Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Die magischen Buchhändler von London

Garth Nix

(28)
(35)
(11)
(3)
(2)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

📖🗝️Rezensionsexemplar🗝️📖 (unbezahlte Werbung) -Bloggerportal Randomhouse- 🗝️📖🌙Die magischen Buchhändler von London🌙📖🗝️ AutorIn: Garth Nix ÜbersetzerIn: Ruggero Leò Verlag: penhaligon Preis: 16€, Taschenbuch Seiten: 416 Seiten ISBN: 9783764532512 Alter: Meine Empfehlung ab 16 Jahren Erscheinungsdatum: 21. März 2022 5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐ *Absolutes Highlight!* 🌙📖🗝️🌙📖🗝️🌙📖🗝️🌙📖🗝️🌙📖🗝️🌙📖🗝️ Inhaltsangabe: Entnommen von: penguinrandomhouse.de Buchhändler retten die Welt! Ausgezeichnet mit dem Aurealis Award als der beste Fantasyroman des Jahres. 🗝️ Schon immer waren Buchhändler Hüter und Verbreiter von Wissen. Besonders gilt dies für die Mitglieder des Geheimbunds der magischen Buchhändler. Sie wissen um die übernatürliche Welt und beschützen die normalen Menschen vor ihren Schrecken. Einer dieser Buchhändler ist der junge Merlin. Klug, charmant und hervorragend ausgebildet ist er vielleicht der beste Buchhändler Londons – allerdings von der kämpfenden Sorte. Doch als er eine junge Frau vor einer Bestie rettet, ahnt er noch nicht, dass die Suche nach ihrem Vater auch ihn seinem größten Ziel näher bringt: Rache an den Mördern seiner Mutter zu nehmen. 🌙📖🗝️🌙📖🗝️🌙📖🗝️🌙📖🗝️🌙📖🗝️🌙📖🗝️ Meine Meinung: Hallo ihr Süßen 💕 der beste Fantasyroman des Jahres, damit wirbt der Verlag und der Autor dieses Buches, das kann ich so nicht unterschreiben, denn ja es ist ein hammer Buch! Aber ist es das beste Fantasy Highlight des Jahres für mich? Das bleibt abzuwarten, denn die Konkurenz ist enorm und der Druck sehr hoch. Für mioch persönlich gehört es aber schon jetzt zu einem der Besten Bücher, das ich 2022 gelesen habe! Die Ideen sind so erfrischend neu und mal endlich etwas vollkommen ausserhalb des Mainestreams! Ganz besonders der kleine Halloween Aspekt, hat mir unheimlich gut gefallen. Für mich war dieses Buch einfach nur der Wahsinn. Wendungen, atemberaubende Spannung und ein Ende, mir dem ich nicht gerechnet hatte. Bitte bitte lasst es nicht einen einzelnen Roman gewesen sein, ich brauche unbedingt mehr! Grandos. Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel #GarthNix #DiemagischenBuchhändlervonLondon #randomHouse #penhaligon #BloggerPortal #Fantasy #Buchhändler #London #Action #AurealisAward #besterFantasyroman #lesen #buchliebe #bookstagram #bookstagramgermany #buchliebe #bookBlogger #Bücherliebe #booklove #booklover #Bücherwurm #bookworm #Lesen #ichlese #read #reading #currentlyreading #instabooks #Bibliophilie #bookstagramdeutschland #booklove #bücherwurm #booknerd #BuchBlogger #bookish (unbezahlte Werbung)

Lesen Sie weiter

Bevor ich auch nur ein Wort gelesen habe, war ich verliebt. Das Cover ist ein Hingucker und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Doch nachdem ich einige Bewertungen aufgeschnappt hatte, war ich nicht mehr so sicher, ob es mir auch inhaltlich gefallen wird. Doch diese Sorge war vollkommen unbegründet … Der Stil des Autors mag auf den ersten Blick vielleicht ein wenig unmodern wirken, was aber nicht verwunderlich ist, denn das Buch spielt 1983 und daher war es für mich passend und authentisch. Generell gefällt mir die Art, wie er mit Worten Bilder in die Köpfe zeichnet, sehr gut. Zugegeben, es geht hoch her und manch einer wurde es sogar brutal nennen, doch für mich war es stimmig. Apropos Stimmung, man muss auch das rasante Tempo erwähnen, mit dem wir regelrecht durch die Story rauschen, denn es ist eine Menge los. Es bleibt aber kaum Zeit zu verschnaufen, was jedoch den Vorteil hat, dass dadurch die Spannung stets hochgehalten wird. Neben den vielen Rätseln und Puzzlestücken, die es zu entdecken und zusammenzufügen galt, gefiel mir vor allem die kreative Interpretation altbekannter Wesen. Der Ideenreichtum schien beinahe keine Grenzen zu kennen, was der Geschichte den zusätzlichen Kick gab. Obwohl mir das Buch sehr gut gefallen hat und mich einige Stunden super unterhalten konnte, gibt es zum Ende hin ein paar kleine Mankos, die den Eindruck ein wenig getrübt haben. Obwohl sich das meiste zum Schluss hin ineinandergefügt hat, blieben zwei Dinge, die für mich elementar zur Handlung gehörten, nur unzureichend aufgeklärt. Ich weiß nicht, ob es einen weiteren Teil geben wird, in dem der Autor dies noch einmal aufgreift, aber die Fragezeichen bleiben wohl vorerst, weswegen ich einen Stern abziehe. Nichtsdestotrotz kann ich euch das Buch wärmstens empfehlen. Es ist spannungsgeladen, ein wenig skurril, überaus geheimnisvoll, birgt etliche Gefahren und Mysterien und eine Menge Spaß.

Lesen Sie weiter

Rezension „Die magischen Buchhändler von London: Roman“ von Garth Nix Meinung „Die magischen Buchhändler von London“ klang nicht nur magisch schön, sondern auch nach einem Page Turner, denn was gibt es schöneres als Buchhändler und dazu auch noch London? Ich war direkt Feuer und Flamme. Zudem war das Cover Design mal so ganz anderes und tat sein Übriges um mich zu überzeugen. Schon nach wenigen Seiten war ich gefangen in der Geschichte. Ja gerade hin und weg. Der Schreibstil war magisch schön und konnte mich direkt für sich gewinnen. Zudem war da immer dieses kribbeln in mir, welches wissen wollte, was als Nächstes kommen würde. Die Charaktere waren ganz nach meinem Geschmack. Teilweise skurril und schrullig, wirklich auf eine liebenswerte und zauberhafte Art und Weise. Merlin war mein größter Favorit und ich musste bei ihm geradezu immerzu schmunzeln. Im Laufe der Geschichte kamen weitere Figuren hinzu und irgendwie hatten sie alle ihren Platz in meinem Herzen. Garth Nix brachte zum greifen nahe Protagonisten hervor, die mich allesamt in ihren Bann zogen. Doch auch die magischen Komponenten in dem Buch, welche mit solch einer Vielfalt vorhanden waren, hat mich umgehauen und fasziniert. Gemeinsam mit Susan gelangte ich in eine Welt voller Wunder, voller Magie und Zauber. Dies alles zu entdecken versetzte mich ins Staunen und es war einfach phantastisch, wie viel ich hier erleben durfte. Garth Nix baut von Beginn an Spannung auf und ich wollte unbedingt das Rätsel dieser Welt, aber auch Susans, lösen. Nicht einen Moment lang ließ die Atmosphäre oder meine Begeisterung nach. Ich liebe es, wenn ich auf eine herrlich skurrile, abenteuerliche und mit ständigen Überraschungen gepflasterte Geschichte treffe. Die Kreativität und Ideen des Autors kannten keine Grenzen. Dieser Einzelband ist in all seinen Facetten absolut gelungen und ein Highlight, von dem ich gern noch mehr gelesen hätte. Fazit „Die magischen Buchhändler von London“ verzauberte mich von Anfang bis Ende. Schon nach wenigen Seiten war ich dieser Welt vollkommen verfallen. Die Figuren muss man lieben, die Buchhändler sind herrlich skurril und die Welt steckt voller Magie und Überraschungen. Insbesondere Merlin hatte es mir angetan. Die magischen Komponenten zeigten sich in einer atemberaubenden Vielfalt, ob Gaben, oder unterschiedliche Wesen. Für mich hätte Garth Nix noch weitere Bände hervorbringen können, denn hier erlebte ich ein wahres Wunder. 🌟🌟🌟🌟🌟 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Links oder Rechts?

Von: Katharina

13.05.2022

🌦Story: Eine besondere Suche nach einem Vater. Der Weg voller Gefahren, mystischen Wesen und einem Geheimbund. Merlin gehört zu diesem besagten Bund. Die magischen Buchhändler von London. Sie haben das größte Wissen, die speziellen Fähigkeiten und Kampferfahrungen. Mit dem auftauchen einer jungen Frau, beginnt ein Abendteuer das durch England und all seinen fantastischen Welten führt. 🌦Meinung: Eine rasante Reise, die viele unmöglichen Dinge zwischen den Welten zeigt. Eine Story die in den 80iger Jahren spielt und eine lange Vergangenheit auf die Buchhändler preisgibt. Was mir besonders gefallen hat waren die speziellen Protagonisten, die einfach sehr englisch rüberkommen. Ob nun der Humor oder auch die Ausdrucksweise und das Verhalten. Am Anfang ging es gleich mit einem Knall los und schon findet man sich mit im Geschehen wieder. Ich mag das Setting und die dazu beschriebene Atmosphäre der englischen Mentalität. Eine rasante Jagd nach Beweisen, Erfahrungen und die Geschichte der Buchhändler. Die durchaus eindrucksvollen Einblicke das es zwei Sorten von ihnen gibt. Welche die dem Kampf nachjagen und welche die das Wissen erforschen wollen. Eigentlich kommt es von einem spannenden Kapitel zum nächsten. Jedem Schnipsel wird nachgegangen und so manche brenzlige Situation entstehen. Geheimnisvoll Wesen und dazugehörige Welten. Eine allumfassende Welt die nach und nach zu Tage tritt und mitten drin besondere Protagonisten, die suchend, kämpfend und erforschend dem Ziel Schritt für Schritt näher kommen. Mich persönlich hat diese Reise gut unterhalten und ich mochte das ganze Setting von Anfang an. Für mich faszinierend und unterhaltsam zugleich.

Lesen Sie weiter

Magische Buchhändler. Ui, der Titel hat mich gleich gecatched. In Büchern, in denen Buchändler vorkommen, die können doch nur magisch sein. Einfach mal reingeschmissen Das Buch geht direkt los. Ohne Vorbereitung und ohne Schnörkel wird Hauptprotagonistin Susan von einem Monster gejagt. Merlin kommt ihr zur Hilfe und beiden gelingt die Flucht. Doch Susan hat mehr gesehen als sie sehen durfte. Merlin und der Geheimbund der Buchhändler stellen Susan unter ihren Schutz. Merlin und Susan müssen nun zusammen agieren und sie stellen fest, dass sie weitaus mehr verbindet als ein Monster. So beginnt die Geschicht. Einfach zack rein. Ich bin ehrlich, dass ging mir viel zu schnell. Wo sind die beiden, warum passiert das gerade und vor allem, was zum Teufel geschieht da. Eigentlich mag ich Bücher, die ohne lange Einleitung gleich die Geschichtem erzählen. Jedoch brauch ich ein Grundwissen: Wer, Was, Wo und schon bin ich zufrieden. Bei dem Roman von Garth Nix ist man gleich in einer spannenden Szene. Es liest sich etwas wirr mit einem leichten Hauch von Wahnsinn. Eigentlich wäre alles gut. Eigentlich. Denn der Verlauf der Geschichte bleibt zum größten Teil wirr und schnell. Warum wundert sie nichts? Eigentlich ist der Schreibstil rund und eingänglich. Die Erzählweise ist wirklich gelungen. Und hätte man ab und an mal etwas mehr Hintergrundwissen gehabt, dann wäre das Buch für mich sicher der Hammer gewesen. Aber Hauptprotagonisten Susan ist mir irgendwie zu stumpf. Alles was sie erlebt, nimmt sie als gegeben hin. Sie fragt nichts nach, sie wird nie skeptisch, sie zweifelt nie an ihrem Verstand. Und so wird mir als Leserin auch nie so richtig erklärt, was da vor sich geht. Und das, was dann erklärt wird ist für sie auch alles normal. Sie nimmt das alles hin, als wäre das, was geschieht, das Normalste der Welt. Alles passiert zack, zack, zack hintereinander. Man kommt kaum zu Atmen und wird vollgepumpt mit Irrungen und Wirrungen. Zu wenig Ecken und Kanten Der Erzählweise von Garth nix vergebe ich locker und gerne 5 Eselsöhrchen. Aber die Handlung lässt für mich zu wünschen übrig. Ich hätte gerne Ecken, Kanten, Fragen und Pausen haben wollen. Alles in allem bekommen die guten Buchhändler von mir 3 von 5 Eselsöhrchen.

Lesen Sie weiter

Magische Buchhändler und die Jagd nach einem Mörder, das klingt doch richtig vielversprechend: Die Mitglieder des Geheimbunds der magischen Buchhändler wissen um die übernatürliche Welt und beschützen die normalen Menschen vor ihren Schrecken. Einer von ihnen ist der junge Merlin: Klug, charmant und hervorragend ausgebildet ist er vielleicht der beste Buchhändler Londons - allerdings von der kämpfenden Sorte. Als er eine junge Frau vor einer Bestie rettet, ahnt er nicht, dass sie ihn seinem größten Ziel näher bringt: Rache an den Mördern seiner Mutter zu nehmen. Garth Nix entführt uns in eine Urban Fantasy Welt im London 1983 und beweist bei seinem Worldbuilding einiges an Ideenreichtum und vielen fantastischen Wesen und einem tollen Magiesystem. Allerdings hab ich anfangs etwas gebraucht, um mich in der Welt zurechtzufinden. Die Charaktere sind sehr liebevoll herausgearbeitet, vor allem Merlin und Susan fand ich beide sehr sympathisch, dennoch fehlte es mir ein wenig an Tiefgang bei der Entwicklung. Ich hoffe, dass dies im zweiten Teil besser wird. Ein großes Highlight sind aber auch die sehr verschrobenen Nebencharaktere, die mir sehr gut gefallen haben. Der Schreibstil ist sehr rasant, da man wird direkt in die Geschichte katapultiert und von da an gibt der Autor Vollgas. Es gibt immer wieder tolle Spannungsmomente und einige Plottwists, die ich nicht hab, kommen sehen. Teilweise wird man mit sehr viel Dingen konfrontiert, die am Anfang keinen Sinn ergeben, aber am Ende zu einem klaren Bild zusammenlaufen. Dennoch war ich hier mitunter verwirrt. Insgesamt hat mir die Geschichte aber gut gefallen, ist aber in Teilen noch ausbaufähig. Dennoch erhält man eine spannende und actionreiche Geschichte, die echt Spaß macht und ich freu mich auf weitere Teile. 3,5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Das wunderschöne Cover und die Geschichte über einen Geheimbund magischer Buchhändler hat sofort mein Interesse geweckt. Die Buchhändler verkaufen nicht nur Bücher, sondern beschützen auch die Menschen vor Wesen aus einer übernatürlichen Welt. Ich habe etwas gebraucht um in das Buch zu finden, da wir mitten im Geschehen starten und die Handlung sehr verwirrend war. Wir lernen Susan kennen, die in London studieren möchte und herausfinden will, wer ihr Vater ist. Diese wird zu Beginn von dem Buchhändler Merlin gerettet und lernt, dass neben der Welt der sterblichen noch eine Alte magische Welt existiert. Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und obwohl wir hier nur einen kleinen Einblick bekommen, war diese doch sehr interessant. Die Grundidee dieser Geschichte gefällt mir richtig gut, aber ich habe mich in der Handlung oft gehetzt gefühlt. An manchen Stellen war das Erzähltempo sehr schnell, wodurch ich den Überblick verloren habe. Auf viele Informationen z.B. die Magie der Buchhändler oder die Alte Welt wird nur sehr vage eingegangen. Auch die Charaktere waren für mich sehr farblos und unscheinbar. Wir haben eine typische Hauptprotagonistin: Unwissend und plötzlich im Mittelpunkt der Geschehnisse stehend und weiß perfekt mit ihrem gerade erst neu erworbenen Wissen umzugehen. Dafür haben mir aber die gefährlichen Wesen richtig gut gefallen, weil diese nicht dem Standard entsprachen und natürlich London als Setting. Fazit: Eine Fantasy Geschichte mit vielen tollen Ideen, die leider durch eine zu schnelle Erzählweise und zu wenig Informationen etwas verloren gegangen wirkt und sich nicht von der Masse abheben kann.

Lesen Sie weiter

London wird magisch …

Von: Buchseitenliebe

10.05.2022

Ich liebe ja London und jedes Buch, das dort spielt ist fast schon ein Must-Read für mich. Natürlich war ich sofort hyped, als ich „Die magischen Buchhändler von London“ in die Finger bekommen habe. Sobald ich die ersten paar Seiten gelesen habe, war ich dank des flüssigen Schreibstils sofort in der Geschichte drin und konnte es kaum aus der Hand legen. Das Buch spielt 1983 (was ich super interessant fand) und wir begleiten Susan, die nach London reist, um ihren leiblichen Vater ausfindig zu machen. Schneller als ihr lieb ist, gerät sie in eine ihr bis dato völlig unbekannte Welt - die magische Seite von London und ihren Wächtern - den Buchhändlern. Plötzlich lauern überall magische Wesen und alte Mythen, die sich als wahr entpuppen. Mit der Hilfe von Merlin und seiner Schwester, findet Susan heraus, dass ihr Vater aus dieser Welt stammen muss und sie mehr ist, als sie geglaubt hat. Und dann wird sie plötzlich verfolgt und eine spannenden Jagd beginnt … Die Geschichte ist sehr stimmig aufgebaut und folgt einem festen Plot, der zu jeder Zeit nachvollziehbar ist. Die Hauptcharaktere fand ich alle sehr sympathisch und habe sie gerne durch das Abenteuer eines magischen Londons begleitet. Vor allem das Ende fand ich sehr schlüssig und hat keine Fragen offen gelassen. Fazit: Eine tolle Reise in ein vergangenes London mit vielen magischen Wesen und Abenteuern. Wer Lust auf ein gutes Urban Fantasy Buch hat, sollte definitiv zugreifen. Obwohl Susan erst 18 Jahre alt ist, sollte es auch ältere Leser begeistern können :) 5/5 🌟 *Ich bedanke mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar*

Lesen Sie weiter