Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Crown and Bones - Liebe kennt keine Grenzen

Jennifer L. Armentrout

Liebe kennt keine Grenzen-Reihe (3)

(33)
(9)
(3)
(0)
(0)
€ 17,00 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)

Nach zwei Monaten habe ich nun – finally! – auch den dritten Teil der „Blood & Ash“-Reihe von Jennifer L. Armentrout beendet. Dank Bookstagram, Booktube und Co. ist es schwierig, an der Reihe vorbeizukommen. Tatsächlich hat mir dieser Band grundsätzlich besser gefallen als der zweite, ein 5 Sterne-Jahreshighlight ist er aber dennoch nicht. Mir hat sehr gut gefallen, dass es in diesem Band mehr Kampfszenen und actionreichen Content gab als im zweiten Band. Die fast 800 Seiten waren zwar sehr umfangreich, aber an keiner Stelle langweilig, da die Handlung stetig vorangetrieben wurde. Dieses Buch keines zum Abschalten und ich würde auch nicht empfehlen, es stückchenweise mit großen zeitlichen Abständen zu lesen. Das habe ich am Anfang gemacht, als ich nicht so viel Zeit zum Lesen hatte. Dadurch kam ich auf den ersten 400 Seiten nur schleichend voran. Es ist wichtig, mitzudenken und aufzupassen, da es sonst zu verwirrend sein kann. Die vielen Charaktere und ihre Beziehungen untereinander sind sehr komplex. Ehrlich gesagt, habe ich bis etwa zur Hälfte des Buches kein großes Bedürfnis verspürt, weiterlesen zu müssen. Gegen Ende hin hat es mich aber wirklich gepackt, weil ich dann in der Handlung drin war. Auf Poppy bin ich auf seltsame Art und Weise sehr stolz, gleichzeitig finde ich es heftig, wie sie sich entwickelt hat. Nicht zu vergleichen mit der Poppy vom Anfang des ersten Bandes. Rebellisch und schwer einzuschüchtern war sie zwar schon immer – das fasziniert nach wie vor an ihrem Charakter. Trotzdem ist ihr momentanes Ich nochmal eine ganz neue Ebene. Erwartet, dass sie so eine Maschine wird, habe ich zumindest nicht. Vielleicht habe ich auch in bisschen Angst vor ihr. Cas war natürlich der „perfekte“ Ehemann; bei einigen unangebrachten Sprüchen seinerseits musste ich aber - synchron zu Poppy - trotzdem entnervt die Augen verdrehen. Kieran spielt zwar im Buch auch eine wichtige Rolle, aber dafür bekommt er meiner Meinung nach immer noch zu wenig Platz in der Geschichte – ich hoffe doch sehr, dass sich das im vierten Teil ändern wird. Er ist einfach zu liebenswert, wie auch andere Charaktere, die in Crown & Bones ganz neu waren oder mit denen es ein Wiedersehen gab. Smut gab es selbstverständlich auch wieder jede Menge und ich bin seeehr gespannt, was der nächste Band noch bringen wird. Ich mag es, dass es in diesem Fantasy-Universum immer noch viel Neues zu entdecken gibt, und nicht andauernd auf denselben Dingen herumgekaut wird, bis sie nichts Besonderes mehr sind. Durch ständige Geschehnisse und neue Enthüllungen bleibt es spannend. Es kommt aber automatisch keine Befriedung auf, wenn wieder eine neue Wahrheit ans Licht kommt. Denn trotzdem fehlt das Gefühl, dass jetzt alles geklärt ist. Stattdessen wirkt alles wie ein riesengroßes Puzzle, wo immer mehr Teile dazukommen und parallel dazu viel weniger passende Teile gefunden werden. Schlussendlich kamen die Plotwists für mich nicht mehr überraschend, weil sie eben durchgehend aneinandergereiht wurden. Auf Dauer ist das auch ein bisschen anstrengend. Ich hatte mich noch gar nicht auf den aktuellen Zustand einstellen können, wodurch mich die Zerstörung von diesem nicht wirklich emotional berühren konnte. Generell ist der letzte Punkt auch einer der größten Gründe, warum ich dem Buch keine 5 Sterne gebe. Beim Lesen musste ich weder eine Pause einlegen, noch hatten ich echte Gefühlsausbrüche. Es war mir persönlich teilweise ein wenig zu gleichgültig, was als nächstes passieren wird. Trotzdem empfehle ich die Reihe allen Fantasy-Leser:innen nach wie vor. Ich denke, sie steht nicht zu Unrecht im Hype. Ich werde mir noch überlegen, ob ich die Reihe wirklich bis zum sechsten Band weiterverfolgen möchte – der Cliffhanger hat mich aber zumindest auf den vierten Teil sehr neugierig gemacht.

Lesen Sie weiter

Detailverliebte High-Fantasy-Reihe!

Von: Bookilicious69

19.07.2022

Einmal kurz vorweg: Es war wirklich ein bisschen dumm von mir, auf gut Glück, den 3. Band anzufragen, ohne die ersten beiden Bände gelesen zu haben. 🙈 So sah ich mit spontan 2.256 Seiten geballter Fantasy gegenüber und da ich nicht sonderlich schnell lese, mussten die Hörbücher helfen. 🤦🏼‍♀️ Nun zu meiner Meinung. Ich finde es auch nach 3 Bänden immer noch extrem bemerkenswert, was die Autorin hier für eine Welt erschaffen hat. Wenn man auf detailverliebte High-Fantasy-Romane steht, ist man bei der Reihe gut aufgehoben. Was meine Kritikpunkte sind, könnte für andere ein Qualitätskriterium sein. 😊 Für mich persönlich war es, auch in Band 3, wieder viel zu viel Input. Zu viel Erklärungen der Historie und wie gewisse Dinge entstanden sind. Dabei treiben nicht alle Hintergründe die Handlung wirklich voran. Generell sind mir alle 3 Bände einfach etwas zu langatmig und es passiert mir nicht genug für diese Seitenanzahl. Abgesehen von der Handlung mag ich Poppy und Hawk sehr gerne. Es hätte aber durchaus noch mehr Charakterentwicklung stattfinden dürfen. Außerdem hätte es mich gefreut, wenn der Nebencharakter Kieran noch deutlich mehr Raum eingenommen hätte. 😇 Die Handlung von Band 3 und vor allem das Ende hat mir schon extrem gut gefallen und es lässt mich wirklich stark überlegen ob ich die Reihe weiter verfolgen möchte oder nicht. Ich glaube ich war noch bei keiner Reihe so zwiegespalten wie jetzt. 😅 Trotz all der Kritik ist »Crown & Bones« bisher mein liebster Band und bekommt ⭐️⭐️⭐️⭐️ 😊

Lesen Sie weiter

Ich liebe es

Von: _caseylovesbooks_

05.06.2022

DARUM GEHT ES: (Achtung Band 3!!!) "Niemals hätte Poppy gedacht, einmal die große Liebe zu finden. Und nun ist sie mit Prinz Casteel vermählt und schickt sich an, gemeinsam mit ihm den Thron von Atlantia zu besteigen. Doch bevor die beiden ihr Glück genießen können, müssen sie Casteele Bruder aus seiner Gefangenschaft befreien. Ihre Mission Gerät in Gefahr, als sich im fernen Westen die Blutkönigin erhebt, um Atlantia eine für alle Mal zu vernichtet. Wie weit wird das königliche Paar gehen, um sein Volk -und seine Liebe- zu retten?"   FAZIT: Nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, hatte es mich direkt gepackt und nicht mehr losgelassen. Insgesamt war der ganze Anfang einfach genial und super spannend. Ab der Mitte, wurde es kurzzeitig etwas langatmig, dafür wurde das Ende dann umso spannender also die letzten 200 Seiten waren der Hammer... Trotz kleiner Schwächen macht Band 3 einen sehr spannend auf den 4. Band und ich bin am rätseln, was noch alles auf uns zu kommen wird. Denn dies war ja erst der 3. von 6 Bänden.

Lesen Sie weiter

"Crown and Bones" ist der dritte Teil der Blood and Ash-Reihe von Jennifer L. Armentrout, die insgesamt sechs Bücher umfassen soll. Dabei beinhaltet die Reihe eine Geschichte, die von Band zu Band weitergesponnen wird. Man sollte daher die vorgegebenen Reihenfolge unbedingt einhalten. Das Cover passt zu dem der beiden vorherigen Teile, sodass sich innerhalb der Reihe ein stimmiges Bild ergibt, was mit gut gefällt. Um was geht es? Poppy und Casteel sind nun endlich in Atlantia angekommen. Doch nicht jeder ist über deren Ankunft glücklich. Schon bald lauern neue Gefahren, die zeigen, dass nicht jeder der ist, der er zu sein scheint ... Poppy und Casteel sind als Paar wieder einmal unschlagbar! Die Chemie zwischen den beiden wird absolut perfekt beschrieben, sodass die Funken, die zwischen ihnen sprühen, definitiv auch beim Lesenden ankommen. Außerdem mochte ich es, dass ihre Liebe zueinander vollkommen bedingungslos ist. Casteel hat in diesem Teil wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, dass er absolutes Bookboyfriend-Material ist! Er verhält sich nicht nur Poppy, sondern auch seinen Freunden gegenüber durch und durch loyal. Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist sehr leicht, locker und flüssig. Man kann der Geschichte dadurch problemlos folgen. Fast jedes Kapitel hat ein offenes Ende, was einen immer wieder zum Weiterlesen animiert. Dadurch fliegen die Seiten nur so dahin. Das erste Drittel waren wahnsinnig aufregend und spannend, sodass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte und die Geschichte geradezu inhaliert habe. Danach flacht die Spannung und die Storyline allerdings etwas ab und es wird etwas ruhiger - meiner Meinung nach leider zu ruhig. Im Mittelteil passiert absolut nichts, was der Rede wert wäre. Gegen Ende hin nimmt die Geschichte dann aber wieder an Fahrt auf, wird wieder fesselnd und findet seinen Höhepunkt in einem absolut fiesen Cliffhanger, der das Warten auf Teil 4 absolut unerträglich und nervenaufreibend macht. Ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht! Trotz kleiner Schwächen macht "Crown and Bones" unglaublich viel Spaß! Ich bin gespannt, welche Wendungen und Wege die Autorin für die noch kommenden Bände finden wird, um diese epische Fantasy-Geschichte weiterzuführen!

Lesen Sie weiter

𝗖𝗼𝘃𝗲𝗿 - 5⭐/5⭐ 𝗜𝗻𝗵𝗮𝗹𝘁 - 3.5⭐/5⭐ 𝗩𝗶𝗯𝗲𝘀 - 3.5⭐/5⭐ 𝗟𝗘𝗦𝗘𝗘𝗠𝗣𝗙𝗘𝗛𝗟𝗨𝗡𝗚 - 4⭐ "𝙳𝚞 𝚋𝚒𝚜𝚝 𝙷𝚞𝚗𝚐𝚎𝚛𝚗𝚍𝚎𝚗 𝚞𝚗𝚍 𝚅𝚊𝚖𝚙𝚢𝚛𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗ü𝚋𝚎𝚛𝚐𝚎𝚝𝚛𝚎𝚝𝚎𝚗, 𝚑𝚊𝚜𝚝 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗 𝙼ä𝚗𝚗𝚎𝚛 𝚖𝚒𝚝 𝙼𝚊𝚜𝚔𝚎𝚗 𝚊𝚞𝚜 𝚍𝚎𝚛 𝙷𝚊𝚞𝚝 𝚂𝚝𝚎𝚛𝚋𝚕𝚒𝚌𝚑𝚎𝚛 𝚞𝚗𝚍 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚜𝚒𝚌𝚑𝚝𝚜𝚕𝚘𝚜𝚎 𝙺𝚛𝚎𝚊𝚝𝚞𝚛𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚔ä𝚖𝚙𝚏𝚝 𝚞𝚗𝚍 𝚋𝚒𝚜𝚝 𝚍𝚒𝚛 ü𝚋𝚎𝚕 𝚐𝚎𝚜𝚒𝚗𝚗𝚝𝚎𝚗 𝙰𝚝𝚕𝚊𝚗𝚝𝚒𝚊𝚗𝚎𝚛𝚗 𝚖𝚒𝚝 𝚂𝚝ä𝚛𝚔𝚎 𝚞𝚗𝚍 𝙼𝚞𝚝 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗ü𝚋𝚎𝚛𝚐𝚎𝚝𝚛𝚎𝚝𝚎𝚗, 𝚍𝚒𝚎 𝚒𝚑𝚛𝚎𝚜𝚐𝚕𝚎𝚒𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚜𝚞𝚌𝚑𝚎𝚗", 𝚏𝚕ü𝚜𝚝𝚎𝚛𝚝𝚎 𝚎𝚛. "𝚅𝚎𝚛𝚐𝚒𝚜𝚜 𝚗𝚒𝚎, 𝚠𝚒𝚎 𝚏𝚞𝚛𝚌𝚑𝚝𝚕𝚘𝚜 𝚍𝚞 𝚋𝚒𝚜𝚝." Band 3 der gehypeden Reihe um Poppy und Casteel legt nochmal einen Zahn zu. In den Ereignissen, den Wendungen, aber auch bei den knisternden Momenten zwischen der Jungfräulichen und dem dunklen Prinzen. Auch, wenn wir ihre Rollen nun kennen ... Oder? Was stark auffällt ist die Darstellung von Poppy und Casteel - denn während 1. eine immer bedeutendere Rolle einzunehmen scheint, habe ich gerade hier gemerkt, wie er in ein Licht rückt, der dem von Band 1 leider nicht mehr gerecht wird. Mir fehlte der durchsetzungsvermögende, der düstere einnehmende Part von ihm. Er wirkte mehr wie ein Mann, der völlig unter dem Pantoffel seiner Frau zu sein scheint. Dessen Meinung nicht so viel wert ist wie die seiner Partnerin. Und das finde ich ehrlich gesagt sehr schade. Denn trotz dessen liebe ich die Verbindung zwischen ihnen. Die Bedeutung, die Tiefe, ja, auch das Knistern - aber auch Letzteres hat in Band 3 mehr Auftritte bekommen, die in meinen Augen nicht unbedingt nötig waren. Poppys Darstellung war ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig für mich, denn obwohl ich durchaus verstehe und es gelungen finde, wie wir mehr und mehr über die "wahre Penellaphe" erfahren, wird es ab einem gewissen Punkt irgendwie... zu viel? Als würde sich wirklich alles nur um sie drehen. Und wenn man all die anderen tollen Nebencharaktere beachtet, finde ich das etwas schade. Die überraschenden Wendungen, gerade zum letzten Viertel des Buches hin, fand ich grandios, packend und extrem einnehmend. Doch genau diese Punkte habe ich in den Seiten davor doch etwas vermisst. Dennoch finde ich, trotz der genannten Kritikpunkte, dass Band 3 einen Tick stärker war als sein Vorgänger. Und meine Hoffnungen sind hoch, dass wir in der Fortsetzung wieder mehr von dem Hawke sehen, der er eigentlich ist 🖤

Lesen Sie weiter

Leseerlebnis : Ist das noch Fantasy? Ich habe mich riesig auf diese Fortsetzung gefreut. Ein langes Hinfiebern auf "Crown and Bones" und somit das Wiederlesen mit Poppy und Cas. Zunächst startet der dritte Teil auch sehr spannend und dynamisch. Man findet schnell zurück in die Handlung und es passiert direkt unheimlich viel - Schlag auf Schlag. Ich war der festen Überzeugung, dass dieser Band mein Favorit werden würde. Leider folgt dann das scheinbar fast Unvermeidbare. Die Autorin driftet ab, es folgen viele Längen, in denen gefühlt nichts passiert außer einer Menge "Gepimper". Teilweise hatte ich das Gefühl einen Erotikroman mit Fantasyzügen zu lesen. Das war einfach nur traurig und ich hatte schon überlegt, dass Buch komplett abzubrechen. Dies habe ich zum Glück nicht getan, denn das Ende hat mich wieder genauso überzeugt wie der Anfang. Es hat mich sprachlos zurück gelassen und ich bin absolut gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Fazit : Genialer Anfang, langatmiger Mittelteil und mega spannendes Ende. Es lässt mich etwas zwiegespalten zurück.

Lesen Sie weiter

Mir persönlich gefällt ja der Originaltitel 𝕿𝖍𝖊 𝕮𝖗𝖔𝖜𝖓 𝖔𝖋 𝕲𝖎𝖑𝖉𝖊𝖉 𝕭𝖔𝖓𝖊𝖘 besser & ich frage mich, warum man den Titel bei der deutschen Übersetzung eigentlich ändert? Der Titel hat immerhin einen Sinn im Buch & die Änderung bedeutet ja irgendwie auch wieder ganz was anderes... Damit ich niemanden spoiler, der Band 1 & 2 noch nicht kennt; meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️/5 Sternen ❗️SPOILER❗️ Für mich war Band 3 zwar bisher der schwächste der Reihe, ABER: HOLY MOLY! Der Schluss hat mich gekillt! 🤯 Die letzten 100 Seiten waren wirklich episch & ich liebe Poppy's Entwicklung. 😍 Immer mehr Geheimnisse wurden gelüftet, die mir bereits seit Band 1 Kopfzerbrechen bereiteten. Das mit Ian tat mir (trotz der Umstände) sehr leid für Poppy & auch das mit Lyra - sie war mir SO sympathisch! 🥺 Auch zu Beginn war das Buch auf den ersten 200 Seiten sehr rasant & spannend. Alastir, du Schweinebacke - ICH WUSSTE ES!!! 🤨 Bei den spicy Szenen wurde zum Glück auch nicht gespart - puuuuh! Cas, wie unverschämt! 😈❤️‍🔥 Kann man irgendwo Miss Willa Colyn's Tagebuch kaufen?! Frage für eine Freundin ... 🤭 Lediglich die ganzen Reisen von A bis B, von B nach Y & von Y wieder zurück nach A waren für mich teilweise zu langatmig, obwohl all diese "Zwischenstopps" wiederum sein mussten, um das Ende auch "rechtzufertigen". Die Krönung war mir leider auch etwas zu unspektakulär dargestellt. 🥲 Alles in allem mochte ich das Buch trotz der kleinen "Schwachstellen" sehr (was natürlich jeder anders empfindet). Band 3 kommt für mich trotzdem nicht an die ersten beiden Teile ran. Ich freue mich aber schon UNGLAUBLICH auf Band 4, denn den Cliffhanger kann ich unmöglich einfach so im Raum stehen lassen! ♥️

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Band 3 knüpft direkt an den Ereignissen von Band 2 an und es geht direkt spannend weiter. Im Verlauf des Buches gab es unheimlich viele Twists, die mich mehrfach wirklich sprachlos zurückgelassen haben. Der Verlauf war zu keinem Zeitpunkt langweilig, obwohl dieser Teil an manchen Stellen sehr politisch und strategisch ist. Dennoch wurde ich oftmals überrascht. Die Beschreibung der Welt und vor allem von Atlantia hat mir unheimlich gut gefallen. Auch die Geschichten der Götter hat mich weiter neugierig gemacht. Gerade gegen Ende erreicht die Geschichte einen Höhepunkt und die letzten 50-100 Seiten fand ich wirklich intensiv. Emotional fand ich das Buch nicht, aber das waren hier weniger meine Ansprüche, da ich mir mehr Spannung erhofft hatte. Die Liebesgeschichte von Poppy und Casteel entwickelt sich sehr langsam weiter und in dieser Hinsicht passiert nicht viel neues. Manchmal hatte ich eher das Gefühl, dass sich viele Aspekte wiederholen würden, was ich ein wenig schade fand. Poppy hat bisher in der Reihe eine große Entwicklung durchgestanden und wird immer und immer stärker, was mir sehr gut an ihr gefällt. Casteel gewährt inzwischen weitere Einblicke hinter seine Fassade, die von mir aus auch noch häufiger hätten sein können. Dennoch lernen wir von ihm ein paar neue Seiten kennen, was mir sehr gut gefallen hat. Manchmal hätte ich mir von ihm vielleicht ein bisschen mehr Diskretion gewünscht. Von mir aus hätte das Buch ein bisschen weniger spicy sein können und dafür von den Gesprächen vielleicht ein wenig tiefgründiger. Auch Kieran und neue Charaktere lernt man ein wenig besser kennen. Casteels und Poppys Liebe spürt man während des Lesens sehr und es hat mir gefallen wie sehr sich die beiden unterstützt haben. Fazit: Dadurch, dass sich manches in meinen Augen wiederholt hat und das Buch - vor allem Dialoge - ein wenig mehr Tiefe hätten haben können, ist das Buch für mich ein wenig schwächer als Band 2. Dennoch kann ich die Reihe weiterempfehlen, denn sie ist wirklich spannend, mit einer tollen Welt und unerwarteten Twists. Ich hoffe, dass wir bald erfahren, wann der nächste Teil erscheint.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.