Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird

Estelle Maskame

(4)
(11)
(6)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Titel: Lost Hearts Autorin: Estelle Maskame Verlag: Heyne Seitenanzahl: 336 Seiten Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar! Inhalt/Klappentext: Vanessa kann nicht glauben, was Harrison ihr antut: Weil sie mit ihm Schluss gemacht hat, veröffentlicht er ein peinliches Video von ihr. Und plötzlich ist sie an ihrer Schule das Mädchen mit dem schlechten Ruf. Das will Vanessa nicht auf sich sitzen lassen! Zum Glück ist sie nicht allein - der attraktive Neue an der Schule, Kai, hat ganz eigene Gründe, sich an Harrison zu rächen. Sie schließen einen geheimen Pakt. Doch dann geschehen zwei Dinge, die alles verändern: Die Racheaktion gerät außer Kontrolle und Vanessa verliebt sich zum ersten Mal in ihrem Leben. Ausgerechnet in Kai.  Mein Fazit:  Da ich bisher alle Bücher der Autorin Estelle Maskame gelesen habe, war ich natürlich auch auf das neue Buch von ihr gespannt.  Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt sehr leicht und angenehm flüssig zu lesen.  Die Protagonisten des Buches, Vanessa und Kai, mochte ich sehr gerne. Durch ihre nicht ganz einfache Situation zu Hause, tut Vanessa sehr oft einfach was sie will. Aber das machte sie nicht weniger sympathisch und hat sie auf mich sehr natürlich wirken lassen. Auch ihre beste Freundin mochte ich. Sie ist immer für Vanessa da. Kai ist ein super lieber, witziger und charmanter Junge den ich direkt ins Herz geschlossen habe. Harrison war dafür gerade das Gegenteil. Er ist einfach nur selbstverliebt und total überheblich.  Durch die Ich-Perspektive von Vanessa kam ich auf Anhieb in diese Geschichte hinein und konnte mich in ihre Gefühlswelt hineinversetzen.  Auch konnte mich die ganze Story von Anfang an fesseln. Die Geschichte konnte mich sehr mitreißen, auch wenn mich so manche Racheaktionen doch etwas geschockt haben. Diese waren zum Teil doch schon sehr extrem, sodass ich dieses Buch nicht ganz jungen Lesern empfehlen würde. Man weiß ja nie, ob nicht doch der ein oder andere solche Dinge nachahmen würde. Ansonsten war für mich die Geschichte zu keiner Zeit langweilig. Ich fühlte mich bestens unterhalten und ich hatte wunderbare Lesestunden.  Alles in allem vergebe ich für diesen Roman 4 von 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

, •𝓡𝓮𝔃𝓮𝓷𝓼𝓲𝓸𝓷• •𝓘𝓷𝓱𝓪𝓵𝓽• Vanessa will keine festen Beziehungen und deswegen zieht sie die Reißleine, als Harrison mehr will. Dumm nur, dass dieser verletzt ist und deswegen ein pikantes Video von Vanessa veröffentlicht. Vanessa schließt sich mit dem gut aussehenden Kai zusammen, um Harrison fertig zu machen. Unpraktisch, wenn man dann allerdings Gefühle für seinen Rache-Partner entwickelt. •𝓜𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓜𝓮𝓲𝓷𝓾𝓷𝓰 • Der schreibstil ist flüssigen, lockeren, man kann sich sehr gut in die Handlung hineinversetzen. Auch wenn mir ein bisschen beide Sichten fehlen. Die Charaktere sind voll okay, Vanessa macht zwar viele Fehler durch ihre jugendliches Verhalten dazu kommt das die Bindungsängste hat. Kai ist sehr impulsiv, rachsüchtig und selbstbewusst. Er verurteilt niemanden und ist sehr loyal zu sein. Die Handlung ist okay, es war an manchen Stellen spannend und man konnte ab und zu lachen. Aber irgendwie war das Buch vorhersehbar, ich habe auf etwas gewartet was nicht gekommen ist. Für mich ist es leider ein 0815 Buch, und gleicht sich in sehr vielen Hinsichten mit anderen Bücher. •𝓕𝓪𝔃𝓲𝓽• Es ist ein super Buch für zwischendurch, aber mir fehlt einfach etwas. Deswegen bekommt das Buch 3/5 🌸 Blütenblätter.

Lesen Sie weiter

“Wenn aus Rache Liebe wird“ (Zitat)…, dann bedeutet dies für den Leser ein besonderes Lesevergnügen. Durch den frühen Tod ihrer Mutter, hat Vanessa eigentlich beide Elternteile verloren. Denn auch ihr Vater ist nicht mehr er selbst und verwahrlost zunehmend. Vanessa hingegen flüchtet sich in Partys und lockere Beziehungen. Auf feste Beziehung reagiert sie panisch und beendet dieses schnellst möglichst. Aus diesem Grund beendet sie auch kurzentschlossen die Affäre mit Harrison. Doch bei Harrison ist sie damit an der falschen Adresse gelandet. Keine 24 Stunden später veröffentlicht dieser ein peinliches Video von ihr im Internet. Anstatt sich zu verkriechen, schwört Vanessa auf Rache. Unterstützung bekommt sie dabei vom attraktiven Kai, der neu auf der Schule ist. Während sie sorgfältig ihre Rachepläne schmieden und auch in die Tat umsetzen, geht dennoch so manch ein Schuss nach hinten los. Ein wirklich schöner Roman, nicht kitschig (was meine Befürchtung war) und mit einem doch überraschenden Ende. Die Geschichte ist aus der Sicht Vanessas geschrieben, was ich für ebenfalls sehr gelungen halte, da der Leser so einen sehr guten Einblick in ihr Gefühlsleben bekommt. Ich bin begeistert von diesem Buch und kann es euch sehr empfehlen. Estelle Maskame ist eine junge, sehr talentierte und brillante Autorin.

Lesen Sie weiter

Lost Hearts

Von: Sabrina B.

30.07.2020

Vanessa will keine festen Beziehungen und deswegen zieht sie die Reißleine, als Harrison mehr will. Dumm nur, dass dieser verletzt ist und deswegen ein brisantes Video von Vanessa veröffentlicht. Doch Rache ist süß und so schließt Vanessa sich mit dem gut aussehenden Kai zusammen, um Harrison fertig zu machen. Unpraktisch, wenn man dann allerdings Gefühle für seinen Rache-Partner entwickelt. Estelle Maskame hat mich für sich gewonnen, nachdem ich die Dark-Reihe innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet habe. Der Schreibstil ist auch bei diesem Buch super flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte ist an sich ganz spannend, aber man merkt einfach, dass die Hauptperson erst 17 ist und sich dementsprechend auch ein bisschen zu kindisch verhält. Die Gefühle kommen auch eher mittelmäßig gut rüber. Kai mag ich allerdings total gerne, genauso wie Vanessas beste Freundin. Außerdem finde ich es schön zu sehen, wie Vanessa im Laufe des Buches erwachsener und vernünftiger wird.

Lesen Sie weiter

Worum geht es? Wenn Vanessa Spaß haben will, trifft sie Harrison. Eine feste Beziehung sucht sie allerdings nicht, sonst endet sie noch wie ihr Vater, der nach dem Tod ihrer Mutter überhaupt nicht mehr auf die Beine kommt. Als Harrison doch mehr will, serviert Vanessa ihn ab – mit ungeahnten Folgen: Der gekränkte Harrison veröffentlicht ein Nacktvideo von ihr, das viral geht. Vanessa traut sich erst kaum mehr aus dem Haus und schwört dann Rache. Einen unerwarteten Komplizen findet sie in dem attraktiven Kai, der seine ganz eigenen Gründe hat, Harrison zu hassen. Über den finsteren Plänen, die sie zusammen schmieden, kommen sie sich näher. Und plötzlich muss sich Vanessa doch dem wichtigsten aller Gefühle stellen: der Liebe ... Meinung Danke nochmal für das Rezensionsexemplar, endlich bin ich dazu gekommen, das Buch zu lesen. Ich liebe ja Estelle Maskame. Ich liebe ihren flüssigen, lockeren Schreibstil, man kann sich sehr gut in die Handlung hineinversetzen. Auch wenn mir ein bisschen beide Sichten fehlen. Aber ich muss auch sagen, dass Dark Love ihre beste Reihe ist und die auch immer bleiben wird! Die Charaktere sind wirklich in Ordnung. Vanessa ist jung und macht viele Fehler. Sie hat Bindungsängste und versucht, erwachsen zu werden. Sie steigert sich leicht in etwas hinein, ohne darüber nachzudenken. Kai ist sehr impulsiv, rachsüchtig und selbstbewusst. Er verurteilt niemanden und ist sehr loyal zu sein. Die Handlung hat mir ganz gut gefallen. Sie war sehr spannend und unterhaltsam. Man hatte echt was zum lachen, zum mitfiebern und nebenbei spielt auch Liebe und Leidenschaft eine große Rolle. Das Buch liest sich schnell und leicht. Es ist wirklich gut für zwischendurch. Ich muss aber auch sagen, dass ich etwas anderes erwartet habe. Ich habe echt mit einer Wende gerechnet, die nie gekommen ist. Ich finde einfach, das Buch legt den Fokus auf die Rache, als auf die Liebe. Trotzdem muss ich sagen, dass das Buch eher eine 0815 Geschichte ist. Man merkt natürlich, dass die Charaktere noch jung sind, das typische High School Verhalten wird hier da gestellt, wie etwas seine lauf nimmt und den Ruf völlig zerstört. Ich finde einfach, dass die Bücher von Estelle zwar gut sind, aber eher für zwischendurch. Sie können einfach mit dem Erfolg von Eden und Tyler nicht mithalten. Ich finde das Buch geht nach einigen Klischees und erfüllt diese auch leider. Es ist ein wirklich gutes Buch für zwischendurch und ich bin völlig zufrieden. Aber ich musste es einfach erwähnen. Das Ende fand ich etwas kurz und zu schnell. Besonders die Liebesgeschichte zwischen Vanessa Und Kai fand ich viel zu kurz... und am Ende zu schnell abgeschlossen. Cover Das Cover gefällt mir sehr gut und auch die Farben passen sehr gut. Der Titel passt perfekt zum Buch. Ich liebe dieses Cover! Fazit Ein gutes Buch für zwischendurch. Es liest sich sehr schnell und es hat eine unterhaltsame Handlung.

Lesen Sie weiter

Allgemeine Infos: Autorin: Estelle Maskame Seitenanzahl: 336 Verlag: Heyne Preis: 9,99 Euro ISBN: 978-3453596535 Inhalt: Der Horror für jeden Schüler und jede Schülerin: Gesprächsthema Nummer 1 und Ziel der Lästereien aller Mitschüler zu sein. Bis vor Kurzem beteiligte sich Vanessa an diesen Lästereien. Bis nach einer Party ein Video von ihr online verbreitet wird, das bereits nach wenigen Stunden alle Mitschüler kennen. Geteilt hat dieses Video Vanessas Ex-Freund Harrison aus Rache, von dem Vanessa sich kurz nach der Party getrennt hat. Nun ist sie entschlossen, sich ebenfalls an Harrison zu rächen und dabei bekommt sie unerwartete Hilfe von dem neuen Schüler Kai, der scheinbar auch noch eine Rechnung mit Harrison offen hat… Erster Satz: „Und, wie ist Harrison so?“ Meinung: Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar! Lost Hearts ist das neue Buch von Estelle Maskame, der Autorin der Dark Love Reihe! Deswegen war ich natürlich gespannt, ob mir Lost Hearts genauso gut gefallen wird! Das Cover erinnert mich sehr an die Teile der Dark Love Reihe! Ich hätte mir gewünscht, dass sich das Cover etwas mehr von den Dark Love Büchern unterscheidet, um deutlicher hervorzuheben, dass das Buch kein weiterer Band der Reihe ist, sondern ein eigenständiges Buch. Das Buch beginnt ohne eine große Einleitung ziemlich direkt mit der Handlung, die auf dem Klappentext beschrieben wird. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich wegen des Klappentextes ja schon von der Veröffentlichung des Videos wusste und eine lange Einleitung deshalb langweilig gewesen wäre. Bereits am Anfang des Buches erfährt der Leser einige Details über Vanessas Vergangenheit und die schwierigen Verhältnisse in ihrer Familie. Viel mehr möchte ich dazu nicht schreiben, um nicht zu spoilern, aber trotzdem muss ich erwähnen, dass es meiner Meinung nach keine wirkliche Entwicklung über diese anfänglichen Infos hinaus gibt: Auch im Laufe der Geschichte werden hauptsächlich ähnliche Infos wiederholt. Ich als Leserin hätte gerne noch mehr über Vanessa und ihre Familie erfahren. Ich hatte einige Startschwierigkeiten mit Vanessa als Protagonistin. Ich fand ihr Verhalten beim Lesen oft unüberlegt und teilweise auch kindisch, weshalb ich mich nicht wirklich mit ihr identifizieren konnte. Trotz ihrer Rachepläne hat sie zwischenzeitig einige moralische Zweifel, die sie aber zu schnell wieder verwirft und sich später dann Vorwürfe wegen ihres Handelns macht. Ich persönlich fand es nicht gut, dass sie erst lange über ihre Zweifel nachdenkt und dann trotzdem widersprüchlich dazu handelt. Kai war mir ab dem ersten Treffen mit Vanessa sympathischer. Ich habe oft gerätselt, was wohl Kais Geheimnis und seine Motivation für die Rache an Harrison ist und Estelle Maskame führt den Leser bei den Überlegungen auf einige falsche Fährten. Aber auch Kais Verhalten ist an einigen Stellen kindisch (z.B. die häufige Wiederholung der Spitznamen). Ich hätte mir gewünscht, dass auf eine typische ‚Beziehungskrise‘ gegen Ende verzichtet wird, da es meiner Meinung nach wegen des Videos und Vanessas Familie schon genug Drama und Krisen im Buch gibt. Der Großteil der Story spielt über einen Zeitraum von nur einer Woche, wodurch man erst am Ende des Buches eine Entwicklung der Charaktere erkennen kann. Wie bereits beim Klappentext erwähnt ist Kai der neue Schüler an Vanessas Schule und mir erschien die Entwicklung der Beziehung von Vanessa und Kai zueinander deswegen an einigen Stellen etwas unrealistisch. Gut gefallen hat mir dann der Epilog, der 6 Monate später spielt und noch einmal auf die längeren Folgen des Videos und den Racheaktionen sowie Vanessas Zukunftspläne eingeht. Obwohl ich viele Rachepläne unüberlegt und kindisch fand, gibt es trotzdem einige lustige Stellen z.B. mit Vanessas bester Freundin Chyna, die mir gut gefallen haben. Auch den lockeren Schreibstil der Autorin mochte ich sehr. Das Ende fand ich auch toll, weil es ungewöhnlicher war als bei anderen Young Adult Büchern. In den letzten Kapiteln wurde der moralische Aspekt, dann doch noch etwas behandelt und besonders den Epilog mochte ich, weil er ein bisschen realistischer ist und nicht dem typischen ‚Happy End für immer‘ entspricht. Fazit: Obwohl mir der Einstieg in das Buch gefallen hat, konnte es mich nicht an allen Stellen überzeugen, weil mir v.a. die Protagonistin Vanessa nicht wirklich sympathisch wurde und viele Handlungen kindisch waren (was ja eigentlich im Kontrast zu der Veröffentlichung des Videos und Vanessas Alter steht). Ich würde das Buch allen empfehlen, die ein gutes Buch für Zwischendurch suchen und High School Dramen mögen! Mit den Dark Love Büchern ist es allerdings nicht zu vergleichen. Bewertung: 3/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Estelle Maskame konnte mich schon durch die Dark Love Reihe auf sich aufmerksam machen, doch leider haben mir diese Bänder damals nicht so gut gefallen. Jedoch wollte ich der Autorin unbedingt eine zweite Chance geben, da so viele Bookblogger von ihren Büchern schwärmen. Die Geschichte von Vanessa und Kai hat mir nun auch deutlich besser gefallen! Obwohl ich meine Schwierigkeiten mit den Protagonisten hatte... Mit Vanessa hatte ich durch die ganze Geschichte meine Ups and Downs. Einerseits fand ich sie nicht sonderlich sympathisch und viel zu oberflächlich. Immer muss sich alles um sie drehen. Wenn sie mal nicht im Mittelpunkt des Geschehens steht, dann sorgt sie dafür. Sie ist viel zu impulsiv und die Konsequenzen ihres Verhaltens interessieren sie nicht. Andererseits kann ich auch sehr gut mit ihr mitfühlen und verstehen warum sie so aufmerksamkeitsbedürftig ist. Deswegen hat es mich gefreut, dass sie sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt hat und gegen Ende habe ich sie dann doch irgendwie liebgewonnen. Auch mit Kai war es keine Liebe auf dem ersten Blick. Er scheint zwar ein richtig netter Typ zu sein, jedoch hatte ich das Gefühl, nie wirklich durch seine Fassade blicken zu können und ihn richtig kennenzulernen. Ganz anders ging es mir mit Vanessas bester Freundin Chyna! Sie hat mich vom ersten Moment an von sich überzeugen können. Im Gegensatz zu Vanessa ist sie zurückhaltender und auch näher am Boden der Tatsachen. Doch trotz ihrer erwachsenen Art verurteilt sie ihre beste Freundin führ nichts und steht immer an ihrer Seite. Doch leider dreht sich das Buch nicht um Chyna und ihre Hackerfähigkeiten… Den Schreibstil von Estelle Maskame finde ich in diesem Buch deutlich besser. Man merkt einen Unterschied zu ihrem Schreibstil mit 13 Jahren und sieht wie sie sich als Autorin weiterentwickelt hat. Daher flog ich nur so durch die Seiten und es hat richtig Spaß gemacht Kai und Nessie auf ihrem Rachefeldzug zu begleiten. Lost Hearts ist ein sehr angenehmes Buch für zwischendurch ohne viel Tiefe jedoch hohem Unterhaltungsgrad. Daher kann ich das Buch an alle empfehlen, die eine einfache Lektüre suchen, um dem stressigen Alltag kurzzeitig zu entkommen.

Lesen Sie weiter

Lost hearts

Von: Lovin Books

07.07.2020

Die meisten Bücher der Autorin haben mir gut gefallen. Lediglich „Falling“ war so gar nicht mein Geschmack und deswegen war ich auf Lost Hearts natürlich sehr gespannt. Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Ich mochte die Protagonistin Vanessa auf Anhieb auch wenn sie mir einen ziemlich flatterhaften Eindruck machte. Aber nach und nach erfährt man auch, warum sie so handelt. Natürlich ist es bei Mädchen immer sehr gefährlich, wenn man mit vielen Jungs „rummacht“. Der Stempel einer Schlampe wird so schnell aufgedrückt und Vanessa ist da ein klassisches Beispiel für. Nachdem sie Harrison in den Wind geschossen hat, rächt er sich sofort indem er ein Stripvideo von ihr veröffentlicht. Natürlich lässt Vanessa das nicht auf sich sitzen und schlägt umgehend zurück. Erschreckend fand ich, wie schnell sich Menschen von einem abwenden ohne genau zu wissen, was überhaupt vorgefallen ist. Das ist auch hier der Fall und Vanessa tat mir echt total leid. Aber sie steckt das alles total gut weg. In meinen Augen schon zu gut. Aber es soll ja so Menschen geben. Kai mochte ich ebenfalls. Er ist ein richtig lieber Kerl und kann aber dennoch ziemlich krass drauf sein. Die Racheaktionen mit Vanessa sind zumindest hart an der Grenze. Auch wenn ich den Schreibstil und die Charaktere super fand,, so muss ich doch sagen, dass die Story an sich ziemlich ausgelutscht ist. Manche Stellen fand ich echt lahm. Aber das Ende hat mich dann nochmal etwas begeistern können. 4 von 5 Punkten

Lesen Sie weiter