Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Scholomance – Der letzte Absolvent

Naomi Novik

Die Scholomance-Reihe (2)

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Meinung Bevor ich gleich zu meinen inhaltlichen Feedback komme muss ich zunächst einmal erwähnen, wie unglaublich schön ich das Cover finde. Ich bin ja ein großer Fan der Farbe rot und hier gemeinsam mit dem Gold wirkt es in gewisser Weise luxuriös, man hat auf jeden Fall optisch einen Hingucker in den Händen. Nun zum Inhalt, der Auftakt ließ mich ja ziemlich zwiegespalten zurück und die Fortsetzung war ein wenig stärker. Nachdem ich die Bände direkt hintereinander gelesen habe, war ich den Stil von Naomi Novik bereits gewöhnt und musste mich in diesem Teil nicht mehr damit "anfreunden". Dementsprechend war das Lesen deutlich flüssiger und ich fand direkt meinen Weg in die Handlung. Im Gegensatz zum ersten Band wirkte dieser nicht ganz so düster, aber verfehlte dennoch zumindest auf meiner Seite nicht seine Wirkung. Ich konnte mich komplett darin verlieren und auch die ein oder andere Passage, welche mir spürbar unter die Haut ging prasselte auf mich ein. Die Protagonisten offenbaren hier einen Teil ihrer Selbst, nicht ganz so viel, wie ich ursprünglich erhofft hatte, aber dennoch war die ein oder andere Eigenschaft der einzelnen Charaktere in der Hinsicht für mich nachvollziehbarer. Fazit Scholomance – Der letzte Absolvent ist unterhaltsam, spannend, überraschend und konnte bei mir vor allem mit Gänsehaut-Momenten punkten. Aus diesem Grund 4.5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Der erste Teil war für mich ganz überraschend ein Highlight. Ich hatte mit einem guten Buch gerechnet, aber nicht mit so einem unglaublich guten. Dementsprechend gefreut habe ich mich auf die Fortsetzung und war froh, dass sie schon ein paar Tage eher bei mir eingetroffen ist. Aus diesem Grund habe ich es schon gelesen, obwohl heute erst der offizielle Erscheinungstermin ist. Ich rede gar nicht groß Drumherum. Auch Teil 2 war wieder großartig und ein absolutes Highlight. Besonders das faszinierende und einzigartige Magiesystem hat es mir einfach angetan. Dieses ist wahrscheinlich das ausgeklügeltste, von dem ich bisher gelesen habe. Es wird so viel erklärt und es ist alles logisch und in sich schlüssig. Oft sorgen viele Erklärungen schnell für Langeweile, aber ich habe mich jedes Mal mehr gefreut mehr über diese spannende Welt und die Schule zu erfahren. Ich wurde sowohl beim Ersten als auch Zweiten richtig reingezogen in diese und konnte mir alles unheimlich gut vorstellen. Die Protagonistin El ist mir auf Anhieb sympathisch gewesen. Sie ist eine mürrische, mächtige Hexe mit dem Potential viel Unheil anzurichten, da sie aber ein Herz aus Gold hat, hilft sie stattdessen allen. Orion scheint zum Anfang der Reihe arrogant und abgehoben zu sein, aber auch er ist ein toller und einzigartige Charakter. Ich habe es geliebt wie sich die Romanze zwischen den beiden entwickelt hat. Die Scholomance ist voller Gefahren und nicht gerade ein Ort an dem man selber gerne wäre, aber ich habe gerne mehr über diesen erfahren. Gerade weil überall Gefahren lauern, ist es eigentlich so gut wie immer spannend. Ein Höhepunkt jagt den nächsten und gerade zum Ende hin hat das Buch sich nochmal selbst an Spannung übertroffen. Schlimm war für mich das Ende, denn es gab einen mehr als fiesen Cliffhanger. Ich weiß noch gar nicht wann Teil 3 erscheinen wird, aber ich habe das Gefühl, dass es noch eine Weile dauert. Fazit: Scholomance ist eine düstere und magische Reihe voller Spannung und faszinierender Charaktere. Ich bin gespannt auf Teil 3, aber ich glaube, dass dies einer meiner Lieblingsreihen wird.

Lesen Sie weiter