Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Die Muskeltiere und Ewig Fünfter

Ute Krause

Die Muskeltiere-Reihe: Die großen Abenteuer mit den Muskeltieren (6)

(13)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,50* (* empf. VK-Preis)

Ute Krause und die Muskeltiere sind immer ein Garant für vergnügliche Lesestunden und bei uns ein absolutes Must-have. Mäuserich Picandou, Rattendame Gruyère, Kneipenmaus Pomme de Terre und Hamster Bertram von Backenbart erleben nun schon ihr 6. großes Abenteuer. Falls ihr Muskeltier-Neulinge seid, könnt ihr getrost mit diesem Band in die Reihe einsteigen. Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen und die Charaktere sind immer die gleichen vier charismatischen Nagetiere. Ob ihr die Reihe zum Vorlesen oder zum Lesenlernen nutzen möchtet, ist ganz euch überlassen, denn die Muskeltiere kommen in unterschiedlichen Reihen vor für verschiedene Lesestufen. Die Großen Abenteuer empfehlen sich fürs Vorlesen ab 5 Jahre oder für geübte und ehrgeizige Lesemäuse. In diesem Band wird Picandou überraschend zur Vogelmama, nachdem er ein herrenloses Ei findet und dieses rein zufällig ausbrütet. Ewig Fünfter, so der Name des ewig hungrigen Kükens, sorgt für allerlei Durcheinander in der Mausehöhle. Als ob die Suche nach den richtigen Vogeleltern nicht mäusefellsträubend anstrengend genug wäre, bereitet die Renovierung des Feinkostladens von Frau Fröhlich den Muskeltieren noch zusätzliche Sorgen. Ganz scheint es, als ob der neue Vermieter Frau Fröhlich vergraulen möchte. Während die Muskeltiere versuchen, unbemerkt der gutherzigen Frau Fröhlich zu helfen, kann man fleißig mitraten, um welche Vogelart es sich bei Ewig Fünfter handelt. Er kann tauchen und fliegen und erweist als ebenso mutig ein wahres Muskeltier. Ute Krause erzählt das Abenteuer wieder einmal mit viel Witz, Charme und Sprachgefühl. Pomme de Terres norddeutscher Dialekt, Betrams Lispeln oder die gurrrrrrenden Tauben gestalten das Vorlesen sehr witzig. Eine Ausspracheempfehlung und Übersetzung einiger hamburgischer Redensarten befinden sich am Ende des Buches. Aber es macht auch Spaß, die französischen Namen mit den Kindern zusammen zu näseln, egal ob korrekt oder nicht. Die vielen farbigen Illustrationen stammen ebenfalls von Ute Krause und sind ein weiterer Pluspunkt dieser tollen Reihe. Insgesamt wieder ein gelungenes Muskeltierabenteuer, witzig, spannend und herzerwärmend. Was für Groß und Klein eben. Allerliebsten Dank an den cbj Verlag für das mäusestarke Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Endlich ein neues Buch von den Muskeltieren! Die Muskeltiere sind drei Mäuse mit so wohlklingenden Namen wie Pomme de Terre, Picandou und Gruyère und der Kater Bertram von Backenbart. Ihr geruhsames Leben wird so richtig auf den Kopf gestellt, als Picandou ein geheimnisvolles Ei findet, aus dem plötzlich ein ewig hungriges Vogelbaby schlüpft, das nichts als Unsinn im Kopf hat. Das Ganze geht schließlich so weit, dass der Vermieter droht, Frau Fröhlich aus ihrem Laden zu werfen. Als ihr Zuhause auf dem Spiel steht, erweist sich das Vogelbaby plötzlich als Retter in der Not. Ich liebe diese Buchreihe genauso wie mein 5-jähriger. Die Texte sind witzig, genau richtig zum Vorlesen in Kapitel aufgeteilt und haben sehr schöne, kindgerechte Illustrationen. Auch für Kinder im Grundschulalter, die schon selbst lesen können, ist die sehr spannende und packende Geschichte sicher sehr ansprechend. Eine große Empfehlung für dieses Herzensbuch ❤️🙂.

Lesen Sie weiter

Absolutes must have Votlesebuch

Von: Book.dreamer93

18.01.2023

🍀Rezension🍀 💞 Das Buch "die Muskeltiere" ist eine absolute Herzensempfehlung. Die Kinder lieben es! Klappentext und Illustrationen zu den Charakteren findet ihr in den Bildern. 📚Das Buch ist der sechste Band der Reihe. Man muss die anderen Bücher nicht besitzen um dieses zu verstehen. Es geht um die vier Muskeltiere, die gemeinsam bei Frau Fröhlich in einer Mausehöhle leben. Die Charaktere der Vier sind super individuell. Auch die Namen und die Wohnbegebenheiten bringen die Kinder zum Lachen. Eine besondere Freundschaft verbindet die vier. Picandou der Mäuserich (hat immer Hunger) findet, als er auf der Suche nach Nahrung ist, einen seltsamen Stein aus dem "Ewig Fünfter" ein Vogel schlüpft. Er hält Picandou für seine "Mama". Gemeinsam erleben sie lustige, spannende und schöne Abenteuer auf der suche nach der richtigen Mutter von "Ewig Fünfter". Und als wäre das noch nicht genug, ist da noch der neue Vermieter und ein Wasserschaden.  🐹Die Kinder lernen wahre Freundschaft, Zusammenhalt und einige Sachinformationen kennen. Sie haben eindeutig Spaß an dem Buch und finden einige Begebenheiten besonders witzig, z.B. wie die Freunde schlafen (auf einem Schwamm und in einer Sardinendose).  💥Die Illustrationen zum Buch sind ansprechend. Auf jeder Seite finden sich Grafiken die zur Geschichte passen. Die Hauptcharaktere kann man gut unterscheiden. Sie sind besonders liebevoll gezeichnet. Der besonders liebevolle, humorvolle und einfache Schreibstil der Autorin macht dieses Buch zu einem absoluten must have. 💥 Geeignet zum Vorlesen ab 5 Jahren und zum selbst lesen ab 8 Jahren.

Lesen Sie weiter

Der Schreibstil ist sehr einfach und es macht Spass die Geschichte zu lesen. - Altersempfehlung: ab 8Jahre - Das Cover finde ich total niedlich und die Illustrationen sind sehr schön für Kinder dargestellt. Schon am Anfang kommt man aus den Schmunzeln nicht mehr raus. Der kleine, liebe aber immer hungrige Picandou bringt ein herrenloses Ei nach Hause und wollte es gerne verspeisen. Aber dann passiert etwas unvorhersehbares, denn aus dem Ei schlüpft etwas. "Ewig Fünfter" hat das Licht der Welt erblickt, denn auch sein Zuhause ist in Gefahr. Picandou kümmert sich um den kleinen Piepmatz, aber während dieser Zeit ist ganz viel im Feinkostgeschäft los. Frau Fröhlich möchte ihr Geschäft renovieren, allerdings gibt es im Keller eine Überschwemmung und der Strom fällt aus. Die Musketiere müssen nun auch ihr zu Hause retten.

Lesen Sie weiter

Es ist bereits der sechste Band der deutschen Bestseller-Autorin Ute Krause und Ihren Musketieren. Dieser nennt sich „Die Musketiere Und Ewig Fünfter“ und ist bereits am 28. September 2022 über den cbj Verlag in Form eines gebundenen Buches mit Hardcovereinband veröffentlicht worden. Das Buch bringt seinen Inhalt auf insgesamt einhundertsechsundsiebzig Seiten zum Vorschein, worauf sich einem eine fantasievolle Geschichte bietet, die sich für Kinder ab einem Alter von etwa acht Jahren, also dem bereits fortgeschrittenen Lesealter empfiehlt. Vor kurzem haben auch wir eine Ausgabe dieses Buchs erhalten, sodass wir uns dieses gerne vorab für euch durchgelesen haben um euch die wichtigsten Einzelheiten rund um den Inhalt dieses Buchs zusammengefasst haben. Wie auch in den Büchern zuvor stehen hier Picandou, Gruyère, Pomme und Bertram im Mittelpunkt der Geschichte. Doch in der Deichstraße stehen stürmische Zeiten an, denn Picandou findet auf einem seiner Spaziergänge ein herrenloses Ei, welches er kurzerhand mit nach Hause nimmt. Dabei ahnte er jedoch nicht, dass dies das Leben der vier Musketiere gehörig durcheinanderwirbelt, denn im inneren des Eis herrscht leben, sodass aus diesem bald schon der kleine Piepmatz schlüpft, der zum einen sehr anhänglich und zum anderen auch recht hungrig ist. Damit jedoch nicht genug, steht es schließlich auch noch generell schwierig um ihr tägliches Brot, denn ausgerechnet das Feinkostgeschäft von Frau Fröhlich an welchem sie sich regelmäßig bedienen soll vollständig renoviert werden. Plötzlich geschehen zu allem Überfluss auch noch unvorhersehbare Dinge wie etwa ein Stromausfall oder eine Überschwemmung des Kellers, sodass die Musketiere verdacht schöpfen, dass der Vermieter Frau Fröhlich aus ihrem eigenen Laden vertreiben möchte und die Räumlichkeiten nach der Renovierung für etwas anderes angedacht hat. Doch da der hinterhältige Eigentümer die Rechnung ohne die Musketiere gemacht, denn die kleinen felligen Geschöpfe lassen selbstverständlich nichts unversucht, um das Zuhause von Frau Fröhlich zu retten, wobei sich vor allem das Findelkind Piepmatz als besonderer Held in der Not erweist und damit beweist, dass auch ihn ihm ein wahres Musketier steckt. Auch in diesem Buch ist Ute Krause ein wahres Meisterwerk gelungen, welches ganz ohne Zweifel die jungen Leseratten begeistern wird. Die Geschichte selbst gestaltet sich sehr spannend und gliedert sich in die bisherige Buchreihe gut ein, wobei man sich hier über einen eigenständigen Inhalt freuen darf. Auch in diesem Buch werden den Kindern wichtige Themen wie Freundschaft, Mitgefühl und auch Hilfsbereitschaft vermittelt, sodass man damit äußerst wichtige Werte unserer Gesellschaft auf abenteuerliche Art und Weise erlernen kann. Diese Geschichte eignet sich natürlich nicht nur für Kinder zum Lesen, sondern außerdem auch bereits für unter achtjährige als Vorlesegeschichte. Aufgrund übersichtlicher Seiten und einem gut aufgeteilten Verlauf, kann man das Buch beispielsweise auch als mehrteilige Gute-Nacht-Geschichte als tägliches Ritual miteinbringen, ihr werdet sehen – eure kleinsten werden davon begeistert sein. An sich ist die Geschichte sehr lesenswert und bereitet große Freude, sodass die Lust danach groß ist auch die anderen Bücher der Musketier-Reihe zu lesen. Die Seiten enthalten neben der Geschichte auch liebevolle Illustrationen, sodass diese absolut altersgerecht in ihrer Gestaltung sind. Einband und Seiten sind in ihrer Verarbeitung sehr gelungen, sodass am Ende nicht viel anderes übrigbleibt als dem Buch in unserer Gesamtwertung insgesamt siebeneinhalb unserer möglichen zehn Bewertungspunkte zu geben und euch dieses entsprechend weiterzuempfehlen.

Lesen Sie weiter

Altersempfehlung: ab 5 Jahren (zum Vorlesen) oder ab etwa 8 Jahren (zum Selberlesen) Illustrationen: Auf fast jeder Doppelseite finden sich kleine bis mittelgroße farbenfrohe Zeichnungen, die die Handlung widerspiegeln, Easter Eggs verstecken und die vier Muskeltiere zum Leben erwecken. Die Gestaltung der freundlichen Nager gefällt wie immer sehr und auch optisch werden die Unterschiede der bunten Truppe hervorragend dargestellt. Ewig Fünfter ist so goldig und man muss ihn einfach gern haben. Das niedliche, verschmuste Kerlchen stielt allen anderen die Show. Spätestens wenn man das zauselige, gescheckte Küken mit einem übergroßen, pinken Schnuller im Schnabel sieht, ist man verliebt. Mein Eindruck: Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen und vor Beginn werden im Vorsatz des Buches die Muskeltiere mit Bild und Namen gezeigt. Wer die herzensgute Bande bereits kennt, für den gleicht jedes neue Abenteuer einer Heimkehr. Schon nach wenigen Seiten fühlt man sich wieder wie zu Hause. Ute Krause schafft mit viel Liebe eine heimelige und wohlig vertraute Atmosphäre. Mäuserich Picandou, Rattendame Gruyère, Kneipenmaus Pomme de Terre und Hamster Bertram von Backenbart sind ein ungewöhnliches Team. Sie sind sympathisch und haben das Herz am rechten Fleck. Jeder für sich ist ein ganz besonderer Typ und trotz ihrer Unterschiede passt am Ende das Motto "Einer für alle, alle für einen!" einfach hervorragend. In diesem Abenteuer wird die Freundschaft der vier Muskeltiere auf die Probe gestellt: Das zottelige und ewig hungrige Küken bringt reichlich Trubel in das sonst eher ruhige Leben der vier Nager. Ewig Fünfter ist dabei so drollig, dass man ihn einfach lieb haben muss. Alle Muskeltiere helfen so gut es geht (Hamster Bertram besorgt sogar einen "Stöpsel" für das quäkende Küken), aber gegen Nix-Mama, wie Ewig Fünfter den kleinen Picandou liebevoll nennt, kommen sie nicht an. Auf Schritt und Tritt folgt Ewig Fünfter der kleinen Maus und ahmt Bewegungen und Sprechverhalten nach. Dass obendrein die Existenz des Feinkostgeschäfts in Gefahr ist und die Nager der gutherzigen Frau Fröhlich aus der Patsche helfen möchten, sorgt für weitere Spannung. Doch die Muskeltiere geben so schnell nicht auf. "Ihr seht, für jedes Problem gibt es irgendwann eine Lösung. Man muss sie nur finden!" (Bertram, vgl. S. 63) Auch der kleine Ewig Fünfter - man rätselt fleißig mit, ob er eine Taube, eine Ente oder etwas ganz anderes ist - erweist sich dank seiner erwachenden Flugkünste als kleiner, großer Held. "Und mutig wie ein echtes Muskeltier." (Bertram, vgl. S. 85) Ute Krause erzählt das Abenteuer mit viel Charme und Wortwitz. Der Hamburger Schnack von Pomme de Terre wie auch die Sprachfehler bei einigen Nebencharakteren (z. B. Wortwiederholungen bei Möwen oder das Gur-r-r-ren der Taube) lassen sich wie immer beim Vorlesen großartig inszenieren und sorgen für Unterhaltung. Das fantasievolle und lustige Abenteuer vermittelt ganz nebenbei wichtige Werte und sorgt dank mutigen Nagetieren, einer fesselnden Rettungsaktion und der herzerwärmenden Familienzusammenführung für großartige Unterhaltung. Eine (Vor-)Leseempfehlung für Jung und Alt! Fazit: Eine Kinderbuchreihe, die ich Groß und Klein wärmstens ans Herz legen möchte. Ute Krause erzählt warmherzig und humorvoll eine spannende und turbulente Geschichte. Mit liebenswerten Charakteren und zauberhaften, farbenfrohen Illustrationen bieten die Abenteuer ein wunderbares (Vor-)Lesevergnügen. Unser Highlight ist der gemütliche Picandou als Mutter wider Willen!

Lesen Sie weiter

Einer für Alle, und Alle für Einen! Auf geht's zum nächsten aufregenden Abenteuer mit den Muskeltieren. Ohh wie ich diese Mäuschen gerne habe! Schon ab der ersten Seite, kann man sich das Lachen nicht verkneifen. Der kleine, lieber aber immer hungrige Pucandou, bringt ein herrenloses Ei nach Hause und wollte es aufmampfen (Mäuse können auch nie genug bekommen)😅.  Aber siehe da, auf einmal kommt viel Aufregung dazu, denn jemand Neues schlüpft aus dem Ei. Ewig Fünfter ist da, und wird auch sehr gebraucht, denn auch ihr Zuhause ist in Gefahr. Was ein Dilemma.  Ich kann euch nur verraten, dass ihr das Buch oder generell die Reihe lesen müsst! Ihr werdet wieder ganz viel Spaß und aufregendes mit den mäusen erleben.  Ich hoffe sehr, das es einen nächsten Band geben wird, da ich die Muskeltiere nicht gehen lassen möchte! Der Schreibstyl ist einfach und es macht Spass die Geschichte in einem Rutsch durchlesen zu können.

Lesen Sie weiter

Picandou hat in einer stürmischen Nacht ein Ei mitgebracht das ihm auf den Kopf gefallen ist. Aus diesem Ei schlüpft ein ewig hungriger Piepmatz und Picandou war ab sofort seine "Mama". Aber nicht nur das sie sich um den kleinen piepmatz kümmern müssen, auch über der Mäusehöhle ist einiges los. Das Feinkostgeschäft von Frau Fröhlich soll renoviert werden. Allerdings gibt es im Keller eine Überschwemmung und auch der Strom ist weg! Die Muskeltiere müssen jetzt versuchen ihr zu Hause zu retten. Ich habe schon die Muskeltiere und die große Käseverschwörung gelesen und Hamster Bertram macht Schule. Und auch jetzt, konnte mich ewig fünfter überzeugen. Auch in dieser Geschichte geht es Kindergrecht spannend und humorvoll zu. Außerdem ist es wieder einmal liebevoll geschrieben. Die passende Illustration sind superschön gestaltet. Die Längen der Kapitel waren optimal und man freute sich mit jeder weiter Seite es zu lesen und anzuschauen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.