Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Villains 4: Das Geheimnis der Dunklen Fee

Serena Valentino

Villains (4)

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,95 [D]* inkl. MwSt. | € 8,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

Nun ja, also ehrlich gesagt bin ich mir etwas unsicher was ich von der Reihe jetzt halten soll. Ich finde die Wendung und die ganzen Zusammenhänge zwar schon spannend, aber so richtig schlüssig ist es manchmal nicht, besonders wenn man bedenkt wer mit wem wie verwandt sein soll sowie die zeitlichen Abläufe, besonders in der Vergangenheit. Manchmal fühlt es sich wirklich einfach nicht passend an. Aber die Geschichte der Dunklen Fee gefiel mir richtig gut, genauso wie die Tatsache, dass die Autorin hier auf eine schöne Art vermittelt, dass man doch oftmals doch noch etwas Gutes in sich trägt. Im Vergleich zur Geschichte von Ursula, wurde sich hier mehr Zeit genommen, sodass man auch ein Gefühl für Maleficent aufbauen und sie verstehen konnte. Manchmal war sie mir etwas zu überspitzt dargestellt, aber im Grunde passte es auch zu ihrem Image. Was mich tatsächlich etwas nervte, war diese ständige Bezeichnung von "Süße". Sicher ist es eine Art Märchen, aber so eine permanente Verniedlichung von wildfremden Personen finde ich schlichtweg unangebracht. Dies war auch in den vorherigen Bänden schon der Fall, aber ich glaube, da war es erträglicher, weil es zumeist bereits bekannte Charaktere waren. Sehr gut gefiel mir, dass hier auch darauf eingegangen wird, dass jemand nicht schlechter ist, nur weil er beispielsweise anders aussieht. Sicher hätte man da mehr herausholen können, aber der Ansatz war auf jeden Fall schon mal gut. Alles in allem fand ich es ein gelungene Fortsetzung und ich bin schon sehr gespannt was mich in der kommenden Geschichte erwartet. Besonders, weil man hier endlich mal ein wenig mehr über den Hintergrund der verdrehten Schwestern erfährt. Fazit: Eine spannende Fortsetzung, die endlich etwas mehr zu diversen Hintergründen verrät, jedoch manchmal nicht ganz schlüssig.

Lesen Sie weiter