Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel

Eva Hierteis

(6)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 19,90* (* empf. VK-Preis)

Fantasievolle Geschichte

Von: dagmar@kinderliteratur-verein.de aus Essen

26.10.2022

Theo hat einen schönen Turm aus Bausteinen gebaut, der aber leider umfällt. Theo wird immer wütender und wirft seine Spielsachen um sich. Doch dann sieht er, dass er sich in einen Löwen verwandelt hat und mitten im Dschungel steht. „Ein wilder, wütender Löwe!“ Das Bild zeigt einen Löwen, der sein Maul weit aufgerissen hat und brüllt. Da spricht ihn ein Papagei an und stellt sich als sein Begleiter vor. Leider weiß er auch nicht, wie man den Ausgang aus dem Dschungel findet. Dann treffen sei auf eine ängstliche Maus, die rät den Affen zu fragen. Dann suchen sie alle nach dem Krokodil, dass in einer Grube sitzt und um Hilfe bittet. Alle zusammen könne, dank Theos guter Idee, das Tier befreien. Doch dann ist Theo plötzlich wieder zu Hause bei Papa, der gleiche Brille trägt, wie der Papagei. Die Wut ist vorbei und Theo ist wieder ein „SchmusLÖWE!“ Kurze gut zu verstehende Texte und eindrucksvolle Bilder. Diese Wut kennt jedes Kind und die löwenartigen Schreie sicher auch. Schön, wenn es hier eine Geschichte gibt in der Papa und alle Schmusetiere mitspielen und bei der Theo der Held sein kann.

Lesen Sie weiter

Wunderschön!

Von: _just.one.more.chapter._

25.10.2022

Frisch meinem kleinen Wutlöwen 🦁 vorgelesen, kommt hier nun endlich meine Rezension zu diesem wirklich schön illustrierten Buch! 🙂 Jeder Elternteil kennt es - die heiss begehrten Wut und Trotzanfälle unserer kleinen Ableger. 😄 Für uns meistens nicht nachvollziehbar, für unsere Kleinen aber noch weniger.. All diese Gefühle, die man so fühlen kann, sind manchmal ganz schön beängstigend und verwirrend, oder? & das nicht nur bei den Kleinen.😉 Wirklich toll wird hier erklärt, dass all diese Gefühle normal sind und jeder von uns mal Löwe 🦁, mal Maus 🐭ist. Manche Stellen hätten vllt noch etwas leichter formuliert werden können, aber die Message ist einfach wundervoll!! 🫶🏼 Herzensempfehlung für Kids ab 5 🧡

Lesen Sie weiter

Manchmal läuft es eben ganz anders, als man sich das wünscht. Doch für Theo ist das direkt eine Katastrophe. Er wird richtig wütend und bringt seine Wut auch voll zum Ausdruck. Doch als Theo brüllt steht er plötzlich im Dschungel und hat sich tatsächlich in einen zornigen Löwen verwandelt, der wütend Richtung Zuhause stapft. Doch wo ist das eigentlich? Mit seinem Begleiter dem Papagei sucht er den Weg, aber so einfach ist das gar nicht. Er bekommt Hilfe von anderen Tieren und so langsam wird Theos Wut immer weniger und er schafft es zurück. Theo lernt auf seiner Reise nicht nur verschiedene Gefühle kennen, sondern auch sich mit ihnen auseinandersetzen. Er befindet sich sinnbildlich im Gefühledschungel. Und vor lauter Wut, Verzweiflung und Hilflosigkeit stapft er umher und brüllt was das Zeug hält. Ihm hilft es in dieser Situation, doch die anderen Tiere fühlen sich gestört. So kann sich eine Maus grade noch vor ihm retten und sagt ihm, wie laut er eigentlich sei. Theo war dies gar nicht bewusst und er erklärt der Maus seine Situation. Diese kann ihn verstehen und versucht ihm zu helfen. Nach und nach trifft er weitere Tiere und ist von deren Hilfsbereitschaft so berührt, dass er immer mutiger wird und die Wut langsam verschwindet. Die Illustration geben dem ganzen Buch, das gewisse Etwas. Und besonders Theos Gesichtsausdrücke sind sehr gut getroffen. Man erkennt eigentlich sofort, wie er sich fühlt. Somit werden die Gefühle auch visuell dargestellt. Abgerundet wird die Geschichte dann noch von einem kleinen Gefühlelied, dass man wunderbar mit Kindern singen kann. Insgesamt ist es ein so schönes Bilderbuch, dass Kindern einen guten Umgang mit Gefühlen vermittelt. Und für Erwachsene ist die Metaphorik hinter der Geschichte super interessant. Der Dschungel steht für das Gefühlechaos und die Tiere stellen die Grundgefühle da. Ganz besonders ist jedoch der Papagei, der Theos Papa darstellt und ihn durch seine Wut begleitet. Von mir gibt es da schon ein Pluspunkt, weil es mal der Papa ist der in einem Buch im Fokus steht. Kann ich echt nur empfehlen!

Lesen Sie weiter

Theos Bauklotzturm stürzt ein! Und das genau als er ihn Papa zeigen wollte! In Theo brodelt es und ihm wird warm - und schon steckt er in einem Wutanfall. Doch was ist das? Plötzlich findet sich Theo in einem Dschungel wieder und er ist auf einmal ein Löwe. Wütend ist er immernoch… Eine Stimme unterbricht ihn beim Trampeln und Strampeln: hoch oben im Baum sitzt ein Papagei und eröffnet ihm, dass er sein Begleittier sei. Theo fasst sofort Vertrauen zu ihm m. Sie gehen auf der Suche nach dem Dschungel-Ausgang gemeinsam weiter und treffen auf eine Maus - sie hat zunächst Angst vor dem brüllendem Löwen. In der Folge treffen sie auch noch auf einen Affen und ein trauriges Krokodil… So viel sei verraten: dem Krokodil kann geholfen werden und am Ende landet ein nicht mehr wütender Theo in seinem Kinderzimmer: bei Papa, und den Kuscheltiere nun Affe, Maus und Krokodil.Modern gestaltet sind die Illustrationen von. Besonders die Darstellung von Affe, Maus und Krokodil im Dschungel und Kinderzimmer überzeugt durch den Wiedererkennungswert. Ein wertvolles Bilderbuch was den Kleinen (und auch Großen) die Gefühlswelt näher bringt und zeigt wie bedeutend liebevolle Begleitung in diesen Phasen ist.

Lesen Sie weiter

Inhalt des Buches: Theo ist so richtig wütend. Er schmeißt die Bausteine und Kuscheltiere durch die Gegend und brüllt, was das Zeug hält. Ganz plötzlich ist er nicht mehr Theo in seinem Kinderzimmer, sondern ein Löwe, der mithilfe von tierischen Begleitern von nun an den Weg durch den Gefühlsdschungel sucht. Gedanken zum Buch: Ich liebe gute Metaphorik und dieses Buch strotzt nur so von toll gemachten Metaphern. Kinder ab 4 Jahren werden diese noch nicht verstehen, aber auch als Erwachsener ist man nie zu alt, um sich über die eigenen Gefühle und deren Bedeutung Gedanken zu machen. Ich mag die Quintessenz dieses Buches: Alle vier der Primärgefühle, die hier als Tiere dargestellt werden, sind gut und wichtig. Sie gehören zum Leben dazu. Genau diese Botschaft sollte meiner Meinung nach jedem Kind vermittelt werden. In dieser Geschichte wird nicht sofort versucht, die Wut ad hoc abzustellen oder zu verteufeln, sondern die Tiere begleiten Theo und lassen ihn brüllen und toben und begleiten ihn einfühlsam und langsam durch den Dschungel der Gefühle Kritik: leider wird im Klappentext „raus aus dem Gefühle-Dschungel“ angegeben. Hier wäre das Wort „durch“ anstatt „raus“ sicher mehr angebracht - wer will schon ohne Gefühle leben? Außerdem ist das Wort „Gefühlsdschungel“ nicht optimal, da es negativ besetzt ist, abgesehen davon, dass das Wort „Dschungel“ sogar kritisch zu betrachten ist. Die Wut wird auch als Energie bezeichnet, die Mut hervorbringt und als Löwe dargestellt wird. Dadurch wird die Wut sofort in den Köpfen der Leser*innen positiv konnotiert. Klasse! Außerdem muss ich erwähnen, dass hier der Papa derjenige ist, der seinen Sohn und seine Wut begleitet und mit ihm über die Gefühle und deren Bedeutung spricht. Fazit: ein gutes Buch über Gefühle, bei der die Wut endlich wieder positiv abschneidet und nicht verteufelt wird.

Lesen Sie weiter

Dieses süsse Kinderbilderbuch habe ich sehr lieb gewonnen. Das Cover ist einfach nur wunderschön, es ist ein richtiger Hingucker mit seiner matten und samtartigen Art. Solch eine Art Hardband habe ich noch nicht in den Händen gehabt. Und das Bild zeigt auch schon das Thema der Geschichte richtig gut dar. " Einen kleinen Wutlöwen "! Es geht um Theo, einen kleinen normalen Jungen, der seine Wut noch nicht im Griff hat. Und so wie es auch nicht anders kommen kann, fängt die Geschichte mit einem Wutanfall an. Doch hoppla....auf einmal ist Theo kein Junge mehr, sondern ein brüllender Löwe im Dschungel. Durch die Suche nach seinem Zuhause, lernt Theo verschieden Tiere kennen und wird durch sie auch viel ruhiger. Denn auf einmal ist er auch nicht mehr allein. Zusammen schafft man auch seine Gefühle in Griff zu bekommen. Steckt denn nicht in jedem von uns ein kleines Dschungeltier mit seinen Stärken und Schwächen. Das Lied der Tiere zeigt es uns. Wir sind doch irgendwie alle mal ein Kleiner Löwe/ eine kleine Maus / ein kleiner Affe oder aber ein Krokodil. Die Illustrationen sind zuckersüss erstellt worden. Passend zu jedem Text, welcher ab und an auch mal in Reimform dargestellt wird. Es ist alles sehr schön kindgerecht dargestellt und geschrieben worden. Ideal zum vorlesen oder aber auch zum selbst lesen.

Lesen Sie weiter

Der turbulente Gefühle-Dschungel

Von: Alexandra

24.08.2022

Wer kennt es nicht, unsere Kleinen gleichen manchmal einem Wirbelsturm, einem brodelndem Vulkan, der manchmal völlig unerwartet, oder aus bestimmten Situationen heraus ausbricht und die Wut, sowie der Zorn, dann nur so los sprudelt. Da hilft eigentlich nur eines, ruhig bleiben, trösten, erklären und sie da hindurch begleiten, denn ja, auch solche Gefühle können manchmal Angst machen und verwirren. Aber was passiert da eigentlich, wenn man wütend ist, kitzelt es vorher an der Nase, oder grummelt vielleicht der Bauch und vor allem, wie kann man diese Wut schnell wieder los werden? Auf all diese Fragen, findet man in dem zauberhaften Kinderbuch "Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel", welches am 31.O8.22 erscheint, eine Antwort . In der Geschichte geht es um Theo, einen kleinen Jungen und der, ist so, so wütend, als etwas ganz blödes passiert! Er brüllt wild und laut und dann passiert es - plötzlich steht er nicht mehr in seinem Kinderzimmer, sondern mitten im Dschungel und sieht dabei auch noch ganz anders aus, denn, er wurde zum Löwen und die Wut, ja die ist immer noch da. Und wie soll er jetzt nur wieder nach Hause finden, raus aus diesem Gefühle-Dschungel? Theo der kleine Wutlöwe, macht sich direkt auf den Weg und lernt dabei auch noch viele, verschiedene Tiere kennen, die sich ihm kurzerhand anschließen.. . Wir hatten bereits schon so einige Bücher, in denen es um die Gefühlswelten ging, doch dieses hier, ist irgendwie besonders. Die Illustrationen, von Andrea Stegmaier, sind so liebevoll und farbenfroh und dabei, gibt es so einiges zu entdecken, während die kurzen, verständlichen und zwischendurch gereimten Texte, von Eva Hierteis, zum Mitmachen animieren und das, finde ich persönlich wundervoll und lässt die Kinder die Geschichte noch einmal viel intensiver erleben. Es sind Passagen wie, durch die Mähne wuscheln (Kopf der Kinder), an den Füßen kitzeln, stampfen uvm.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.