Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Don't LEAVE me

Lena Kiefer

Die Don't Love Me-Reihe (3)

(27)
(7)
(1)
(0)
(0)
€ 12,90 [D] inkl. MwSt. | € 13,30 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Wie die Kirsche auf dem Sahnehäubchen!

Von: Janasbuecher

25.04.2021

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für dieses Rezensionexemplar. Es handelt sich hierbei um den dritten und finalen Band der dreiteiligen New-Adult Reihe von Lena Kiefer. Zu dem Inhalt möchte ich an dieser Stelle gar nicht so viel sagen, da das defintiv Spoiler zu den anderen Bänden enthalten würde. Nur so viel sei gesagt: Schon der Klappentext verspricht ein aufregendes und spannendes Finale . Wie gewohnt, ließ sich das Buch total angenehm lesen und die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Auch diesmal erleben wir die Geschichte aus der Sicht beider Protagonisten mit. Die Handlung selbst knüpft direkt an die Ereignisse aus Band zwei an und obwohl ich diesen bereits vor ein paar Wochen beendet habe, fiel es mir überhaupt nicht schwer, mich wieder in die Geschichte hineinzuversetzen. Ich finde, die Geschichte hatte einige Elemente, von denen ich sogar behaupten würde, dass sie in Richtung Krimi gehe. Es war durchgehend spannend und die Autorin macht einen dermaßen neugierig auf das Ende, dass man gar nicht anders kann, als schnell immer weiterzulesen. In dem zweiten Band hat Kenzie bei mir ein paar Sympathiepunkte verloren, die sie diesmal aber defintiv wieder erlangen konnte. Ich liebe starke und eigenständige Protagonistinnen und Kenzie ist der Inbegriff einer selbstbewussten Frau, die weiß, was sie möchte und sich ür ihre Ziele einsetzt. Auch Lyall fand ich unverändert gut, auch in diesem Band tat er mir wieder sehr leid. Ein persönliches Highlight für mich ist übrigens die Geschichte von Lyalls Cousin Finlay und Edina, Lyalls Cousine, die parallel zu der Haupthandlung verläuft. Ach, die beiden.. Könnten von mir aus gerne ihre eigene Reihe bekommen. So wundervoll! Ich finde, dass die Reihe von Band zu Band besser und fesselnder wurde. In Band eins störten mich noch einige Längen und ich habe mich teilweise etwas gelangweilt. Davon war im Finale nichts mehr zu spüren. Insgesamt ein toller Abschluss einer durchaus unterhaltsamen Reihe, die sich gut und leicht lesen lässt. Gerade merke ich: Mir werden Kenzie und Lyall doch etwas fehlen!

Lesen Sie weiter

Ein packendes Finale, das diese wunderschöne Trilogie perfekt abrundet. Lena Kiefer hat auch hier wieder bewiesen, dass sie einzigartige New Adult Geschichten schreiben kann. Das Thema mit der Mordanklage und den vielen Gerichtsterminen hat genau meinen Geschmack getroffen. Ich liebe Anwaltsserien und das Buch hat mir genau ein solches Feeling vermittelt. Der Fokus verschiebt sich hier weg von der sommerlichen Insel Korfu zurück nach Schottland. Doch anders als in den vorherigen Bänden würde ich nicht den Schauplatz als Hauptthema bezeichnen sondern tatsächlich die Handlung. Was vorher die Plätze ausgemacht haben, war hier die Gerichtsverhandlung, die sich über das ganze Buch hinweg zieht. Und ich habe es geliebt! Ich kann verstehen, wenn nicht jeder damit etwas anfangen kann, denn es ist wohl noch mehr Geschmackssache als anderes New Adult. Da ich aber ein grosser Fan der Serie Suits oder How to get away with murder bin, habe ich diese Thematik geliebt und verschlungen. Ich fand es so spannend, dass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet habe und kaum mehr aufhören wollte. Ich habe permanent mitgeraten, was hinter dem Tod von Lyalls Exfreundin steckt. So einige Verdächtigungen habe ich während des Lesens aufgestellt und wieder verworfen, war dann am Ende auch wirklich überrascht von der Auflösung. Für mich hat von der Handlung her einfach alles gepasst und ich fand es wirklich grossartig umgesetzt. Die Protagonisten waren noch immer einfach ein tolles Team. Kenzie hat ihren eigenen Kopf und ihre Überzeugungen, für die sie sich ohne wenn und aber einsetzt. Sie ist stark, mutig und konnte mich damit einfach überzeugen. Sie ist und blieb mir einfach als sympathische Protagonistin im Kopf und ich habe sie sehr ins Herz geschlossen. Lyall muss ich zugeben, hat mich teilweise echt genervt. Ihn und Kenzie feiere ich einfach gemeinsam. Sie sind perfekt miteinander und haben selbst diese schwierige Zeit durchgestanden. Ich habe besonders Kenzie bewundert, da Lyall es ihr nicht gerade einfach gemacht hat. Er war wieder sehr "aufopfernd" und hat des Öfteren die von mir sehr geliebte Aussage von wegen "Ich habe dich nicht verdient." oder "Ich bin nicht gut genug für dich." von sich gegeben. Als er dann seine Freundin weggestossen hat, konnte ich ihn überhaupt nicht mehr verstehen. Das war etwas schade und hat ihn ein paar Sympathiepunkte gekostet. Dennoch mochte ich ihn im Endeffekt noch immer total gerne. Besonders schön fand ich die Entwicklung von diversen Nebencharakteren wie Edina und Finlay. Auch Lyalls und Kenzies Eltern und Geschwister haben ihren Auftritt bekommen. Die Reihe hat mich immer wieder überrascht. Insgesamt hat sie durchweg 5 Sterne erhalten und zwei Bücher würde ich sogar als Highlight betiteln. Sie hat in meinem Regal verdient den Zusatz "Highlight" erhalten und so werde ich sie auch im Gedächtnis behalten. Lena Kiefer hat sich zu meinen Lieblingsautoren hochgearbeitet. Die Ideen, die fantastischen Umsetzungen und ihren tollen Schreibstil liebe ich und ich freue mich so sehr auf ihre neuen Bücher. Ich kann die Don't Reihe nur jedem Fan von New Adult empfehlen. Es waren aussergewöhnliche Bücher, die mich überrascht haben und die im Genre New Adult zu den besten für mich gehören. 5 Sterne für diese Geschichte.

Lesen Sie weiter

Der Schreibstil war wunderbar zu lesen und die Storyline war so packend, dass ich das Buch wirklich kaum aus der Hand legen konnte. Ich wollte unbedingt erfahren, wer Lyall all das angetan hat und vor allem wieso? 🤯 Zum ersten Mal wurde ich auch mit Kenzie so richtig warm, da sie sich wirklich die ganze Zeit über sehr stark und gefestigt gezeigt hat. Es gab zwischen den beiden diesmal kein krasses Drama und im Allgemeinen konnte ich ihre Handlungen endlich mehr nachvollziehen als bei den Bänden davor. Auch wenn ich mir ab und zu ein paar mehr Gespräche zwischen den beiden gewünscht hätte die nicht so kurz waren und in Sex übergegangen sind. Natürlich hatte ich während des Lesens so meine Vermutungen wer hinter dem Ganzen steckt aber ich war am Ende dann noch auf der falschen Fährt, zwar nur knapp daneben aber dennoch daneben 🤭. Ich dachte mir nur immer wieder: „Was ein Alptraum!“ Oder „Das kann doch jetzt nicht wahr sein, wer macht sowas?“ - Ich konnte richtig fühlen, wie nervenaufreibend die ganze Situation gewesen sein musste. Finn und Edina waren als Nebencharaktere auch einfach wieder der hammer. Ich muss sagen, die beiden habe ich wirklich ins Herz geschlossen. Für mich war es ein wirklich toller Abschluss dieser Reihe und vielleicht werde ich Band 1 und 2 noch mal Re-Readen, weil oft spielt der Moment des lesen ja wirklich eine große Rolle ☺️ Ein Buch der Kategorie „Pageturner“ und eine absolute Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben! Spoiler möglich, da es sich um einen Folgeband handelt❣️⁣ ⁣ Inhalt: ⁣ Kenzie hat viel erlebt und mitgemacht. Sie hat um ihre Mutter getrauert und ihren Tod verarbeitet, sich verliebt und ist dabei durch die Hölle gegangen, um am Ende den Menschen zu finden, der ihr Herz erobert und berührt hat. Ihr Glück mit Lyall könnte so schön sein, doch Lyalls Vergangenheit holt ihn plötzlich wieder ein und er gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen, Lügen und Unrecht. Kenzie kämpft für ihre große Liebe, doch Lyalls Situation scheint ausweglos. Siegt am Ende die Gerechtigkeit oder bricht alles über den beiden zusammen?⁣ ⁣ Meine Meinung:⁣ Don’t Leave Me ist der dritte und letzte Band der Don’t-Reihe von Lena Kiefer. Die Bücher müssen nach der Reihe gelesen werden, da die Geschichte aufeinander aufbaut. Geschrieben wird wieder aus der Sicht beider Hauptprotagonisten, wodurch in diesem Band die erschütternden, sowie tiefen Gefühle von Kenzie und Lyall widergespiegelt werden.⁣ Kenzie beeindruckt mich in diesem Buch, da sie eine absolute Kämpfernatur ist. Sie tut alles menschenmögliche für Lyall, liebt ihn bedingungslos und stärkt ihm den Rücken. Auch wenn alles noch so aussichtslos scheint, versucht sie einen Weg zu finden, ihr Glück zu bewahren.⁣ Lyall hat es schwer, er kommt an seine Grenzen und ist hilflos gegen die Verstrickungen. Auf jeder Seite fühlt man seine Einsamkeit, seine Verzweiflung und die Sorge um seine Zukunft. Es hat mir das Herz zerrissen, ihn so leiden zu sehen. ⁣ Meine Gefühle fuhren beim Lesen Achterbahn. Ich fluchte über all die Ungerechtigkeiten, hatte Angst vor dem abschließenden Urteil, war neugierig, was als Nächstes passieren wird und spürte die unendliche Liebe von Kenzie und Lyall in jedem geschriebenen Wort. ⁣ Auch Edina und Finlay ließen mein Herz wieder hören schlagen. Bin ich bereit Abschied zu nehmen? Nein, das bin ich nicht, denn beim Schreiben dieser Rezension habe ich schon wieder Tränen in den Augen. Alle Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen und ich sage Danke Lena Kiefer, Du hast Dich mit dieser Buchreihe tief in mein Herz geschrieben 🥺♥️ Und wie sagt man so schön, man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Daher kann ich Euch abschließend nur von Herzen empfehlen, diese Reihe zu lesen❣️⁣ ⁣ Fazit: ⁣ Mir bleibt nicht mehr zu sagen als: Die Liebe ist die größte Kraft, die alles schaffen kann❣️⁣

Lesen Sie weiter

Lena Kiefer - Don’t Leave Me (Don’t Love Me Reihe) Ein guter Abschluss! Klappentext: Ist ER ein Mörder? Kann SIE ihm glauben? Hat ihre LIEBE eine Chance? KENZIEs Glück droht zu zerbrechen. Gegen ihren Freund ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Doch Kenzie kann nicht glauben, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und sämtliche Beweise sprechen gegen ihn. Das lässt ihn alle Gewissheiten infrage stellen und an jedem zweifeln. Seine Liebe zu Kenzie wird damit auf ihre härteste Probe gestellt. Danke an Bloggerportal und an HeyReader für das Rezensionsexemplar. Wie viele von euch wissen habe ich mich in die Protagonisten Lyall und Kenzie verliebt, und ich mag die Geschichte der beiden sehr. Band 1 und 2 haben einen besonderen Platz in meinem Herzen und nun gesellt sich auch Band 3 hinzu. Da ich immer Schwierigkeiten habe mit dem finalen Band einer Reihe, habe ich das Buch als NebenRead gewählt. Das bedeutet mein Hauptread war ein anderes Buch und „Don’t Leave me“ lief nebenher mit. Somit habe ich mich ein wenig selber ausgetrickst und konnte die Geschichte in allen Zügen genießen. Ich fand die Wendung der Story sehr mutig gewählt von der Autorin und die Mischung von Romance und Spannung ist ihr sehr gelungen. Lyall war wie immer mein Lieblingsprotagonist und ich habe seine innerliche Angst fühlen können. Für mich ist er ein sehr interessanter Charakter, den ich angefangen habe zu lieben. Am Ende ging es mir dann fast ein wenig zu schnell ... Wobei ich nicht weiß ob es an meiner Angst lag "ICH WILL NICHT DASS ES ENDET" oder tatsächlich an dem Geschriebenen. Ein wunderbarer dritter Teil einer Reihe, die ich euch absolut empfehlen möchte. Die Reise war unvergesslich und ich freue mich eine weitere deutsche Autorin gefunden zu haben, die einfach wunderbare Bücher schreibt. 5 ⭐️ / 5 ⭐️ Cover und Gesamteindruck: Wie bei den anderen Teilen bereits erwähnt, stimmt hier alles. Qualität ist hervorragend und das Cover passt perfekt zu der Reihe. Zusammen sehen die Bücher einfach perfekt und stimmig aus! 5 ⭐️ / 5 ⭐️

Lesen Sie weiter

Worum geht es? Ist ER ein Mörder? Kann SIE ihn retten? Hat ihre LIEBE eine Chance? KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen … LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat … Meinung Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, emotional und ich war von Anfang an gefesselt. Auch beide Sichten sind sehr gut eingebaut. Ich muss sagen, ich hatte wirklich Angst vor diesem Teil. Weil ich ahnen konnte, dass er mich zerstören wird... Und mit dieser Vermutung hatte ich recht. Kenzie ist stark, mutig und unerschrocken in diesem Teil. Sie steht hinter Lyall und vertraut ihm voll und ganz. Und Lyall ist in einer aussichtslosen Lage, versucht stark zu sein, aber trotzdem kann er seine Angst nicht ganz verbergen. Die Handlung hat mein armes Herz in tausend Stücke zerrissen. Schon der Anfang ist emotional, bewegend und einfach nur so mitfühlend. Ich hatte am Anfang ein bisschen meine Bedenken und Zweifel, ein ganzes Buch nur mit Gerichtsverhandlungen etc... Könnte Langatmig werden. Aber da kann ich euch beruhigen. Dieses Buch ist alles andere als langatmig. Es ist spannend, man rätselt die ganze Zeit mit und wenn man endlich denkt, man hat einen Überblick passiert wieder etwas. Man konnte gar nicht ahnen, wer Lyall so etwas anhängen möchte. Mir hat es wirlich gut gefallen, wie Kenzie hinter Lyall steht, als es sonst niemand tut. Und sich Finlay und Edina, die endlich zu einander gefunden haben und dazu endlich stehen. Lyall, der versucht stark zu sein für Kenzie... mir gefällt wie er immer in den schwersten Momenten nur an sie denkt, obwohl ihm das Wasser bis zum Hals steht. Dieses Buch hat mich so gefesselt, was soll ich sagen: Ich hab es an einem Tag ausgelesen, weil ich die Ungewissheit nicht ertragen habe. Ich sage immer, ein gutes Buch ist das, wo man vergisst, dass die Charaktere nur fiktiv sind... Und keine einzige Sekunde habe ich bei dieser Reihe daran gedacht. Und obwohl ich jetzt fertig bin, wünschte ich mir, es gäbe noch mehr Teile. Diese Reihe hat mein Herz gebrochen, mich zerstört, für schlaflose Nächte gesorgt, weil es einfach so wundervoll war. Das Ende hat noch mal einen Zahn zugelegt und ich war erleichtert, als alles aufgelöst wurde und war überrascht. Das hab ich wirklich nicht kommen gesehen. Den Epilog fand ich ein bisschen zu kurz... Muss ich ganz ehrlich erwähnen aber trotzdem wunderschön, Cover Das Cover muss ich sagen, ist nicht so wirklich meines. Die Farben und auch dass Muster. Aber das ist Geschmacksache. Fazit Nein, warum ist die Reihe schon zu Ende. Ich habe sie so vergöttert.

Lesen Sie weiter

Nach der Verhaftung Lyalls wegen Mordes auf dem Flughafen direkt neben Kenzie’s Augen, steht sie vollkommen neben sich. Sie soll weitermachen als wäre nichts, bloß keine Aufmerksamkeit generieren. Alles muss wirken, wie vorher. Es gibt keinen Skandal in der Hotel-Dynastie der Henderson-Familie, nur so erhält Lyall Unterstützung der Familie. Also geht Kenzie zu dem Bewerbungsgespräch an der UAL. Ein Innnendesign-Studium ist schon immer ihr Traum, doch heute vergeigt sie. Zeitgleich weiß Lyall im Gefängnis nicht, wo ihm der Kopf steht, auf Bewährung kommt er nicht raus. Ist ihre Liebe stark genug diese erneute Herausforderung zu bestehen? Nachdem ich die ersten beiden Bände “Don’t love me” und “Don’t hate me” bereits verschlugen habe, wollte ich natürlich wissen, wie die Geschichte endet. Die Autorin Lena Kiefer kommt meiner Meinung nach nicht an ihr großes Debüt, welches sie mit der Ophelia-Scale-Reihe hatte, heran aber bietet dafür eine komplett andere – ebenfalls sehr schöne – Liebesgeschichte. Ich muss sagen, dass sie mich mit dem Finale vollkommen überzeugt hat. Das Finale war wirklich ein Finale und hat für mich den absoluten Höhepunkt dieser Trilogie ausgemacht. Deutlich spannender, deutlich überzeugender, deutlich mitreißender. Die Geschichte war wieder aus den Blickwinkeln der beiden Hauptcharaktere Kenzie und Lyall geschrieben und so konnte man als Leser abwechselnd in die Köpfe und Sichtweisen der beiden Protagonisten blicken. Ich mochte das sehr, ermöglicht es doch tiefer in die Gefühlswelt einzusteigen und die Handlungsweisen besser nachzuvollziehen. Der Schreibstil von Lena Kiefer ist großartig. Sie beschreibt alles, was notwendig ist, um voll in die Geschichte einzusteigen, verliert sich dabei aber nicht in nebensächlichen Details, die das Lesen langatmig machen. Auch ihre Wortwahl trifft immer ins Schwarze. Das gleiche Kompliment kann ich dem Aufbau ihrer Story geben, denn dieser ist ebenfalls gelungen. Die Autorin versteht es Spannung aufzubauen und immer wieder neu auftauchende Indizien geschickt nachvollziehbar einzuflechten, bis zum großen Knall am Ende. Besonders gefallen hat mir an allen Büchern die Entwicklung der Beziehung zwischen Finlay und Edina. Beides wichtige Nebendarsteller, deren Persönlichkeit ebenfalls wie die der Hauptcharaktere sehr genau ausgearbeitet ist. Ich liebe, wie sich deren Verhaltensweisen und Gefühle nach und nach zueinander entwickelnd und stetig mehr offenbaren. Und das über alle drei Bücher hinweg. Insgesamt eine gelungene New Adult Reihe mit großartiger Liebesbeziehung und zahlreichen mal größeren sowie mal kleineren Herausforderungen.

Lesen Sie weiter

EKZ Bibliotheks-Service GmbH

Von: Theresa Mürmann aus Reutlingen

12.04.2021

Kenzie und Lyall waren so glücklich, auf Korfu endlich wieder zueinander gefunden zu haben. Doch dann kam der Schock: Lyall wird verhaftet, weil er Ada Warner getötet haben soll. Kenzie setzt alles daran, seine Unschuld zu beweisen. Doch alle Beweise und Zeugen scheinen gegen Lyall zu sprechen. Wer steckt hinter dieser ungeheuren Anschuldigung? Hat die Liebe der beiden dennoch eine Chance? - Der 3. und abschließende Band der "Don't"- Reihe gibt sich mit dem Genre eines Liebesromans nicht zufrieden, sondern gleicht fast schon eher einem Krimi. Die Story um den Tod von Ada, die bereits im 1. und 2. Teil eine zentrale Rolle spielt, findet hier ihren spannenden Abschluss. Und diese Spannung ist bis zum Ende garantiert, auch wenn man als Leser*in natürlich trotzdem ahnt, dass es auf ein Happy End für Lyall und Kenzie hinauslaufen wird. Insgesamt eine überzeugende Reihe mit abwechslungsreicher Story und sympathischen Hauptcharakteren. Zur Fortsetzung gerne empfohlen.

Lesen Sie weiter