Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Ohne Alkohol: Die beste Entscheidung meines Lebens

Nathalie Stüben

(8)
(4)
(0)
(0)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Unbedingt lesenswertes Buch!

Von: briba aus Neumarkt i.d.OPf.

02.10.2021

Ich war gespannt, die Sichtweise der Autorin zu erfahren, nachdem ich selbst aus gesundheitlichen Gründen keinen Alkohol trinke und habe mich in vielem wieder gefunden.

Lesen Sie weiter

Hier wird ein kontroverses Thema -Alkoholgenuss in unserer Gesellschaft- einfuehlsam, verstaendlich und mit viel Naehe aufgegriffen. Die Autorin vermittelt eine gelungene Mischung aus biografischen Erlebnissen, wie man in eine Sucht hineinrutschen kann, und wie auch jederzeit ein "Herauswachsen" und sich Weiterentwickeln aus der Sucht gelingt sowie offiziellen Hilfsangeboten. Dabei zeigt es Akzeptanz und Verstaendnis sowohl fuer Betroffene als auch gegenueber betroffenen Bekannten, Freunden und Familie und im Umgang mit diesen. Das Buch sensibilisiert einfuehlsam und laesst dabei auch den eigenen Konsum reflektieren, ohne mit dem Finger zu zeigen oder eine Entscheidung zu verlangen. Der Schreibstil der Autorin vermittelt Naehe und Verstaendnis fuer die geschilderten Begegnungen mit Alkohol in unserer Gesellschaft, ohne es zu verherrlichen oder abstossende bzw. verurteilende Wertung. Es zeigt verschiedene Ursachen und Wege aus der Abhaengigkeit und bringt den Leser zu einem besseren Verstaendnis gegenueber dem Thema und Betroffenen. Sehr lesenswert!

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist genauso beeindruckend wie die Autorin Nathalie Stüben selbst. Nathalie erzählt so ehrlich von ihrem Leben und der Wende, die es genommen hat seit sie nüchtern lebt. Es ist inspirierend nicht nur für Menschen, die unter ihrem Konsum massiv leiden, sondern für jeden der sich mit sich und seinem Konsum oder dem Konsum der Gesellschaft auseinander setzen möchte. Suchttheorien werden überdacht und von ihr durchleuchtet. Dadurch, dass die Theorie in die ihre Geschichte eingebettet ist, bleibt das Buch durchweg spannend. Auch die Stimmen von Interviewten lockern das Buch auf und machen die Problematik, die es in Deutschland und auf der ganzen Welt gibt deutlich. Ebenfalls für jeden "Suchtexperten" ein wichtiges Buch, welches ich meinen Klienten, genauso wie ihren Podcast gerne ans Herz lege.

Lesen Sie weiter

Nachdem ich leider im engsten Freundeskreis Tragödien aufgrund von Alkoholismus mit ansehen musste, befasse ich mich schon sehr lange mit dem Thema. Die Biographie von Nathalie Stüben kann ich sehr empfehlen! Ein sehr persönliches, ehrlich und dennoch kraftvolles Buch, das Betroffenen Mut macht und angehörigen Erklärungen bietet. Daumen hoch!

Lesen Sie weiter

klingt einleuchtend

Von: Heinz12335

29.09.2021

Die Autorin weiss, wovon sie schreibt. Das merkt man. Keine erhobenen Zeigefinger. Keine Anklage. Einfach Tatsachen. Sehr gutes Buch. Ich mag es sehr. Ich freue mich auf den praktischen Teil, der mir hoffentlich helfen wird. Kann ja anschliessend nochmals berichten. edit: Buch durchgelesen, vom Ende enttäuscht. kein Test, keine weiteren Hilfestellungen. Aber über oamn.jetzt gibt es hervorragendes weiteres Infomaterial, ein (kostenloses) Webseminar und unzählige Hilfe. ich bin begeistert. Vielen Dank dafür.

Lesen Sie weiter

Ein bewundernswert offenes Buch

Von: Marion von www.businessbar.de

29.09.2021

Das Buch liest sich zunächst wie ein Roman. Die Ich-Erzählerin Nathalie ist Journalistin - was auf gut recherchierte Inhalte und Fakten hoffen lässt... Dies wurde beim ersten Blick ins Inhaltsverzeichnis noch nicht so deutlich. Jedenfalls berichtet sie offensichtlich zunächst von eigenen Erfahrungen und lässt - wie im Vorwort angekündigt - auch andere "Betroffene" zu Wort kommen. Insgesamt fließen immer wieder Hintergrundinformationen ein und man erhält damit sozusagen nebenbei fundiertes Wissen! Nathalie Stüben hat in der Aufklärung zum Thema ihre Berufung gefunden. Sie bietet mit einem kostenpflichtigen Programm Hilfestellung und Begleitung an und betreibt einen Podcast sowie YouTube-Channel. Auch die Motivations-Talks und Abstinenz-Affirmationen sind toll! Das Buch verändert den Blick auf Alkoholkonsum und -abhängigkeit in Deutschland! Danke!

Lesen Sie weiter

Wichtiges Thema

Von: Jana

26.09.2021

Nathalie Stüben zeigt in ihrem ersten Buch auf was Alkohol für einen Einfluss auf unser aller Leben hat. Eine gesellschaftlich akzeptierte Droge, die viele Menschen in die Abhängigkeit führt und Gesundheit - teilweise auch Leben - zerstört. Aus ihrer eigenen Erfahrung versucht sie nicht nur mit ihrem Buch, sondern auch ihrem schon länger bestehenden Podcast "Ohne Alkohol mit Nathalie" und 30-Tage-Programm Hilfesuchenden eine Unterstützung zu geben. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Nicht nur die sehr persönlichen Einblicke in das Leben der Autorin, sondern auch die wissenschaftlichen Verweise und die Zitate von anderen Betroffenen haben es zu einem kurzweiligen und sehr informativen Buch gemacht. Ich persönlich werde wahrscheinlich nicht 100% auf Alkohol verzichten, aber es hat mich doch schon sehr geschockt wie akzeptiert Alkohol in unserer Gesellschaft ist und in meinem Kopf rasen die Gedanken wie man - zumindest für sich selbst - diesen Einfluss etwas abschwächen kann. PS: Ich hatte vor Jahren ein paar Wochen keinen Alkohol trinken wollen und was mich am meisten daran gestört hat, war nicht die Abstinenz vom Alkohol, sondern mein Umfeld. Wie oft ich mich rechtfertigen musste und darauf beharren musste, dass ich heute wirklich keinen Alkohol trinken möchte. Und das auch vor (damaligen) besten Freunden...

Lesen Sie weiter

Gelungen

Von: Scarpetta

25.09.2021

Die Autorin erzählt interessant über ihre eigene alkoholerkrankung und zeigt dass man sich für seine Alkoholkrankheit nicht schämen muss. Jedes Kapitel wird von mal zu mal intensiver

Lesen Sie weiter