Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Dunkelschnee

Samuel Bjørk

Ein Fall für Kommissar Munch (4)

(38)
(25)
(8)
(0)
(0)
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Der perfekte Thriller für schlaflose Nächte

Von: Lune Destin

14.08.2022

Als auf einem Feld in Oslo zwei Jungenleichen auftauchen, zwischen ihnen ein toter Fuchs, kommt auch in einen alten Fall aus Schweden wieder Bewegung: schon vor acht Jahren wurden zwei tote Jungen gefunden, auf sehr ähnliche Weise mit einem Hasen zwischen sich arrangiert. Nun soll sich eine neue Ermittlungseinheit rund um Kommissar Holger Munch der Sache annehmen. Als Verstärkung holt sich dieser noch die Polizeischülerin Mia Krüger an seine Seite, die an der Akademie durch ein nie dagewesenes Auge für's Detail auffiel. Ihre Gabe, die Tatorte instinktiv zu erfassen und nach Art eines Profilers zu analysieren, liefert auch promt ermittlungsrelevante Hinweise. Doch bis zum Schluss ist dennoch nichts wie es scheint, bis sich die Lage mit dem Verschwinden zweier weiterer Jungen dramatisch zuspitzt... Bei "Dunkelschnee" handelt es sich um ein nachträgliches Prequel zu den anderen Thrillern des Autors um dieses Ermittlungsteam. Man muss die anderen Bücher aber nicht kennen, um die Handlung zu verstehen, da man es ja sozusagen mit deren Vorgeschichte zu tun hat. Samuel Bjørk gelingt es von Anfang an, den Leser in seinen Bann zu ziehen und selbst Randcharaktere so lebensecht darzustellen, dass man sie richtig vor sich sehen kann. Und neben der spannenden Ermittlungsarbeit erhält man auch noch Einblick in die Privatleben der Protagonisten, was die Story angenehm unterfüttert und ausschmückt und einem Holger Munch und sein Team noch näher bringt, ohne den Verlauf der Handlung zu stören. Im Verlauf der Story gibt es einige Drehungen und Wendungen, und jedes Mal, wenn man denkt, man hat die Lösung, rinnt sie einem wieder durch die Finger, bis es dann schließlich doch zu einem großen Showdown kommt - und auch dieser gestaltet sich ganz anders als erwartet. Ein angenehm flüssiger Schreibstil, viele frische, unverbrauchte Ideen, tolle Charaktere, viele unvorhergesehene Wendungen und ein bis zum Schluss hervorragend gehaltener Spannungsbogen machen diesen Thriller zu einem literarischen Hochgenuss, den man so schnell nicht mehr aus der Hand legen kann.

Lesen Sie weiter

Skandinavische Krimiunterhaltung

Von: Buchtaucherin

13.08.2022

Wenn ein neues Ermittler:innenduo in Skandinavien an den Start geht, bin ich natürlich sofort am Start. Die letzte Errungenschaft: Dunkelschnee von Samuel Bjørk in einer Übersetzung von Gabriele Haefs. Kommissar Holger Munch ist Leiter einer neuen Ermittlungseinheit, Mia Krüger eine junge talentierte Polizeischülerin mit einer außergewöhnlichen Beobachtungsgabe. Sie arbeiten zusammen, als zwei ermordete Jungen auf einem norwegischen Feld gefunden werden. Zwischen ihren Leichen ein toter weißer Hase. Der Fall erinnert stark an einen Mord vor 8 Jahren in Schweden. Und plötzlich verschwinden weitere Jungen. Kann das Team den Täter rechtzeitig finden und stoppen? Obwohl es vor diesem Fall bereits drei andere Munch-Fälle gab (bis hierhin noch ohne Mia Krüger), fiel es mir total leicht in die Geschichte des Teams einzusteigen, das natürlich auch das eine oder andere Thema miteinander laufen hat. Wenn die persönlichen Geschichten der ermittelnden Teammitglieder und der Fall gut ineinander greifen, ist das für mich ja immer die perfekte Krimiunterhaltung. Und das ist hier ziemlich gut gelungen. Rund 550 Seiten hat der Roman. Für mich gab es die eine oder andere kleine Länge - vor allem als ich nach etwa 300 Seiten meinen Verdacht hatte, der sich fast bewahrheitet hat und sich dann auf den letzten 50 Seiten doch als falsch rausstellte… spannend war zu beobachten, wie die einzelnen Teammitglieder sich von unterschiedlichen Ermittlungsseiten doch alle dem Täter näherten. Von mir gibt es hier für alle Fans der Krimiunterhaltung eine klare Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Thriller für spannende Lesestunden

Von: Mirjam Dörfer

12.08.2022

Ich mag Thriller gerne, vor allem nordische. Bei „Dunkelschnee“ wurde ich nicht enttäuscht. Das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite, es gibt viele unerwartete Wendungen und das ganze Puzzle fügt sich erst zum Ende zusammen. Das Buch hat alles was ich von einem Thriller erwarte - eine klare Empfehlung für alle Thriller-Fan, und die es werden wollen!

Lesen Sie weiter

Spannend bis zum Schluss

Von: Mopsi2207

11.08.2022

Auf einem Feld bei Oslo werden die Leichen von zwei elfjährigen Jungen entdeckt. Zwischen den Jungen liegt ein Rotfuchs. Acht Jahre zuvor hat es bereits einen ähnlichen Fall in Schweden gegeben, bei dem zwischen den Leichen von zwei Elfjährigen ein weißer Hase lag. Kommissar Holger Munch ist mit seinem Team für die Ermittlung zuständig. Er holt die Polizeischülerin Mia Krüger ins Team, die aufgefallen ist, weil sie Dinge sieht, die anderen entgangen sind. Auch nun entdeckt sie etwas, dass den Polizisten Sorge bereitet. Die Einheit von Munch ist aus sehr verschiedenen Charakteren besetzt, was mir hervorragend gefiel und Mia Krüger passt hier ausgezeichnet dazu, da auch sie keinem 08/15-Schema entstammt. Munch selbst ist hier noch der Unauffälligste und bringt - bis auf die Zusammenstellung des Teams mit Mia - eigentlich wenig mit. er selbst bringt den Fall kaum weiter, er reagiert mehr als er agiert. Der Plot ist perfekt ausgewählt und durchdacht; durch verschiedene Handlungsstränge, die sich erst langsam miteinander verknüpfen, wird die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite auf sehr hohem Niveau gehalten.

Lesen Sie weiter

Starker Krimi, nicht nur für Norwegen-Fans

Von: Pusteblume1209

11.08.2022

Zwei Jungen werden ermordet. Acht Jahre später ein ganz ähnlicher Fall. Wie beides zusammenhängt, wollen Kommissar Munch und die junge Polizistin Mia lösen. Mit „Dunkelschnee“ hat Samuel Bjork einen neuen spannenden Thriller veröffentlicht, der vor der erfolgreichen Trilogie um Mia Krüger spielt - leicht zu lesen, mit vielen interessanten Charakteren und Wendungen. Im Mittelteil sorgen die unterschiedlichen Erzählstränge leider für ein paar Längen. Letztlich aber ein starker Krimi, nicht nur für Norwegen-Fans.

Lesen Sie weiter

Hochspannender und ereignisreicher Thriller

Von: Leselottchen

11.08.2022

Dieser ereignisreiche Thriller aus Norwegen ist einfach gewaltig, das meine ich nicht nur aufgrund der großen Anzahl an Seiten. Er ist auch gewaltig an Spannung, an Atmosphäre und hat einen unfassbaren Sog, dem man sich nicht entziehen kann. Dieses vierte Buch der Reihe lässt uns teilhaben, wie die Zusammenarbeit von Holger Munch und Mia Krüger begann. Eine Geschichte, die sozusagen vor den drei vorherigen Büchern spielt. Für mich ist es das erste Buch dieses Autors und es hat mich so grandios unterhalten, dass ich die bereits erschienenen Bücher gleich im Anschluss lesen werde. Zwei tote Jungen auf einem Feld und dazwischen ein toter Fuchs. Ein schauerlicher und tieftrauriger Anblick, der sich Holger Munch, dem Leiter einer neuen Ermittlungseinheit bietet. In seinem Team sind völlig unterschiedliche Charaktere, die bis auf eine Person sehr gut zusammenarbeiten. Auf Empfehlung holt sich Munch noch die Polizeischülerin Mia Krüger mit ins Boot. Ihre speziellen und überaus ungewöhnlichen Fähigkeiten, sich in Bilder und Geschehnisse hineinzudenken sind eine große Hilfe bei der Ermittlung. Von jedem einzelnen lernt man auch ein wenig aus dem Privatleben kennen, was mir gut gefällt und der Story noch eine zusätzliche Würze gibt. Es passiert so viel in diesem Buch. Neue Erkenntnisse führen nicht immer zu den gewünschten Erfolgen. Neue Spuren können aber ganz schnell zu einer überraschenden Wendung führen. Es gibt unzählige Handlungsstränge, die sich im Laufe des Buches genial miteinander verknüpfen und Personen, die manchmal trotz ihrer anfänglich kleinen Rolle enorm wichtig werden. Der Vergleich mit einer ähnlichen Tat, die bereits vor acht Jahren in Schweden stattfand, macht die Geschichte umso interessanter und schürt die Angst einer weiteren bösen Handlung. Das Cover und auch der Titel passen sehr gut zum Buch. Es ist ein ganz besonderer Thriller. Der flüssige und bildhafte Schreibstil des Autors haben es mir angetan. Das ist hochspannender skandinavischer Lesestoff vom Feinsten.

Lesen Sie weiter

Der Name des Autors sagte mir zunächst nichts (Sorry, lieber S. Björk), aber nach "Dunkelschnee" werde ich alle anderen auch lesen ! Zwei ermordete 11jährige Jungen, auffällig drapiert, zusammen mit Waldtieren - erst in Schweden und Jahre später auch in Oslo - gibt es hier einen Zusammenhang ? Munch ermittelt eindringlich, doch auch sein Team ist in Gefahr. Neu im Team eine Polizeischülerin - ein wahrhaftes Profiler-Talent - wird sie den Fall lösen können ? Beim Lesen war ich manchmal etwas verwirrt durch viele verschiedene Handlungsstränge. Diese eröffnen dem Leser aber die Vielzahl an zu beachtenden Aspekten der Ermittler und führen am Ende zum Ziel. Ein absolut fesselnder Pageturner !

Lesen Sie weiter

Dunkelschnee

Von: 푸니

09.08.2022

Das ist mein erstes Buch von Samuel Bjørk. Ich gebe kein Spoiler, sondern bewerte den Schreibstil und den Lesefluss. Dunkelschnee hat vorherige Bände, weshalb ich tatsächlich empfehle nicht wie ich mittendrin anzufangen zu lesen, da einem die Vorgeschichte fehlt. Trotzdem kam ich gut in die Geschichte rein, die Ermittlungen und die Charaktere sind nachvollziehbar und authentisch. Der Schreibstil und die Übersetzung sind sehr flüssig und einfach zu lesen. Wie bei dem guten Thriller mangelt es nicht an Spannung.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.