Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Austern surprise - Die Inselköchin ermittelt

Lili Andersen

Inselköchin-Saga (2)

(27)
(14)
(7)
(3)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Louise kümmert sich weiter um sich, um ihr Kochbuch und genießt die Idylle auf Pellworn. Allerdings währt die Ruhe nicht lang, als sie einen Archäologen Kongress mit ihren Kreationen verpflegt, schlittert sie unvermittelt in einen neuen Fall. Wieder darf der Leser sich auf beschauliche Pellworn begeben und mit Louise einen verzwickten Fall lösen. Neben den wundervollen Beschreibungen von Protagonisten, Landschaften und Köstlichkeiten (ich habe regelmäßig Appetit beim Lesen bekommen), erfährt man auch eine wundervolle, traurige Geschichte über eine versunkene Stadt. Der Charme von Louise ist einfach zauberhaft, mit ihrer freundlichen, lockeren Art hat sie nicht nur mich eingefangen. Wie auch im ersten Band ist die Story sehr spannend und lädt zum Miträtseln ein. Mich hat dieses Buch wundervoll unterhalten und ich freue mich auf weitere Ermittlungen der Inselköchin.

Lesen Sie weiter

Köchin und Dtektivin

Von: Sabine

20.03.2022

Louise Dumas von Beruf Köchin. Französin und Wahlfriesin bekocht im Hotel Nordsee Lodge auf Pellworm eine illustre Gruppe aus Archäologen, Ethnologen und Historikern, die sich die „Rungholtfreunde“ nennen. Drei Menschen sterben. Louise stellt mithilfe ihres treuen Freundes Momme Mommsen, ehemaliger Inselpolizist, erste Ermittlungen an, die leider der Inselpolizistin Solveig Olms so gar nicht schmecken. Die Protagonisten werden gut beschrieben, sodass man ihre Handlungen, Beweggründe und Emotionen gut nachvollziehen kann. Die Beschreibung der Orte ist sehr bildhaft gelungen, sodass man das Gefühl hat man steht neben den Akteuren. Ein toller kurzweiliger Krimi in dem auch Humor nicht zu kurz kommt.

Lesen Sie weiter

Louise Dumas erlebt ihren ersten Herbst auf Pellworm und gerät mit einer archäologischen Tagung rund um Rungholt prompt in den nächsten Mordfall hinein. Dumm nur, dass ihr Lieblingspolizist Momme mittlerweile als Ruheständler zusammen mit ihrer Tante Bremen erkundet. Oder doch nicht? Denn auch in Bremen sitzt jemand, die mit dem Toten in Verbindung stand und ein besonderes Werk vorzuweisen hat. Allerdings zündet jemand ihr Atelier an. Wie gut, dass Momme gerade in der Stadt weilt. Zusätzlich dazu gibt es einen Nebenschauplatz im 17. Jahrhundert, der ein wenig Licht ins archäologische Geschehen bringen soll. Zu Beginn weckt er erst Mal die Neugier. Lockerflockiger Roman rund um Louise, die Tiere ihrer Tante und ihren Spürsinn. Sie ahnt Geheimnisse, will ihnen auf die Spur kommen. Da sie für die Tagungsteilnehmenden kochen soll, bekommt sie viel von ihnen mit und macht so einige Verdächtige aus. Dabei steht zwar der Krimi im Vordergrund, aber gleichzeitig ist es eher ein spannend-amüsanter Wohlfühlroman. Samt Hintergrundinformationen zum Watt bei Seenebel und zu Pellworm sowie den Sagen und dem Wissen rund um Rungholt. Also ideal, um geistig abzutauchen und die Risiken auf der Welt für ein paar gemütliche Stunden zu vergessen. Ein Schmöker! P. S.: Was nicht passt, ist der Titel: Austern kommen überhaupt nicht vor und eine Katze, wie auf dem Titelbild, ebenfalls nicht.

Lesen Sie weiter

Spannend und kulinarisch

Von: Bea

13.03.2022

Es war mein erster Roman der Autorin Lili Andersen um die Inselköchin Louise Dumas. Auch wenn man den ersten Band nicht gelesen hat, gelingt es einem doch gut, sich in die Handlung und Charaktere hinein zu versetzen. Die Beschreibung der Handlung lasse ich wie immer außen vor, da es die Kurzbeschreibung bzw. den Klappentext gibt. :-) Ein flüssiger und bildlicher Schreibstil sorgen für ein kurzweiliges Lesevergnügen und man verliert nie den Faden. Da die "Ermittlerin" von Berufswegen Köchin ist, kommen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz. Super finde ich auch die Idee mit dem Anhang. Hier gibt es für Hobbyköchinnen mit Sicherheit was zu finden. Im Laufe des Buches baut sich der Spannungsbogen immer weiter auf und es fällt zunehmend schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Das Ende nimmt eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe. :-) Mein Fazit: Ein flüssiges und kurzweiliges Lesevergnügen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen!

Lesen Sie weiter

Gezeiten auf französich

Von: Monika Dahlen

12.03.2022

Ich habe dieses Buch geliebt. Wie nett Luise manches in Französich verpacken kann. Das Runghold untergegangen ist das sollte man wissen. Das die Tante von Luise und der Ehemalige Plizist hier ganz kreftig am Ermitteln sind und der neuen Inselkomisarin dabei gewaltig auf die Füsse treten sein nur am Rande erwähnt. Der Krimi ist so toll und Spannend erzählt, das man in versichedene Richtungen denken muss und ganz erlich mit diesem Mörder hätte ich nie gerechnet. Ich werde mir alle weiteren Krimis kaufen wenn diese Erscheinen.

Lesen Sie weiter

Toller, typischer Nordsee-Krimi

Von: MEKL

10.03.2022

Es handelt sich um einen klassischen Nordsee-Krimi. Spannung mit etwas Humor verpackt und trotzdem leichte Unterhaltung. Als "Bonus" sind auch ein paar Rezepte zum Nachkochen dabei. Ich kannte den ersten Band nicht und habe trotzdem alles verstehen können. Die Autorin kommt auf jeden Fall auf meine Liste, gerne werde ich noch mehr von ihr lesen!

Lesen Sie weiter

Austern surprise - Die Inselköchin ermittelt von Lili Andersen Louise Dumas von Beruf Köchin. Französin und Wahlfriesin bekocht im Hotel Nordsee Lodge auf Pellworm eine illustre Gruppe aus Archäologen, Ethnologen und Historikern, die sich die „Rungholtfreunde“ nennen. Drei Menschen sterben. Louise stellt mithilfe ihres treuen Freundes Momme Mommsen, ehemaliger Inselpolizist, erste Ermittlungen an, die leider der Inselpolizistin Solveig Olms so gar nicht schmecken. Die Protagonisten werden gut beschrieben, sodass man ihre Handlungen, Beweggründe und Emotionen gut nach voll ziehen kann. Die Beschreibung der Orte ist sehr bildhaft gelungen, sodass man das Gefühl hat man steht neben den Akteuren. Ein toller kurzweiliger Krimi in dem auch Humor nicht zu kurz kommt. Freue mich schon jetzt auf den Roman von Lili Andersen.

Lesen Sie weiter

Guter zweiter Band

Von: Cossmo

10.03.2022

Ich habe mir als erstes den ersten Band "Krabbenchanson" gekauft und gelesen, da ich wissen wollte, wie die Französin Louise Dumas nach Pellworm gelangt ist. Den ersten Band fand ich schon sehr gelungen mit dem Lokalkolorit der Insel. Den zweiten Band "Austernsurprise" kann man aber auch ohne den ersten Band lesen. Als Köchin und Hobby Ermittlerin taucht sie wieder mehr oder minder zufällig in die die Ermittlungen nach Todesfällen im Watt um die "Rungholtfreunde" ein. Wieder mit dabei ist ihre Tante Fine und ihr Freund, der alte Polizist der Insel, Momme Monsen. Sehr gelungen finde ich auch die immer wieder einfliessenden Köstlichkeiten die Louise im Rahmen ihres Berufs kredenzt und mir beim Lesen meinen Appetit angeregt haben. Landschaft und Charaktere werden sehr gut geschrieben und der Handlung kann man sehr gut folgen. Unterhaltenswerter und humoriger und sehr kurzweiliger Krimi, freue mich auf Band 3.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.