Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Ruslan aus Marzahn

Sebastian Stuertz

(13)
(15)
(2)
(1)
(0)
€ 14,99 [D]* inkl. MwSt. | € 15,50 [A]* | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Hörvergnügen

Von: Viktoria89

30.07.2021

Ein unterhaltsames Hörbuch über das Leben von Ruslan aus Marzahn. Ruslan hat nach einem gewissen Vorfall den Kontakt zu seiner Familie abgebrochen, ist Schauspieler geworden und gerade dabei sein bisweilen chaotisches Leben auf die Reihe zu kriegen, um endlich für den Sohn ein verantwortungsvoller Vater zu sein. Als er ausgerechnet jetzt Besuch von seinem Bruder und der russischen Verwandtschaft bekommt, gerät einiges aus dem Ruder zu laufen, was das Umgangsrecht mit seinem Sohn gefährden könnte. Die Geschichte entwickelt sich sehr witzig und bietet zahlreiche schräge Momente, die gekonnt mit dem "Russen-Klischee" spielen, ich habe an einigen Stellen herzlich lachen müssen, teilweise war mir die Erzählung allerdings auch etwas zu derb. Viele werden daran aber eindeutig ihre Freude finden und sich köstlich unterhalten fühlen! Besonders gefallen hat mir der Sprecher Shenja Lacher, der sehr viel Herzblut in die Synchronisation gelegt hat - was man so von anderen humoristischen Hörbüchern nicht in dem Maße kennt - und den einzelnen Charakteren auf großartige Weise Leben einhaucht. Dieser Stimme hätte ich noch viel länger lauschen können. Schön fand ich auch, dass das Hörbuch noch mit Musik unterlegt war und so die Geschichte ein wenig auflockert. Ingesamt war dies für mich ein kurzweiliges Hörvergnügen.

Lesen Sie weiter

Wunderbar gelesene Geschichte

Von: Tarifun

29.07.2021

Eigentlich bin ich eher ein Leser als ein Hörer. Dieses Hörbuch hat mich überzeugt auch in Zukunft gelegentlich umzuschwenken. Ruslans Geschichte ist schräg, kurzweilig und humorvoll. An manchen Stellen schon etwas überzogen, doch ohne nervig zu werden. Der Schauspieler mit turbulentem Lebenswandel bekommt gerade sein Leben und das Verhältnis zur Ex und dem gemeinsamen Sohn auf die Reihe, als seine Pläne durch die russischstämmige Verwandtschaft und einen Kampfhund gestört werden. Shenja Lacher hat wundervoll gelesen, ergänzt wird die Akustik von Musik und Klängen durch den Autor selbst.

Lesen Sie weiter

Unterhaltsames Hörbuch mit tollem Sprecher

Von: Testleserin7

28.07.2021

Ruslan ist Schauspieler und hebt sich in seinen Interessen deutlich von seiner russischen Familie ab. Unterhaltsam wird seine Geschichte erzählt, in der er Höhen und Tiefen mit überraschenden Wendungen erlebt. Eigentlich möchte er seinem Sohn, den er kaum sehen darf, ein guter Vater sein. Seine Verwandtschaft kommt ihm dabei das ein ums andere Mal in die Quere und er wird in immer neue Schwierigkeiten verwickelt. Sebastian Stuertz erzählt Ruslans Geschichte unterhaltsam und Shenja Lacher liest sie hervorragend und authentisch. Das Hörbuch spielt mit Klischees, übertreibt und ist voller Humor.

Lesen Sie weiter

Ja, der Ruslan, seine große und sehr individuelle Familie hat er zurückgelassen, wobei das ein bisschen auch auf Gegenseitigkeit beruht, und ist Schauspieler geworden, ein Erfolgreicher wohlgemerkt. Er hat geheiratet, seinen Sohn Johnny bekommen und dann die Scheidung. Gerade erlaubt Stasi, seine Ex, ihm allmählich wieder etwas gemeinsames Leben mit seinem Sohn, denn irgendwie gerät er immer in 'verantwortungslose Situtionen', so das er einige Zeit gar keinen Kontakt haben durfte. Aber das ist bzw. wird jetzt alles anders. Johnny und er hatten einen tollen gemeinsamen Nachmittag und daraus soll bald mehr werden, Wochenende zum Beispiel. Und dann, Johnny wird gerade von Stasi, eigentlich ja Natascha, abgeholt, bekommt Ruslan einen Entschuldigungsüberraschungsbesuch von seinem Bruder, nach sechs Jahren Funkstille. Etwas später nimmt auch noch sein sehr klein geratener russischer Onkel Sergei Quartier bei ihm, vorübergehend, wegen eines Geschäfts, das er abwickeln will. Und dann geht die Geschichte einfach immer weiter. Wer Sebastian Stuertz kennt, kann hier sagen, dies ist ein echter Stuertz, der alle Erwartungen erfüllt. Und für die anderen, unbedingt anhören, ein toller Hörspaß, wenn ihr hoffentlich eine ganz kleine Ader fürs Schräge habt; schräg in dem Sinn, dass seine Geschichten immer irgendwie alles sind. Es geht mal rauf und mal runter, manchmal wird es zart und sensibel und dann ist wieder der Holzhammer gefragt. Es ist extrem, so dass man nach Luft schnappt und gleichzeitig lachend den Kopf schüttelt und es ist trotz allem immer eine Geschichte mit Hand und Fuß. Wer es ein bisschen anders mag, lebendig und total unterhaltsam, der ist hier genau richtig. Und die Stimme von Shenja Lacher passt einfach perfekt dazu.

Lesen Sie weiter

Das hier ist eine sehr lustige Geschichte, zum größten Teil „Klamauk“, aber durchaus mit ein paar besinnlichen Momenten und Gedanken. Die Hauptfigur Ruslan lernen wir zusammen mit seinem Bruder Tascho kennen, und zwar wie sie sich in ihrer Kindheit und Jugend gegenseitig Streiche gespielt haben. Diese Streiche waren zum Teil recht deftig, aber kamen dennoch von Herzen. Inzwischen sind sie erwachsen. Ihre Wege haben sich getrennt. Wie es dazu kam, ist auch eine Geschichte voller Tragikomik. Jahre sind vergangen. Ruslan hat einen kleinen Sohn. Mit dessen Mutter ist er nicht mehr zusammen. Die Mutter hat auch das alleinige Sorgerecht – aus gutem Grund: Sein Lebenswandel passte einfach nicht zum Vatersein. Aber inzwischen ist Ruslan auf dem besten Weg, ein halbwegs anständiges Leben zu führen, so dass er seinen Sohn, den er über alles liebt, regelmäßig sehen kann. Das ist gar nicht so einfach. Denn Ruslans Bruder Tascho und Onkel „Zwergej“ tauchen bei ihm auf und verursachen eine Menge Wirbel und Verwicklungen, mittendrin Ruslans Sohn Johnny, den alle gleich ins Herz schließen. Und mit dabei ist auch Puschkin, ein total lieber Kampfhund, der eigentlich Hunni, einem Kriminellen gehört. Ruslan kümmert sich um den Hund, während sein Herrchen im Knast sitzt. Was Ruslan und seine Gefährten alles erleben, ist zum Teil grotesk, aber äußerst witzig und spannend erzählt. Das Ganze wird gelesen von Shenja Lacher und ist untermalt mit passender Musik von Sebastian Stuerz, dem Autor der Geschichte. Dadurch wirkt es wie ein Hörspiel und ist noch lebendiger, als wenn man es selbst lesen würde. Es sind ein paar kleine Ungereimtheiten in der Geschichte, aber da diese ohnehin sicher nicht als hochanspruchsvolles Werk gedacht ist, sondern einfach nur der Unterhaltung dient, lässt sich darüber hinwegsehen. Der Humor aus peinlichen und grotesken Situationen und die zum Teil an Slapstick erinnernden Erlebnisse sind es, die dieses Gute-Laune-Produkt ausmachen.

Lesen Sie weiter

Hörspass

Von: wortzauber

25.07.2021

Ein sehr gelungenes Hörbuch. Der Sprecher bringt die Geschichte mit Witz und Charm rüber. Worum geht es: Eigentlich läuft es gerade ziemlich gut für Ruslan. Okay, seine Ex-Frau und Mutter des gemeinsamen Sohnes ist noch immer sauer, seit er den Kleinen im Bällebad des Möbelhauses vergessen hat. Dass er ihn nur noch in Begleitung seiner Ex sehen darf ist zwar hart, aber vielleicht hatte die Familienrichterin nicht ganz unrecht... sein Leben war deutlich aus der Spur geraten. Zum Glück ist all das ist nun Vergangenheit: Ruslan ist auf dem besten Wege, ein verantwortungsvoller Vater zu werden - keine Eskapaden mehr, keine nächtlichen Touren, stattdessen ein Kinderzimmer in seiner neuen Single-Wohnung, ein gefüllter Kühlschrank und jede Menge gute Vorsätze. Endlich ist ihm auch der Sprung vom Theaterschauspieler zum Hauptdarsteller einer neuen Krimiserie gelungen.  Doch dann taucht plötzlich Ruslans Bruder bei ihm auf, und mit ihm die gesamte russische Verwandtschaft. Wie soll man bitte mit kleinkriminellen Mini-Onkels, zugelaufenen Kampfhunden und ein paar weniger wichtigen Explosionen noch ein vorbildliches und kindkonformes Leben führen? Insgesamt ein tolles Hörerlebnis. Ich habe einige Male wirklich lachen müssen. Bravo. Eine klare Empfehlung.

Lesen Sie weiter

Ein abenteuerlicher Trip mit 1A Sprecher-Besetzung!

Von: Tina (@kimonobooks.de)

20.07.2021

Shenja Lacher hat ja bereits das Hörbuch zu "Das eiserne Herz des Charlie Berg" eingesprochen - was mir unheimlich gut gefallen hat. Noch nie habe ich ein mit einer solchen Leidenschaft für die Geschichte vorgetragenes Buch gehört - und dies brachte mich auch zum neuen Werk von Sebastian Stuertz, das er sogar extra für Shenja Lacher und die Hörbuch-Form geschrieben hat. Und wieder mal hat er es geschafft - eine wahnwitzige, vor Humor, Klischees und Verrücktheit sprühende Geschichte, der von Shenja Lacher hervorragend Leben eingehaucht wird. Und so begleiten wir Ruslan von einem Abenteuer zum nächsten, das ihn schlussendlich mit seiner zornigen Ex Stasi und seiner russischen Familie versöhnt. Toll! Mein einziger Kritikpunkt: Das Hörbuch ist mit 4 Stunden relativ kurz - im Vergleich zu "Charlie Berg" mit seinen fast 24 Stunden Hördauer ein kurzes Vergnügen.

Lesen Sie weiter

Gute Unterhaltung und Russen-Klischees

Von: Herry Grill

19.07.2021

Das Hörbuch Ruslan aus Marzahn von Sebastian Stuertz bedient die Klischees, die man so von "Russen" hat. So wird Wodka wie Wasser getrunken. Der Einband der CD stellt die Hauptpersonen als Zeichnungen vor. Eingelesen wurde die humorvolle Erzählung von Shenja Lacher. Die Stimme passt perfekt zu dem Protagonisten Ruslan, einem in Marzahn geborenen Russen, der nach dem Abitur Schauspiel studiert hat. Im Mittelpunkt steht das Verhältnis zu seinem Sohn, den er aber nur noch im Beisein der Exfrau sehen darf, da er ihn bei Ikea im Bällebad deponiert hatte und bevor er ihn dort abholen konnte seinen Führerschein wegen Trunkenheit verlor. Nun versucht er aber sein Leben in den Griff zu bekommen, da er inzwischen die Hauptrolle in einer Fernsehserie spielt. Aber durch das Auftauchen seines Bruders, eines Kampfhundes und dem kleinkriminellen Onkel ist das nicht so einfach. Das Hörbuch ist unterhaltsam. Es hat eine schöne musikalische Untermalung durch den Autor selber. Ebenso überzeugt die Erzählweise mit der Stimme von Shenja Lacher.

Lesen Sie weiter