Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Mona - Verliebt, verlobt, beschworen

I. B. Zimmermann

Die Mona-Reihe (2)

(26)
(5)
(1)
(0)
(0)
€ 13,99 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

Zimmermann schafft es wieder einen sofort in die Geschichte hineinzuziehen. Diesmal bekommen wir auch Einblicke in Balthasars Sichtweise und erfahren mehr über ihn, seine Vergangenheit und sein Leben. Durch das gesamte Buch ziehen sich wieder Witz und Anspielungen. Ich werde die Bücher auf jeden Fall mehrmals lesen müssen, um alle Anspielungen zu entdecken. Die Beziehung zwischen Mona und Balthasar vertieft sich, was man sehr schon aus beiden Seiten beobachten kann. Der Cliffhänger aus Band 1 wird aufgelöst und die Geschichte geht schlüssig weiter. Wieder einmal muss ich Zimmermanns genialen Weltenbau loben, die Welt ist schmerzhaft real und gleichzeitig urkomische Fantasy. Eine klare Lese-Empfehlung meinerseits.

Lesen Sie weiter

Zu dem ersten Band habe ich, Schande über mein Haupt, keine Rezension geschrieben und ich versuche nun mit nur minimalen Spoiler zu arbeiten. Soviel kann ich euch schon mal sagen: Nehmt den ersten Band in die Hand! Lest ihn! Für alle, die den ersten Band nicht kennen… Es geht um Mona. Eine recht ungeschickte Hexe. Sie arbeitet in einem Museum im Nachtdienst und sorgt für die Sicherheit einer schlafenden Mumie. Eines Nachts gibt es einen Angriff, wobei sie versehentlich einen Erzdämon beschwört und an sich bindet. Einen charmanten, sexy Erzdämon übrigens. Nur ist diese Beschwörung nicht so gut verlaufen und der Paktunfall bringt so einige Probleme in den Alltag von Mona, ihren Freuden und Kollegen (ein Vampir, ein Werwolf, ein Skelett usw.). Fantasy in Deutschland Bei der Buchreihe handelt es sich um Urban Fantasy, die in Deutschland spielt. Mit viel Witz wurde hier eine phantastische Welt eingebaut, die ganz schön realistisch rüberkommt, mit z.B. Zombies auf dem Weg zur Arbeit, Bürokratie-Wahnsinn beim Amt und alltägliche Job-Problemen durch Magie. Die Umsetzung der Magie, bzw. der magischen Welt in Deutschland, gefällt mir an der Reihe besonders gut. Weil sie einerseits genug Erklärungen liefert, sodass ich (die immer gerne hinterfragt) zufrieden gestellt bin und andererseits ist es nicht zu kompliziert gemacht. Magie und Slice of Life Bei über 400 Seiten fragt man sich, was wohl alles passieren mag und auch ich war zunächst überrascht von der Handlung. Hier wird nämlich vieles auf “Slice of Life” gesetzt – magischer Alltag mit seinen Tücken. Und wie auch im ersten Band der Reihe, wird hier viel geredet, gedacht und die Autorin bringt einen dabei oft zum schmunzeln. Es ist kein Buch, wo man mal schnell die Seiten unblättern kann. Auch wenn der Schreibstil locker ist, so ist viel Witz und Dialog verpackt in den Sätzen, dass es eher zum genießen und lachen einlädt. Dann kommt die Handlung immer wieder in Fahrt (Spannungskurze eher wiederholt “hoch und runter”), da die Protagonistin zwischen Beziehungsproblemen und Stress auf der Arbeit, gerne mal in Gefahr gerät. Liebe darf natürlich nicht fehlen … Im zweiten Band der Reihe gewährt uns die Autorin auch einen tieferen Einblick in Balthazar, den beschwörten Dämon, der übrigens als Gottheit die Hölle regiert. Wir lernen sein Leben kennen, die Beziehung zu Mona entwickelt sich weiter und ein Baby spielt auf einmal eine Rolle … Auch ihre magischen und nicht-magischen Freunde sind wieder Thema und bringen einigen Schwung zwischendurch rein. Für mich ist die Reihe rund um Mona pure Entspannung und Unterhaltung. Sie gibt einen ein gutes Gefühl wieder, wie bei einer geliebten Serie, die man nach dem Feierabend beim Essen reinmacht. Freue mich schon auf die Fortsetzung und hoffe sie werden zahlreich!

Lesen Sie weiter

Im zweiten Band der Mona-Reihe Verliebt, verlobt, beschworen von I. B. Zimmermann geht es wieder um Mona und ihren erzdämonischen Ehemann Balthasar. Mona hat gerade vorläufig ihre Hexenkräfte verloren, weil sie auf einem Jahrmarkt angeblich ein großes Chaos angerichtet hat. Sie musste ein kleines entführtes Mädchen vor einigen Vampiren, den Nosdrofs, und anderen zwielichtigen Gestalten retten und hat so gemeinsam mit ihren Freunden, einem Werwolf, einem Vampir und ihrem Erzdämon, das Mädchen retten müssen. Dieses Verhalten könnte ihr nun zum Verhängnis werden, denn sie wird vor Gericht gestellt. Balthasar wird in den Berichten nicht mehr erwähnt und ihr Anwalt taucht nicht zur Verhandlung auf und so ist Mona nun auf sich gestellt und ist kurz davor ihre Kräfte für immer zu verlieren. Hilfe kommt von unerwarteter Seite: Ihre Sachbearbeiterin setzt sich vehement für sie ein und so wird Mona freigesprochen und erhält ihre Kräfte zurück. Neben der Feindschaft durch die Vampire und anderen Bösewichter, die es offenbar auf Mona abgesehen haben, müssen Mona und Balthasar nun ihre Beziehung klären. Obwohl sie eigentlich ineinander verliebt sind, sind sie sich ihrer gegenseitigen Gefühle noch nicht so sicher. Als sie auf die Geburtstagsfeier von Monas bester Freundin eingeladen werden, erfahren nicht nur ihre früheren Schulkameraden, sondern auf Umwegen auch ihre Eltern Monas Hochzeit und so wollen sie Balthasar kennenlernen. Bei einem Ausflug werden Mona und ihre Familie angegriffen. Sie findet ein Dämonenbaby und nimmt es bei sich auf. Nun sind Balthasar und Mona eine richtige Familie und ihre Gefühle füreinander entwickeln sich, doch der Erzdämon will immer noch herausfinden, warum Mona immer so viel Pech beim Zaubern hat und warum die Nosdrofs so viel Interesse an seiner Hexe haben... Dieser zweite Band der Mona-Reihe Verliebt, verlobt, beschworen von I. B. Zimmermann schließt direkt an den ersten Band an, weshalb es sich anbietet beide Titel in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ich habe den zweiten Band wieder als Hörbuch gehört, weshalb ich wieder auf Inhalt und Medium eingehen werde. Leider habe ich das Gefühl, dass im zweiten Band nicht so super viel geschieht. Irgendwie hat es schon am Anfang angefangen: ich dachte eigentlich, dass die Beziehung zwischen Mona und Balthasar bereits geklärt ist und doch geht es in weiten Teilen des zweiten Bandes genau darum. Lieben sich die beiden? Wollen sie zusammen sein? Wenn ja, wie entwickelt sich ihre Beziehung in welcher Geschwindigkeit? Da das für mich bereits geklärt war, fand ich diesen Aspekt der Handlung nicht sonderlich spannend. Monas Charakter entwickelt sich spannenderweise noch weiter. Das hat mir ganz gut gefallen, weil sich auch ihre Kräfte weiterentwickeln und sie lernt, immer besser damit umzugehen. Balthasar entwickelt sich auch weiter und wird noch häuslicher. Im ersten Band war er schon sehr liebevoll zu seiner Hexe, aber auch das entwickelt sich noch weiter. Ich bin nicht sicher, ob es sich hier um den Abschlussband der Reihe handelt, denn eigentlich wirkt das Ende ziemlich abgeschlossen, aber auf der anderen Seite wirkte die Nosdrof-Geschichte noch nicht beendet. Eigentlich dachte ich, dass es genau darum im zweiten Band gehen würde. Balthasar ermittelt zwar was die Nosdrofs von Mona wollen und versucht diese für ihr Verhalten seiner Hexe gegenüber zu bestrafen, aber abgesehen vom Hauptverursacher scheint keiner von ihren Angreifern zur Rechenschaft gezogen zu werden. Ich fand es wirklich enttäuschend, dass dieses Thema so hinten runterfiel, weil ich wirklich mit einer Aufklärung in dieser Hinsicht gerechnet hatte. Der zweite Band wurde auch wieder von der Autorin I. B. Zimmermann eingesprochen, was sehr konsistent ist. Für mich gehört diese Stimme inzwischen zu Mona und ich finde es auch sehr vorteilhaft, dass die Autorin natürlich selbst weiß wie sie die Figuren darstellen möchte und wie beispielsweise Monas „Ähhhs“ klingen sollen. Vor allem Dialekt, der in Zimmermanns beiden Mona-Titeln eine Rolle spielt, lässt sich über das Medium auch besonders eindrucksvoll darstellen; auch wenn ich mit dem bayrischen Dialekt nicht so viel anfangen kann und Brennfried im zweiten Band wirklich vermisst habe. Schade fand ich aber, dass man auf die tollen Zeichnungen und die schöne Gestaltung durch die Autorin leider vollkommen verzichten muss beim Hörbuch. Erst durch meine Recherchen habe ich von ihnen erfahren und war ein bisschen traurig, dass man diese ins andere Medium so gar nicht transportieren konnte. Alles in allem hat mir der zweite Band der Mona-Reihe Verliebt, verlobt, beschworen von I. B. Zimmermann nicht mehr ganz so gut gefallen und ich werde, falls es noch einen dritten Band gibt, diesen wohl nicht mehr hören. Ich mag Mona und Balthasar zwar noch immer, aber dass im zweiten Band ein so starker Fokus auf die Beziehung der beiden gelegt wurde, fand ich schade, weil ich mir anderes erhofft hatte.

Lesen Sie weiter

Highlight!

Von: j.k._reading

02.06.2022

🔮Rezension Mona Band 1 und 2 🔮 Vielen Dank an das @bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplares🤗🥰 Ich hatte diese Dilogie schon etwas länger auf meiner Wunschliste und bin nun umso glücklicher diese unglaublich tollen Bücher endlich im Regal und gelesen zu haben! Wir beginnen Buch 1 indem wir Mona zu ihrem Vorstellungsgespräch zur Nachtwächterin in einem Museum begleiten. Die Bücher spielen in Deutschland und Wesen der „Unterwelt“ sind real😁 gleich zu Anfang finden sich somit auch Zombies in Bus und Bahn. 😁 Im weiteren Verlauf der Geschichte lernen wir auch Monas neue Freunde kennen: Boris der Vampir, Ben der Werwolf, Bärbel (mein Favorit) die Skelettin und 🔥 Balthasar den Erzdämonen. Jeder einzelne Charakter hat von @honykugel nicht nur eine unglaublich tolle Art verpasst bekommen sondern auch eine Geschichte die einem die Figuren direkt ans Herz wachsen lässt ♥️ I.B. Zimmermann hat ihren ganz eigenen, besonderen und unglaublich tollen Schreibstil. Auch sind die Bücher sprachgewandt und sehr detailliert geschrieben. Selten habe ich das Glück Bücher zu erwischen die mich so gut unterhalten und so oft zum Lachen gebracht haben wie diese Beiden!😁♥️ (Ich hatte sogar Lachmuskelkater) Auch der #Loveinterest kommt nicht zu kurz, ist aber nicht Hauptbestandteil der Geschichte. Immer wieder dachte ich, da kann nicht noch mehr kommen aber die Ideen sind der Autorin in diesen Bücher nie ausgegangen. Ich habe die beiden Bücher in 2 Tagen verschlungen und hätte mir sogar einen dritten Band gewünscht ♥️ Für mich hat diese Dilogie viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Jeder der gerne lustige Geschichten in Verbindung mit Fantasy liest hat hier ein absolutes #mustread! Deshalb bekommen von mir beide Bücher auch absolut verdiente ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ und eine absolute Leseempfehlung!🥰♥️ *Werbung Rezensionsexemplar* #buchblogger #leseempfehlung #buchempfehlung #dilogie #romantasy #lustigebücher #bookstagram #bookstagramgermany #monaundtäglichgrüsstdererzdämon #monaverliebtverlobtbeschworen #buchhighlight

Lesen Sie weiter

MONA 2 – Es geht weiter Und wenn ihr meint, es geht nun weniger tubolent zur Sache, dann sag ich euch hier gleich schonmal … es geht immer noch was mehr *lach* I.B. Zimmermann hat da so tolle Ideen in die Geschichte einfließen lassen, die mich hier genauso unterhalten haben wie schon im ersten Teil der Mona Reihe. Dabei fliegt man hier auch locker und leicht nur so durch die Seiten, denn es ist einfach zu herrlich, sich dem Werwolf, Vampir, der Hexe und dem Erdämon zu widmen. Magisch – Liebevoll und mega lustig Ich mag gar nicht so viel verraten, da es ja der zweite Teil der Mona Reihe ist. .. aber es geht auch hier gleich wieder magisch, liebevoll und vor allem sehr lustig zur Sache. Ein Chaos jagt das nächste … oder besser gesagt, ein Unheil jagt das nächste. Dabei wird kein Fettnäpfchen ausgelassen und ja – Mona und ihre Hexenkräfte… das ist ein ganzes Buch allein schon wert *lach* Ich liebe es einfach immer wieder, hier von der Reihe zu schwärmen … Vampire, Werwölfe, Erzdämonen und Hexen – die können sooooo lustig sein, das glaubt man gar nicht. Ein weiterer toller Teil der Mona-Reihe Wie schade, dass ich auch hier schon durch bin … und nun heißt es abwarten. Nach dem auch zweiten sehr unterhaltsamen und humorvollen Teil der Mona Reihe warte ich nun gespannt, ob es noch mehr Bände dieser Reihe geben wird. Es ist so genial, wie man nun die Hölle was näher kennenlernt und ja – auch den Erzdämonen Balthasar. Dabei bleibt kein Auge trocken. Außerdem wartet eine kuriose Gerichtsverhandlung auf den Leser und noch vieles mehr…. Also lasst euch das nicht entgehen … MONA ist es wert gelesen zu werden.

Lesen Sie weiter

Mona

Von: Brinalovesbooks

09.05.2022

Der zweite Teil hat mir auch wieder richtig gut gefallen, das Cover sieht wieder unglaublich schön aus und auch der Aufbau und Schreibstil war klasse. 🥰 Ich liebe den humorvollen Schreibstil der Autorin sehr und hatte einfach einen Riesen Spaß beim lesen. Ich freue mich daher definitiv schon auf die Fortsetzung 😍 Diesmal liegt der Fokus übrigens auch mehr auf der Beziehung von Mona und Balthasar und wir erfahren auch mehr über ihn, was ich natürlich klasse finde 😏 Alles in allem wieder super unterhaltsam, gerade die Nebencharaktere haben mir hier mein Lesevergnügen noch zusätzlich versüßt 😍 Große Leseempfehlung von mir für beide Teile, die Mischung aus Fantasy und der humorvollen Art ist einfach einmalig.

Lesen Sie weiter

Zauberhafte Unterhaltung

Von: Eva

06.05.2022

Der zweite Teil ist, genau wie der erste, sehr gut und flüssig zu lesen, auch wenn ich die ersten Seiten leider etwas gebraucht habe, um rein zu kommen. Aber dann wollte ich es kaum mehr aus der Hand legen. Es ist witzig und spannend, die Charaktere sind alle mehr oder weniger symphatisch, jedoch alle sehr gut gezeichnet. Mit Mona kann ich mich teilweise sehr gut identifizieren. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf Band 3!

Lesen Sie weiter

Ich habe es genossen dieses Buch zu lesen. Es war wirklich toll. Die Geschichte geht ungefähr da weiter, wo sie aufgehört hat. Der Inhalt war wirklich die ganze Zeit, wahnsinnig lustig, spannend und dieses Mal auch etwas spicy. Es geht diesmal etwas weniger um das geschehene aus Band 1, dafür richtet es sich voll und ganz auf die persönlichen Probleme von Mona und Balthasar. Dadurch hat man die beiden noch ein bisschen besser kennengelernt und sie sind mir noch mehr ans Herz gewachsen. Vor allem da man diesmal viel mehr über Balthasar erfährt. Der Humor kam auf keinen Fall zu kurz. Der Schreibstil war wirklich super, ich bin einfach so durch die Geschichte geflogen und das Cover sieht genau so genial aus, wie auch schon Band 1. Eine klare Leseempfehlung für jeden Romantasyleser.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.