Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Blossom

Amelia Cadan

Die Blossom-Reihe (1)

(47)
(31)
(12)
(3)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Dieses Buch hat mich wohlfühlen lassen und ich habe es wirklich genossen! Die Geschichte von Jun und Leith hat mich berührt und ich fand es super, dass es ein College Drama ist, aber trotzdem irgendwie neu. Den Schreibstil der Autorin mochte ich gerne, allerdings haben mir die Wechsel der Charaktere nicht so gut gefallen. Ich finde das allerdings häufig nicht so passend und mag allgemein meistens lieber Bücher aus einer Perspektive. Das hat mein Leseerlebnis aber trotzdem leider etwas beeinträchtigt. Das ist aber Geschmacksache und es gibt bestimmt Leute, denen dies gefällt. Das Buch ist schön für zwischendurch, aber keines, über das ich noch Tage später nachgedacht habe. Nichtsdestotrotz mochte ich das Buch wirklich gerne und ich freue mich auf den zweiten Band!

Lesen Sie weiter

Amelia Cadan - Blossom Das Buch ist am 21.03.22 im cbj Verlag erschienen und hat ca. 400 Seiten. "Blossom" ist der erste Band der Blossom-Dilogie. Der Klappentext hat sich von Anfang an sehr spannend und interessant angehört und das Cover ist einfach ein Traum in pink 😍 Der Schreibstil hat es mir wirklich angetan. Er ist so schön locker, leicht und flüssig zu lesen. Ich hatte das Gefühl durch die Seiten zu fliegen. Zudem ist das Buch in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Leith und Jun im Wechsel geschrieben, was ich immer sehr viel persönlicher und gefühlvoller finde. Ich liebe es in die Gedankenwelt beider Hauptprotagonisten eintauchen zu können. Anfangs dachte ich, mich würde so eine ganz klassische College- Geschichte erwarten mit einem Bad Boy und dem Good Girl. Dies war aber weitgefehlt. Wo Leith anfangs noch von mir als ein arroganter Schnösel abgestempelt wurde entpuppte sich dieser als ein sehr emotionaler Mann der mit dem Herzen denkt. Bei Jun merkt man schon zu Beginn , dass sie eine große Verantwortung trägt. Zu erst hab ich sie noch als die harte oder (wie in dem Buch beschrieben) als die Eiskönigin betrachten, mit der Zeit merkt man jedoch, dass hinter dieser Fassade sehr viel mehr steckt. Gemeinsam bilden Leith und Jun eine Einheit die sich mehr als alles andere brauchen. Die Autorin schafft es ein sehr ernstes Thema gut rüberzubringen und mit sehr viel Gefühl zu transportieren. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an in ihrem Bann gezogen und ich kann es schon kaum erwarten Band 2 zu lesen.

Lesen Sie weiter

Inhalt Ein hoffnungsloser Romantiker aus reicher Familie und eine toughe Schauspielschönheit mit dunklem Geheimnis Leith, 22, Baseball-Ass, Jurastudent und Südstaaten-Gentleman, versucht gerade sein gebrochenes Herz zu kitten, nachdem seine Langzeitfreundin ihn wegen eines anderen verlassen hat. Jun, 20, brillante Schauspielstudentin mit japanischer Ex-Supermodell-Mutter, spielt auch im wahren Leben ständig eine Rolle, um nur ja nie ihre wahren Gefühle zu verraten. Denn hinter der glänzenden Fassade ihrer gutsituierten Familie verbirgt sich ein dunkles Geheimnis. Als die beiden am selben Ostküsten-Ivy-League-College aufeinandertreffen, ist klar, dass sie NIE im Leben Freunde werden. Geschweige denn mehr. Leith stößt Juns unterkühlte Art ab und Jun kann mit Typen aus Sportteams nun wirklich nichts anfangen. Doch das Schicksal führt sie unverhofft auf den gleichen Uni-Ball und zwischen ihnen sprühen plötzlich Funken, die unerwartete Gefühle entflammen ... Danke an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung. Autorin: Amelia Cadan Paperback 13,-€ 400 Seiten Cover Das Cover ist tatsächlich nicht so meins. Ich finde es zu kitschig und irgendwie wirkt es nicht wirklich wie ein Buchcover. Ich mag zwar die Idee um das Farbpulver, aber die Umsetzung gefällt mir nicht so. Außerdem blättert die Farbe vom Cover sehr schnell ab. Meine Meinung Ich mochte das Buch gern, würde es allerdings eher in der Kategorie "für zwischendurch" einordnen. Ich fand das Buch zu voraussehbar und es fehlten mir Überraschungsmomente. Teilweise war es mir zu „mainstream“ und ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, so etwas schon mal gelesen zu haben. Es war nichts außergewöhnliches dabei und auch die Location, die Figuren etc. waren keine Highlights. Das Buch hat kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal, was ich sehr schade fand. Ich mochte an diesem Buch, dass die Rollen ausnahmsweise mal vertauscht waren und eher der Mann der Romantiker war. Die Gefühle zwischen Jun und Leith erschienen mir recht realistisch und der Liebesgeschichte konnte ich gut folgen. Ich mochte die beiden zusammen wirklich gerne. Toll fand ich, dass Jun sich am Ende doch anders entschieden hat und den Mut hatte, auszusagen. Das Thema sexuelle Belästigung war ein sehr wichtiges und da hätte meiner Meinung nach eine Triggerwarnung gefehlt. Ich fand diesen Teil des Buchs sehr bewegend und das hat es für mich auch sehr viel emotionaler gemacht. Daher von mir 4 Sterne

Lesen Sie weiter

Ein wunderschöner Debüt-Roman !

Von: Mit_Fantasie_und_Feder

21.04.2022

*Aber ich bin leider nicht Jun.Ich kann keinen Schalter umlegen und so tun,als wäre alles okay - oder wenigstens fast-okay.Ich bin auf hundertachtzig und habe meine Bremskolben verlegt* S.280 Jun wird von anderen als unnahbar angesehen. Sie ist nicht gerade an neuen Freundschaften interessiert und an Beziehungen schon gar nicht. Auf dem Campus trägt das Schauspieltalent den Titel ,,Eisprinzessin'', aber ist auch das nur eine weitere Rolle ? Leith ist Baseball-Ass und angehender Anwalt. Er wurde von seiner ersten Liebe Ella sitzen gelassen. Er ist das Gegenteil von Jun - er wünscht sich körperliche Nähe nur wenn auch der Kopf dasselbe fühlt... Ich habe die Geschichte von Jun und Leith von einem Tag auf den anderen beendet. Amelia Cadan versteht es den Leser zu fesseln. Es war super spannend mit den beiden Protagonisten mitzufiebern. Es war witzig , es war prickelnd und tiefgründig. Ich habe mich an manchen Stellen gewundert , dass hier keine Triggerwarnung aufgeführt wurde, für mich nicht störend aber für andere vielleicht angebracht. Ich kann mir vorstellen, dass diese zusehr spoilern würde und nehme es deshalb auch nicht negativ auf. Ich freue mich so sehr auf die Geschichte von Ryder und Lizzy. Die beiden lernen wir in Blossom bereits kennen und lieben. Blush erscheint dann im Juli 22 . Dicke Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Blossom ist der gelungene Reihenauftakt einer neuen College-Romance-Diologie und verspricht auf jeder Seite mehr Spannung. Der Einstieg in das Buch viel mir besonders leicht. Das Setting und die Charaktere wurden sehr gut beschrieben und haben die Geschichte noch eine Spur lebendiger gemacht. Jun wird am College nur die Eisprinzessin genannt und stößt jeden mit ihrem kalten und abweisenden Verhalten vor den Kopf. Leith dagegen ist ein bekannter Baseball spieler, jeder am College kennt ihn. Was würde wohl passieren, wenn die zwei aufeinander treffen? Nachdem Leith Ex Ella mit ihm schluss gemacht hat versinkt er in selbstmitleid und zu allem überfluss muss er in Begleitung zur Gala erscheinen, denn als Baseballspieler ist es so gesehen Pflicht eine gute Figur zu machen. Da kommt Jun ins Spiel. Je näher sich die beiden kommen umso näher kommt Leith dem Geheimnis von Jun aber möchte Jun, dieses Geheimnis wirklich teilen? Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Jun und Leith erzählt, sodass der Leser einen guten Einblick in die Gefühle der beiden werfen kann. Das Buch verspricht eine Menge tiefgang und könnte in gewissen Momenten triggernd sein. Das Buch hat mich auf eine emotionale Fahrt mitgenommen und führt einen vor Augen, wie wenig man doch über die Leiden seiner Mitmenschen mitbekommt. Mein einziger Kritikpunkt sind die großen Zeitsprünge, die mich oftmals etwas irritiert haben, denn im ersten Moment war ich noch bei Halloween und dann im nächsten bei Thanksgiving. Letztendlich tut es dem Buch zum Ende hin aber keinen abbruch. Ich habe es gerne gelesen und werde die Forsetzung definitiv auch lesen.

Lesen Sie weiter

“Denn ich weiß, jeder Schritt, den ich auf sie zumache, würde sie zwei weitere von mir zurückweichen lassen.” 🤍 Leith, Baseball-Ass, Jurastudent und Südstaaten-Gentleman, versucht gerade sein gebrochenes Herz zu kitten, nachdem seine Langzeitfreundin ihn wegen eines anderen verlassen hat. 🌸 Jun, brillante Schauspielstudentin mit japanischer Ex-Supermodell-Mutter, spielt auch im wahren Leben ständig eine Rolle, um nur ja nie ihre wahren Gefühle zu verraten. Denn hinter der glänzenden Fassade ihrer gutsituierten Familie verbirgt sich ein dunkles Geheimnis. Meine Meinung? Was soll ich sagen - ich war wirklich positiv überrascht 😍 ich habe das Buch binnen kürzester Zeit durchgelesen. Dank des angenehm lockeren Schreibstils fliegt man nur so durch die Seiten und die Geschichte hat mich einfach total abgeholt. Mit Jun hatte ich trotzdem anfangs meine Probleme, weil ich mich irgendwie schwer in sie hineinversetzen konnte - das passt aber im Grunde auch wieder genau zu dem, was sie verkörpert: eine Schauspielerin, die auch im echten Leben eine Rolle spielt und niemanden hinter ihre Fassade blicke lässt. Leigh hingegen war mir gleich sympathisch 🥰 Ich habe eigentlich eine “klassiche Collegeromanze” erwartet, aber in dem Buch steckt wirklich viel viel mehr 🤭 Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass Jun’s Geheimnis und die damit einhergehende Thematik wirklich ernst genommen und auch so behandelt wird. In den meisten Büchern, die ein ähnliches “Kernproblem” behandeln, wird dessen Lösung meist in ein paar Sätzen abgehandelt und dann ist alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen - und ganz ehrlich? Das hat mich bis jetzt jedes Mal wirklich genervt und die Thematik wird dadurch in meinen Augen total verharmlost 🤐 In “Blossom” wird das Thema wirklich mit Tiefe behandelt und toll aufgelöst 🙏🏼

Lesen Sie weiter

Jun ist eine begnadete Schauspielstudentin. Durch ihre kühle, unnahbare Art und die dadurch vermittelte Fassade ist sie bekannt als "die Eisprinzessin". Was keiner weiß: Ihr schauspielerisches Talent ermöglicht es ihr, auch nach außen hin immer eine Rolle zu spielen. Leith ist der klassisch beliebte Jurastudent, sportlich, gutaussehend, aus einer gut simulierten Familie kommend. Nur die Sache mit dem College-Traumpaar hat sich erledigt, als seine langjährige Freundin sich von ihm trennt. Doch dann landen Jun und Leith zusammen auf einem Ball und obwohl die beiden so gar nichts gemeinsam haben, beginnt ihre Geschichte. 'Blossom' von Amelia Cadan ist sehr viel mehr, als die typische New Adult College-Romanze. Das Buch ist tiefgründig und bewegend und behandelt eine Thematik, die jeden von uns treffen kann, auf respektvolle Weise, was mir sehr gut gefallen hat. Es fehlt hier allerdings wirklich an einer Triggerwarnung. Durch die flüssige und mitreißende Schreibweise schafft es die Autorin, eine emotionale Geschichte zu erzählen, die aufwühlt und eine tolle Entwicklung der Hauptcharaktere vermittelt. Ich mochte es sehr, dass ich Jun anfangs nicht immer ganz sympathisch fand und es mir teilweise schwer fiel, ihre Handlungen nachzuvollziehen, dies aber im Laufe des Buches immer einfacher und klarer wurde. Mit Leith erhält die Geschichte einen Protagonisten, der mit seiner liebevollen Art so eine Wärme ausstrahlt, dass man ihn einfach mögen muss. Und auch die Nebencharaktere konnten mich überzeugen, nicht jeder auf eine positive Art, aber vor allem Ryder hat ein Plätzchen in meinem Herzen. Alles in allem ein toller New Adult Roman mit Tiefgang und eine klare Leseempfehlung von mir.

Lesen Sie weiter

Bei dem Buch handelt es um das Debüt der Autorin Amelia Cadan. Das Buch klang nach einer schönen, zwar auch typischen New Adult-Geschichte, aber dennoch war ich sehr neugierig auf die Umsetzung. In dieser Geschichte geht es um Leith, der noch seiner zerbrochenen Beziehung nachtrauert, und um Jun, die für die Schauspielerei geboren ist und sich aber hinter ihrer eiskalten Fassade versteckt. Als sie aber aus einer Not heraus zusammen auf den Uni-Ball gehen, ist da eine Verbindung zwischen ihnen zu spüren. Aber was verbirgt Jun hinter ihrer Fassade und kann Leith diese durchbrechen? Ich fand es sehr erfrischend, dass es in dieser Geschichte nicht den typischen Bad Boy gab, sondern es eher Jun ist, die etwas zu verbergen hat und eher die Rolle der Eisprinzessin einnimmt. Jun hat sich eine eiskalte Fassade aufgebaut und verbirgt ihre Gefühle dahinter. Daher wirkt sie auf andere kaltherzig, unnahbar und auch etwas zickig. Aber dennoch hat sie auch eine andere Seite, eine liebevolle Seite. Sie muss sich auch oft um ihre jüngeren Geschister kümmern, da ihre Mutter mit sich zu kämpfen hat. Leith ist emotional, ehrlich und einfach herzensgut. Wenn er einmal liebt, dann liebt er wirklich. Er möchte den Menschen, die ihm ans Herz gewachsen sind, gutes tun und sie beschützen. So gleichen die beiden sich mit ihren Charakterzügen aus und reifen in ihrer Beziehung zueinander. Die Anziehung zwischen ihnen konnte ich nach und nach spüren. Ab einem Punkt konnte mich dann die Autorin auch mit ihren Emotionen vollends erreichen. Der Schreibstil der Autorin ist leicht, erfrischend und sehr gefühlvoll. Dadurch kam ich sehr gut und schnell in der Geschichte voran. Man konnte immer wieder die Emotionen der Protagonisten spüren, da sie einfühlsam beschrieben wurden. Durch die Erzählperspektive aus beiden Sichten wird man noch mehr Teil von ihren Gedanken und Empfindungen, mit denen sie sich auseindersetzen müssen. Ich hätte anfangs nicht gedacht, dass das Buch so sensible Themen beinhaltet. Allerdings kam ich ziemlich schnell dahinter, was mit Jun los ist bzw. wer dahintersteckt. Der weitere Verlauf der Geschichte hat mir dennoch gut gefallen. Denn dieser ist mit den Themen tiefgreifend gestaltet. Man konnte Jun nach und nach mehr verstehen und ihre Verletzlichkeit immer mehr nachvollziehen. Aber auch, dass sie alles lieber mit sich ausmachen oder in sich begraben möchte. Denn sie fühlt sich machtlos, etwas dagegen zu tun. Daher konnte ich auch verstehen, dass sie Leith von sich stößt. Aber auch, dass Leith ihr gerne helfen möchte. Es ist nicht alles neu in dieser Geschichte, aber dennoch wirkte sie trotzdem anders und holte viele Emotionen hervor. Leidenschaft, Wut und Hass, aber auch Verletzlichkeit und eine Portion Verzweiflung sind zu erkennen. Es ist somit ein gelunges Debüt der Autorin. Daher bin ich auch schon auf den zweiten Band ("Blush") der Blossom-Dilogie gespannt, in der es um Leihts kleine Schwester Lizzy und Leiths besten Freund Ryder geht. Diese beiden konnte man auch schon in diesem Band etwas kennenlernen und sie haben mir schon sehr gut gefallen. Sie waren hier bezaubernde Nebencharaktere. Fazit: Es ist ein gelungene Geschichte und ein gelungenes Debüt der Autorin. Man wird durch eine emotionale Geschichte mit sensiblen Themen geführt. Durch den einfühlsamen und leichten Schreibstil und den Perspektivenwechsel bekommt man Einblick in die Empfindungen und Gedanken der Protagonisten. Nach und nach konnte man auch die Anziehung zwischen Jun und Leiht spüren. Aber man bekommt auch die Verletzlichtkeit hinters Juns Fassade zu spüren. So war alles nachvollziehbar gestaltet. Auf Ryders und Lizzys Geschichte, die in der Fortsetzung "Blush" der Dilogie erzählt, bin ich schon sehr neugierig. Die beiden haben mir hier schon als Nebencharaktere sehr gut gefallen. Bewertung: 4+ / 5 Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.