Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Eine kurze Geschichte von fast allem – Ausgabe für junge Leser

Bill Bryson

(6)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Spannend bis zur letzten Seite

Von: meine.literaturliebe

07.04.2022

Was versteht man unter Geologie, Asteroiden und wann wurde Chemie zur Wissenschaft? Diese Ausgabe bietet so viele Antworten über das Wunder des Universums. Erzählt von Forschung und bahnbrechenden Entdeckungen. Leicht verständlich erklärt und bildhaft dargestellt. Stauen, entdecken und lernen. Für junge Leserschaft ab ca. 10 Jahren aber auch zum Vorlesen sehr zu empfehlen.

Lesen Sie weiter

Locker verpackt, angenehm vorgelesen und spannender Inhalt. Eine komplette Rezension mit Vergleich zur Erwachsenenversion gibt es auf meinem Blog zu lesen.

Lesen Sie weiter

Altersempfehlung: für Weltentdecker zwischen 10 und 111 Jahren (zum Vorlesen oder Selbstlesen für Schulkinder, Erwachsene und Senioren - so umfassend die Themenbereiche sind, so umfangreich ist auch die Zielgruppe) Mein Eindruck: Wenn ein Titel bereits hochtrabend ankündigt, dass es im Buch um fast alles geht, wird man natürlich neugierig. Der beinahe 180 Seiten starke Wälzer vermittelt auf eine faszinierende Weise verschiedenste Erkenntnisse der Wissenschaft. Einmal angefangen, kann man das Buch nur schwer aus der Hand legen. Das Tolle bei der Lektüre ist, dass der Autor seinen Lesern und Leserinnen auf Augenhöhe begegnet. Er erzählt eine spannende Geschichte und vermittelt ganz nebenbei Wissen. Der Schreibstil ist klar und gut verständlich statt staubtrocken und verquarzt. Veranschaulicht durch interessante Vergleiche und ergänzt durch moderne und farbenfrohe Illustrationen, Grafiken usw. Vier verschiedene Künstler:innen sorgen auch hier durch unterschiedliche Zeichenstile für ein abwechslungsreiches Lesevergnügen. Zudem sind die Themen übersichtlich gegliedert und von Physik und Chemie bis hin zur Geologie und Biologie ist nicht nur alles vertreten, sondern man erkennt, dass alles zusammenhängt. So macht das Entdecken Spaß, denn man fühlt sich bei der Lektüre weder gelangweilt noch erschlagen. Aufgelockert wird das Ganze durch kleine Anekdoten über Forscher und deren Fehlschläge oder kuriose Theorien wie auch über Glücksfälle in der Wissenschaft. Neben berühmten Namen wie Marie Curie und Albert Einstein gibt es auch Exkursionen über wissenschaftliche "Fortschritte", die der Menschheit besser erspart geblieben wären, da sie dem Planeten Erde unnötig Schaden zugefügt haben: Blei in vielen Konsumgütern und FCKW in Kühlschränken. Abschließend folgt daher der dringende Appell: Wir haben nur diesen einen Planeten und müssen daher mit mehr Voraussicht handeln. Aber wissen wir denn inzwischen (fast) alles? Weit gefehlt, denn jede Antwort auf eine Frage führt unweigerlich zu weiteren Fragen, die beantwortet werden wollen. Es gibt noch viele ungelöste Rätsel und spannende Phänomene zu ergründen. Fazit: So ein Wissensschatz sollte in keinem (Kinder-)Buchregal fehlen! Eine geniale Art der Wissensvermittlung ohne staubtrocken und langweilig zu wirken! Ein großartiges Lesevergnügen für Mädchen und Jungen, für Jung und Alt!

Lesen Sie weiter

'In diesem Buch geht es darum, wie ES geschah - wie es kam, dass zunächst überhaupt nichts da war und dann doch etwas und wie aus einem klitzekleinen Teil dieses Etwas WIR entstanden sind. Und auch, was dazwischen geschah und was danach.' Und genauso ist es! Bill Bryson ist jemand, der sich wirklich für alles interessiert, nachfragt und es dann auf unnachahmlich verständliche und eloquente Weise in seinen Büchern der Allgemeinheit wiedergibt. In dieser Ausgabe von EINE KURZE GESCHICHTE VON FAST ALLEM - FÜR JUNGE LESER schafft er es, die Verbindung von Kindern und komplexer Wissenschaft erfahrbar zu machen - durch Fragen. Denn die Fragen, die sich Kinder tagtäglich stellen, stellten sich auch alle Menschen schon seit Jahrtausenden und sie haben irgendwann begonnen, zu beobachten, zu experimentieren und ganz kompliziert zu rechnen. Natürlich gibt es schon ganz viele Bücher über das Universum, über die Evolution und Co, aber ich wage zu behaupten, dass es selten so eine gute, nachvollziehbare Übersichtlichkeit gab, die endlich Verbindungen aufzeigt, die allem einen höheren Sinn gibt. Brysons sehr gut gewählte SO WEIT SIND WIR ... Zusammenfassungen, erklären endlich die viel gestellte Schülerfrage 'Warum muss ich das alles wissen?!' Physik, Chemie, Biologie sind oft zu theoretisch und zu getrennt voneinander, um die fantastische Reise unseres Denkens und Wissens darin aufzeigen zu können. Oft wird man sich erst viel später der unglaublichen Klarheit der Wissenschaft bewusst, wenn die Zensuren schon in Stein gemeißelt sind... Dieses Sachbuch für 5.Klasse + beinhaltet die Meilensteine unseres heutigen Wissens, inklusive der wichtigsten Personen und Eckdaten. Es beschreibt die Entwicklungen der Naturwissenschaften und zeigt Verbindungen auf. Die Illustrationen unterstützen den Text, ohne abzulenken und tragen genauso zur Erklärung bei, wie sie auch genau ins Thema entführen. Die Texte sind anspruchsvoll, aber sehr gut nachvollziehbar und verständlich.

Lesen Sie weiter

Wie ist es möglich, dass ein 170 Seiten starkes Sachbuch von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd ist?! Ich mein, ein SACHBUCH! Über die Weltgeschichte… strukturiert & übersichtlich gegliedert in sechs Bereiche -Weltall, Erde, Wissenschaft, Planet, Leben, Mensch- bietet das Buch naturgemäß viele Fakten - aber vor allem lädt es dazu ein, zu staunen und zu wundern… Sowohl die Worte als auch die Illustrationen begeistern mich komplett - und ich habe schon so einiges gelernt… wusstet ihr, dass im Trias und der Kreidezeit 70-75%, Ordovizium und Devon jeweils 80-85% und im Perm gar 95% aller Tierarten ausstarben?! (S. 128) Viele Themen werden in diesem Werk angeschnitten und altersgerecht erläutert - manchmal natürlich nicht komplett (zB Wasser dehnt sich „aus irgendeinem Grund“ knapp vor dem Gefrierpunkt wieder aus, S. 102), wodurch hier nicht zu viele Fakten abgespult werden, sondern durch punktuierte Einwürfe („ „Wasser“ wäre für unseren Planeten eigentlich ein treffenderer Name als „Erde“, S. 102) zum Nachdenken anregt… und an so mancher Stelle sicher zum Vertiefen 😊 Das Buch richtet sich an LeserInnen ab etwa 9 Jahren und fasziniert diese nicht zuletzt durch die Wahl der Worte, die oft ironisch-komisch sind, zB bei der Frage, warum uns Mikroorganismen schaden… „Schließlich ist es aus mit unserer Gastfreundschaft, wenn wir tot sind.“ (S. 112) oder die Bezeichnung unserer Atmosphäre als „Bettdecke der Erde“ (S. 96) 😀 Einen der wichtigsten Pluspunkte erwähne ich erst jetzt, frei nach dem Motto, das beste kommt zum Schluss 😊 die Illustrationen!! Vier KünstlerInnen erwecken die Weltgeschichte zum Leben und machen jede Doppelseite zu unvergessbaren Erlebnis, in welchem die Farbwahl oftmals schon die Stimmung widerspiegelt - keine Seite ähnelt einer anderen und jede einzelne prägt sich ein! Dass hier verschiedene Zeichenstile einfließen und die Illustrationen zum Teil fast die Hälfte einer Seite einnehmen, gibt jedem Thema noch mehr individuelle Aufmerksamkeit. Es wird wohl schon deutlich: ich kann mich gar nicht sattsehen und bin absolut begeistert von diesem Buch - Vom funkelnden Cover über den strukturierten Aufbau bis hin zum Inhalt (sowohl „was“ als auch „wie“) und den Illustrationen; dieses Buch ist eine absolute Bereicherung für jeden Haushalt! Egal ob ein Haushalt mit oder ohne Kinder 😉

Lesen Sie weiter

In dem Buch „Eine kurze Geschichte von fast allem“ von Bill Bryson geht es um wichtige Fragen und Themen, wie zum Beispiel die Erde oder wie das mit dem Urknall war. Das Buch erklärt auf sachlicher und verständlicher Ebene, wie eine neue Zeit entsteht und wie das mit dem Universum eigentlich nicht. Es vermittelt Wissen auf eine Art und Weise, die Spaß macht zu lernen. Dieses Buch still an die Fragen von kleinen Entdeckern, Naturwissenschaftlern und Astronauten. Es vermittelt Kinder ein Basiswissen. Die Illustrationen sind liebevoll gestaltet und sind eine große Hilfestellung zu dem geschriebenen Text. Mein Sohn findet das Buch wahnsinnig spannend und liest jeden Tag ein paar Seiten und erklärt mir dann was er sich an Wissen angeeignet hat. Ich finde es schön, wenn Kinder versuchen die Welt zu verstehen. Wir sind große Fans von all den Büchern dieser Art. Dieses Buch wird ab 10 Jahren empfohlen, für mich ist es auch sehr informativ und daher gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Lesen Sie weiter