Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Platz da, ihr Hirsche!

Stephanie Schneider

(9)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

An einem Sommertag, wie er schöner kaum sein könnte, machen die Hirsche eine Ausfahrt und entdecken den ultimativen Platz für sich. Ein idyllisch gelegener See inmitten von Gänseblümchenwiesen. Ein richtiger Geheimplatz, den sie für sich allein haben wollen. Doch dann taucht ein Schwein auf und breitet dreist seine Decke aus. Hat das Schwein denn gar keinen Anstand? Schließlich waren die Hirsche zuerst da und beanspruchen den See für sich. Dem Schwein ist das Wurst. Und auch den Hühnern, Schafen, dem Wäschbären, den Kühen, der Katze, dem Wetterfrosch und und und. Bald ist es am See proppenvoll. Überall wird geschnattert und gekichert. Den Hirschen platzt der Kragen. Sie schimpfen und meckern, was das Zeug hält, und machen sich bei den anderen Tieren gar nicht beliebt. Dabei bemerken sie nicht die dunklen Gewitterwolken, die sich am Himmel zusammenbrauen. Als die Hirsche Hilfe brauchen, fackeln die anderen Tiere nicht lange und eilen herbei. Die Hirsche lernen, wie wunderbar ein Miteinander sein kann. Das Buch begeistert allein schon durch die Illustrationen, die durch Mimik und Körpersprache sowas von ausdrucksstark sind. Über die eingebildeten Hirsche kann man sich köstlich amüsieren. Ihre Empörung, der Frust über den einsetzenden Regen oder ihre Verlegenheit, aber auch alle anderen Tiere sind wunderbar witzig dargestellt. Die Handlung ist ein Paradebeispiel für respektvolles Miteinander, Teilen, Toleranz und Hilfsbereitschaft. Das Buch bietet genügend Anregungen für Gespräche in der Kita oder im Unterricht zu den genannten Themen, ohne dass die Geschichte zu lehrhaft rüberkommt. Aber auch ohne tiefgründige Analysen anstellen zu müssen, unterhält dieses turbulente Bilderbuch ungemein. Erzählstil und Illustrationen bestechen durch ihren Humor und die eingefangene Atmosphäre. Ein Buch, das richtig viel Vorfreude auf heiße Sommertage und Badespaß am See macht. Allerliebsten Dank an Penguin Junior für das hirschige Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Die Hirsche wollen an einen herrlichen Tag einen Ausflug unternehmen . Da entdecken Sie eine Wiese mit einem See , und für Sie wirkt es wie ein geheimen Platz . Nur ist dieser nicht so geheim wie diese dachten . Denn es tauchen auch andere Tiere auf . Die Hirsche sind alles andere als begeistert , und zeigen ihre Abneigung. Aber als der Regen einsetzt , und das schicke Cabrio der Hirsche Gefahr läuft sich mit Wasser zu füllen , kommt Hilfe aus unerwartete Richtung . Und da merken wohl die Hirsche auf was es im Leben tatsächlich ankommt . Und zwar auf die Freunde die für einen da sind , mit denen mal die schöne wie auch die schwierige Momente verbringen kann . Denn gibt es etwas schöneres , als dass man weiß das Man nicht allein ist ? Und das Menschen für einen da sind ? Eine Aussagekräftige Geschichte über Freundschaft und Hilfsbereitschaft. Mit Illustrationen die auch kleine Details dem Leser entlocken , wenn man nur genug hinschaut und einen gewissen Charm haben . Alles in allem ein Bilderbuch über Freundschaft, Toleranz und das Miteinander -Teilen !

Lesen Sie weiter

Eine wichtige Botschaft

Von: Alexandra

08.04.2022

Drei Hirsche machen mit ihrem Cabrio einen Ausflug zum See. Dort angekommen merken sie, wie still und irgendwie besonders es dort ist und bekennen den See feierlich zu ihrem ganz persönlichen Geheimplatz, denn wie wunderbar ist doch solch ein Platz, den niemand kennt? Während sich der eine Hirsch auf der Rückblick mit extraweichen Plüschbezügen sonnt, hüpfen die anderen Beiden durch die Gänseblümchen. Doch die Ruhe soll nicht lange so bleiben, denn schon bald kommt ein Schwein, mit einem Picknickkorb dazu, ein paar Hühner springen aus dem Gebüsch, dicht gefolgt von Schafen, dem Waschbär und der Katze und der vorher so geheime Platz, wird immer voller, es wird laut geschnattert, gekichert und die Hirsche, bekommen sichtbar schreckliche Laune, denn die, wollen nach wie vor ihre Ruhe und bestehen darauf, zuerst am See gewesen zu sein. Doch schon bald, ändert sich die Situation - ein Regen zieht auf und das Cabrio droht nass zu werden. Und plötzlich, halten die zuvor von den Hirschen empfundenen Störenfriede alle zusammen, mit Decken, Tüchern, Schirmen und viel guter Laune, schaffen sie es alle gemeinsam das Cabrio trocken zu halten. Wer hätte es gedacht, dass die Hirsche daraufhin ihre Meinung ändern und merken, wie freundlich und hilfsbereit all die anderen Tiere doch sind und ohne sie, es so niemals geklappt hätte. Und so verbringen sie alle gemeinsam noch eine tolle Zeit am See und verabreden sich sogar für den nächsten Tag, denn wie die Hirsche schnell merken - Freunde kann man nie genug haben! Ein Kinderbuch, der Autorin Stephanie Schneider, mit wunderschönen, farbenfrohen und kindgerechten Illustrationen, von Susan Butori, mit einer noch so viel wichtigeren und wertvollen Botschaft, nämlich Hilfsbereitschaft und Toleranz, welches mich auf Anhieb begeistert hat 🙏🏻

Lesen Sie weiter

Wer kennt es nicht? Man findet sich ein einsames, lauschiges Plätzchen am See und dann trudeln immer mehr Leute ein, bis der geliebte Geheimplatz total überfüllt ist. So geht es auch den Hirschen in dieser unterhaltsamen Geschichte. Kaum angekommen am geliebten Geheimplatz am See breitet auch schon das Schwein seine Picknickdecke aus. Die Hühner schießen ihnen Federbälle um die Ohren und ehe man sich versieht ist kein freies Plätchen mehr verfügbar. Sowas kann einem schonmal die gute Laune verderben, vor allem, wenn es auch noch zu regnen beginnt und man mit dem Cabrio gekommen ist. Doch dann helfen ausgerechnet die anderen nervigen Badegäste das Cabrio zu schützen und neuen Freundschaften steht eigentlich nichts mehr im Weg, oder? Denn wenn man die Fremden erst mal besser kennenlernt, dann sind sie meist auch gar nicht so übel wie angenommen. Diese Geschichte lebt von witzigen Dialogen und macht beim Vorlesen unheimlich viel Spaß. Trotzdem hat sie auch eine Moral und weist auf die Bedeutung von Toleranz und Miteinander- Teilen hin. Auf sehr lustbetonte Weise, kann man mit Kindern mit Hilfe dieses Buches über Vorurteile und Ängste vor dem Fremden sprechen. Die witzigen Illustrationen ergänzen die unterhaltsame Geschichte perfekt und regen zum Schmunzeln an.

Lesen Sie weiter

Die drei Hirsche machen eine Ausfahrt mit ihrem Cabrio und entdecken einen tollen Geheimplatz am Ufer eines Sees. Als immer mehr Tiere dazu kommen, wird den Hirschen schnell klar, dass dieser Platz wohl doch nicht so geheim ist. Teilen ist nicht so ihr Ding, die Laune im Keller. Als es plötzlich zu regnen anfängt und ihr nicht wasserdichtes Cabrio in Gefahr ist, helfen alle Tiere, obwohl die Hirsche vorher so unfreundlich waren. Und die Miesepeter entdecken, dass es viel schöner ist, mit Freunden zusammen zu sein als alleine. Ein wundervolles Buch zum Vorlesen für Kinder ab ca. 3 Jahren. Die Illustrationen sind witzig und zeigen auf kindgerechte Weise die Emotionen der Tiere. Ich bin sowieso schon seit ihrem Buch "Wo ist das Klopapier?" ein Fan von Susan Batori und ihren künstlerischen Fähigkeiten. Auch die Geschichte hat eine tolle Botschaft, die locker und humorvoll verpackt wurde. Es geht um Teilen, Freundschaft und dass es ok ist, mal einen Fehler zu machen und sich dann zu ändern. Sehr wichtige Themen, gerade in der heutigen Zeit! Eine unbedingte Leseempfehlung für kleine Leseratten.

Lesen Sie weiter

Das Bilderbuch "Platz da, ihr Hirsche!" von Stephanie Schneider erscheint im Penguin Junior Verlag, die Bilder sind von Susan Batori und das Buch richtet sich an eine Altersklasse ab 4 Jahren. "Federball ist was für Federvieh." Zitat Die Hirsche machen mit ihrem schicken Cabrio einen Ausflug und entdecken eine wunderschöne Wiese mit See, ihr neuer Geheimplatz. Diese Idylle ist herrlich, z. B. zum Picknicken und das wissen auch andere Tiere. Die Wiese lockt ein Schwein und ein paar Hühner an. Dabei wollen die Hirsche eigentlich unter sich bleiben. Immer mehr Tiere versammeln sich am See. Sie baden, spielen Federball und sonnen sich. Hier ist total viel los! Darüber sind die Hirsche ganz und gar nicht froh. Als es auf einmal anfängt zu regnen, sorgen sich die Hirsche um ihr tolles Cabrio, das kein Dach hat und nun werden die Sitze ganz nass. Aber da haben sie nicht mit der Hilfsbereitschaft der anderen Tiere grechnet, die kommen mit Decken, Schirmen und Handtüchern zur Hilfe. Was für ein Glück! Die Hirsche bemerken zerknirscht, dass ihr Verhalten nicht schön war und es doch viel schöner ist, wenn alle zusammenhalten. Als die Sonne wieder scheint, genießen sie es und verabreden sich für den nächsten Tag am See. Vielleicht kommen ja noch andere Tiere dazu. "Freunde kann man schließlich nie genug haben." Zitat Dieses Buch ist herrlich, schön farbenfroh und mit tollen Bildern versehen und die Texte sind nicht zu lang, gut verständlich und manchmal recht witzig. Für Kindergartenkinder ist aber die Botschaft für Toleranz und ein hilfsbereites Miteinander entscheidend, das verstehen schon die Kleinsten. Denn nichts ist wichtiger, als sich gegenseitig zu akzeptieren, sich zu helfen und gute Freunde zu werden. Ich habe mich über die lustigen Texte gefreut und die Kinder entdecken die vielen Aktivitäten und unterschiedlichen Gefühle, die deutlich dargestellt werden. Und sie mögen die vielen kleinen Bilddetails und besonders den Wetterfrosch. Da ist etwas Aufklärung von Seiten der Vorlesenden nötig. Wir fanden es besonders lustig, wie Schafe das Geschirr trocknen. Ein herrlich-buntes Tierspektakel, witzig und aussagekräftig! Ein tolles Buch über Toleranz, Miteinander-Teilen und Freundschaft. Denn mit vielen Freunden hat man mehr Spaß und in der Not auch viele helfende Hände. Dieses Buch feiert die Toleranz und ein umsichtiges Miteinander.

Lesen Sie weiter

Der große und die zwei kleinen Hirsche machen heute einen Ausflug in ihrem schicken roten Cabrio. Bis zum See fahren sie und sind ganz beglückt, denn sie finden einen Platz am Ufer, den sie ganz für sich allein haben. Der große Hirsch sonnt sich auf der extraweichen Rückbank, die beiden kleinen spielen auf der Wiese und sammeln Gänseblümchen. Doch dann kommt ein Schwein und breitet seine Picknickdecke aus, kurz darauf kommen auch noch einige Hühner und spielen sogar Federball. Den Hirschen passt das gar nicht und sie wollen nichts mit den anderen Tieren zu tun haben. Mit der Zeit füllt sich die Wiese und der Geheimplatz der Hirsche ist gar nicht mehr so geheim. Als der Wetterfrosch sie vor dem aufziehenden Regen warnen will, hören sie ihm gar nicht zu. Umso überraschter sind sie vom Sommerregen, der auch ihr tolles Auto überschwemmt, was den Radio und den Plüschbezug der Rückbank gefährdet. Doch trotz der vorangegangenen schlechten Laune der Hirsche eilen alle Tiere zum Cabrio und mit allen Decken und Schirmen schaffen sie es, das Auto zu schützen. Sie vereinbaren, sich am nächsten Tag wieder am See zu treffen, denn sie sind Freunde geworden! Stephanie Schneider hat eine einfache und kindgerechte Sprache, die sich auch sehr flüssig vorlesen lässt. Ihre Botschaft, wie wichtig Freunde sind und dass man alleine nur wenig ausrichten kann, ist gut verständlich und wird wunderbar in der Geschichte deutlich. Susan Batori zeichnet wunderschön. Jede Seite enthält lustige Details, die erst bei längerem und genauerem Ansehen auffallen. Meine Tochter liebt das Buch, denn die Tiere sind allesamt so lustig gezeichnet und auch die Handlung gefällt ihr sehr gut, sodass ich das Buch mittlerweile schon mehrere Male vorgelesen habe. Auch mir gefällt alles sehr gut, vorallem die Botschaft, wie wichtig Freunde sind.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die Hirsche machen heute einen Ausflug mit ihrem schicken roten Cabrio. Der große Hirsch kennt einen besonders schönen Platz am See - ein Geheimplatz, ganz still ist es da. Wundervoll! Die Hirsche sind bester Laune, bis das Schwein mit Picknickkorb und Decke kommt. Boah - das Schwein vermiest ihnen alles. Doch dann kommen immer mehr Tiere um zu baden, zu spielen und es sich auf Decken gemütlich zu machen. Die Hirsche sind total sauer. Aber dann zieht ein Gewitter auf und alle Tiere suchen gemeinsam Schutz vor dem Regen. Und das ist gar nicht so übel. Als die Sonne wieder hervorkommt, verbringen alle zusammen noch einen wunderschönen Tag zusammen und freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen am See, denn „Freunde kann man schließlich nicht genug haben.“ Meine Meinung: „Platz da, Ihr Hirsche" ist ein sehr farbenfrohes, liebevoll gestaltetes und witziges Bilderbuch mit einer wichtigen Botschaft. Das vom Verlag empfohlene Alter ist 4 Jahre, doch ich kann mir gut vorstellen, dass auch etwas jüngere Kinder schon viel Spaß an diesem Buch haben werden. Der zu den tollen Illustrationen passende Text ist sehr witzig, hat eine gute Länge und ist leicht verständlich. Nur der „Wetterfrosch“ muss wahrscheinlich erklärt werden. An den Gesichtern und der Körperhaltung der drei Hirsche kann man gut ihre Gefühle ablesen, z.B. Freude, Missmut oder Verlegenheit. Aber auch alle anderen Tiere sind wunderbar dargestellt und mit den zu ihnen passenden Eigenschaften versehen (natürlich humorvoll gemeint): Die Hühner spielen Federball, die Maus sammelt die letzen Krümel auf, der Waschbär wäscht das Geschirr und der Wetterfrosch sagt den Regen voraus. Fazit: Ein wunderschönes turbulentes Bilderbuch über Toleranz und das Miteinander-Teilen das gute Laune und Vorfreude auf den Sommer macht. Das Vorlesen und Anschauen wird Erwachsenen genauso viel Spaß machen wie den Kindern, ich bin auf jeden Fall begeistert!

Lesen Sie weiter