Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Flug 416

T.J. Newman

(75)
(37)
(9)
(3)
(1)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Leider nicht überzeugt

Von: masunny

09.06.2022

Die Leseprobe hatte mich neugierig gemacht und ich habe mich sehr auf das Testlesen gefreut. Allerdings war das Buch dann leider doch nichts für mich. Habe mich sehr schwer getan in die Story zu finden. Ich habe es leider nicht bis zu Ende gelesen. Vielleicht kommt irgendwann der richtige Zeitpunkt für mich und das Buch

Lesen Sie weiter

Vertrauen in extremen Situationen

Von: Sylvia D.

05.06.2022

Meine Meinung und Fazit: Ich bin ja so ein Cover-Typ, wenn mir das Cover nicht zusagt, dann komme uch manchmal nicht bis zur Kurzbeschreibung, aber die brauchte ich gar nicht. Als renommierter Pilot steigt Bill Hoffmann in das Flugzeug mut Flugnummer 416, um die Passagiere von L. A. nach New York zu bringen. Seine Gedanken kreisen gerade darum, dass er sich nicht an sein Versprechen gehalten hat, mit seinem Sohn Scoot etwas zu unternehmen. Doch dann beginnt das Szenario. Er soll sich zwischen seiner Familie und den Passagieren entscheiden. Was für eine Horror-Vorstellung. Und man bekomnt viel von den Beweggründe der Täter mit, was einem auch zum Nachdenken bringt, denn vieles in der Welt ist einfach ungerecht. Rechtfertig aber keine Taten. T. J. Newman legt einen temporeichen und spannenden Thriller vor. Man kann das Buch schlecht aus der Hand legen, man kommt von einer Situation zur nächsten und jede bringt Überraschungsmomente mit. Ich spreche sehr gern eine Leseempfehlung aus. Meine Lieblingsstelle im Buch, Kapitel 20: "Mein Gott wie sehr er diese Leute mochte. Wie stolz er auf ihr Pflichtbewusstsein war. Wie ein Leuchtturm dienten sie als beständige Rückversicherung der Hoffnung. Im Chaos des Sturms waren sie das Vorhersehbare inmitten des Unvorhersehbaren. Sie waren das Signalfeuer, das den Weg nach Hause wies Nicht nur die Mitarbeiter seines Towers." Mein Dank geht an das Team von Randomhouse-Testleser, den Goldmann-Verlag für das bereitgestellte Rezi-Exemplar und an die Autorin für die spannenden Lesestunden.

Lesen Sie weiter

Spannend, aber zeitweise etwas zäh

Von: Sanngy

05.06.2022

Die Thematik des Buchs lässt darauf schließen, dass es spannend ist. Das ist es auch....eigentlich. Man merkt auch, dass die Autorin vom Fach ist und sämtliche Abläufe in der Aviation kennt. Aber - die Schilderungen einzelner Situationen gehen teilweise so ins Detail, dass die eigentliche Situation in den Hintergrund gerät und das Buch somit auch etwas langatmig wird. Wen dies nicht stört, wird vollauf begeistert sein.

Lesen Sie weiter

,,Flug 416" ist ein (Psycho)Thriller der Autorin T.J. Newman, der am 16. Mai 2022 im Goldmann-Verlag erschienen ist. Spannung, Nervenkitzel und rasante Action haben mich auf 416 Seiten hervorragend unterhalten, da ich ein nervenaufreibendes Psychospiel während eines Flugs in der Maschine von Coastal Airways mit der Flugnummer 416 mitverfolgen konnte. Der Alptraum aller Piloten und ein tief sitzender Schock, wenn trotz bester Sicherheitsvorkehrungen dessen Leben plötzlich aus den Fugen gerät. Nicht nur 149 unschuldige Seelen an Board werden ein Teil dieses Fiaskos, als Bill Hoffman plötzlich direkt doppelt bestraft und vor seiner schlimmsten Entscheidung seines Lebens gestellt wird. Er muss sein Flugzeug mitsamt seinen Passagieren und seiner Crew zum geplanten Absturz bringen, da ein kranker Terrorist damit droht, seine Familie auszulöschen. Dies ist eine rasante und spannende Geschichte über ein entführtes Flugzeug, dessen Hintergründe tief und schicksalhaft rüberkommen. Erst langsam wurden mir die Beweggründe des Terroristen nahe gebracht, die mich wirklich schockiert haben. Anfangs habe ich mich natürlich oft gefragt, warum ausgerechnet Bill eine so schwerwiegende Entscheidung treffen muss. Ist er ein Zufallsopfer oder hat der kurdische Täter noch eine Rechnung mit dem Piloten offen? Rückblenden aus Bills’ Vergangenheit, wo die Beziehung zu seiner Frau wächst, konnte ich zuerst nicht einordnen. Was mir dieser Strang erzählen wollte, wurde im Laufe der Handlung immer deutlicher. Auch das sensible Thema Rassismus wurde von der Autorin geschickt und gut durchdacht mit eingearbeitet. Nicht nur in der Luft habe ich mit den Protagonisten mitgefiebert, auch an Land kam ich ums mitzittern nicht herum. Denn Bills’ Familie ist in den Fängen eines skrupellosen und rachsüchtigen Terroristen gefangen, die er einem extrem schlimmen Psychospiel aussetzt. Ich konnte mich in die Angst der Ehefrau und die des Sohnes sehr gut hineinversetzen und dessen Ohnmacht komplett nachvollziehen. Die Anspannung, die die ganze Zeit über herrscht, geht auch nicht an dem jüngsten Familienmitglied, dem Baby, vorbei. Sie müssen mit ihren eigenen Augen ansehen, wie ihr Vater und Ehemann zum Massenmord gezwungen wird, während sie gleichzeitig noch ihr Zuhause verlieren und anschließend verschleppt werden. Dass diese Ereignisse an dessen Substanz gezerrt haben, wurde mir glaubhaft und authentisch rübergebracht. Das Verhalten der Familie hat mich berührt, während es mich auf der anderen Seite auch beeindruckt hat. Diese psychologisch tief ausgearbeitete Geschichte besitzt von Anfang bis Ende nicht vorhersehbare Wendungen, die Protagonisten kommen klar und authentisch rüber. Bills’ Angst war ebenfalls sehr gut zu spüren und ich habe während des Lesens deutlich erkennen können, wie er fieberhaft auf der Suche nach einer Lösung war. Die Angst um seine Familie hat ihm fast den Verstand geraubt, da er per Chat mit ihnen verbunden war und dessen Martyrium so auch noch live mit ansehen musste. Als er sich seiner Crew anvertraut, versucht sie alles, um den Kampf um Leben und Tod zu beenden. Zusammen versuchen drei unheimlich tapfere, mutige und sympathische FlugbegleiterInnen, sich und ihre Passagiere aus dieser grauenvollen Todesfalle zu befreien und das Flugzeug auf festen Boden zu bringen. Dass unter den unschuldigen und anfangs völlig ahnungslosen Menschen ein Komplize ist, versuchen sie so gut es geht zu ignorieren. Es wird geschickt versucht, die schreckliche Lage unter Kontrolle zu bekommen. Aus der Luft heraus stellt die Flugbegleiterin Jo Handykontakt mit ihrem Cousin und FBI-Agent Theo Baldwin her, der nicht nur das grauenvolle Treiben in der Luft stoppen, sondern auch Bills’ Familie aus den Fängen des Täters befreien muss. Ab da beginnt eine rasante, spannende und actionreiche Jagd, wo ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Heldenhaft beschreibt T.J. Newman die Bemühungen und Anstrengungen aller Protagonisten, um unzählige Menschenleben zu retten. Besonders Theo Baldwin kämpft bis zum bitteren Ende, um ein verheerendes Unglück zu verhindern. Ein erpresserischer, nervenaufreibender Plot, eine gut strukturierte Handlung, tief ausgearbeitete und differenziert gezeichnete Protagonisten, eine durchgehend angespannte Atmosphäre und ein flüssiger, bildlicher und authentischer Schreibstil sorgen für einen wirklich hervorragenden Thriller. Ich wurde von Anfang an in den Bann einer schrecklichen Katastrophe gezogen, bildhafte Beschreibungen haben für klare Bilder und ein unglaubliches Kopfkino gesorgt und mich glauben lassen, mittendrin zu sein. Die Spannung nimmt von Seite zu Seite immer mehr an Fahrt auf und durch den wechselnden Perspektivenwechsel ist diese Handlung zugleich noch spannender und abwechslungsreich. Ein fulminantes Finale ließ mich zittern, weshalb ich eine klare Leseempfehlung und brillante fünf Sterne vergebe.

Lesen Sie weiter

"Flug 416" von T.J. Newman ist im Mai 2022 als Taschenbuch mit 416 Seiten bei Goldmann erschienen. Es handelt sich hier um das Debüt der ehemaligen Buchhändlerin und Flugbegleiterin, der die Idee zu ihrem Plot während eines ruhigen Nachtfluges kam. Zum Inhalt: Kurz nachdem Flug 416 in LA gestartet ist und sich Kapitän Bill Hoffman und sein Copilot auf einen ruhigen Flug eingestellt haben, bekommt Bill eine Nachricht von seiner Frau auf sein Handy - ein verstörendes Foto von ihr mit Sprengstoffweste und den beiden Kindern - Entführer haben die 3 in ihrer Gewalt und wollen seine Familie töten, wenn Bill nicht stattdessen das Flugzeug mit 149 Passagieren zum Absturz bringt. Zwar gelingt es dem Kapitän, seine Crew einzuweihen in die mißliche Lage, jedoch befindet sich ein weiterer Entführer an Bord der Maschine - und ein echter Alptraum beginnt...! T.J. Newman hatte es gleich mit dem blutigen Start geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Als das Drama dann so richtig loslegt, wird es mega spannend und ich mochte das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Mitfiebern, Pläne gegen die Entführer schmieden, Bill und seine Crew da raushauen, das hätte ich mir gewünscht, so mittendrin war ich im Geschehen. Man merkt genau, dass die Autorin früher selbst Flugbegleiterin gewesen ist, so wird die Lage überaus authentisch geschildert und auch der Umgang mit der gesamten Situation ist durchaus glaubwürdig. Die Story ist voller Tempo und überrraschenden Wendungen und liest sich rasant. Wer amerikanische Action nicht mag, dem ist "Flug 416" evtl. zu klischeehaft und die Sprache bisweilen zu pathetisch - ich mag es , hätte es aber gern gesehen, wenn die Charaktere etwas mehr Tiefe bekommen hätten. Mein Fazit: Insgesamt ein echter Pageturner, unterhaltsam, kurzweilig und total spannend, der ein wenig zu oberflächlich bleibt - von mir gibt es 4 von 5 Sternen :o)

Lesen Sie weiter

Sehr spannend

Von: Dana G.

01.06.2022

Das Buch hat mit sehr gut gefallen. Es war von der ersten bis zur letzten Seite spannend und fesselnd. Der Schreibstil war sehr atmosphärisch und packend genau wie die Figuren, die sehr ausgefeilt waren und überzeugen konnten. Eine klare Lese- und Kaufempfehlung von mir.

Lesen Sie weiter

Erwartungen nicht ganz erfüllt

Von: Lisa

31.05.2022

Der Thriller konnte mich leider nicht komplett überzeugen. Der Klappentext hat mehr versprochen...

Lesen Sie weiter

Flug 416 ist ein absolut fesselnder Actionthriller, der einen von der ersten bis zur letzten Seite den Atem anhalten lässt! Kapitän Bill Hoffman steigt ins Flugzeug und erhält den Anruf seines Lebens, ein Mann ist in seiner Wohnung und hat seine Frau und Kinder in seiner Gewalt. Er stellt die Bedingung, dass Bill das Flugzeug mit den 149 Passagieren abstürzen lassen muss, ansonsten fliegt seine Familie in die Luft und wird sterben...Für Bill, der Crew und seine Familie beginnt ein Kampf ums überleben... Das Buch ist ein Pageturner und hat meine Erwartungen auf jeden Fall erfüllt. Die Autorin, die übrigens mal selbst Flugbegleiterin war, hat einen tollen Schreibstil und konnte sehr gut unterhalten. Ganz viel Spannung, Action und pures Kopfkino bestimmen das Buch. Wir erleben die Geschichte aus der Sicht von verschiedenen Personen und dementsprechend bekommen wir unterschiedliche Einblicke in das Geschehen, meine Heldin ist die Flugbegleiterin Jo! Ich muss allerdings auch sagen, dass ich einiges auch Zuviel des Guten fand, da kam ich mal nicht so ganz mit, vor allem bei den Rückblenden, da konnte ich keinen Bezug zur Haupthandlung finde. Auch das Motiv des Täters war mir zu klischeehaft und schwarz-weiß gestrickt. Einiges wirkte halt auch etwas unrealistisch, aber trotzdem fand ich es spannend und sehr unterhaltsam, ein kleiner Blockbuster würde ich sagen! Ich vergebe 4,5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.