Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Du gehörst uns!

Christian Montag

(9)
(15)
(7)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Wir wissen es ja, wir hinterlassen beim allem, was wir im Internet tun, eine Spur. Einerseits haben wir Bedenken. Was wird mit unseren Daten gemacht? Wer kann unsere Bilder sehen? Warum bekomme ich ausgerechnet heute ein Angebot für die Reise, über die ich kürzlich gesprochen habe? Wir haben eine Hassliebe-Beziehung zu dem Netz. Wer möchte schon auf die Möglichkeit der schnellen Kommunikation verzichten? Und selbst wenn wir wollten, brauchen wir Apps wie WhatsApp und Co für Arbeitsplatz, Schule, Kindergarten, Verein und mehr. Dazu kommt unsere Gewöhnung an diese angenehme digitale Welt. Das Brummen in der Hosentasche fordert unsere Aufmerksamkeit und die vielen Möglichkeiten dieser kleinen Geräte nehmen uns gefangen. „Mittlerweile haben wir es aufgrund der ständigen Berieselung durch die vielen Angebote auf dem Smartphone verlernt, es im Alltag mit uns allein auszuhalten.“ Der Psychologe Christian Montag untersucht in diesem Buch, was diese Medien mit uns machen und welche Ziele die Konzerne verfolgen. Der Leser erfährt, wie Apps uns ihren Bann ziehen wollen, damit wir sie möglichst lange nutzen. Er zeigt auf, wie unsere Daten genutzt werden, und macht einige Vorschläge für einen bewussteren Umgang mit Medien. Er wünscht sich allerdings auch Veränderungen von oben, gerade in Bezug auf Datenschutz. Dieses dicke Buch enthält ausführliche Informationen über psychologische Studien des Autors. Dazu erzählt er mehrere Anekdoten von seinen Reisen rund um die Welt. Der persönliche Ton des Buchs ist ansprechend, allerdings manchmal etwas ausufernd. Die vielen Gendersternchen sind ungewohnt und stören den Lesefluss. Insgesamt gut und hilfreich, hätte der Text insgesamt etwas kürzer sein können und mehr praktische Vorschläge für einen guten Umgang mit Smartphone und Co enthalten können. Fazit: Gut geschrieben und informativ, zeigt dieses Buch was unsere Geräte mit uns machen und welche Absichten dahinter stecken. Etwas zu ausführlich und leider voller Gendersternchen, doch trotzdem sehr empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist stark wissenschaftlich aufgebaut, bringt jedoch auch für uns „Laien“ viele Informationen und Tatsachen, die teils erschreckend sind. Weiteres dazu erfährst du unten im Text. Meine Meinung zum Cover: Typisch für ein Sachbuch ist das Cover schlicht und einfach gehalten. Titel und Autorennamen stechen am meisten hervor. In der Mitte ist ein Smartphone zu sehen, in dem sich jemand an Gitterstäben festhält. Das Motiv ist eine gute Metapher für das Thema des Buches. Meine Meinung zum Inhalt: Ich beschäftige mich schon einige Zeit mit dem Grundthema des Buches und konnte meinen Social Media Konsum von über 1,5 Stunden pro Tag auf unter 20 Minuten reduzieren. Als ich dieses Werk von Christian Montag sah ich die Möglichkeit darin, mich noch intensiver damit zu auseinander zu setzen. Schon zu Beginn fiel mir auf, dass der Autor seine Worte mit persönlichen Erlebnissen, Studien und Experimenten untermauert. Der Aufbau und der Stil des Autors sind sehr wissenschaftlich. Er ging beim Schreiben sehr extrem detailliert vor. Zu finden sind auch Grafiken, Diagramme, Tabellen und einige wenige Fotos. Für mich als Laie holte er manchmal oft zu weit aus. Teilweise wurde der Inhalt deswegen ziemlich trocken. Von der anderen Seite gesehen, ist das Buch sehr informativ. Christian Montag zeigt direkt und mit Beweisen untermalt, wie die Social Media Welten und die dahinterstehenden Tech-Firmen funktionieren bzw. agieren. Wenn man die psychologische Vorgehensweise genauer betrachtet, wie es im Buch getan wird, ist es ziemlich erschreckend, wie abhängig wird sind. Die Tricks und Strategien der Firmen zielen darauf ab, dass wir immer länger ihre Dienste nutzen und immer mehr Daten produzieren. Unser digitaler Fußabdruck ist immens. Beim Lesen wird einem bewusst, wie unbedacht wir mit unseren Daten umgehen. Bei vielen Dingen musste ich an meine Familie und Bekannte denken. Durch dieses Buch wird uns vor Augen geführt, was all das für Folgen hat. Der Autor ging zurück an die Anfänge, als es mit dem Radio los ging und wie sich alles in den Jahrzehnten entwickelte. Besonders in den letzten 20 Jahren ist das Ausmaß enorm. Der Autor arbeitet und erforscht sein Themengebiet seit vielen Jahren und hat auch einige Studien, Projekte und Experimente durchgeführt, über die er auch schrieb. Er ging auf viele weitere Themen ein, wie z.B. die Diagnose der Gaming Disorder (Internetnutzungsstörung bzw. Computersucht), Filterblasen, Fake New, Persönlichkeitspsychologie, Psychoinformatik und vieles mehr. Am Wichtigsten ist jedoch, dass er Möglichkeiten sich zu schützen aufzeigt oder Tipps zur Reduktion der Social Media- / Handynutzungszeit gibt. Für mich war es anstrengend das Buch zu lesen. Ich musste immer wieder aufpassen, dass ich gedanklich nicht abschweife. Kleinere Nebenkapitel, die mir zu weit ausholten, habe ich übersprungen. Ich hätte mir auch gewünscht, dass der Bereich „wie wir uns vor der großen Manipulation schützen“ zentraler und kompakter beschrieben gewesen wäre und nicht in jedem Kapitel mitschwang. Trotzdem konnte ich neue Informationen aus dem Werk beziehen. Manches wurde mir wieder bewusster ins Gedächtnis gerufen. Mein Fazit: Das Werk von Christian Montag ist sehr informativ und ausführlich. Für mich ging der Autor allerdings zu sehr ins Detail und schweifte auch mal ab. Grundsätzlich ist der Aufbau gut und nachvollziehbar, jedoch ist der Text oftmals sehr trocken. Das Buch bringt schockierende Erkenntnisse und ruft in Erinnerung, wie leichtfertig wir mit unseren Daten umgehen. Manche Abschnitte hätte ich mir kürzer und kompakter gewünscht, dennoch konnte ich einiges aus dem Buch mitnehmen. Die Zusammenfassung der Kapitel fand ich sehr hilfreich. Der Autor bestärkte seine Ausführungen mit Studien, Experimenten und Erlebnissen. Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Lesen Sie weiter

Social Media und wie sie uns catcht

Von: Schneeflocke

05.12.2021

Dieses Buch bringt nochmal auf den Punkt, was wir eigentlich alle mehr oder weniger wissen. Täglich lassen wir alle uns gerne freiwillig tracken, weil wir einen neuen Post auf Instagram, Facebook, Twitter un co veröffentlichen oder schauen studnenlang FIlmchen auf TikTok, um imemr etwas noch lustigeres zu entdecken. Hier wird sich nochmal genauer damit befasst, warum wir immer wieder die App öffnen, was wir uns von all dem erwarten, was wir für Like smachen und was das ganze aber mit uns macht. Wie schaffen die Konzerne es, dass wir ihnen so ausgeliefert sind und es nicht merken, bzw. das auch gerne aushalten? Zwischendrin habe ich das Gefühl aber im Buch auf der Stelle zu treten. Ab und zu musste ich es leider weg legen, da es an gewissen Teilen zu kangatmig war.

Lesen Sie weiter

Heutzutage verbringen wir viel Zeit auf sozialen Netzwerken und bekommen nicht mit, wie sehr Facebook und Co uns von der Realität fernhalten und uns regelrecht fesseln. Dieses Buch gibt einen Einblick, wieso dies so ist und welche Fußabdrücke wir eigentlich hinterlassen. Wie sieht es zudem mit dem Datenschutz und den „Fake-Medien“ aus? Kann man alles glauben, was in den sozialen Netzwerken erzählt wird? Christian Montag hat ein sehr interessantes Buch darüber verfasst, welches viele Details ans Licht bringt. Es zeigt die Problematik auf und informiert den Leser über alle interessanten Fakten. Zudem werden Fallbeispiele aufgezeigt und Strategie, um nicht in die „Falle“ zu tappen. Alles wird sehr detailliert und verständlich beschrieben. Für mich ziehen sich zum Teil die einzelnen Kapiteln in die Länge, sodass ich daher nur 3 Sterne vergebe. Dennoch ist das Buch sehr empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Nicht nur für Nerds!

Von: Petra R

26.11.2021

Eine ausführlicheren interessante Abhandlung über die ganz Großen Social Medias. Jeder der sich im Internet bewegt, ganz egal ob er 18 oder 80 ist und Facebook und Co. nutzt, sollte das Buch gelesen haben. Auf nahezu 400 Seiten behandelt Professor Montag ausführlich alle Tücken und Tricks wie wir von den Internetriesen manipuliert werden. Auf der anderen Seite erfährt man aber wie wir diese Portale zu unserem Vorteil nutzen können und uns weitergehend sicher auf Facebook und den anderen bewegen können. Das Buch ist angenehm von der Sprache her geschrieben, einzig die neue Genderschreibweise war für mich zunächst fremd, da es mein 1. Buch mit den vielen Sternchen:)

Lesen Sie weiter

aber leider ist der Schreibstil mit diesem Gendersternchen alles andere als nervenschonend. Ich habe nun nach knapp 20 Prozent das Buch weggelegt. Vielleicht trifft es irgendwann mal meinen Geschmack, aktuell nervt es mich.

Lesen Sie weiter

Facebook, Instagram & Co in der Kritik

Von: Schokohexe

24.11.2021

In dem Sachbuch „Du gehörst uns“ schreibt der Professor Dr. Christian Montag sehr verständlich in 9 Kapiteln über Facebook, Instagram & Co. Er erzählt sehr ausführlich und eindrucksvoll über seinen Aufenthalt in Silicon Valley, wie wir mit Tricks dazu gebracht werden, viel Zeit online in diesen Medien zu verbringen. Wie wir mit Onlinespielen und surfen im Internet viele Datenabdrücke hinterlassen. Dies hinterlegt er mit Beispielen und Testergebnissen. Er bringt auch Vorschläge, wie man dieser Situation entgehen kann. Ein Beispiel hierfür ist das Ausschalten des „blauen Häkchen“ bei What’s App. Das Buch ist sehr informativ und kurzweilig geschrieben. Dieses Buch sollte in die Fachliteratur Liste der Schulen aufgenommen werden, um die Jugendlichen zu diesem Thema zu sensibilisieren. Absolute Leseempfehlung für Interessierte, die mit psychologischem Hintergrund hinter die Machenschaften von Facebook, Instagram & Co blicken möchten.

Lesen Sie weiter

Wie hoch ist die Gefahr

Von: Schlaflosleser

23.11.2021

Das Buch ist in einem sehr wissenschaftlichen Stil gehalten, was natürlich der jahrelange Studie zu der Thematik des Autors zugrunde liegt. Der Schreibstil ist daher anspruchsvoll und alles andere als eine leichte Lektüre. Durch seine Einbringung mit persönlichen Alltagsmomente wird jedoch auch diese komplexe Thematik gut verständlich. Längst wissen wir eigentlich um das Suchtverhalten mit YouTube, TikTok, Facebook und Instagram. Doch was steckt wirklich dahinter und können wir uns dem überhaupt nochentziehen. Sind wir nicht schon längst zum gläsernen Menschen geworden. Anhand vieler Studien, Grafiken und knallharten Fakten belegt der Autorsehr gezielt die Problematik. Wer beim Lesen nicht schon längst ins Grübeln gerät, welcher Typ Mensch man selbst ist und ob man sich dem entziehen kann und vor allem wie, der macht es spätestens nach diesem Buch.

Lesen Sie weiter