Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Gebrochen ist dein Herz

Mary Higgins Clark, Alafair Burke

Laurie-Moran-Serie (7)

(2)
(1)
(0)
(1)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Spannend

Von: my.book.addict.world

23.11.2021

Laurie lebt schon lange als Single, nachdem ihr erster Mann kaltblütig erschossen wird, braucht sie viele Jahre um einen Neuanfang zu wagen. Alles könnte jetzt so perfekt sein, bis plötzlich der adoptierte Neffe ihres Verlobten Alex Buckley spurlos verschwindet. Der Neffe der eigentlich eine Nanny hat und mit ihr am Strand war, verschwindet und alle fragen sich  nun, ob das Kind verunglückt ist oder Jahre später die leiblichen Eltern des Kindes es entführt haben. Lauris Vater, der ehemalige Vize-Chef der New Yorker Polizei hingegen mit dem Laurie ihren Sohn großzog, nachdem ihr Mann ermordert wurde, hat einen ganz anderen Verdacht. Er glaubt das eigentliche Ziel war Lauries Sohn, der dem Neffen von Alex sehr ähnelt. Vor 18 Jahren brachte Lauries Vater Leo Farley einen Mörder ins Gefängnis und er erinnert sich an dessen Racheschwur es dem ehemaligen Vize-Chef heimzuzahlen. Gerade einen Tag bevor Laurie ihr neues Leben beginnen und heiraten will, passiert dieses schreckliche Ereigniss.  Jetzt bedeutet das nur alles hat vorrang und das Kind muss gefunden werden, vor allem ist auch Lauries Sohn in Gefahr, wenn er das eigentliche Ziel war. Ein spannendes Buch, von einer Autorin die ich vorher leider nicht kannte und in diesem Genre wohl sehr bekannt war. Einige Zusammenhänge zu Personen gibt es soweit ich weiß in Vorgänger-Bänden, die ich leider nicht gelesen habe, aber auch ohne dieses Wissen, dass dieses Buch zu einer Buchreihe gehört, konnte ich es unabhängig lesen und es hat mir gefallen. Ein toller Schreibstil, ein Buch was man kaum aus der Hand legen kann und nun möchte ich mehr von der Autorin lesen. Leider war dies ihr letzter Band, die Autorin hat soweit ich erfahren habe, noch bis zu ihrem Tod an diesem letzten Band geschrieben.

Lesen Sie weiter

Authentizität?

Von: Igela

19.11.2021

Laurie Moran ist die Produzentin einer Reality-TV- Serie, seit dem brutalen Mord an ihrem Mann alleinerziehend und wieder verliebt. Mit ihrem Verlobten Alex Buckley will sie in den Hamptons erst seinen Geburtstag, dann die Hochzeit feiern. Zu diesem Anlass sind im South Shore Resort auch Alex Bruder Andrew, seine Frau Marcy und ihre Kinder dabei. Als die Erwachsenen eine Runde Golf spielen, passt eine Babysitterin auf Lauries Sohn Timmy, Chloe, Emely und Johnny, die Kinder von Andrew und Marcy, auf. Die Aufregung ist groß, als Johnny spurlos verschwindet. Sehr schnell erhärtet sich der Verdacht, dass er entführt wurde. Da Johnny als Baby adoptiert wurde, steht die Frage im Raum, ob seine leiblichen Eltern etwas mit seinem Verschwinden zu tun haben. Lauries Vater Leo, ein pensionierter Polizist, denkt jedoch, dass ein vor Jahren verurteilter Mörder Rache an der Familie genommen hat. Ein siebenjähriges Kind verschwindet, an einem ihm fremden Ort am Meer. Was bei vielen Eltern und dem Umfeld Beklemmung, Panik und Verzweiflung auslösen würde, lässt die Eltern in diesem Buch ziemlich kalt. Sie gehen seelenruhig mit den Schwestern des verschwundenen Johnny im Hotelrestaurant essen und man erlebt keine großen Emotionen. Die größte Sorge der Mutter ist, dass sie und ihr Mann sich in dieser Krise voneinander entfremden können. Das hat sie so in einer Broschüre für Eltern vermisster Kinder gelesen. Zum Glück spricht sie ihren Mann darauf an, bevor dieser seelenruhig einschlummert. Doch auch Laurie und ihr Mann Alex, die nicht nur das Verschwinden von Johnny hautnah miterleben, sondern auch noch die Babysitterin empfohlen haben, sind kalt wie eine Hundeschnauze. Am Tag nach dem Verschwinden gehen sie an den Strand, an dem der Junge verschwunden ist, sprechen über die bevorstehende Hochzeit und den Umbau ihrer Wohnung. Mehr und mehr habe ich den Eindruck gewonnen, die Figuren führen ein Theaterstück auf. Von Authentizität keine Spur, sie wirkten gekünstelt und agierten nicht nachvollziehbar. Die fehlende Emotionalität, die eine Geschichte mit diesem Hintergrund den nötigen Pfeffer verleihen würde, war der Grund dafür, dass mich dieser Entführungsfall mehr und mehr gelangweilt hat. Die Autorin schweift zudem mehr und mehr ab in Nebengeschichten, was mich oft aus der Handlung gerissen hat. Ein 18 Jahre zurückliegender Fall einer Messerstecherei, der aus irgendeinem Grund der Auslöser sein soll für das Verschwinden des kleinen Jungen, empfand ich an den Haaren herbeigezogen. Warum sollte erst nach 18 Jahren ein Kind entführt werden, nur weil sein Großvater maßgeblich an der Verhaftung beteiligt war? Es wurde jedoch noch absurder. Passenderweise sind zwei potenzielle und eventuell interessante Zeugen tot. Eine ist bei einer Überdosis gestorben, die andere bei einem Autounfall. Auch darf man gewisse Details nicht zu sehr hinterfragen. Ein Pfarrer arrangiert einfach so eine "Inkognito- Adoption" eines Babys? Wohlverstanden, dies mitten in Europa in der heutigen Zeit! „Gebrochen ist dein Herz“ ist das neu veröffentlichte Buch der mittlerweile verstorbenen Mary Higgins Clark. Ich habe schon Bücher der Autorin gelesen, vor allem sehr frühe Werke, die haben mir sehr gefallen. Dieses Buch, das zu der letzten Geschichten gehört, bestätigt das, was ich schon eine Weile denke. Die Autorin hatte nonstop Bücher geschrieben und nahm es mit dem Plot und der Authentizität nicht mehr so genau. Mich hat dieser, ihr siebter Band der Laurie Moran Reihe enttäuscht.

Lesen Sie weiter

Marry Higgins Clark zählte seit vielen Jahrzehnten bereits zu den weltweit besten Autorinnen weltweit und war vor allem für ihre unverkennbaren Thriller bekannt. Im vergangenen Jahr ist Higgins Clark im Alter von zweiundneunzig Jahren aus dem Leben geschieden, hat jedoch vor ihrem Ableben noch unveröffentlichte Arbeiten in ihrem Repertoire. Das letzte offizielle Werk nennt sich Gebrochen Ist Dein Herz, welches sie zusammen mit Autorin Alafair Burke verfasst hatte. Dieses ist nun auch endlich ins deutsche übersetzt worden und ist so schließlich am 01. November 2021 durch den Heyne Verlag in Form eines gebundenen Buchs sowie aber auch als digitale Fassung in den Handel sowie bei diversen Online-Portalen erschienen und umfasst dreihundertachtundsechzig Seiten. Auch wir haben dieser Tage ein Exemplar dieses Buchs erhalten und es uns nicht nehmen lassen in das letzte offizielle Werk der weltbekannten Bestseller-Autorin hineinzulesen, um euch zu schildern was dieses inhaltlich zu bieten hat und ob auch die Verarbeitung hiervon den Abschluss einer Ära entsprechend zu würdigen weiß. Bei Gebrochen Ist Dein Herz handelt es sich bereits um den siebten Band der Laurie Moran-Reihe, welche bei Fans von Higgins Clark einen ganz besonderen Stellenwert hat und sich zudem äußerst spannend gestaltet. Dieser Band beginnt mit einem Rückblick in die Vergangenheit, in welchem man dem ersten verstorbenen Mann der Witwe Laurie gedenkt, jedoch zugleich auch nach vorne blickt, denn Laurie ist nach langer Zeit endlich wieder glücklich, sodass auch eine Hochzeit zwischen ihr und ihrem Verlobten Alex Buckley bereits ansteht. Nun scheint sich doch alles zum Guten zu wenden, doch das Glück der beiden währt nicht lange, denn plötzlich verschwindet Johnny, der zehnjährige Neffe von Alex, sodass schon bald auch der Verdacht besteht, dass dieser Opfer einer Entführung sein könnte. Da Johnny aus einer Adoption stammt, kommt bei der Familie schon bald der Verdacht auf, dass die leiblichen Eltern etwas mit der Sache zu tun haben könnte. Währenddessen aber kommt Lauries Vater Leo, der über viele Jahre hinweg Vize-Chef der New Yorker Polizei war eine ganz andere Vermutung, denn jener verurteilte Mörder, den er vor achtzehn Jahren ins Gefängnis brachte, schwärte einst Rache für seine Verhaftung, die er nun in dieser Form geltend machen könnte, um die Hochzeit seiner Tochter zu ruinieren. Möglicherweise hat dieser gar nicht Johnny sondern Tommy, den Enkel von Leo entführen wollen, denn die beiden sehen sich in der Tat zum verwechseln ähnlich, sodass diese nahezu Zwillinge sein könnten. Ebenso wird eine Person mit einem blauen Baumwollhut in der nähe des Strands gesichtet, die ein Auge auf die beiden Familien geworfen hat und möglicherweise etwas mit dem Verschwinden von Johnny zu tun haben könnte. Die Ermittler müssen sich sputen, denn um Johnny noch lebend zu finden, bleibt ihnen nicht mehr viel Zeit. Auch in ihrem letzten großen Werk ließ sich Mary Higgins Clarke ihr Alter nicht anmerken und schrieb unter mitwirken von Alafair Burke auch dieses mal wieder ein sensationelles Buch, welches durchgehend fesselnd war und einen hierbei regelrecht mitfiebern lässt und darauf hoffen lässt, dass dem kleinen Johnny am Ende nichts weiter passiert ist. All jene die selbst Kinder haben, können sich vermutlich in die emotionale Lage der Hauptfiguren gut hineinversetzen, was einem regelrecht Gänsehaut bereitet. Dieses Buch zählt garantiert zu einem der absoluten Highlights des Jahres, sodass wir überzeugt sind, dass Higgins-Clarke auch im deutschsprachigen Raum mit ihrer letzten großen Erzählung die Top-Rankings der Leser-Charts anführen wird. Das Cover des Buchs ist im klassischen unverkennbaren Stil gehalten, woran bereits aus der weite im Regal der Buchhändler zu erkennen ist, dass es sich hierbei um ein Mary Higgins Clark Buch handelt. Sowohl äußerlich als auch inhaltlich wurde dieses in sehr zufriedenstellender Qualität verarbeitet und weiß vor allem mit seiner Geschichte wieder einmal mehr zu überzeugen, sodass diese sensationelle Autorin damit noch lange in unseren Köpfen bleiben wird und ihre Bücher hoffentlich noch einige Jahre weiterhin verkauft werden. Von uns gibt es für diesen Thriller insgesamt neun unserer möglichen zehn Bewertungspunkte, sodass wir euch Gebrochen Ist Dein Herz sehr gerne weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Gänsehaut pur

Von: Gaby Hochrainer aus München

31.10.2021

Für Laurie Moran und ihren Verlobten Alex Buckley soll es das perfekte Wochenende ihres Lebens werden. Sie wollen in den Hamptons im South Shore Resort erst Alex´ 40. Geburtstag feiern und am nächsten Tag heiraten. Ihre Freude und ihr Glück bekommt einen scharfen Dämpfer, als sie auf dem Golfplatz, wo sie mit Alex´ Bruder Andrew und seiner Frau Marcy eine Runde spielen wollen, eine Hiobsbotschaft bekommen: deren 10-jähriger Sohn Jonathan „Jonny“, den sie als Baby adoptiert haben, ist spurlos vom Strand verschwunden. Lauries Vater Leo Farley, ehemaliger Vize-Chef der New Yorker Polizeiinspektor, hat einen ungeheuerlichen Verdacht: Sollte sein Enkel Timmy entführt werden, der Jonny sehr ähnlich sieht? Ein vor 18 Jahren verurteilter Mörder hatte ihm bei seiner damaligen Verurteilung Rache geschworen. Wer ist die Frau (oder der Mann?) mit dem breitkrempigen blauen Baumwollhut und der dunkel getönten Sonnenbrille, die die beiden Familien am Strand beobachtet? Hat sie/er etwas mit der Entführung zu tun? Als Mutter ist es für mich immer sehr emotional zu lesen, wenn es wie hier um Kindesentführung geht. Wie sich das Kind fühlt und auch, wie es den Eltern, vor allem der Mutter geht, die vor Sorgen fast durchdreht. Da ist es egal, ob das Kind adoptiert ist, wie hier der keine Jonny, oder ob es ein leibliches Kind ist. Ich leide da immer total mit. Dieses Leid und den Schmerz haben die beiden Autorinnen in ihrer Geschichte sehr packend und, wie ich finde, real eingefangen. Ich habe mit Marcy und auch mit dem kleinen Jonny mit gelitten, mit gebangt und mit gehofft. Mary Higgins Clark und Alafair Burke ist ein so packender und mich faszinierender Thriller gelungen, der mich an das Buch gefesselt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen hat. Es ist so spannend zu lesen, wie Laurie und ihr Vater Leo zusammen mit Alex und den Adoptiveltern ganz langsam immer weiter in Richtung Täter voran kommen. Aber auch immer wieder falschen Fährten aufsitzen und sich zu verzetteln drohen. Wie Leo nicht auf sich sitzen lassen will, was der im Gefängnis sitzende Mörder Darran Gunther ihm vorwirft. Wie der aus dem Knast heraus Menschen manipuliert und für sich einnimmt. Und wie es doch noch gelingt, Leo von jedem Verdacht reinzuwaschen und Gunther endgültig zu überführen. Die Mehrzahl der Menschen, denen ich hier begegne, kommen mit ihren Ecken, Kanten und Eigenheiten doch sehr sympathisch und liebenswert rüber. Es gibt aber auch welche, mit denen ich nicht unbedingt zu tun haben möchte. Halt genau wie im richtigen Leben. Die bedrückende Atmosphäre im Hotel, am Strand und auch im Haus des Entführers oder zwischen den Erwachsenen finde ich sehr realistisch eingefangen. Das macht für mich den Fall noch mal um einiges bedrohlicher. Obwohl ich mir recht bald denken konnte, wer hinter dem Menschen steckt, der den kleinen Jonny „gefangen“ hält, war es doch sehr spannend ihn, sein Leben und seine Beweggründe langsam immer besser kennen zu lernen. Ich hatte sogar ein kleines bisserl Mitleid mit dem Menschen, dem das Schicksal so mitgespielt hat. Dieser Fall mit seinen ganzen Verwicklungen, die sich in diesem Fall ergeben, machen das Buch für mich zu einem Lesehighlight in diesem Jahr.

Lesen Sie weiter