Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Als Schisser durchs Netz

Jan Kowalsky

(33)
(16)
(3)
(2)
(2)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 19,90* (* empf. VK-Preis)

s ist definitiv gut geschrieben, die Erlebnisse von Herrn Kowalsky in der digitalen Welt sind eine schlüssige Handlung "gegossen": Kowalsky berichtet von seinem technikverrückten Kollegen, bei dem sogar der Kühlschrank "smart" ist, von seinen Schwiegereltern, die weiter der Ansicht sind "Dieses Internet" werde sich nicht durchsetzen und von seinem Single-Freund in Berlin, der sich in eine virtuelle Kopie seiner Sandkastenliebe verliebt. Auch die Illustrationen haben mir gut gefallen, erstaunlicherweise waren die auch auf meinem Schwarz-Weißen-Kindle mit eInk gut zu lesen - das ist oft ein Problem bei digitalen Büchern, weil es dann das Layout ziemlich zerschießt - war hier nicht der Fall, obwohl ich die Schriftgröße auf "riesengroß" gestellt habe. Unterhaltsam war es auch, z.B. als ein Video von Kowalskys Absturz im Hochseilgarten bei einer firmeninternen Teambuildingmaßnahme viral geht und er verzweifelt versucht, es wieder zu löschen oder löschen zu lassen. Leicht philosophische Anklänge gibt es dann, wenn Kowalsky im Wald auf "Digital Detox" geht. Warum ich trotzdem eher mässig begeistert bin? Tja, vielleicht, weil mir Kowalskys Erfahrungen eher fern sind - ich besitze zwar ein Smartphone und glaube nicht wie seine Schwiegereltern, dass das sich "alles nicht durchsetzen" wird, aber ich nutze es schon sehr, sehr wenig. Liiert bin ich auch schon seit Vor-Smartphone-Zeiten, also habe ich auch Herrn Domic noch ganz klassisch offline kennengelernt. Und da mein steinaltes Handy oft keinen GPS Empfang hat, nutze ich nicht mal Google Maps, sondern die gute alte Straßenkarte (ok, die drucke ich mir manchmal vorher aus...). Insgesamt solide 3 von 5 Sternen, aber meins war es nicht so wirklich.

Lesen Sie weiter

ich habe viel gelacht...

Von: Leserin

10.10.2021

Ein Mann, der die ganze Digitalisierung sehr skeptisch gegenüber steht. Mir wurde mal wieder bewusst, wieviel wir ohne das Handy oder den Computer können wir nicht mehr leben. Im diesem Buch macht sich ein Mann darüber Gedanken, wie unsere Welt mittlerweile digitalisiert ist. Ich fand dieses Buch echt witzig geschrieben. Ein Ehepaar, wo die Frau mit der "Zeit geht" und der Ehemann nicht alles mitmachen will . Mir hat es gefallen und ich habe viel geschmunzelt. Ich finde, es regt auch mal zum nachdenken an.

Lesen Sie weiter

Als Schisser durchs Net

Von: Tankwartin

22.09.2021

Das Buch ist sehr amüsant geschrieben, allerdings ist es nicht direkt nach meinem Geschmack. Es ist mir zuviel technisch und denglisch. Ich gebe aber auch zu, dass ich mich sehr gut in den „Schisser“ versetzen kann, denn genauso geht es mir. Dieser ganze technische „Kram“ ist mir persönlich ziemlich suspekt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.