Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Wenn die Sterne günstig stehen

Ellie Pilcher

(1)
(10)
(1)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

Die Idee hinter diesem Buch fand ich witzig und originell. In keinem meiner Bücher wurde je so detailliert auf die Astrologie eingegangen und obwohl ich mich nicht für Horoskope, Kristalle und ähnliches interessiere fand ich es sehr interessant mehr über diese Themen zu erfahren. Und dieses Buch verrät einem wirklich viel – vielleicht sogar etwas zu viel. Manchmal wurde es dann doch ein bisschen anstrengend mit den Themen rund um Sterne, Planeten und ähnlichem. Ich hatte aber zu keinem Zeitpunkt den Spaß am Lesen verloren. Ellie Pilcher schreibt mit viel Humor und oft erwischte ich mich dabei, wie ich über Krystal´s Aussagen und Gedanken oder die Sprüche ihrer Freunde und Bekannte grinsen wenn nicht sogar lachen musste. Die Protagonistin ist sehr sympathisch und zufällig sind wir beide gleich alt und haben das gleiche Sternzeichen. Man kann sich so oder so sehr gut in die Geschehnisse hineinversetzen, aber durch diese Tatsache konnte ich mich noch mehr mit Krystal identifizieren und ihr Horoskop mit meinem eigenen Leben vergleichen – mal eine ganz neue Erfahrung beim Lesen eines Romans. Ebenso wie Krystal, schließt man auch die meisten anderen Charaktere schnell ins Herz. Die Geschichte ist von vorne bis hinten schön aufgebaut und auch das Ende hat mir gut gefallen. Es war schön ausgearbeitet und weder zu lang noch zu kurz erzählt. Man konnte nachvollziehen worauf in den ganzen Seiten hingearbeitet wurde, was aber leider auch etwas vorhersehbar war. Die im Klappentext schon erwähnte Lovestory steht eher im Hintergrund, was ich etwas schade finde. Vor diesem Buch kannte ich Ellie Pilcher nicht. Sie hat einen sehr schönen Schreibstil und man fliegt förmlich durch die Seiten. Das hier ist bestimmt nicht das letzte Buch, das ich von der Autorin gelesen habe.

Lesen Sie weiter

Mir dem Sternzeichen zur großen Liebe?

Von: designatedguys

24.02.2023

Klappentext: eit ihrem 29. Geburtstag geht in Krystals Leben plötzlich alles schief: Erst wird sie von ihrem Verlobten verlassen, dann ist der Job weg, und die Traumwohnung hat einen Wasserschaden. Es sei bekannt, dass Saturn in diesem Lebensabschnitt für Chaos sorgt, behauptet ihre beste Freundin. Aber wenn die Sterne sie in diese Lage gebracht haben, dann kann die Astrologie ihr da auch wieder raushelfen. Mit Horoskop-App, Tarotkarten und Kristallen bewaffnet, will Krystal das Universum mit seinen eigenen Waffen schlagen. Und plötzlich scheint das Glück wieder auf ihrer Seite. Doch als sie dem attraktiven Neffen ihrer Astrologielehrerin begegnet, der so gar nicht zu ihrem Horoskop passt, muss sich Krystal fragen, ob sie den Sternen oder doch besser ihrem Herzen folgen sollte. ✨🫶🏼👀 Bisher habe ich mich kaum mit dem Thema auseinandergesetzt, doch das macht nichts. Mir fiel der Einstieg leicht, ich konnte mich mit dem Schreibstil der Autorin sehr gut anfreunden und auch Krystal war mir sympathisch. Zudem fand ich ihren Humor sehr gut, ich musste wirklich einige Male schmunzeln. Das Buch war definitiv Neuland für mich, aber es hat sich gelohnt, über meinen Schatten zu springen. Wer eine schöne Zeitvertreibung mit einem astrologischen Plot sucht, humorvollen Charakteren und vielen Gefühlen 👀🫢 ist hier genau richtig! ✨🥰

Lesen Sie weiter

Krystal ist 29 und plötzlich geht alles schief: ihr Freund entpuppt sich nach sechs Jahren als Idiot, ihr gerade angetretener Job wird wegrationalisiert und die Traumwohnung erleidet einen Wasserschaden. Ihre Freundinnen Paige und Tina helfen ihr, in dieser Zeit und Krystal findet den Weg zur Astrologie. Für mich war Krystals Trennungs-Playlist mit den Songs aus dem Jahr 1992 super, erinnert mich an meine Jugend. Sie hingegen hat die Songs gehasst. Meine Leser-Protagonistin-Beziehung war eher ambivalent, zu Anfang mochte ich Krystal und war auf ihrer Seite, doch später mochte ich sie eher weniger. Leider hat mich der Roman nicht so abgeholt, wie erhofft. Er klang im Klappentext besser, als er letztendlich war. Vielleicht hätte ich von vornherein einen Bezug zur Astrologie haben sollen? Lasst euch von meiner Meinung bitte nicht abschrecken, denn es könnte durchaus sein, dass ihr den Roman absolut gut findet. Von mir gibt es Drei von Fünf Sternen 🌟🌟🌟 Vielen Dank an den Heyne Verlag für das kostenlose Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Ich bitte um Verzeihung für die verspätete Rezension, bei mir lief einiges kreuz und quer.

Lesen Sie weiter

Lesenswert

Von: Autrian_bookaholic

05.01.2023

Hätte ich das Buch vor einem Jahr schon gelesen, hätte ich mich von der Protagonistin vermutlich anstecken lassen. Das Thema und die ganze Handlung an sich hat mir wirklich sehr gefallen. Das Buch erzählt eine Geschichte von Selbstfindung, Irrwegen und wunderbaren Freundschaften, verpackt in viel Gerede über Astrologie seitens der Protagonistin. Kris hätte ich hin und wieder wirklich gegen die Wand klatschen können, die Autorin scheut sich nicht, sie auch mal so richtig schlecht dastehen zu lassen, was sie aber total authentisch macht und die Geschichte einfach lebendig wirken lässt. Gegen Ende zieht es sich für meinen Geschmack ein bisschen, aber langweilig wird es nicht.

Lesen Sie weiter

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und die Autorin hat hier genau meinen Geschmack und Humor getroffen. Ich musste immer wieder laut auflachen, aber auch mit den Charakteren mitfühlen. Das Thema der Astrologie, dass sich nebenher durch das Buch zieht, fand ich auch sehr interessant, obwohl ich selbst vorher keine Berührungspunkte damit hatte. Die Geschichte wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig, sondern war so packend geschrieben, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Charaktere sind auch sehr liebenswert und überhaupt nicht klischeehaft, sondern wirklich mal anders. Auch ihre Entwicklung im Verlaufe des Buches gefiel mir gut. Für mich ein absolut gelungener Roman, den ich jedem wärmstens weiterempfehlen kann!

Lesen Sie weiter

"Wenn die Sterne günstig stehen" ist eine Geschichte über Selbstfindung, Neuanfänge und die Suche nach Glück, aber auch über Freundschaft und die Liebe. Man sollte ein Interesse für Astrologie haben, denn Krystals Horoskop ist der rote Faden des Romans und gerade zu Beginn geht die Thematik sehr ins Detail. Krystal ist zudem aufgeschlossen gegenüber Tarot und Kristallen, was zu schicksalhaften Begegnungen führt. Die Geschichte ist damit abwechslungsreich und lebendig, entwickelt sich in der ersten Hälfte jedoch nicht ganz glaubhaft, ist an mancher Stelle arg konstruiert oder von Zufällen und Glückstreffern geprägt. So findet sich Krystal recht schnell mit dem Beziehungsende ab, obwohl sie immerhin sechs Jahre mit ihrem Freund zusammen war. Auch Verlust von Wohnung und Arbeitsplatz sind schnell abgehakt und kein Gesprächsthema mehr. Die Umstände des Einzugs in die neue Wohnung sind geradezu märchenhaft. Im weiteren Verlauf der Geschichte kriegt der Roman jedoch die Kurve, in dem Krystal nach einer Phase der völligen Fixierung auf die möglichen Prophezeiungen der Sterne zur Erkenntnis gelangt, dass nur sie verantwortlich für ihr Leben ist und Entscheidungen selbst treffen und die Verantwortung dafür übernehmen muss. Die Entfremdung von ihren Freundinnen ist dabei ein Warnsignal, das sie fast zu spät erkennt. Wie sich Krystal aus ihrem Tief befreit, ist abwechslungsreich und unterhaltsam und im Vergleich zum etwas naiven Beginn der Geschichte unerwartet tiefgängig. Die romantische Liebe spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, viel wichtiger ist die Schilderung der engen und verlässlichen Freundschaft zwischen den drei jungen Frauen, denn Paige und Tina können verzeihen und sind Krystal stets eine wichtige Stütze.

Lesen Sie weiter

💫“Je größer die Krise, desto schöner das Horoskop“💫 Noch keine 29 Jahre und doch geht Krystals Leben neuerdings im Chaos unter: Ihr Verlobter verlässt sie, zeitgleich verliert sie ihren Job und zu guter Letzt ist ihre Wohnung aufgrund eines Wasserschadens auch noch unbewohnbar. Ob da wohl Saturn seine Hände mit im Spiel hatte? Ganz bestimmt und so versucht Krystal mit einer Horoskop-App, Tarotkarten und jeder Menge Kristallen die Sterne wieder auf ihre Seite zu bringen. Es scheint auch alles nach Plan zu laufen, bis sie dem charmanten Neffen ihrer Astrologielehrerin über den Weg läuft. Nur zu blöd, dass dieser so gar nicht zu Krystals Horoskop passt… Mich hat die Geschichte leider nicht so ganz vom Hocker gehauen, bzw. ich habe keinen richtigen Zugang finden können. Obwohl ich für Liebe, Chaos und Humor eigentlich immer zu haben bin. Aber manchmal stimmen halt ein paar Feinheiten von Schreibstil oder Aufbau des Geschriebenen nicht, vielleicht war es für mich auch ein Hauch zu viel Astrologie? Ich kann es leider nicht genau sagen. 🤔🤷‍♀️ Deshalb würde ich vier von fünf Sternen für das Roman vergeben. Daran seht ihr, dass ihr aber auch nicht viel falsch mit dem Buch machen könnt, wenn ihr auf einen unterhaltsamen Liebesroman steht. Vielleicht liest er sich ja unter dem Weihnachtsbaum besonders gut. 😉🎄💖

Lesen Sie weiter

Bei der Protagonistin Krystal läuft es nicht rund, ihr Verlobter findet Monogamie untragbar, ihre Wohnung ist nicht bewohnbar und ihr Job entfällt. Insgesamt ist sie ein interessanter Charakter, aber dadurch das sie einiges einstecken musste, ist sie am schwanken und probiert es mit Astrologie und einem Blog. Mit Ryan bin ich nicht vollständig warm geworden, doch zusammen haben sie gut funktioniert. Die Mini-Horoskope am Anfang von jedem Kapitel haben mir besonders gut gefallen. Ellie Pilcher hat einen süßen Liebesroman für Zwischendurch geschrieben. Ihr Schreibstil ist angenehm und flüssig. Sie hat es geschafft, dass ich nicht in dem Mix aus Tatrotkarten, Horoskopen und Kristallen untergegangen bin sondern ihr folgen konnte. Das Buch rund um das Thema Astrologie aufzubauen war ein interessanter neuer Ansatz und ich konnte mich dabei gut amüsieren. Das Cover des Buches empfinde ich passend zum Buch und der Geschichte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.