Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Drei Freundinnen fürs Glück

Karyn Sepulveda

(40)
(12)
(7)
(1)
(0)
€ 11,00 [D] inkl. MwSt. | € 11,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

Buchtitel: Drei Freundinnen fürs Glück Autorin: Karyn Sepulveda Verlag: Diana ISBN: 9783453360839 Ausgabe: Taschenbuch Erscheinungsdatum: 11.10.2021 Inhalt: "Die 92-jährige Marie öffnet jeden Morgen ihr Café und versorgt ihre Gäste mit heißen Getränken, köstlichen Leckereien und warmen Worten. Eines Tages lernt sie Isla und Dee kennen – zwei Frauen, die auf ganz unterschiedliche Lebenswege zurückblicken. Schnell entwickelt sich eine Freundschaft, denn die Frauen treffen sich genau im richtigen Moment. Isla, die von Trauer zerfressen wird, bekommt von ihrem Therapeuten die Aufgabe, Briefe an ihre Vergangenheit zu schreiben. Sie erzählt Marie und Dee davon, die sich dem Projekt anschließen. So stellen sie sich mutig dem, was war, und spüren plötzlich diese ganz besondere Kraft, die tief in uns allen schlummert …" Meinung: Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal, dem Verlag und bei der Autorin für dieses Rezensionsexemplar bedanken! Was einem bei diesem Buch als erstes auffällt, ist das wirklich schöne Cover. Dieses steckt voller Details und in der Kombination mit dem Schriftzug in gold wirkt alles unglaublich stimmig. Generell die Pastellfarben finde ich richtig toll. Nun möchte ich aber auch schon über den Inhalt sprechen. Dieser handelt von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Leser begleitet alle auf deren Lebensweg, welcher sich irgendwann kreuzt. Tatsächlich bekommt man durch Kapitel aus der Vergangenheit auch einen Einblick in die einzelnen Hintergrundgeschichten der Hauptprotagonistinnen. Dadurch hat dieses Buch nicht nur den unglaublich süßen Touch eines normalen Romans. Denn der Leser erfährt auch von der riesigen Stärke der einzelnen handelnden Personen. Das macht die gesamte Geschichte und das Buch insgesamt wirklich interessant. Vor allem die Wendung am Ende des Buches, hat mich richtig mitgenommen. Davor habe ich schon jegliche Gefühle durchlebt, doch die letzte Szene hat mir geradezu den Rest gegeben. Die Protagonistinnen des Buches fand ich alle irrsinnig sympathisch und vor allem authentisch mit ihren Charakterzügen. Ich habe mich in jede einzelne von ihnen regelrecht verliebt. Denn alle von ihnen hatten zwar irgendwann in ihrem Leben den ein oder anderen Fehler begangen, doch sind allesamt trotzdem sehr starke und liebenswerte Persönlichkeiten. Die Autorin hat für das Ganze einen sehr angenehmen Schreibstil gewählt, der sowohl für die damalige Zeit passt, jedoch auch trotzdem noch so modern ist, dass er flüssig für den heutigen Leser zu lesen ist. Auch die detaillierten Beschreibungen fand ich richtig gut. Fazit: Insgesamt ist es ein wirklich herzzerreißender Roman über starke Frauen, den ich jedem Fan von süßen Geschichten weiterempfehlen würde!

Lesen Sie weiter

leichte Kost...

Von: Caro S.

25.11.2021

Das Cover dieses Buches ist einfach gestaltet und unterscheidet sich wenig von anderen Büchern dieser Art in den Buchhandlungen. Ein buch, welches einem nicht sofort ins Auge fällt. Nun aber zur Handlung: Dieser Romanhandelt von den drei starken Frauen Marie, Dee und Isla. Marie, eine 92-jährige Cafébesitzerin, lernt in ihrem Café Dee und Isla kennen. Diese beiden Frauen haben beruflich miteinander zu tun und lernen sich durch eine gemeinsame Schulkampagne besser kennen. Sowohl Marie, als auch Isla und Dee tragen ihr Schicksal mit sich und das hat sie zu den Menschen gemacht, die sie nun sind. Der Kontakt entwickelt sich zu einer tiefen Freundschaft mit viel Vertrauen und Einfühlungsvermögen. Es ist ein solides Buch. Erzählt wird die Geschichte in der Gegenwart und der Vergangenheit, was mir immer sehr gefällt. So lernt der Lesende die Protagonisten und deren Schicksal besser kennen und versteht einiges eher. Die Hauptfiguren sind sympathisch und interessant. Ein leichtes Buch für graue Tage!

Lesen Sie weiter

Freundschaft

Von: LEMMI

23.11.2021

In diesem Buch wird zwischen Gegenwart und Vergangenheit gewechselt. Trotz dieser Wechsel hält die Geschichte den Leser gefangen. Sie handelt vom Leben dreier unterschiedlicher Frauen. Im Verlauf entwickelt sich eine enge Freundschaft zwischen Marie, Dee und Isla. Durch die Freundschaft entwickeln sie Mut und Stärke. Sie wachsen dadurch über sich hinaus und stellen sich ihren Ängsten und Problemen. Es wird dem Leser vor Augen geführt, wie wichtig Freundschaft ist.

Lesen Sie weiter

Frauenfreundschaften

Von: Christiane H.

23.11.2021

Karyn Sepulveda ist eine australische Autorin, Bloggerin und Meditationslehrerin. Ihr Roman „Drei Freundinnen fürs Glück“, der bereits 2018 in Australien unter dem Titel „Letters To My“ Yesterday“ erschienen ist, verknüpft auf unterhaltsame und auch nachdenklich machende Art die Geschichte von drei unterschiedlichen Frauen. Die drei Protogonistinnen sind Frauen verschiedenen Lebensalters und die sich daher auch in unterschiedlichen Lebensphasen befinden. Da ist Marie, eine 92-jährige Inhaberin eines Cafés, die dieses Café trotz ihres hohen Alters noch selbstständig führt. Dazu kommt Adeena – genannt Dee -, eine Anfang 50-jährige mit libanesischen Wurzeln und schließlich Isla, die Ende 30 ist und bereits in jungen Jahren einen traumatischen Verlust erlitten hat, den sie mit Hilfe eines Therapeuten zu bewältigen versucht. Der Therapeut empfiehlt ihr schließlich „Briefe an ihr Jüngeres Ich“ zu schreiben, um nach vielen Jahren den schweren Verlust zu verarbeiten und auch um sich selbst zu vergeben. Auch wenn die Geschichte von Ilsa nur einen Teil des Romans in Anspruch nimmt, ist ihre Geschichte für mich der eigentliche Kern, um den sich letztendlich alles dreht. Der Roman ist aufgeteilt in einzelne Kapitel, in denen in unterschiedlichen Lebensphasen die Geschichte der drei Frauen erzählt wird. Der Leser erfährt beispielsweise, dass Maries Café das ehemalige Lebensmittelgeschäft ihrer Mutter ist, die alleinerziehend zwei Kinder großgezogen hat. Wir erfahren über Dee, die als Kind mit ihrem Vater aus dem Libanon nach Australien immigriert ist, wie sie es geschafft hat, Schulleiterin einer Schule zu sein, die mit der progressiven Idee einer interreligiösen Schule von sich reden macht. Isla hingegen soll als Marketingleiterin einer Agentur, diese Idee bewerben und der Öffentlichkeit bekannt machen. In dieser Phase lernen sich die Frauen kennen und treffen sich bald regelmäßig in Maries Café. Ein Schlüsselsatz des Romans ist sicherlich „Starke Frauen – alles möglich“, den Marie den beiden anderen mit auf den Weg gibt. Durch den engen Kontakt miteinander bildet sich zudem ein so intensiver Austausch, dass Isla, die bisher sehr zurückgezogen gelebt hat, sich den beiden anderen Frauen gegenüber öffnet und auch von der Aufgabe ihres Therapeuten berichtet „Briefe an ihr jüngeres Ich“ zu schreiben. Aber nicht nur das, die erzählt ihnen ihre traurige Geschichte. Meines Erachtens nach ist der Klappentext des Romans an dieser Stelle nicht wirklich richtig, denn es ist nicht so, dass plötzlich alle Frauen entsprechende Briefe schreiben. Dennoch finden sich insbesondere in Maries Geschichte, die teilweise auch die Geschichte ihrer Mutter Rose ist, Briefe an ihr jüngeres Ich wieder, die jedoch von Rose geschrieben wurden. Insgesamt kann ich den Roman aber wirklich weiterempfehlen. Es ist ein Buch, dass durch den ständigen Personen- und auch Zeitenwechsel sehr abwechslungsreich und spannend geschrieben ist. Gleichzeitig lässt es einen an manchen Stellen innehalten und macht nachdenklich. Ich fand schön, dass die Protagnistinnen so unterschiedlich sind und ich dennoch jede von ihnen selbst gern als Freundin an meiner Seite wüsste.

Lesen Sie weiter

Übersetzt von: Angelika Naujokat | 384 Seiten | 11.10.2021 | Originaltitel: „Letters to My Yesterday“ | Diana Verlag | 11,00 € » Inhalt Marie fühlt sich mit ihren 92 Jahren alles andere als alt. Die rüstige Dame arbeitet daher noch immer jeden Tag in ihrem kleinen Café, in dem sie für jeden Gast freundliche und kluge Worte findet. Auch die Schulleiterin Adeena, kurz Dee genannt, holt sich bei Marie täglich ihren Kaffee so wie die ein oder andere köstliche Leckerei und schätzt den regelmäßigen Plausch mit der Besitzerin sehr. Als die beiden die tief in ihrer Trauer versunkene Isla kennenlernen, entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den drei völlig unterschiedlichen Frauen, die so stark ist, dass sie ihnen vor Augen führt, wie viel Kraft und Mut in ihnen steckt und sie alles, was sie sich erträumen auch erreichen können. » Erster Satz ❞Wenn diese Wände sprechen könnten, dachte Rose, als sie die Treppenstufen vor der Eingangstür ihres Wohnhauses, die gleichzeitig zu ihrem Gemischtwarenladen hinaufführten, mit reichlich Wasser abspülte.❝ » Meine Meinung Als ich das Cover von „Drei Freundinnen fürs Glück“ gesehen habe, war es um mich geschehen und ich musste natürlich wissen, um was für eine Geschichte es sich bei diesem wunderschönen Buch handelt. Der Klappentext hat mich dabei sehr angesprochen und auch die Leseprobe hat mich direkt in ihren Bann gezogen. Auf eine erfrischend leichte Art schafft es die Autorin, tiefgründige Charaktere mit ihren individuellen Lebensgeschichten zu erschaffen und erzeugt damit eine emotional wirkungsvolle Atmosphäre. Die kurz gehaltenen Kapitel teilen sich dabei in Vergangenheit und Gegenwart und werden immer aus Sicht einer der drei Frauen oder Maries Mutter Rose erzählt. So erfährt man neben der aktuellen Handlung, in der es um die aufkeimende Freundschaft der Frauen geht, auch die Beweggründe, die das Agieren der Hauptprotagonistinnen nachvollziehbar machen. Man erfährt, wie es dazu kam, dass Marie den Gemischtwarenladen ihrer Mutter in ein romantisches kleines Café verwandelte, warum Dee alles daran setzt, ihre Idee für einen interreligiösen Lehrplan zu verwirklichen und Isla Briefe an ihr vergangenes Ich schreibt, um endlich ihre tief sitzende Trauer überwinden zu können. Toll finde ich, dass die Idee mit den Briefen an das frühere „Ich“ am Ende der Kapitel aufgegriffen wird und man hier Lebensweisheiten von Maries Mutter Rose bekommt, die sie mit ihrer jüngeren Version von sich selbst teilt. Dieses rundum gelungene Konzept, bei dem die Leser auf eine Zeitreise zwischen Vergangenheit und Gegenwart mitgenommen werden und die wunderschön und einfühlsam erzählte Geschichte führen dazu, dass man eine starke emotionale Bindung zu den wirklich außergewöhnlichen Frauen aufbaut. Bei mir hat dies sogar zu der ein oder anderen Träne geführt, so berührt hat mich der Erzählstil von Karyn Sepulveda. Durch die detaillierte Beschreibung der Charaktere und ihrer Gedankenwelten und die Biografien der in unterschiedlichen Generationen aufgewachsenen Protagonistinnen bleibt der Roman durchgehend abwechslungsreich und interessant. » Fazit Auch wenn mir der im Klappentext beschriebene eigentliche Kern - die besondere Freundschaft zwischen den drei Frauen - etwas zu kurz kam, da der Fokus im Endeffekt eher auf den Einzelschicksalen liegt, fand ich die Geschichte sehr bewegend, motivierend und inspirierend. Für mich eine tolle, mit viel Herzblut geschriebene Geschichte über starke Frauen, die das Leben genießen, gegen Vorurteile kämpfen und ihr Glück in Liebe und Freundschaft finden. Meine Bewertung: ★★★★★ (5*)

Lesen Sie weiter

Dieses Buch nimmt die Leser mit auf eine wundervolle Zeitreise zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Die Protagonistinnen Marie, Dee und Isla verbindet etwas wunderbares und dennoch können sie nicht unterschiedlicher sein. Marie, die 92-jährige Cafebesitzerin hatte eine wundervolle Kindheit. Sie ist voller Lebensfreude und führt ihr Cafe mit Hingabe. Dee und Isla lernen sich durch ein gemeinsames Schulprojekt kennen und bemerken schnell, dass sie sich sehr sympathisch sind und sich eine innige Freundschaft aufbaut. Jede der drei Frauen hat ihr eigenes Schicksal, welches sie zu dem Menschen gemacht hat, der sie heute sind. Die Drei geben sich Halt und Kraft, auch wenn ihnen nicht mehr allzu viel Zeit gemeinsam bleibt. Die Autorin Karyn Sepulveda findet einen wundervollen Weg, zwischen Gegenwart und Vergangenheit zu wechseln. Die Worte, die sie dabei findet, sind sehr detailgetreu und als Leser kann man sich sehr gut in die Geschichte und in die Orte hineinfühlen. Trotz des mehrmaligen Wechsels zwischen den Zeiten findet man immer schnell in die aktuelle Zeit zurück und freut sich, welche Geheimnisse oder Erlebnisse man als nächstes von den drei Frauen erfahren darf. Das besondere für mich an diesem Buch ist, dass die drei Frauen, trotz dass sie so unterschiedlich scheinen, einfach eine ganz besondere Beziehung zueinander aufbauen. Das Buch soll zeigen, dass wir alle außergewöhnlich und einzigartig, ganz auf unsere eigene Art, sind und soll Mut geben, für deine Ziele einzustehen und dafür zu kämpfen

Lesen Sie weiter

Zuerst habe ich eine Weile gebraucht, mich in dieses Buch rein zu finden. Durch den sicheren, ausdrucksvollen Schreibstil, ist mir dies aber recht schnell gelungen. Je mehr ich lass umso weniger wollte ich damit aufhören. Das Buch ist einfach fesselnd. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, begegnen sich, immer und immer wieder. Schnell entwickelt sich eine Sympathie für einander, die sich immer mehr als Freundschaft festigt. Marie ist eine der Hauptcharaktere, die mit ihren 92 Jahren immer noch ein Café führt. Dort treffen Marie, Dee und Isla immer öfter auf einander. Mit jedem Treffen und mit jedem Erzählen, kommen sich die drei Frauen näher und es entwickelt sich eine innige Freundschaft. In diesem Roman geht es um Liebe, Freundschaft, Hass, Ängste und Familie. Jede geht anders mit diesen Themen um, und jede hat bereits ihre eigenen Erfahrungen gemacht, positiv wie auch negativ. Zwischendurch wird immer mal wieder in die Vergangenheit geschaut und die prägendsten Momente der Frauen erzählt. So lernt man Marie, Dee und Isla noch besser kennen und verstehen. Ein Buch, dass wirklich ans Herz geht.

Lesen Sie weiter

Starke Frauen! Stimmt zum nachdenken an

Von: Inka von abc_buchstabensalat

21.11.2021

Ihr Lieben! Heute habe ich versucht, das Buch #dreifreundinnenfürsglück in meinem Bild einzufangen: Alt trifft neu ➡️ gebundenes Buch trifft eBook. Ich hoffe, dass mir das wenigstens etwas gelungen ist. Denn das Buch von @karyn_sep ist etwas ganz Besonderes, etwas fürs Herz, ein Buch für die leisen Töne im Leben… aber auch die, auf die es eigentlich ankommt. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, treffen sich und werden Freundinnen: Die 92-jährige Marie, die ihre Zeit enden spürt, die Endvierzigerin Dee und Isla, die Mitte dreißig ist. Wie die drei Frauen zueinander finden, was sie alles für Geheimnisse teilen, wie sie ihre Leben gegenseitig bereichern, dazu möchte ich nichts verraten, da ich ansonsten jedem diesen Aha-Effekt nehmen würde. Am meisten hat mir Marie gefallen. Das liegt hauptsächlich wohl daran, dass meine eigenen Großeltern in ihrem Alter sind und ich sie in vielen ihrer Worte wiedergefunden habe. Auch die Reise in Maries bewegter Vergangenheit, ihre Kindheit mit der alleinerziehenden Mutter und diesem wunderbaren Bruder, das alles ging einem schon sehr tief. Dee hat mir meine eigene Zukunft vorgehalten: zwei (fast) erwachsene Kinder und ein Ehemann zu Hause. Sie hat akzeptiert, dass ihre Zeit als Mama jetzt zwar nicht um ist, sie aber nicht mehr ganz so gebraucht wird… und beruflich gibt es ja auch einiges zu tun.. hoffentlich geht das gut. Und Isla.. ja, mit ihr habe ich mich versucht am wenigsten auseinanderzusetzen, da ihr etwas zugestoßen ist, dass ich niemals erleben möchte. So ist es einfach nicht vorherbestimmt, und dennoch passiert es manchmal, wenn das Schicksal hart zuschlägt. Die Autorin hat einen schönen Schreibstil, man findet sich schnell bei den 3 Frauen ein, weiß über ihre familiären Verhältnisse Bescheid und arbeitet die Vergangenheit gemeinsam mit ihnen auf. Wer einen ruhigen und emotionalen #roman für die kalten Wintertage sucht ist hier genau richtig. Danke @penguinrandomhouse das ich als #testleser dabei sein durfte 🍀!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.