Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Flug 416

T.J. Newman

(75)
(37)
(9)
(3)
(1)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Auf Flug 416 von T.J. Newman hab ich mich im Vorfeld schon unglaublich gefreut. Hochspannend, aktuell, authentisch und unglaublich nervenaufreibend. Ein absoluter Pageturner von der ersten bis zur letzten Seite. Es ist kaum zu glauben, dass dies das Debüt der Autorin ist. So viel Finesse, Feingefühl und eine Wortgewalt, das dir der Atem wegbleibt. Ihr Schreibstil ist unglaublich fesselnd, bildgewaltig und voller Emotionen. Ihre Charaktere. Man ist unglaublich beeindruckt, wie sehr sie sich ins Herz brennen und dabei nicht einmal vom Kurs abweichen. Es fällt schwer sich für einen zu entscheiden, der am stärksten ist. Aber wenn, dann würde ich Jo wählen. Dabei punkten einfach alle. Sie stechen heraus, weil sie menschlich, weil sie echt sind. Weil sie real sind. So lebendig, so greifbar. Dabei erfährt man hier unterschiedliche Perspektiven. Aber eigentlich ist das nicht wichtig. Denn man hat das Gefühl, sie alle zu kennen. Ihnen bis auf den Grund ihrer Seele zu schauen und dabei jede Gefühlsregung und jeden Gedanken wahrzunehmen. So etwas hab ich selten erlebt. Denn man liest dieses Buch nicht nur. Man lebt und fühlt es und das auf unglaublich intensive Art und Weise. Bereits der Prolog war mehr als nervenaufreibend und brennend. Die Autorin hält sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf, sondern geht direkt in die Vollen. Das Szenario, das sich hier offenbart,ist unglaublich beängstigend. Eine tiefe Angst, die sich immer mehr manifestiert und das wahre Grauen offenbart. Hilflosigkeit gepaart mit absoluter Machtlosigkeit. Und trotzdem ist diese Story nicht nur absolut beklemmend, sondern vor allem beeindruckend geschildert. Denn wir sehen, was wir sonst nicht zu sehen bekommen. Wir sehen die Menschen. Wir sehen die Crew. Wir sehen die andere Seite. Wir sehen sie wirklich und dann muss man sich die Frage stellen, welche Entscheidung man in dieser Situation treffen würde. Ohne Frage ist es egal, welchen Weg man geht. Egal für welche Seite man sich entscheidet, alles hat Konsequenzen. Denn die Verantwortung ist zerbrechlich und doch lastet sie schwer auf den Schultern. T.J. Newman gibt nicht nur den Opfern ein Gesicht, sondern auch den Tätern. Demzufolge kann man auch nicht verurteilen. Man kann nur verstehen und vielleicht eine andere Sicht auf menschliches Leid erhalten. Sind wir zu egoistisch, zu Ignorant, um mehr von dieser Welt zu sehen und zu verstehen? Nein, wir sind nur menschlich und zu vertrauensvoll. Fakt ist, die Autorin hat hier eine nur allzu realistische Situation geschildert, die durch Mark und Bein geht. Dabei beruft sie sich nicht nur auf ihre mehr als gute Recherche, sondern lässt das Wichtigste von allem, den Menschen nicht außer acht. Sie zeigt, dass man nicht vorschnell urteilen sollte, bevor man den Menschen dahinter nicht kennt. Und daneben zeigt sie, dass Vertrauen ein schweres Gut ist, dem nicht jeder würdig ist. Actionreich, wie auch emotional geht diese Story unglaublich tief und man hängt förmlich an den Seiten fest. Ich für meinen Teil, bin nicht nur absolut beeindruckt, wie atmosphärisch und emotional das Ganze war, sondern auch, womit sie uns als nächstes überraschen wird. Mit „Flug 416“ hat sie einen Thriller geschrieben, der ein absolut hochspannendes Level erreicht, dabei aber auch aufzeigt, welch Verantwortung, welch Sicherheitsnetz die Crew eines Flugzeugs darstellt. Unbedingt lesen. Fazit: Flug 416 ist ein absoluter Pageturner von der ersten bis zur letzten Seite. Nervenaufreibend, authentisch und sehr emotional. Ein Flugzeug, das außer Kontrolle gerät und dabei so einige Ängste und absolutes Grauen auslöst. Atmosphärisch und absolut bildgewaltig schildert uns T.J. Newman nicht nur ein absolut verstörendes Szenario, sondern beleuchtet auch die psychologischen Aspekte und kratzt immer mehr an der Fassade, bis sie zusammenfällt. Unbedingt lesen.

Lesen Sie weiter

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Das Cover gefiel mir auf Anhieb und der Klappentext klang einfach zu gut. Ich freute mich riesig auf's lesen und ich hoffte auf einen spannenden und nervenaufreibenden Thriller. Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht. Die Autorin hat einen genialen Schreibstil und ich inhalierte jedes einzelne Wort. Ihr Stil ist einnehmend, bildhaft und sehr fesselnd. Es gelang ihr mühelos mich in den Bann der Geschichte zu ziehen. Ich blendete alles andere um mich herum aus denn für mich zählte nur noch dieses Buch. Ich war süchtig, ich konnte und wollte es nicht mehr aus den Händen legen. Alle Charaktere wurden authentisch und greifbar gezeichnet. Egal ob Bill, Jo oder Big Daddy ich habe sie allesamt in mein Herz geschlossen. Jeder einzelne wächst über sich hinaus. Die Ausnahmesituation an Board zeigt wer wirkliche Stärke in sich hat. Die Thematik ist aktuell und sehr brisant. Sie regt zum Nachdenken an und berührte mich tief. Dieses Buch ist das Debüt der Autorin und ich bin einfach nur sprachlos was sie hier erschaffen hat. Durchweg spannend und nervenaufreibend. Überraschende Wendungen steigerten diese Spannung noch. Definitiv ein echtes Highlight und deshalb kann ich hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen. Ein Thriller fernab des Mainstreams voller spannende Momente und nervenaufreibender Spannung. Fazit: Mit "Flug 416" gelingt T.J. Newman ein nervenaufreibender, spannender und beklemmender Thriller der aktueller kaum sein könnte. Definitiv ein Highlight welches auch zum Nachdenken anregt.

Lesen Sie weiter

Wen wirst du opfern?

Von: Hilde

21.06.2022

Was machst du, wenn du vor der Wahl stehst, die über Leben und Tod entscheidet? Folgst du den Anweisungen oder deinem Gewissen? Aber egal, WIE du dich entscheiden wirst.... Menschen werden sterben! Ein nervenaufreibender Kampf um das Leben vieler Menschen spielt sich in zehntausend Metern über der Erde ab. War es anfangs nur ein schlechter Traum, ist es plötzlich mehr als real, was Flugkapitän Bill Hoffman auf dem Coastal Airways Flug 416 erlebt. Ein spannender, sehr emotionaler Thriller! Die Grundidee ist gut durchdacht, und ein paar kleine Fehler stören den Lesespaß nicht wirklich. Es ist ein amerikanisches Buch, bei dem es auch pathetisch zugehen darf. Das Augenmerk wird auf wenige Figuren gelegt, somit sprengt der Personenkreis nicht den Rahmen und beschäftigt sich nur mit den wichtigsten. Erzählt aus drei Perspektiven bekommt man einen guten Blick auf die einzelnen Gruppen, ihre Handlungsweise, Gefühle und kann tiefer ins Geschehen eintauchen. Rasant, gruselig, mitreißend ,,, mit Gänsehautfaktor!!!

Lesen Sie weiter

Bill und Carrie Hoffmann sind ein typisch amerikanisches Ehepaar mit zwei Kindern, Scott und Elsie. Es hat sich der normale Alltag eingeschlichen und sie kämpfen mit den alltäglichen, üblichen Problemen. Dass Bill für einen Kollegen einspringt und dessen Flug übernimmt, ist zum Teil auch eine kleine Flucht vor den Problemen. Der Abschied ist nicht besonders herzlich. Das macht beiden ein wenig zu schaffen, als kurz nach dem Start klar wird, dass Bill nicht zufällig einspringen musste und der vermeintliche Handwerker Carrie und die Kinder gekidnappt hat, um Bill dazu zu bringen, das Flugzeug mitsamt allen Passagieren abstürzen zu lassen, um Frau und Kindern das Leben zu retten. Für Bill steht aber vom ersten Moment an fest: Er will alle retten, die Passagiere und seine Familie. Sicher, an vielen Stellen im Buch wird maßlos übertrieben und mit Klischees gespielt. Aber dennoch ist es sehr gelungen und absolut fesselnd. So gebannt war ich schon lange nicht mehr von einer Story und ich kann mir eine Verfilmung sehr gut vorstellen – die wird dann was für meinen filmbegeisterten Mann. Ein wenig erinnert mich einiges an „Speed“, aber das ist nicht negativ gemeint. Hier hat es viele Komponenten, die zusammen einen richtig guten Thriller ergeben, wenn man dazu bereit ist, ein paar kleine Schwächen zu übergehen. Der Schreibstil ist eingängig und geradlinig, trotz diverser Perspektivwechsel. Ganz unschwurbelig und ohne den Leser oder Hörer als dummes Kind hinzustellen, schafft es die Autorin, den Schrecken des geplanten Attentats sehr real werden zu lassen. Es passt alles zusammen und die Motivation ist zwar nicht wirklich logisch, aber für mich zumindest eben eine Erklärung. Man muss es nicht verstehen – man kann es ja sowieso nicht verstehen, wenn Menschen solche Dinge tun. Trotz aller Übertreibungen und Klischees öffnet die Autorin auch die Augen für Dinge, die wir gern übersehen. Die Figuren sind allesamt einfach typisch amerikanisch. Das mag die einen stören, für die anderen ist es unwichtig. Ich kann damit leben und finde, es passt zum Setting und zum Plot. Eine Story ohne starke Figuren bleibt blass. Hier bringen die Figuren eine Menge knallige Farben ins Spiel und selbst die weniger sympathischen haben ihre wichtige Funktion. Ohne sie wäre die Story sehr platt. Ob die Wendungen überraschend sind oder man sie erahnen konnte? Das liegt im Auge des Betrachters. Auf alle Fälle sind sie intelligent gemacht und geben dem Konstrukt Stabilität. Im Grunde ist alles einfach nur erschreckend logisch. Auch wenn ich wirklich gefesselt war, gebe ich „nur“ vier Sterne. Das liegt an den Namen, die ich unglücklich gewählt finde und die mich immer mal wieder ins Stolpern brachten. Und es liegt an der ein oder anderen Unstimmigkeit, sowie Übertreibungen. Dennoch eine klare Empfehlung, denn Spaß macht die Story auf alle Fälle und wie gesagt – ich kann mir das als Film so richtig gut vorstellen (und ich bin kein Film-Gucker!).

Lesen Sie weiter

Actionreicher Thriller

Von: marielu aus Mainbernheim

15.06.2022

Zum Inhalt: Flugkapitän Bill Hoffman springt für einen Kollegen ein und übernimmt den Flug 416 nicht ahnend, dass er durch einen geschickten Schachzug ins Spiel gebracht wird. Kaum hat er den Flughafen von Los Angeles verlassen, erhält er einen Anruf von einem Mann, der seine Frau Carrie, seinen 10-jährigen Sohn Scott und die 10 Monate alte Tochter Elsie als Geiseln genommen hat und ihn nun vor die Wahl stellt. Entweder er lässt kurz vor Erreichen des Zielflughafens das Flugzeug mit 149 Passagieren auf ein bestimmtes Ziel abstürzen oder seine Familie wird ermordet. Beides sind für den pflichtbewussten Bill keine Option, und so sucht er fieberhaft nach Möglichkeiten, um seine Familie zu retten und das Flugzeug sicher landen zu können, aber er hat noch einen unbekannten Gegenspieler an Bord. Meine Meinung: Einen wirklich gelungenen Debütroman präsentiert uns hier die Autorin T.J. Newman, die sich als ehemalige Flugbegleiterin und Buchhändlerin in beiden Metiers auskennt. Cover und Titel lassen auf einen spannenden Thriller hoffen. Der Tag beginnt normal für Bill Hoffman und seiner Familie und alles ist Routine, bis eben zu diesem Anruf. Bill kennt seine Crew seit Jahren und wendet sich vertrauensvoll an seine Chefstewardess Jo, gemeinsam versuchen sie das Unmögliche möglich zu machen und so beginnt ein nervenaufreibender Kampf ums Überleben. Kapitelweise begleitet man abwechselnd verschiedene Situationen, Bill und seinen ahnungslosen Co-Piloten im Cockpit, Chefstewardess Jo und ihre Flugbegleitercrew in der Kabine und Carrie und die Kinder mit dem Geiselnehmer zu Hause. Diese Settingwechsel steigern gekonnt die Spannung. Schlag auf Schlag geht es von einer brenzligen Situation in die Nächste, kaum denkt man ein Problem ist gelöst, taucht ein neues auf. Die Protagonisten, Figuren und Umstände sind authentisch dargestellt und man kann sich in jede gut hineinversetzen, selbst in den Geiselnehmer und seinen Helfer. Nur mal kurz anlesen geht bei diesem Buch nicht, denn es entwickelt rasch eine Sogwirkung, und so konnte ich nach einem Tag das Buch beendet aus der Hand legen und wurde mit einem guten Thriller a la Hollywood (ja auch die etwas klischeehafte Rede von Carrie gehört dazu) belohnt. Fazit: Ein kurzweiliger, spannender Thriller a la Hollywood voller Action

Lesen Sie weiter

Wie würdest Du Dich entscheiden? Familie oder Fluggäste? Genau vor dieser Entscheidung steht der Bill Hoffmann. Der pflichtbewusste Pilot hat auf Bitte seines Chefs des Flug 416 der Coastal Airways übernommen und als er gerade den Flughafen von Los Angeles verlassen hat, erhält er einen Anruf. Ein Entführer hat seine Frau und Kinder in seine Gewalt gebracht und stellt Bill vor eine schreckliche Wahl: Entweder bringt er das Flugzeug mit 149 Menschen an Bord zum Absturz, oder seine Familie wird getötet. Zwar gelingt es Bill, die Crew über die Lage zu informieren, doch irgendwo in der Maschine befindet sich noch ein Komplize des Entführers. Und Bill weiß nicht, wem er vertrauen kann. In 10 000 Meter Höhe entbrennt ein Kampf um Leben und Tod, während sich die Maschine unaufhaltsam New York nähert ...   T. J. Newman hat mit diesem Werk ihr Debüt in der Thrillerwelt erschaffen und als frühere Flugbegleiterin ihre Erfahrung perfekt eingebracht. Das Cover sowie der Titel passen zum Plot und bereits das erste Erscheinungsbild lässt auf einen nervenaufreibenden Thriller hoffen. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, der mich direkt von Beginn an fesselte. Die bildliche Darstellung der Schauorte, sowie die sehr gut ausgearbeiteten Charaktere trugen zu einer sehr realitätsnahen und atemberaubenden Geschichte bei. Voller Spannung fiebert man mit den Protagonisten, die doch alle sehr charakterstark und mit viel Tiefe dargestellt sind. Die Story ist sehr schnell gelesen, was sicher auch an den kurz gehaltenen Kapiteln und den wechselnden Perspektiven liegt. Voller Spannung fiebert man regelrecht mit der Crew und den Passagieren mit und ist im Sog der Spannung regelrecht gefangen. 𝕄𝕖𝕚𝕟 𝔽𝕒𝕫𝕚𝕥: Flug 416 ist ein actiongeladener Thriller mit charakterstarken Protagonisten und mir jetzt schon ein mulmiges Gefühl gibt, wenn ich an den nächsten eigenen Flug denke. 🐞🐞🐞🐞🐞 Rezi-Ladybug‘s

Lesen Sie weiter

Der Beginn ist schon spektakulär und und die Spannung ist sofort da. Ich mochte den flüssigen Schreibstil. Es war wie ein Blockbuster im TV, ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Natürlich gab es Stellen welche dezent unrealistisch und übertrieben wirkten aber das gehört doch in einen echten, Action reichen Thriller. Unsere Protagonisten waren toll ausgearbeitet und wirkten wie aus dem echten Leben gegriffen. Ich kann mir durchaus vorstellen das dieses Buch mal verfilmt wird. Mir hat es sehr gut gefallen und ich hoffe bald mehr von der Autorin zu lesen.

Lesen Sie weiter

Klasse Thriller

Von: silfri

09.06.2022

Flugkapitän Bill Hoffman startet seinen Flug von Los Angles nach New York und erfährt von der Entführung seiner Familie. Die Kidnapper verlangen den Absturz der Maschine oder die Familie stirbt. Obwohl Hoffman eigentlich keine Wahl hat informiert er seine Crew und versucht alle zu retten. Nur wem kann er trauen...... Wow, was für ein toller Erstroman von T.J. Newman. Schon von der ersten Seite an ist man gefesselt von dem Buch. Die Autorin besticht durch ihr Fachwissen und ihre sehr spannende Schreibweise. Die Geschichte ist sehr facettenreich geschrieben, die einzeln Charaktere der Protagonisten hervorragend herausgearbeitet und auch das Ende sehr überraschend. Ein Buch das man unbedingt, aber nicht gerade im Flugzeug, lesen sollte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.