Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Aurora – Das Flüstern der Schatten

Caroline Brinkmann

Die Flüsterchroniken (1)

(13)
(12)
(2)
(0)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,50* (* empf. VK-Preis)

Mhm, eigentlich möchte ich schreiben, kauft und lest dieses Buch! Aber ich weiß, dass allein reicht nicht 😉 Ich bin absolut begeistert. Die Autorin nimmt ihre Leser mit in die Stadt Hansewall, wo Tags der Orden der Sanktiner herrscht aber mit der aufziehenden müssen diese dem Herrn der Käfer weichen. Mitten in diesem Machtkampf, entschließt die junge Priesterin des Lichts, Aurora, dem ewigen Hin und Her ein Ende zu bereiten, nicht ahnend was sie damit auslöst, nicht nur für die Bewohner der Stadt, sondern auch für sich selbst. Dieses Buch hat, für mich Alles, um mich zu fesseln: interessante Charaktere, liebevoll beschrieben, mit Ecken und Kanten, tiefen Geheimnissen und Gefühlen, tolle, bildhaft beschriebene Orte, eine Handlung, die mit vielen Überraschungen aufwartet und zum mitfiebern und rätseln einlädt. Der flotte, bildhafte Schreibstil hat mich durch die Kapitel, die abwechselnd von den Protagonisten erzählt werden, getragen und ich war sehr traurig als ich auf der letzten Seite angekommen bin. Die Entwicklung der einzelnen Personen, und hier muss ich einfach Nyx hervorheben, war super mitzuerleben. Die Dialoge sind einfühlsam, witzig, traurig, ebenso die Hintergrundstorys, mit denen ich Aurora, Kaz, Elian und Nyx noch besser kennenlernen konnte und ihre Handlungen nachvollziehen konnte. Das Setting ist fantastisch gestaltet, mit vielen Wesen, die versuchen ihr Leben zu gestalten, egal ob sie nun dem Licht oder der Dunkelheit dienen. Wundervolle 5 Sterne von mir.

Lesen Sie weiter

Caroline Brinkmanns Schreibstil ist einnehmend, wortgewandt und bildreich. Ihre Geschichten zu lesen fühlt sich immer an, als würde ich mit Popcorn vor einer riesigen Leinwand sitzen und die Show genießen. Ich fiebere mit, habe Spaß, verschütte fast mein Getränk und kann die Augen keine Sekunde abwenden. Sie betrachtet die Themen Licht und Dunkelheit, Gut und Böse von verschiedenen Perspektiven, ohne klare Grenzen zu ziehen und den Lesenden selbst zu überlassen, wie sie die Geschehnisse einordnen. Kennt ihr die Geschichten, die von ihren Nebenfiguren leben? Die in so unterschiedlichen Persönlichkeiten schillern, dass sie dir nicht mehr aus dem Kopf gehen? Ja - ihr ahnt es: Caroline Brinkmann hat genau so eine Atmosphäre geschaffen. Ich liebe nicht nur die ungehobelte, direkte, spitzzüngige Nyx abgöttisch. Violetta hat eine genauso herrlich erfrischende Art. Kaz hat sich mit dem rauen Wesen und dem weichen Kern in mein Herz geschlichen, aber auch Elian konnte mich mit seiner melancholischen Aura für sich gewinnen. Aber … Während die Charaktere von einem Punkt zum nächsten gejagt werden, kam ich kaum hinterher, all die Facetten zu erfassen. Die abwechselnden Orte, die düstere Stimmung, die inneren, wie äußeren Konflikte konnten gar nicht ihre Wirkung entfalten und das fand ich so, so schade. Fazit: Caroline Brinkmann erschafft in »Aurora - Das Flüstern der Schatten« ein magisch, düsteres Setting, das vor allem durch seine Charaktere in Licht getaucht ist. So sehr mich die abwechslungsreiche Handlung und der bildgewaltige Schreibstil einnehmen konnten, so sehr muss ich auch bedauern, dass die Erzählgeschwindigkeit mich fast aus den Geschehnissen geschleudert hat.

Lesen Sie weiter

'Aurora - Das Flüstern der Schatten' ist der 1. Band der Flüsterchroniken von Caroline Brinkmann aus dem cbt Verlag. Es ist am 10. August 2022 erschienen und es wurde mir von als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.  • Das Cover und auch alles, was die Autorin im Vorhinein zum Buch bei Instagram gezeigt hat, hat mich einfach magisch angezogen und ich hatte sehr hohe Erwartungen. Was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Es war eine sehr spannende und humorvolle Geschichte voller Überraschungen und ungeahnter Wendungen. Ich war wie im Rausch und konnte das Buch nicht zur Seite legen. Die Charaktere haben mich vollkommen in ihren Bann gezogen. • Wir begleiten in 'Aurora - Das Flüstern der Schatten' 3 unterschiedliche Protagonisten auf ihrem Weg. Die Geschichte beginnt mit Aurora, Priesterin im Dienste Sols. Sie möchte dem Herren der Käfer Einhalt gebieten und denn verliert Aurora ihr Gedächtnis. Auf ihrem Weg begegnet sie Kaz, der als Seefahrer unterwegs ist und sich von all dem Ärger distanzieren möchte. Sein Geheimnis fand ich sehr interessant. Auch seine Art und wie er mit dem Leben umgeht, mochte ich sehr! Nyx ist ein Meermensch und hat für Aurora nichts übrig, dennoch verbindet die beiden etwas. Ich liebe ihr loses Mundwerk! Es war herrlich erfrischend. Meiner Meinung nach waren alle Charaktere gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Man muss sie einfach ins Herz schließen. • 'Aurora' war mein erstes Buch von Caroline Brinkmann und hat mir so große Lust auf mehr gemacht. Sie hat für die Flüsterchroniken eine traumhafte Fantasywelt geschaffen. Ihr Schreibstil war sehr angenehm, denn man ist nur so durch die Seiten geflogen und konnte gar nicht mehr aufhören. Es war sehr spannend und fantasievoll. Auch dass es aus 3 Sichten geschrieben wurde, hat mir sehr gut gefallen. Man konnte sich perfekt in ihre Gefühls- und Gedankenwelt hineinversetzen. Der nächste Band, 'Laurelin', soll in derselben Welt spielen, aber unabhängig von 'Aurora' zu lesen sein. Ich freue mich sehr darauf!

Lesen Sie weiter

Gelungener Auftakt mit interessanten Wesen

Von: startreadingnow

03.10.2022

Sucht ihr was anderes? Irgendwas neues im Fantasybereich? Dann solltet ihr euch „Aurora“ mal näher ansehen. Worum es geht? Aurora hat ein Ziel: den Herrn der Käfer ausschalten, der in der Dunkelheit die Stadt Hansewall beherrscht. Dabei geht anscheinend etwas gehörig schief, denn sie erwacht ohne Erinnerungen an die Geschehnisse der Nacht. Als sie Kaz begegnet, versuchen sie herauszufinden, wer sie ist und warum ihre Erinnerungen verloren sind… Das klingt vielleicht weniger neu, als man denken mag, aber die Kreaturen und die Handlungen sind so erfrischend und anders, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich konnte mir die Thematik der Käfer überhaupt nicht vorstellen, fand die Idee dahinter aber bereits von Beginn an spannend und nach dem Lesen einfach absolut genial gelöst. Die Story spielt an verschiedenen Schauplätzen und aus unterschiedlichen Sichtweisen, was extrem gut gefallen hat. Es war tatsächlich auch überhaupt nicht verwirrend, da die Charaktere so Vielfältig waren, dass man sie gut voneinander unterschieden konnte. Besonders Kaz hat es mir echt angetan! Die Story selbst war spannend und interessant gestaltet, sodass man immer wissen wollte, wie es weitergeht und warum bestimmte Dinge geschehen sind. Leider kam das Ende mir etwas zu plötzlich und wirkte gehetzt. Zum Schluss kam es kurzzeitig noch einmal zu einem Twist, der mir irgendwie willkürlich erschien. Bei mir war es leider der Fall, dass ich kaum eine Vorstellung über das Setting bekam. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Zudem waren mir die Handlungen der Charaktere manchmal zu naiv. Dennoch bin ich beim Lesen voll und ganz auf meine Kosten gekommen und konnte den Band nicht mehr aus der Hand legen- und das wiegt für mich am schwersten. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der unabhängig von diesem gelesen werden kann.

Lesen Sie weiter

Eine Stadt, gefangen zwischen Licht und Dunkelheit. Aurora ist eine Kriegerin des Lichtes und bereit sich zu opfern um den Dämon der Dunkelheit zu zerstören. Doch bei ihrer Mission geht etwas schief. Sie erwacht als Fremde, ohne Erinnerung und eine Ahnung wer sie ist, trifft sie auf den Seefahrer Kaz der sie unter seine Oput nimmt. Doch in Hansewall bricht der Krieg aus. Die Unheiligen wollen Rache für ihren getöteten Gott und Aurora muss sich entscheiden welche Seite sie wählt. Wird es das Licht oder die Dunkelheit? Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt. Natürlich die Hauptprotagonistin Aurora oder wie sie sich später nennt, Juna. Die zweite Erzählstimme erhält Kaz, der stellvertretend für ihr neues Leben steht und die dritte ist Nyx. Nyx ist die beste Freundin von Elian, Auroras Freund aus ihrem alten Leben. Ich bin sehr schnell in die Geschichte gekommen denn sie beginnt unmittelbar vor dem Angriff auf den Dämonen. Man wird praktisch sofort ins Geschehen geworfen und erhält erst nach und nach den Einblick in die Welt, die hier erschaffen wurde. Dabei werden die drei Erzähler auch immer mal wieder getrennt, das macht die Geschichte besonders spannend denn da die Kapitel abwechselnd erzählt werden muss man einfach weiter lesen um zu erfahren was passiert. Für mich ist die Story ein rasantes Abenteuer was flott erzählt wird da es nur einen Band gibt hält die Autorin sich nicht an Kleinigkeiten auf. Klasse Geschichte mit ganz vielen neuen Ideen und sehr unterhaltsam geschrieben.

Lesen Sie weiter

Absolutes Highlight

Von: Jasmin (fluesterndewelt)

20.09.2022

》Aurora - Das Flüstern der Schatten《 war mein erstes Buch von Caroline. Und was soll ich sagen? Es war mehr als nur toll! Das Setting, die Charaktere.. einfach alles hat so gut zusammengepasst! Gerade die Charaktere konnte ich sehr schnell ins Herz schließen und ich mochte, dass sie nicht perfekt sind, sondern auch weniger gute Seiten zeigen. Das hat für mich das Ganze einfach sehr authentisch wirken lassen. Die Message welche Caroline vermitteln wollte, kam auch wunderbar zur Geltung: Miteinander statt gegeneinander - Gleichberechtigung. Der Schreibstil ist flüssig und lässt einen nur durch die Seiten fliegen, ohne, dass etwas an Spannung verloren geht. Die Autorin hat hier definitiv das richtige Händchen bewiesen und auch die Plottwists waren gut umgesetzt. Manchen Twists kam ich schon zuvor auf die Schliche, andere konnten mich hingegen sehr überraschen. Ich kann Aurora nur von tiefstem Herzen empfehlen. Das Buch ist ein absoluter Pageturner und Band 2 werde ich definitiv lesen müssen!

Lesen Sie weiter

Caroline Brinkmann beweist in ihren Bücher, dass sie ein außergewöhnliches Maß an kreativen Ideen vorzuweisen hat. Sie bindet ihre Tierliebe in das ideenreiche Worldbuilding ein, zeugt bei der Bildung ihrer Charaktere von Vielschichtigkeit und Diversität in alle Richtungen und entwickelt aus scheinbar ungewöhnlichen Aspekten überraschend gute Handlungssysteme. So treffen wir in Hansewall, einer Stadt inspiriert von Hamburg, zum Beispiel neben einer Göttin des Lichts auch auf einen Herrn der Käfer, der sich die Dunkelheit, und ja, tatsächlich Käfer zu nutze macht. Es ist wirklich beachtlich, welche Geschichten die Autorin aus den ungewöhnlichsten Dingen webt. Die Geschichte wird aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt. Aurora, die ihr Gedächtnis verloren hat und kurz nach Beginn den Namen Juna annimmt, Kaz, ein alleinlebender Seefahrer, und Nyx eine Undine. Wir erleben das Abenteuer jeder dieser einzelnen Personen, die natürlich in Verbindung zueinander stehen, aber eben auch ihre eigene Geschichte erleben. Die Handlung ist spannend und mit sehr fantasievollen Details gespickt. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung, auch wenn der Funke bei mir nicht ganz übergesprungen ist. Das volle Maß an Fantasie und Ideenreichtum möchte man jedoch auf keine Fall verpassen.

Lesen Sie weiter

Lüthy + Stocker AG

Von: Amélie Burger aus Solothurn

14.09.2022

Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Die Welt, vor allem Hansewall mit seinen vielen Unterirdischen Gängen und Kanälen hat mir sehr gut gefallen. Auch die Charaktere waren mir sympathisch und ich konnte von Anfang an total mit ihnen mitfiebern. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm zum Lesen, obwohl ich sagen muss, dass mich die wechselnden Erzählperspektiven manchmal etwas verwirrt haben. Man hat dadurch zwar ausgezeichnete Einblicke in das Innenleben der jeweiligen Figur bekommen, doch vor allem gegen Ende habe ich total den Überblick verloren, wem jetzt eigentlich was passiert. Das Buch ist aber in jedem Fall eine Empfehlung wert!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.