Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Bababoo and friends - Äffchen Yuki spielt so gern

Katja Richert

Die Bababoo-Figuren-Reihe (4)

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,00 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Äffchen Yuki ist aufgeregt, denn gleich kommen seine Freunde zu Besuch zum Spielen. Gemeinsam schwingen sie auf Reifen, hüpfen auf dem Trampolin, spielen Ball und machen ein gemütliches Picknick. Ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch für junge Kinder, das das Gemeinschaftsgefühl einer Freundschaft stärkt. Viele Fragen im Text fördern die Beziehung zwischen dem Kind und seiner Bezugsperson sowie die Freude am Sprechen. Die Illustrationen sind sehr liebevoll und warmherzig gestaltet.

Lesen Sie weiter

Süß

Von: isisbuecherwelt

04.02.2022

Ein wirklich süßes Kinderbuch. In dem es um Freunde geht, die einen schönen Tag miteinander verbringen. Sie zeigen was man so alles machen kann und das man nicht immer dasselbe machen muss. Auch zeigt dieses Buch den kleinen, dass es nicht schlimm es wenn Freunde nicht immer gleichzeitig dasselbe spielen. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten. Es ist perfekt für die kleinen. Geeignet ist es ab 18 Monate, aber auch die kleineren haben schon viel spaß dabei. Auf der einen Seite gibt es immer etwas Text, von einer Länge von drei bis fünf Zeilen. Und auf der gegenüberliegenden Seite gibt es immer einen Reim mit einer Frage. Das ist wirklich süß gemacht und durch dir Frage werden die Kinder animiert sich alles genauer anzugucken und Sachen zu Suchen. Die Zeichnungen gefallen mir wirklich gut. Sie stecken voller Details und liebe. Auch die Farben harmonieren super miteinander. Das Material, aus dem dieses Buch ist, ist wirklich robust und hochwertig. Ich kann es euch nur weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter