genügsamkeit und Zeit sind sein Kapital, Einsamkeit und Kargheit werden seine Gefährten. Manuel findet das Glück. Bis Menschen aus der Stadt das Haus nebenan beziehen. Die Ruhe ist dahin. Es wird gelärmt und gefeiert, und Manuel beschließt, seine Freiheit zu verteidigen. Sprachlich elegant, ausdrucksstark und genau - ein kurzweiliger Roman, der nachdenklich stimmt und lange nachhallt.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,99 [A] | CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)

Marina Caba Rall

Das Ende der Franco-Diktatur ist nicht so weit entfernt, wie es uns manchmal scheint. Mit der Vergangenheitsbewältigung tut sich das Land schwer, vieles ist noch nicht aufgearbeitet und wird totgeschwiegen. Die Drehbuchautorin und Regisseurin Marina Caba Rall spürt in »Esperanza« einem Familienschicksal unter Franco nach. Entstanden ist ein atmosphärischer Blick auf die jüngere spanische Geschichte und ihre Traumata.

Über die Vergangenheit in Spanien spricht Esperanza nie. Beinahe vergessen sind die Sprache ihrer Kindheit, die Gerüche und Farben der Landschaft, das schwierige Leben unter Franco, ihr Jugendfreund Alfonso. Kein Blick zurück, alle Wurzeln gekappt - das geht so lange gut, bis eines Tages ein fremder Mann in Berlin vor der Tür steht und Esperanza aus vertrauten Augen ansieht. Und ihre längst erwachsene Tochter Karla, die selbst haltlos durch das Leben torkelt, das Schweigen ihrer Mutter nicht länger hinnehmen will. Gemeinsam machen sich Mutter und Tochter auf den Weg an jenen Ort, an dem alles begann.

Jetzt bestellen

Taschenbuch
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Gute Unterhaltung mit spanischem Flair – unsere Buchtipps zum Schmökern

Ildefonso Falcones
© Joan Tomas

Ildefonso Falcones

Wer historische Romane schätzt, der kommt an Ildefonso Falcones nicht vorbei. Sein Debütroman »Die Kathedrale des Meeres« war nicht nur ein internationaler Bestseller, er wurde auch als Serie für Netflix verfilmt. Seitdem hat Falcones weitere Bestseller veröffentlicht, die in unterschiedlichen Epochen in seiner Heimatstadt Barcelona spielen. Zuletzt erschien bei C. Bertelsmann der historische Roman »Die Tränen der Welt«, der in einer Zeit der sozialen Spannungen im Barcelona des Jahres 1901 angesiedelt ist.

Spanien im 14. Jahrhundert: Die Landbevölkerung stöhnt unter dem Joch der Feudalherren. Barcelona jedoch ist frei. Und Barcelona ist reich. Hier macht der junge Arnau seinen Weg vom mittellosen Steinträger zu einem der angesehensten Bürger der Stadt. Er ist Teil eines unerhörten Plans: die Errichtung einer Kathedrale, die den Himmel stürmen soll.

Jetzt bestellen

Taschenbuch
eBook
Hörbuch Download
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)
€ 35,95 [D]* inkl. MwSt. | € 35,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Pere Cervantes
© Jesús Miguel Cubas Guzmán

Pere Cervantes

Barcelona, die pulsierende Stadt am Meer, ist ein Sehnsuchtsort. Mit Pere Cervantes lässt es sich wunderbar in diese Metropole abtauchen. Sein historischer Roman »Die Lichter von Barcelona« hat alles, was einen guten Schmöker ausmacht: einen Mord, ein Geheimnis und das ganze Gefühlsspektrum von Schmerz und Verzweiflung bis zu Liebe und Hoffnung. Der Roman erscheint im Juli 2022 in der Übersetzung von Lisa Grüneisen, rechtzeitig vor dem Gastland-Auftritt Spaniens auf der Buchmesse.

Barcelona, 1945: Während sich die Stadt von den Folgen des Kriegs erholt, schlägt sich der zwölfjährige Nil durch, indem er als Kurier Filmrollen von einem Kino zum nächsten bringt. Hin und wieder schleicht er sich in die Vorführungen, um der Stimme seines Vaters zu lauschen, der einst Synchronsprecher war, bevor er vor Jahren verschwand. Doch eines Tages wird Nil auf dem Heimweg Zeuge eines Mordes. Bevor das Opfer seinen Verletzungen erliegt, steckt dieser ihm ein Foto zu und flüstert: »David«. Es ist der Name seines Vaters. Nil beschließt dem Geheimnis des Fotos auf den Grund zu gehen – und merkt bald, dass auch andere auf der Jagd nach Antworten sind …

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 14,99 [A] | CHF 18,00* (* empf. VK-Preis)
Juan Gómez-Jurado
© privat

Juan Gómez-Jurado

Wer gerne Thriller liest, liegt mit Juan Gómez-Jurado richtig! Er ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller Spaniens und mit zwei Thrillern im Programm des Goldmann Verlages vertreten. Sein Ermittler-Team Antonia Scott und Jon Gutiérrez ist eine Entdeckung wert, die man am besten mit Band 1: »Die rote Jägerin« beginnt.

Ein russischer Oligarch wird in seiner Villa in Marbella erschossen, seine hochschwangere Frau verschwindet spurlos. Kurz darauf taucht im Hafen von Málaga ein Schiffscontainer aus St. Petersburg auf, in dem neun Frauen qualvoll erstickt sind. Wie hängen die Vorfälle zusammen? Und wer steckt dahinter? Die Polizei ist vollkommen überfordert – bis Antonia Scott und Jon Gutiérrez eingeschaltet werden. Sie stoßen schon bald auf eine heiße Spur, die in ein kleines Dorf unweit von Madrid führt – und zu einer gefürchteten russischen Auftragsmörderin, der schwarzen Wölfin ...

Jetzt bestellen

Taschenbuch
eBook
€ 11,00 [D] inkl. MwSt. | € 11,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)
Fernando J. Múñez
© Carlos Ruiz

Fernando J. Múñez

Das Historiendrama »Die Köchin von Castamar« von Fernando J. Múñez hat es mittlerweile schon zu einer Netflix-Serie gebracht, der moderne Ritterschlag für jede Romanreihe. Auch das Original zwischen zwei Buchdeckeln hat alles, was die Eskapismus-Leserin sucht: skandalöse Liebschaften, finstere Intrigen und gefährliche Duelle …

Spanien im 18. Jahrhundert: Clara, frisch angestellt als Hilfsköchin am Hof von Castamar, weckt durch ihre raffinierten Köstlichkeiten schon bald das Interesse des verwitweten Herzogs. Da es für beide nicht möglich ist, miteinander in Kontakt zu treten, entwickeln sie anhand von in Kochbüchern versteckten Notizen und außergewöhnlichen Gerichten eine ›Geheimsprache‹. Doch schon bald kursieren am Hof erste Gerüchte. Und mit den Gerüchten wächst auch die Zahl der Widersacher, welche die ganz und gar nicht standesgemäße Annäherung zwischen dem Herzog und seiner Köching argwöhnisch beobachten ...

Jetzt bestellen

Paperback
eBook
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)
Gonzalo Giner
© Derek Henthorn / Karmeliterkloster Frankfurt am Main

Gonzalo Giner

Opulente Historienromane sind das Metier des Madrilenen Gonzalo Giner. Giner ist praktizierender Tierarzt und so wundert es nicht, dass er in seinem Bestseller »Der Heiler der Pferde« von der mittelalterlichen Kunst der Tierheiler erzählte. Zuletzt erschien 2021 sein historischer Roman »Die Fenster zum Himmel« in der Übersetzung von Sonja Hagemann bei Blanvalet:

Kastilien, 1474: Eigentlich sollte Hugo de Covarrubias den Wollhandel seines Vaters fortführen. Doch dann wird er Opfer einer List und muss hilflos mit ansehen, wie sein raffgieriger Stiefbruder zum rechtmäßigen Erben erklärt wird. Hugo hingegen wird nach Flandern entsandt. Dort soll er das Handwerk seiner Familie von der Pike auf lernen. Aber auch in der Fremde – weit entfernt von seiner Heimat und seiner geliebten Freundin Berenguela – erwarten ihn nur Niedertracht und Gefahr. Hugo muss letztlich flüchten. Er ahnt nicht, dass seine abenteuerliche Reise über das kalte Neufundland und die afrikanischen Wüsten ihn schließlich zu seiner wahren Bestimmung führen wird.

Jetzt bestellen

Taschenbuch
eBook
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)
Núria Pradas

Núria Pradas

Die katalanische Autorin Núria Pradas schreibt mitreißende Romane über mutige Frauen, die allen Widerständen zum Trotz ihren Weg gehen, ganz gleich ob in Barcelona (»Die Kleidermacherin«) oder in Hollywood (»Der Boulevard der Träume«). Ein großer Schmöker-Spaß!

Barcelona, 1917. Die hübsche Laia tritt eine Anstellung als Verkäuferin im Textilgeschäft Santa Eulalia an, in dem ihre Mutter als Näherin arbeitet. Laia ist von den luxuriösen Stoffen und schönen Kleidern fasziniert – und von der eleganten Roser. Diese will aus dem traditionsreichen Unternehmen ihrer Familie das erste moderne Modehaus Spaniens machen. Allen sozialen Gegensätzen zum Trotz freundet Laia sich mit der privilegierten Roser an. Doch dann tritt der charismatische Ferrán in ihr Leben – eine Begegnung, die das Leben beider Frauen für immer verändert …

Jetzt bestellen

Taschenbuch
eBook
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey