Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Starry Night, Blurry Dreams - Sternenklare Nacht, wundersame Träume

Henn Kim

(15)
(4)
(0)
(0)
(0)
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Schöner gehts nicht

Von: angiesbooksworld

18.09.2022

“i’m not crazy, i’m hurt” Ich schlage dieses Buch auf, und in jeder einzelnen Seite erkenne ich mich ein wenig wieder. Wenn ihr gerne Poetry-Bücher lest, schaut euch Starry Night, Blurry Dreams von Henn Kim (Übersetz von Julia Engelmann) unbedingt mal an. Ich kann es euch wirklich empfehlen. Ich bin ein Mensch der wenn es leise wird und niemand da ist viel zu viel nachdenkt. Sowas ist aber denke ich bei jedem so. Das Buch hat mir geholfen nochmal mehr in mich zu gehen und mehr darüber nachzudenken was ich will, was ich nicht will und was ich brauche um nicht ganz durch zu drehen. Zu den Illustrationen auch noch kurz was: Schöner hätten sie nicht sein können! Auch nach dem lesen schaue ich gerne in dieses Buch und blättere durch, denke nach… …wie schön es ist (how sweet it is)

Lesen Sie weiter

Mit den Gedanken abtauchen ✨

Von: Lifefullofwords

09.09.2022

› 𝖲𝗍𝖺𝗋𝗋𝗒 𝖭𝗂𝗀𝗁𝗍, 𝖡𝗅𝗎𝗋𝗋𝗒 𝖣𝗋𝖾𝖺𝗆𝗌 / 𝖲𝗍𝖾𝗇𝖾𝗇𝗄𝗅𝖺𝗋𝖾 𝖭𝖺𝖼𝗁𝗍, 𝖶𝗎𝗇𝖽𝖾𝗋𝗌𝖺𝗆𝖾 𝖳𝗋𝖺𝖾𝗎𝗆𝖾 - 𝖧𝖾𝗇𝗇 𝖪𝗂𝗆 ‹ Werbung | Rezensionsexemplar Meine erste Illustrations- und Gedichtsammlung und ich fand es so schön durch dieses Buch zu blättern. Henn Kim nutzt nicht viele Worte - es wird vielmehr durch die Illustrationen gesprochen und viel Interpretationsraum gelassen. Es wurde nicht alles übersetzt, was mich persönlich aber gar nicht gestört hat. Der Stil von Henn Kim ist deutlich geworden - sie arbeitet in diesem Buch mit dem Kontrast zwischen schwarz und weiß. Farben, mit denen sie auch die Gefühle verkörpert. Einige Illustrationen sind intensiver und weniger realistisch als andere. Ich konnte nicht mit jeder Wort-Bild-Kombination und allen Illustrationen was anfangen, habe es aber dennoch genossen durch die Zeichnungen und Worte zu blättern.

Lesen Sie weiter

Heute möchte ich euch ein Sammelband von der Instagram-Poetin Henn Kim vorstellen. Henn Kim hörte zwischen ihrem 17. Und 19. Lebensjahr wegen einer Depression auf zu sprechen. Mir ihren geheimnisvollen und sehr tiefgründigen schwarz-weiß Zeichnungen, fand sie ein neues Sprachrohr und so auch zurück ins Leben. Begleitet wird jede Zeichnung von nur wenigen, aber sehr bedeutenden Wörtern. Diese wurden im englischen Original sowie auch mit einer Übersetzung von Poetin Julia Engelmann abgedruckt. Mit den wenigen Worten beschreibt sie die Intention des Bildes und so die Gefühle, welche in einem aufkommen. Jede Zeichnung bietet dem Betrachter zudem viel Raum zur eigenen Interpretation. Gerne möchte ich hier auf ein Bild aus dem Buch eingehen und näher vorstellen. Jeder kennt es und macht es öfters - ein SELFIE- Henn Kim hat dies mit folgender Bildgebung deutlich gemacht. Sie zeichnete eine Frau und eine alte Kamera. Um die Bedeutung des Selfies deutlich zu machen, steckt die Frau ihren Kopf vorne in die Linse. Ich finde, dies wurde sehr passend von ihr gewählt und zeigt deutlich die Bedeutung des Wortes. FAZIT Für mich ist es eine neue Erfahrung gewesen und Henn Kim konnte mich mit ihren Zeichnungen einfangen. Sie regen zum Nachdenken und zur eigenen Interpretation an. Wer einmal in etwas Neuem eintauchen möchte, sollte sich dieses Buch zu Herzen nehmen. Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung und somit 5 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

|| Rezension: Starry Night, Blurry Dreams - Sternenklare Nacht, wundersame Träume von Henn Kim Übersetzt aus dem Englischen ins Deutsche von Julia Engelmann|| Henn Kim ist eine südkoreanische Künstlerin/ Illustratorin und Instagram-Poetin. Als Teenagerin erkrankte sie an Depressionen und hörte dadurch auf zu sprechen. Durch ihre Illustrationen verbunden mit Gedichten, fand sie ein Ventil sich auszudrücken. Ein Satz, ein Wort - ein Gedicht, ein Begriff und dazu eine Illustration. Mehr braucht Henn Kim nicht. Es liegt am Leser:in / Betrachter:in den Rest zu erledigen. Man kann interpretieren, sich fallen lassen, staunen (über die Verbindung von Bild und Wort) oder einfach die Illustrationen genießen. Das Buch ist eine zweisprachige Version, Deutsch und Englisch, aber es wurde nicht alles übersetzt. Wer des Englischen nicht mächtig ist, wird mit manchen Begriffen, die nicht übersetzt wurden, vielleicht nichts anfangen können. Henn Kims Strichführung ist sehr klar. Im kompletten Buch spielt sie mit schwarz/weiß Kontrasten. Sie verbildlicht positive Gefühle, aber genauso negative. Vieles scheint inspiriert von ihrem eigenen Leben, dadurch bleiben einem manche Beweggründe verborgen. Das stellt hier aber gar kein Problem dar, denn hier sagen Bilder mehr als Worte. Je mehr Henn Kim ins surrealistische abdriftet, desto besser funktioniert die Verbindung von Wort und Bild. Ein sehr schönes Nischenprodukt und eine klare Empfehlung für Fans von Graphic Poetry, sowie alle Fans von surrealistischen Zeichnungen. Sucht ihr noch mehr koreanische Literatur? Dann schaut auch in unsere anderen Folgen! Unseren Podcast zur asiatischen Literatur findet ihr überall, wo man Podcasts hören kann. https://kirschblueten.podigee.io/

Lesen Sie weiter

Beeindruckend

Von: my.book.addict.world

21.07.2022

Ich möchte euch ein beeindruckendes Buch vorstellen, ein Buch mit sooooo viel Aussagekraft und doch so wenig Text. Das Cover hatte mich am Anfang total in seinen Bann gezogen, schwarz wie die Nacht, zu sehen sind die Sterne und ein einsames Mädchen deren Heißluftballon der Mond ist. Starry Night, Blurry Dreams wie der Titel ist dieses Buch irgendwie tiefgründig und geheinisvoll, fast schweigend und doch so viel erzählend. So richtige Worte findet man gar nicht, auf jeder Seite ist eine schwarz-weiß Zeichnung, ein Bild mit so viel Bedeutung, wenn ihr das dritte Bild dieses Beitrages anschaut, werdet ihr wissen was ich meine, das war das erste Bild was ich beim Aufklappen sah. Ich zitiere den Text auf der Seite gegenüber des Bildes (dabei hat das Buch keine Seitenzahlen deshalb kann ich es leider nicht angeben): "ich bin nicht verrückt, bloß verletzt / i'm not crazy, i'm hurt". Auf jeder zweiten Seite steht nur so ein kurzer Text und ein Bild was selbst so viel zu sagen hat, dabei sind die Texte meist auf zwei Sprachen enthalten, also in deutsch und englisch. Das Buch ist sehr hochwertig, das Hardcover die schönen Drucke, das Format. Eine tolle Entdeckung für mich.

Lesen Sie weiter

Von Henn Kim hatte ich bisher noch nichts gehört. Erst ein Newsletter des Heyne Verlags legte mir diese Aufbereitung ihrer Bilder ans Herz. Und dieses berührten sie allemal. Mit einer Postkarte und zwei Kunstdrucken erhielt ich das kompakte Büchlein und las es noch am selben Abend. Darin gesellen sich die atemberaubend schönen Zeichnungen der Künstlerin mit treffenden Titeln zusammen. Diese wurden im englischen Original, aber auch der Übersetzung von Poetin Julia Engelmann abgedruckt. Sie war ein weiterer Grund für mich, das Buch erkunden zu wollen. Mit ihren wiederkehrenden Motiven konnte mich Henn Kim für ihre Kunst gewinnen. Über die Seiten des Buches hatte ich das Gefühl, die Künstlerin kennenzulernen. Mittlerweile folge ich ihr auch auf Instagram und verschlinge weitere ihrer Werke. Doch allein mit dieser Auswahl an Bildern rührt sie mich zutiefst. Sie beginnt mit Niedergeschlagenheit, aber auch der Kraft weiterzumachen, weiterzuleben und weiterzukämpfen. Die Künstlerin setzt sich mit täglichen, internen Herausforderungen auseinander und verbildlicht diese auf wundervolle Art und Weise. Oft wurde sie dabei sicherlich von dunklen und erdrückenden Momenten in ihrem eigenen Leben inspiriert. Bei anderen Werken könnte auch erst der bekannte Titel gestanden haben und das Bild ihre neue, teils auch humorvolle Interpretation dieses darstellen. Manchmal haben mir die Übersetzung nur bedingt gefallen, doch die Mehrdeutigkeit englischer Poesie stellt wohl selbst Wortgigantin Julia Engelmann vor Herausforderungen. Umso mehr schätze ich die Entscheidung des Verlags, die Titel in beiden Sprachen abzudrucken. Auch Romantik darf in einigen der Werken nicht fehlen, doch der Wille zur Selbstliebe überwiegt. Ich kann mir nur zu gut vorstellen und wünschen, dass weitere von Henn Kims Werken als Postkarten gedruckt werden. Diese aufbauenden, motivierenden und inspirierenden Bilder würde ich liebend gerne persönlich an einem jeden Tag mit mir herumtragen und mir vor Augen führen. Viel mehr noch: Ich würde sie gerne meinen Liebsten schenken, wenn diese einen harten Tag hatten oder nur schwer an sich selbst zu glauben vermögen. In den Werken von Henn Kim findet sich sicher eine jede und ein jeder von uns wieder, spürt die emotionale Erschöpfung der Tage hinter diesen Bildern, aber auch den Mut und die Aufbruchstimmung einiger anderer. Fazit Diese wundervoll und kompakt aufbereiteten Werke der Künstlerin – mit zusätzlicher, deutscher Übersetzung – rühren und motivieren an einem jeden Tag. Als Geschenk an sich selbst oder für die Liebsten kann ich dieses Buch nur sehr empfehlen. Ich habe die Emotionen und Erfahrungen – gelesen aus ihren wundervollen Zeichnungen – in mich aufgesogen und mich selbst nur allzu oft in ihnen wieder erkannt.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch habe ich auf Instagram entdeckt und war sofort begeistert von dem Konzept. Die Autorin beziehungsweise die Künstlerin Henn Kim nimmt einen Begriff/ Satz und erschafft davon inspiriert eine Schwarzweiß Illustration. Unterteilt sind diese Bilder in verschiedenen Themenbereiche. Diese sind: Warten auf die Nacht, Du und Ich, Gute Nacht, Sonntagsstimmung. Diese Werke enthalten eine gewisse Melancholie, sollen gleichzeitig aber auch Trost spenden und Mut machen. Dabei wird das Bekannte mit dem Surrealen verbunden wodurch sich eine andere Welt eröffnet, die dazu einlädt sich für einen Moment wegzuräumen. Diese Kunstwerke lösen etwas in einem aus beim Betrachten. Ich wollte eigentlich als diese Buch bei mir eintraf nur mal kurz reinschauen und wurde dann aber sofort in diese fantastische Traumwelt von Henn Kim hineingezogen. Sie nimmt Poesie und transportiert diese von einer wörtlichen in eine bildliche Ebene. Dabei ist kein Bild wie das andere und doch sind alle miteinander verbunden. Jedes einzelne transportiert eine eigene Botschaft und damit sein eigenes Gefühl. Da ich einigermaßen gut Englisch kann hätte ich die Übersetzung nicht unbedingt zum besseren Verständnis gebraucht, Julia Engel hat die Wörter/ Sätze aber wirklich gut übersetzt. Besonders gut hat mir aber auch gefallen, dass der Originaltext trotzdem noch mit dabei stand. • Fazit: 5/5 ⭐️ Dieses Buch ist perfekt geeignet für alle Fans von Graphic Poetry und illustrierter Lyrik.

Lesen Sie weiter

Da ich die Autorin und Illustratorin von Instagram schon flüchtig kenne, wollte ich unbedingt ihr Buch in den Händen halten. Ich hätte nicht gedacht, dass man mit wenig Worten so viel Gefühle an den Leser übermitteln kann. In dem Buch findet man zahlreiche Schwarz-Weiß-Zeichnungen beziehungsweise Illustrationen, die Alltagssituationen unter anderem darstellen. Aber alles wurde etwas mit so realen Sachen gemixt und dem Leser beziehungsweise Betrachter wirklich Spielraum geben, sich seine eigenen Gedanken darüber zu machen. Und das hat mir wirklich sehr gefallen. Unterstützt werden die Bilder mit einzelnen Worten oder Wortgruppen, die das Bild beschreiben und noch mal ein bisschen Interpretationsraum geben. Ich hab mich auf jeden Fall oft dabei erwischt, wie ich mit meinem Post-Its einige schöne Bilder markiert habe, um diese auch schnell wieder zu finden. Besonders gut gefallen hat mir, dass nicht nur die schönen Dinge des Lebens dargestellt wurden, sondern auch die schweren Zeiten des Lebens. Die Autorin zeigt hier ,dass die Welt nicht nur rosarot ist, sondern es auch schwere Momente gibt, die im Alltag zu finden sind. Ich finde das Buch wirklich sehr gelungen, wunderschön gestaltet und wenn man mal einen schlechten Tag, hat kann man da einfach mal rein lesen denn die Bilder vermitteln einfach direkt so ein Confort-Gefühl, was ich wirklich sehr gut fand. Übersetzt wurde das Tanze von Julia Engelmann, die auch schon ganz viele tolle Gedichtbände veröffentlicht hat. Ansonsten findet man den Original Text zum jeweiligen Bild immer unter der Übersetzung und ich fand es auch sehr gut ,das man das Original auch mit beibehalten hat. Manche Illustrationen sind klein und minimalistisch gehalten, aber es gibt auch etwas größere Illustrationen, die sich über zwei Seiten erstrecken, und das Buch einfach wirklich zu einem ganz tollen Kunstwerk machen. Ich kann es wirklich allen Gedicht Fans und Poetry Fans empfehlen, die mal in eine etwas andere Art der Gedichtform abtauchen wollen und durch die wunderschönen Bilder einfach selber ihren Gedanken nachgehen wollen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.