Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Lassen Sie mich durch, ich muss zum Yoga

Sabine Bode

(3)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

Oh ja, diese Welt ist einfach viel zu schnelllebig geworden! Egal, was man vor hat, man sollte sich doch sehr schnell entscheiden, es zu tun. Ob To-Do-Liste oder Post It's - wir Menschen leben nicht mehr im Hier und Jetzt, sondern im Morgen oder Übermorgen, teilweise sogar auch in der Vergangenheit.  Sabine Bode räumt mit ihrem Buch einige Klischees und neu aufkommende Trends auf! Mit ihrem nicht immer einfachen Humor versteht sie es, die neuste Yogaeinheit nebst Smoothie-Mischung alltagstauglich darzustellen und gibt dem Leser einige Sachen zu bedenken mit auf dem Weg!  Für mich war es zu Beginn eine amüsante Reise durch sämtliche neu aufgetauchten (oder wieder aufgetauchten?) Lifestyle-Trends rund um die Work-Life-Balance mit definitiver Lachanfall-Garantie! Doch, wie schon geschrieben, ihr Humor ist nicht jedermanns (oder jederfraus) Sache. Zuweilen sollte auch etwas kritisch drüber gelesen werden oder aber einfach am besten gar nur die Humor-Brille aufgesetzt werden, da ansonsten die Aneinanderreihung von Witzen oder Anekdoten einfach zu viel des Guten sind.  Interessant ist allerdings die Tatsache, wie viele von den genannten Methoden (oder gar Firmen und Produkten) ich kenne und sogar auch selbst ausprobiert habe! Einige Gedanken- und Witzgänge (und auch Kritikpunkte) konnte ich daher durchaus teilen, aber nicht alles. Bei Humor scheiden sich einfach die Geister und genau das zeigt dieses Buch hier auch.  Man sollte also aufpassen: bei diesem Buch handelt es sich nicht um einen Roman, den man einfach so "runterlesen" und genießen kann. Der geneigte Leser sollte hier und da auf der Hut sein, seinen inneren Kritiker entweder vollends ausschalten oder aber mit Alkohol betäuben, sodass dieser mitlachen kann.  Wer jedoch nicht fließend Sarkasmus, Ironie oder aber Humor spricht (oder gar lesen kann), der sollte sich das Buch lieber nicht ins Regal stellen, denn dort hat es definitiv nichts verloren ;)  Alles in einem kann ich also sagen: mich hat es unterhalten, wenn auch nicht durchgehend, da es sogar mir ab und an zu viel des Guten wurde. Aber es ist sicherlich eine aufheiternde Lektüre für zwischendurch, wenn man tatsächlich ein Auge zudrückt und nicht so genau hinschaut/liest. 

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.