Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Der größte Kapitän aller Zeiten

Dave Eggers

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 14,00 [D]* inkl. MwSt. | € 14,40 [A]* | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

Habe ich Zeit für Audiogenuss, widme ich diese üblicherweise Musik und irgendwie empfinde ich es als unzulässige Abkürzung, mir Bücher vorlesen zu lassen. Bezüglich der Idee und Geschichte hinter "Der größte Kapitän aller Zeiten" war ich etwas skeptisch, daher erschien mir der Konsum via Hörbuch legitim. Außerdem gestand ich es gerne Matthias Matschke zu, mich von dem Konzept "Hörbuch" zu überzeugen. Dave Eggers ist u. a. der Autor von "The circle". Im November 2019 erschien seine Novelle "The captain and the glory". Sich dem aktuellen Präsidenten des in Boston geborenen Autors in Form satirischer Allegorien zu nähern empfand ich mindestens die Laufzeit von gut 2,5 h wert. So viel sei verraten: Ein neuer Kapitän übernimmt das Ruder des Schiffes "Glory". Ohne einschlägige Erfahrung sorgt er mit seinen willigen Anhängern für umfangreiche Verwirrungen an Bord. Hätte ich diese Novelle vor fünf Jahren in der Hand gehabt, wäre mir die Geschichte schon nach wenigen Seiten als zu abgefahren und an den Haaren herbeigezogen erschienen. Aber ebenso wie Trump auch den größten Unsinn der TV-Serie "Veep" oder "House of cards" als harmlosen Abklatsch der Realität in den Schatten stellt, bot er zweifellos eine dankbare Grundlage für "Der größte Kapitän aller Zeiten". Sowohl jedem Leser als auch jedem Hörer wird es vermutlich wie mir viel Spaß machen, die von Eggers vor dem Hintergrund des Kapitäns, der Schiffs und der Passagiere geschilderten Aspekte der aktuellen amerikanischen Realität zuzuordnen. Fantasie und Kenntnisse über die Abläufe in den USA und das politische Personal sind dabei essentiell für ein weitreichendes Erlebnis. Mit der Aussicht auf eine Änderung durch die nun anstehende Neuwahl überwiegt der humorige Aspekt dieser bösen Satire. In vier Jahren wird die Geschichte (hoffentlich) ebenso unwirklich erscheinen, wie sie es vor fünf Jahren getan hätte. Oder man wird sich traurig wundern, dass alles noch viel schlimmer kommen konnte...

Lesen Sie weiter

Der erfahrene Admiral tritt zurück. Nach vielen erfolgreichen Jahren auf der Brücke des riesigen Passagierschiffes muss nun jemand anderes das Kommando übernehmen. Doch wer will sich der immensen Verantwortung stellen? Alle aussichtsreichen Kandidaten halten sich zögerlich zurück. Da meldet sich der Typ mit den Taschenspielertricks und der gelben Feder am Hut, der sich bis jetzt vor allem dadurch ausgezeichnet hat, nie für die Gemeinschaft, sondern immer nur für den eigenen Vorteil gehandelt zu haben. Aber immerhin, er traut sich. So wird er gewählt und beginnt, zusammen mit seiner Tochter zu regieren... Der US-amerikaner Dave Eggers erzählt in „Der größte Kapitän aller Zeiten“ eine sarkastische und bitterböse Allegorie auf das aktuelle politische Spitzenpersonal seines Landes. Kaum verkennbar überträgt er das Verhalten seines Präsidenten auf die Führung eines großen Schiffes und führt uns so vor Augen, wie dilettantisch und infantil die Besatzung auf der Brücke und allen voran der Kapitän inmitten einer stürmischen See agieren – herrlich entlarvend, aber auch ziemlich beängstigend. Es ist Dave Eggers deutlich anzumerken, wie genervt er von der Situation in seinem Heimatland ist, und er erzählt sich den Frust mit viel Humor und einer ordentlichen Portion Ironie vom Leibe. Das macht selbst dort noch Spaß, wo einem das Lachen fast vergehen möchte. Wundervoll gelesen von Matthias Matschke.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.