Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Blossom

Amelia Cadan

Die Blossom-Reihe (1)

(47)
(31)
(12)
(3)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Für mich ein Pageturner

Von: Elchi130

14.03.2022

Jun wird am College nur die Eisprinzessin genannt. Sie ist abweisend, stolz, beherrscht und eine begabte Schauspielerin. Leith ist der ewige Sunnyboy. Bis vor kurzem waren er und seine Freundin Ella das Traumpaar des Campus. Doch seitdem Ella ihn verlassen hat, ertrinkt Leith im Liebeskummer. Als sowohl Jun als auch Leith für einen Ball eine Begleitung benötigen, gehen sie zusammen dahin… Zu Beginn war das Buch „Blossom“ von Amelia Cadan für mich einfach eine weitere New-Adult-Geschichte. Doch der Schreibstil ist unglaublich fesselnd und die Hauptfiguren Jun und Leith sind beide sehr interessante Persönlichkeiten, sodass ich schnell in den Sog des Buches geraten bin. Jun ist eine starke, mutige Person, die immer wieder für eine Überraschung gut ist. Und Leith ist von Anfang an der strahlende Goldjunge; was ich sehr genossen habe. Zum Ende hin haben beide Personen eine unglaubliche Entwicklung durchlaufen. Sie sind von College-Kids zu jungen Erwachsenen gereift. Ein wenig erstaunt hat mich, dass dem Buch weder eine Triggerwarnung vorangestellt wurde noch im Anschluss der Geschichte zu finden ist. Denn das Buch behandelt sensible Themen, die Menschen mit einer entsprechenden Vorgeschichte triggern und das Trauma hochkommen lassen könnten. Zumal diese Themen etwa ab der Mitte des Buches einen großen Teil der Handlung einnehmen. Selten habe ich ein Buch so schnell durchgesuchtet. In jeder freien Minute musste ich einfach wissen, wie die Geschichte von Jun und Leith weitergeht. Ich liebe das Setting und die Haupt- und Nebencharaktere des Buches. Sehr gerne würde ich noch weitere Bücher aus der Welt von Jun, Leith und ihren Freunden lesen. Zum Glück erscheint zumindest noch ein zweiter Band.

Lesen Sie weiter

Tiefgründig, emotional, ergreifend

Von: jas_min_0612

13.03.2022

Jun ist Schauspielschülerin und Tochter eines bekannten Models, das tablettenabhängig geworden ist. Sie wird aufgrund ihrer Unnahbarkeit Eisprinzessin genannt. Leith ist der gutaussehende Baseballspieler, der seiner Ex-Freundin hinterhertrauert. Dann führt das Schicksal die beiden zusammen und aus Abneigung wird Liebe. Doch Juns Vergangenheit holt sie schnell wieder ein. Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Jun und Leith erzählt, was mir immer wahnsinnig gut gefällt. So bekommen wir einen sehr guten Einblick in die Gefühle beider Charaktere. Dabei ist der Schreibstil sehr angenehm, detailreich und gut zu lesen. Ich habe diese Buch verschlungen und geliebt! Es hat mich total gefesselt und ich habe in jeder freien Minute gelesen und hätte ewig über Jun und Leith weiterlesen können. Die beiden sind so toll zusammen. Ich habe jeden einzelnen Moment geliebt. Die Anziehungskraft ist früh spürbar, aber auch die Tiefe der Gefühle. Juns Vergangenheit ist bedrückend. Fängt die Geschichte als typischer New Adult Roman an, so geht sie spätestens ab der zweiten Hälfte emotional und ernst weiter. Missbrauch spielt in diesem Buch eine große Rolle. Falls einen dieses Thema sehr mitnimmt, sollte man vorsichtig sein. Die Geschichte von Jun und Leith ist romantisch, emotional, tiefgründig, intensiv, ernst und voller Gefühl. Große Leseempfehlung von mir!

Lesen Sie weiter

Der Debütroman von Amelia Cadan konnte mich schon durch das auffällige Cover direkt anziehen. Aber auch der Klappentext versprach eine unterhaltsame Geschichte im NA Bereich Und liefert dies auch, aber auf eine intensivere Art. Insgesamt ist „Blossom“ eine bunte Mischung. Manchmal ist die Handlung eher langsam. Die Charaktere aufrichtig und alles emotional. Das hat mir richtig gut gefallen. Jun, die Protagonistin ist in meinen Augen ebenso eine starke Protagonistin, wie auch zerbrechlich. Allgemein weisen die Charaktere einiges an Authentizität auf. Hier merkt man, dass Jun etwas bewegt und prägt, aber erst später erfährt man, was wirklich dahinter steckt. Weiter schauspielert sie leidenschaftlich gerne, was als Tochter einer bekannten Schauspielerin selbstverständlich passt … Leith hingegen zeigt ebenso Persönlichkeit durch seine Worte und Taten. Einerseits wirkt er stark und doch ist er zerbrechlich, aber nicht auf die typische „Reicher Kerl Badboy“ Weise. Er ist Jurastudent und spielt sehr gut Baseball, das macht ihn aus. Zudem kommt er aus gutem Hause. Auch Juns Vater ist Anwalt und dadurch kennen sich deren Familien. Aber erst durch unerwartete Ereignisse kommen die beiden sich letztendlich näher. Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und passte sehr gut zur Geschichte. Man bekommt als Leser ein gutes Gefühl von den Charakteren und der Geschichte, die sie zu erzählen haben.

Lesen Sie weiter

Toller Roman

Von: CJ

10.03.2022

Die Geschichte ist wirklich fesselnd. Die Geschichte ist sehr modern geschrieben. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus den Händen lassen. Auf jeden Fall sehr zu empfehlen

Lesen Sie weiter

Blossom - Amelia Cadan

Von: Ella

08.03.2022

Inhalt: Leith, regierender „Golden Boy“, angehender Jurastudent und Star-Baseballspieler wird von seiner Freundin verlassen und fragt daraufhin die Schauspielstudentin Jun, ob sie mit ihm auf die Gala geht, da beide noch eine Begleitung benötigen. Da Leith ihre beste Option ist, sagt Jun zu und hilft ihm seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Je öfter sie sich auf dem Unicampus begegnen, desto mehr spüren beide eine Anziehung zueinander. Was ich mochte: - es ist aus den POVs beider Protagonisten geschrieben wodurch man ihre Handlungen besser verstehen und nachvollziehen kann - Leith und Ryder sind einfach die Besten (auch wenn Ryder leider nur ein paarmal auftaucht) Was ich nicht so mochte: - ich konnte mich bis zum Schluss nicht ganz mit dem Schreibstil anfreunden (Mix von Englischen und deutschen Begriffen und Formulierungen) - ich hätte mir noch mehr zur Beziehung von Jun und ihrer Mutter gewünscht - die Beziehung zum Stiefvater fand ich verwirrend dargestellt - manchmal fand ich die Sprünge zwischen den Kapiteln etwas merkwürdig und es gab einige Szenen, die ich gerne gelesen hätte Fazit: Es gibt keine großen Überraschungen nach den ersten Kapiteln und manchmal fand ich die Anzeichen zu offensichtlich und die Charaktere ein bisschen zu festgefahren in ihren Rollen, aber insgesamt habe ich das Buch gerne als Testleserin gelesen und werde wahrscheinlich auch den zweiten Teil lesen (Mini-Spoiler: in welchem Ryder der Protagonist sein wird). Wie in anderen Rezensionen erwähnt wird, finde ich auch, dass es am Anfang des Buches eine Triggerwarnung geben sollte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.