Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Handbuch für Zeitreisende

Kathrin Passig, Aleks Scholz

(2)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D]* inkl. MwSt. | € 20,60 [A]* | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Witzig und kurzweilig zu hören mit zahlreichen random facts, bei denen man ja oft mehr lernt, als man im ersten Moment denkt. Auch sehr gut für etwas ältere Kinder geeignet.

Lesen Sie weiter

Hört man sich das Handbuch für Zeitreisende an könnte man zu der Überzeugung kommen, momentan in der besten aller bisher möglichen Zeiten zu leben. Zumindest für uns pekuniär nicht gänzlich abgehängte Westler. Diese dürften auch die Zielgruppe sein. Leute die ihren Urlaub in einer anderen Zeit verbringen möchten. Mit saubererer Luft, hier eignen sich Zeiten bevor es Menschen gab oder jene in denen sich die Werkzeugnutzung gerade anfing durchzusetzen. Mir fehlt das Reisen derzeit. Und da bin ich sicher nicht alleine. Dieses Handbuch das mit seinem leicht philosophisch angehauchten Geplauder, das die unterschiedlichsten Aspekte und eventuell auftretenden Schwierigkeiten beim Zeitreisen genauer unter die Lupe nimmt, ermöglicht zumindest das Reisen per Kopf. Charme und Substanz bekommt es durch die nähere Betrachtung unserer Geschichte und die Lebensumstände in den verschiedenen Ländern. So sind Frauen definitiv in der Gegenwart am besten aufgehoben. Aber auch die Möglichkeit sich in die Anfangsphase der Erde zu begeben oder berühmten Zeitgenossen über die Schulter zu schauen während sie ihre Entdeckungen oder Erfindungen machen ist faszinierend. Reist man in die Vergangenheit ist man den dort lebenden Menschen nicht aufgrund seines Wissensvorsprungs überlegen. Das machen die AutorInnen trasnparent mittels des Fahrrads. Welche Probleme und Schwierigkeiten einer Zeitreise sonst noch entgegenstehen ist amüsant und eloquent in diesem Hörbuch vorgetragen. Der Sprecher Matthias Matschke lullt einen mit angenehmer Stimme ein und vermag es die Illusion Zeitreisen wären möglich bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Ist dieses Buch nötig? Nein, aber es bereitet Vergnügen beim Hören, erweitert eventuelle Wissenslücken, regt an selbst nachzudenken und über die Jetztzeit zu reflektieren, kurz es hat deutlichen Unterhaltungswert inklusive Wissensvermittlung.

Lesen Sie weiter

Eine grandiose Idee: Ein launiges Geschichtsbuch in Form eines Reiseführers. Die Eintrittskarte: Man lässt sich einfach mal darauf ein, dass Reiseziele nicht nur geografisch, sondern auch historisch frei wählbar sind. Am Anfang stehen allerdings erstmals ein bisschen moderne (Quanten-)Physik und die logische Paradoxie der Zeitreisen; ein wenig theoretische Grundlagen also. Doch das ist nur Vorgeplänkel; sicher gut gemeint, aber für den eigentlichen Zweck des Buches nicht wirklich notwendig. Man kann sich schonmal ein wenig an den locker-humoristischen Stil der Autoren gewöhnen - und beginnt erwartungsvoll mit den Hufen zu scharren. Was dann folgt ist beste populärwissenschaftliche und multidisziplinäre Weiterbildung. Diverse Orte und Zeitpunkte unserer planetaren Entwicklung (und darüber hinaus) werden daraufhin analysiert, welche Vorzüge, Erfahrungen, Probleme und Gefährdungen mit einem touristischen Besuch verbunden sein würden bzw. könnten. Der pfiffige Clou der Darstellung liegt darin, dass (physikalische, geografische, biologische, historische, gesellschaftliche und kulturelle) Fakten indirekt, also sozusagen über Bande, vermittelt werden. Die Perspektive bleibt immer Ihre, also die des Zeitreise-Touristen. Statt also die Zustände des jeweiligen zeitlichen und örtlichen Weltausschnittes zu beschrieben oder zu erklären, werden die sich daraus ergebenden Konsequenzen abgeleitet. Es geht um Ihre Sicherheit, um Ihre Kleidung, um Ihre Ernährung, um Ihre sozialen Anpassungsleistungen, um Ihre Gesundheit und um die jeweils notwendige Ausrüstung. Wenn diese Fragen mit der gleichen ironischen Nüchternheit auf frühe erdgeschichtliche Zeiten, auf die Dinosaurier-Periode, das Mittelalter oder die DDR von dem Mauerfall angewandt werden, ist das fast durchweg total lehrreich und witzig zugleich. Ein Teil ihrer kreativen Ideen lenken die Autoren auch auf die Interaktion zwischen den Welten: Was lässt sich hin oder her transportieren? Was ist mit Krankheitskeimen? Wogegen muss man sich versichern? Ist die Rückkehr immer ungefährdet? Auch wenn sich die Autoren bemühen, nicht grundsätzlich jede frühere Epoche schlechtzureden, so ist doch eine Botschaft unüberhörbar: Im Vergleich mit den meisten denkbaren Zeitpunkten leben wir (hier im reichen Teil der Welt) heute unter vergleichsweise paradiesischen Bedingungen. So kann - selbst der imaginierte - Zeitreisetourismus dazu beitragen, die kleinen und großen Annehmlichkeiten der Gegenwart (Hygiene, Medizin, Wohnung, Heizung, Infrastruktur, Rechtsstaat,...) mal aus einer ungewohnten Perspektive zu betrachten und wertzuschätzen. Gestört haben mich nur zwei Dinge: Mir kam die Darstellung ziemlich unstrukturiert vor; es gibt abenteuerliche Sprünge zwischen den Zielen und Zeiten. Das war sicherlich so gewollt; ich hätte es mir aber geordneter gewünscht. Und leider hat sich die unbestreitbare Qualität des Buches nicht auch quantitativ niedergeschlagen. Es hätte gerne noch eine Weile so weitergehen können... Die Hörbuch-Bearbeitung ist wirklich sehr gut gelungen: Der Sprecher und seine klare Stimme, vor allem sein dezent-ironischer Unterton, passen optimal zum Inhalt des Buches. Ich würde mich immer wieder für diese Form des genussvollen Geführtwerdens durch die Epochen entscheiden. Insgesamt haben PASSING & SCHOLZ einen ziemlich originellen und amüsanten Weg gefunden, Wissen unter das Lesevolk zu bringen. Respekt!

Lesen Sie weiter

Ich bin eher durch Zufall zu diesem Hörbuch gelangt: Als ich einen Auszug hörte und einfach nur lachen musste, beschloss ich, dass es sich lohnen würde, einmal eine Zeitreise zu machen. Und schon konnte ich dem Bau von Stonehenge ebenso beiwohnen, wie dem Untergang der Dinosaurier. Wer kann das schon von sich behaupten? Die Autoren nimmt hier vieles ein wenig auf die Schippe. Ich weiß zwar nicht, ob ein Zeitreisender aus der (meiner) fernen Zukunft diese Anspielungen verstehen würde, mir jedenfalls hat es gefallen. Dieses Hörbuch bietet einen netten Zeitvertreib, ist jedoch weder wirklich gut für eine lange, noch Tiefgründe Unterhaltung. Immerhin: Der Stimme zu lauschen ist mehr als angenehm und für Lacher sorgen eine Sequenzen auch immer wieder. Wobei einige andere leider ein wenig gezwungen komisch wirken und damit irgendwie fehl am Platz. Insgesamt hat es mir jedoch gut gefallen. Wer daher einfach etwas „für nebenbei“ / „zur Zerstreuung“ sucht, ist mit dem „Handbuch für Zeitreisende“ gut bedient. Von mir bekommt dieses (Hör)Buch daher 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

"Wir erleben den Übergang von der Pauschalreise zum Individualurlaub. Zeitreisende genießen ein ungeahntes Maß an Freiheit bei der Gestaltung ihres Urlaubs in der Vergangenheit. Mehr Freiheit bedeutet aber auch mehr Verantwortung, mehr Vorbereitung und mehr Wissen. Mit anderen Worten: Sie benötigen dringend einen neuen Reiseführer." (CD 1 , Track 2) Kathrin Passig und Aleks Scholz haben einen Reiseführer für Zeitreisen geschrieben, in dem sie anfangs von Quantenmechanik berichten und im weiteren Verlauf mögliche Destinationen einer Zeitreise vorstellen. Sie nehmen den Hörer z.B. mit auf die Weltausstellungen in New York und Paris, in die DDR, ins maurische Spanien, ins Pleistozän, zu wichtigen Schlachten der Geschichte. Zudem geben sie Informationen zu Zahlungsmitteln, Fortbewegungsmöglichkeiten und anderen Besonderheiten bestimmter Epochen. Ich fand und finde die Idee zum (Hör-) Buch sehr gelungen, denn hier wird Geschichte auf ganz andere Weise vermittelt, als das gewöhnliche Sachbücher tun. Auch die Umsetzung hat mir gefallen: ‚Handbuch für Zeitreisende‘ ist informativ, unterhaltsam und sehr amüsant. Das Hörbuch zeigt, wie faszinierend vergangene Epochen sind, aber auch, welche Errungenschaften wir gemacht haben und dass heute vieles besser ist als zu früheren Zeiten. Auch den Sprecher Matthias Matschke fand ich sehr passend und gelungen. Man merkt beim Hören, dass er selbst unglaublich viel Spaß beim Einlesen von ‚Handbuch für Zeitreisende‘ hatte. Ein inhaltlicher Fehler ist mir aufgefallen, und ich hoffe, bei den Themen, die mir weniger geläufig sind, haben sich nicht weitere Fehler eingeschlichen: Der 7. Oktober wurde in der DDR nicht als Tag der Oktoberrevolution (wie im Buch erwähnt) gefeiert, sondern war der Tag der Republik (Tag der Staatsgründung der DDR). Mir hat das (gekürzte) Hörbuch so gut gefallen, dass ich überlege, noch das Buch zu lesen, weil mir das Hörbuch so viel Spaß gemacht und mir viel Wissen vermittelt hat. Kathrin Passig und Aleks Scholz: Handbuch für Zeitreisende. Von den Dinosauriern bis zum Fall der Mauer. Gekürzte Lesung von Matthias Matschke. der Hörverlag, 2020; 20 Euro.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.