Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
So federleicht wie meine Träume

Mariko Turk

(8)
(2)
(2)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

So federleicht wie meine Träume... ich muss sagen, der Einstieg in die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und enthält nix "überflüssiges". Die Charaktere sind zu Beginn klar und knapp beschrieben. Man lernt alle ein bisschen kennen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Alina ist nicht die klassische Protagonistin, die man von Anfang an toll oder sympathisch findet und zu Beginn des Buches mochte ich sie überhaupt nicht. An Alinas "Neidbomben" musste ich mich tatsächlich erst gewöhnen, da sie sie zu einer unberechenbaren Persönlichkeit machen. Gefühlt kann ihr zu Beginn der Geschichte niemand etwas recht machen, was aber bestimmt auch viel mit ihrer Unsicherheit zu tun hat. Schließlich muss sie sich erstmal neu orientieren und zu sich selbst finden. Der ganze Alltag ist durch den Unfall Alinas auf den Kopf gestellt und der antrainierte Lebensrhytmus durcheinander geraten. Völlig vereinnahmt in ihrer Ballett Welt hat sie echt nicht viel mitbekommen. So erkennt sie zum Beispiel in ihrem Musicalkollegen gar nicht ihren Nachbarn Jude, der schon seit 3 Jahren im Haus gegenüber lebt. Ethan, Margot und die anderen Mitschüler sind toll beschrieben. Alle haben ihre Eigenarten und so entstehen untereinander größere und kleinere Konflikte, die aber gut aufgeklärt werden. Ebenfalls geht es um das Thema Rassismus, welches gut dosiert ist , sodass es sich gut in die Geschichte um Alina und die Ballettwelt einfügt und den Hintergrund gefühlsmäßig ergänzt.

Lesen Sie weiter

Klappentext Alinas Leben steht Kopf: Vor einem Jahr hat sie sich noch auf einen Workshop der American Ballet School vorbereitet, dann hat ein Unfall ihrem Tanzen ein Ende gesetzt. Um ihrer Freundin Margot einen Gefallen zu tun, bewirbt sie sich dennoch auf die Teilnahme beim Schulmusical - und bekommt zu ihrer Überraschung eine wichtige Rolle. Ihr Gegenspieler auf der Bühne ist Jude, der sie langsam aus ihrem Zorn und ihrer Einsamkeit befreit. Doch Alinas Liebe zum Ballett lässt sie nicht mehr los, auch wenn ihr langsam klar wird, dass sie wegen ihrer japanischen Wurzeln oft benachteiligt wurde. Kann sie sich auf ein neues Leben - und auf Jude - einlassen? Cover Das Cover hat mich sofort angesprochen, ich mag den Stil und die Farbkombination. Der Titel ist auch passend und sehr schön. Schreibstil Der Schreibstil ist angenehm leicht und man wird ganz sanft von ihm mitgezogen. Inhalt/Rezension Alinas ganze Aufmerksamkeit liegt auf dem Ballett. Doch als sie sich ein Bein bricht, ist damit sofort Schluss und sie kann wahrscheinlich auch nie mehr so tanzen wie davor. Sie wird überredet beim Schulmusical mitzuwirken und lernt dort Jude kennen. Doch ihre Traurigkeit und Wut bricht immer wieder durch und vertreibt leider ihre sonst so starke, witzige und schlagfertige Art. Das Buch ist wirklich abwechslungsreich und ich konnte es kaum aus den Händen legen und wollte wissen wie es weiter geht. Meine Erwartungen wurden auch übertroffen, ich habe, als ich den Klappentext gelesen habe, gedacht, es geht um eine Jugendliebesgeschichte. Aber dieses Buch umfasst soviel mehr Themen und Bereiche. Fazit Ein tolles Jugendbuch, das ich sehr gerne gelesen habe. Zum Buch Verlag: cbj Kinder- und Jugenbuchverlag Autorin: Mariko Turk Preis: 20 Euro Buchlänge: 400 Seiten

Lesen Sie weiter

Lünebuch GmbH

Von: Testleser*in aus Lüneburg

30.08.2022

„So federleicht wie meine Träume“ ist ein Jugendroman, der das Highschoolleben aus einem ganz anderen Blickwinkel als dem gewohnten schildert. Die Charaktere sind Außenseiter*innen, die eine Leidenschaft teilen: Das Musical. Während der Proben fahren die Gefühle Achterbahn: Liebe, Neid, Selbstzweifel und Vertrauen geben sich die Hand. Sensibel und einfühlsam zeichnet Mariko Turk das Bild einer jungen Frau, die auf der Schwelle zum Erwachsensein viel über sich selbst und ihren Blick auf die Welt lernt. Der Autorin gelingt es mit ihrer klaren und gleichzeitig emotionalen Sprache, die Leser sofort in ihren Bann zu ziehen. Man verliert sich regelrecht in der Geschichte und fühlt mit den fantastisch gezeichneten Protagonistinnen und Protagonisten. „So federleicht wie meine Träume“ ist der perfekte Roman für jeden jungen Erwachsenen, der nicht nur in eine facettenreiche Liebesgeschichte eintauchen möchte, sondern auch weitere wichtige Themen des Erwachsenwerdens thematisiert wissen möchte. Bei Mariko Turk kommen sowohl Romantiker*innen als auch Gesellschaftskritiker*innen auf ihre Kosten.

Lesen Sie weiter

Lünebuch GmbH

Von: Testleser*in aus Lüneburg

30.08.2022

Von selbst hätte ich das Buch wahrscheinlich nie gelesen, da es einfach noch nicht so bekannt ist in den sozialen Medien, zumindest hatte ich es davor noch nie gesehen. Umso froher bin ich das Buch trotzdem gelesen zu haben. Ich finde das Buch ist wirklich sehr, sehr schön. Zudem werden wichtige Themen angesprochen, wie z. B. Antirassismus und das Verarbeiten von Schicksalsschlägen. Alles rund ums Thema Ballett und Musical ist wirklich super umgesetzt und ist sehr schön zu lesen, der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Die Protagonistin Alina hat mir besonders gefallen. Ihre Geschichte hatte sehr viel Tiefgang, es gab positive Entwicklungen und wieder Rückschläge, was aber nie zu übertrieben war und deswegen waren ihre Emotionen sehr nachvollziehbar. Ich fand es vor allem schön Alinas Entwicklung zu sehen, vom Anfang des Buches bis hin zum Ende und wie sie mit den Emotionen umgegangen ist bzw. welche Gefühle sie hatte. Am Anfang war Alina traurig, wütend und verzweifelt, was ich sehr gut nachvollziehen konnte. Andere Personen in ihrem Umfeld konnten das nicht und waren auch, teilweise verletzt von Alinas Reaktionen und Handlungen. Doch Alina hat gelernt damit umzugehen und am Ende des Buches wirkt sie selbstbewusster, froher und kann sich bei den Personen entschuldigen die sie verletzt hat. Besonders konnte ich persönlich sehen wie sich das Verhältnis zwischen Alina und Josie entwickelt hat und ich hätte gerne noch gesehen, wie es zwischen den beiden weitergeht. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen und ich habe allesamt ins Herz geschlossen. Ich finde das Buch absolut empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Buchhandlung Leuchtturm

Von: Verena Marczinyas aus Hornstein

01.08.2022

Ich habe gerade mein Lese-Exemplar von „So federleicht wie meine Träume“ von Mariko Turk gelesen und es hat mir ganz großartig gefallen! Ich stehe hier und schreibe die Mail mit einem Grinsen im Gesicht, so toll fand ich das Buch. Ich liebe Musicals ebenfalls, habe auch lange Jahre Theater gespielt, insofern verstehe ich die Leidenschaft und Freude, wenn man auf der Bühne steht, aber auch den Schmerz von Alina, als sie glaubt, ihren Traum nicht mehr erreichen zu können. Das Buch, die Charaktere und die Geschichte sind tiefgründig, sensibel (ohne kitschig zu wirken), aber auch stark und mit einer großen Portion Humor. Ich habe mitgefiebert – absolut. Etwas schade finde ich es, dass nicht mehr aufgeklärt wird, ob Josie und Alina ebenfalls toll zusammen tanzen und wie diese Zusammenarbeit aussieht – das hätte mich persönlich noch interessiert. Ob die Schwestern wieder näher zusammenrücken. Aber vielleicht gibt es ja noch Band 2 😉 Alles in allem ein tolles Buch, welches ich sehr gerne weiterempfehlen

Lesen Sie weiter

Buchhandlung am Hottingerplatz

Von: Zoe Sutter aus Zürich

25.07.2022

Fand ich sehr gut. Das Buch spricht wichtige Themen an, ist flüssig geschrieben, hat eine Liebesgeschichte drin (wofür wir die eine oder andere jugendliche Kundschaft haben), die aber doch nicht die ganze Handlung der Story ausmacht. Den Umgang mit Konflikten darin fand ich auch super – er zeigt gut auf, wie es geht und wie man Fehlern mit Aufrichtigkeit statt toxischem Verhalten begegnen kann. Dazu noch die Kritik am klassischen Ballett und der damit angesprochene Rassismus, die dem Buch etwas mehr Tiefe gibt und es abhebt von anderen Jugend-Liebesgeschichten. Eine Geschichte übers sich neu finden und Fehler richtig stellen und für sich selbst einstehen. Werde ich gerne empfehlen, sobald es erschienen ist.

Lesen Sie weiter

Untertor Buchhandlung GmbH

Von: Ariane Arnold aus Sursee

20.07.2022

W-O-W!! Das Buch «So federleicht wie meine Träume» hätte ich am liebsten nie nie niemals zu Ende gelesen! Es hat mir so wahnsinnig gut gefallen! Schon lange habe ich kein solch tolles Jugendbuch mehr gelesen – ich freue mich so sehr auf den Tag, wenn es bei uns im Laden steht und ich es verkaufen darf :) Wirklich ein Hammerbuch! Spannend, sympathisch, inspirierend, und so tolle aktuelle Themen!!

Lesen Sie weiter

Allerleibuch

Von: Sigrun Lefers aus Buxtehude

30.05.2022

Vielen herzlichen Dank für das Leseexemplar des Buches von Mariko Turk. Es hat mir außerordentlich gut gefallen. Eine beeindruckende Geschichte über die Lebensträume und deren Zerplatzen, über das Am-Boden-liegen und wieder-Aufstehen, über den Tanz, die Musik und die Liebe in einer wundervollen Sprache, die auch die schweren Zeiten "federleicht" erscheinen lässt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.