Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Khalil Gibrans kleines Buch der unvergänglichen Liebe

Khalil Gibran, Neil Douglas-Klotz

(5)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,50* (* empf. VK-Preis)

Khalil Gibran‘s Gedichte sind Kult. Man findet sie überall, auf Karten, Plakaten, im Internet. Das sind aber nur die relativ bekannten. „Kahlil Gibran‘s kleines Buch der unvergänglichen Liebe“ ist eine Zusammenstellung von vielen seiner Gedichte. Er gehört zu den Autoren von denen jeder der Gedichte irgendwann mal etwas lesen sollte. Gibrans Bücher sind immer sehr religiös und gottesbezogen, was mich zwar nicht immer stört, aber auch zu viel werden kann. Das war in diesem Fall bei manchen Gedichten so, was ich aber nicht direkt als Kritikpunkt bezeichnen würde, sondern eher als Anmerkung für diejenigen die überlegen etwas von ihm zu lesen.

Lesen Sie weiter

Ein Wegbegleiter für Jahre Dieses kleine Büchlein besticht schon allein durch seine sorgfältige Gesamtgestaltung. Das Cover mit dem Motiv „The Peacock“ und dazu passend auf bordeauxfarbenem Untergrund Titel und Untertitel abgesetzt, dazu ein Lesebändchen – alles wirkt fein und liebevoll. Ein Geschenkbändchen, in das man in stillen Momenten immer wieder hineinschauen kann. Das Buch beleuchtet das unermessliche, unausschöpfbare Thema Liebe aus vielen verschiedenen Richtungen und Aspekten, in erzählender und in Versform. „Die Liebe hat vielerlei Gesichter, mannigfache Möglichkeiten, Verstecken zu spielen.“ Der Lyriker Jochen Winter hat die ausgewählten Worte von Khalil Gibran mehr als 80 Jahre nach dessen Tod neu übersetzt und für unser heutiges Sprachempfinden eingängiger gemacht. Ich bin literarisch und fremdsprachlich nicht bewandert genug, um die Qualität der Neuübersetzung beurteilen zu können. Mir bleibt nur der Ausdruck meines ganz persönlichen Empfindens. Man wird dem Buch sicher nicht gerecht, wenn man es durchlesen möchte wie einen Roman. Vielmehr glaube ich, dass es Aufmerksamkeit und Stille und Sorgfalt vom Leser fordert, um die Schätze, die sich in den Seiten verbergen, wirklich auffinden zu können. Es handelt sich um keine oberflächlichen Postkartenweisheiten, sondern um kleine wortfunkelnde Edelsteine, deren Wert sich nur dem erschließen mag, der poetische Sprache und ihre Bilder zu übersetzen versteht hinein ins persönliche Leben. Khalil Gibran verbindet in seinen Wortbildern, Parabeln und Geschichten auf unvergleichliche Weise Strömungen des Orient mit westlicher Philosophie, was den Anspruch, aber auch den Reichtum ausmacht. Ich werde noch viele Jahre in diesem Buch lesen…

Lesen Sie weiter

Poesie kann vor allem in Zeiten, in denen alles zu viel ist, wirklich entschleunigen. Wenige Worte halten tiefe Bedeutungen. Die Simplizität bringt die Fülle. Vor allem Khalil Gibran schafft es immer wieder das Herz zu berühren. In diesem Buch, das viele seiner Gedanken zum Thema Liebe bündelt, können wir uns für einige Minuten/Stunden/Tage zurückbesinnen auf etwas, das für uns alle wahr ist. Liebe ist wahr. Liebe kennt jeder in irgendeiner Form: „Denn der Liebe ist die Liebe genug.“ Liebe kommt in verschiedenen Formen und kann sich für verschiedene Menschen anders ausdrücken. Ich kann das Buch allen Menschen empfehlen, die Literatur in ihrer sanften und berührenden Form erfahren möchten. Ich muss bei diesen Band aber sagen, dass ich die deutsche Übersetzung nicht ganz zu berührend fand wie bei anderen Werken von ihm. Aber das ist wirklich nur eine Kleinigkeit, weil sie trotzdem sehr gut ist.

Lesen Sie weiter

Gibran Khalil Gibran verbindet philosophische Strömungen des Orients, wie z.B. den Sufismus, mit westlichen, durch das Christentum beeinflussten Philosophien. Sein Hauptwerk, der Weltbestseller »Der Prophet«, hat sich millionenfach verkauft. Mir waren bislang von Khalil Gibran nur seine sogenannten „Kalendersprüche“, bzw. seine „inspirational quotes“ bekannt. Im Vorwort schreibt Neil Douglas-Klotz : Auf den ersten Blick scheint Gibran ein Romantiker zu sein. Ein Dichter der idealisierten Liebe. Dennoch war er kein sentimentaler Schwärmer. „Die Liebe ist der Schleier zwischen zwei Liebenden“ Die Vorstellung von der Liebe, die zugleich offenbart und verschleiert, die einem wahren Spiegelkabinett ähnelt, dessen Licht-und Schattenreflexe unsere Beziehungen durchdringen, war in der Sufi-Dichtung schon früh gegenwärtig. Gibran schreibt folgendes: „Liebende umarmen eher was zwischen ihnen ist, als das Wesen das sie lieben“ Ich habe diesen kleinen Gedichts- und geschichtenband sehr geliebt. Neben den poetischen und lyrischen Reimen gibt es aber auch vieles zum Nachdenken. Ich denke, dass Gibran auf jeden Fall unterschätzt wird und liebe es in seine Tiefen zu schauen und das Buch nicht nur oberflächlich als Buch der poetischen Liebe zu verstehen. „Bleiben und Gehen Mein Haus sagt zu mir, Verlass mich nicht, denn hier wohnt deine Vergangenheit Und die Straße sagt zu mir: Komm und folge mir, denn ich bin deine Zukunft Und ich sage zu beiden, zum Haus und zur Straße: Ich habe weder eine Vergangenheit, noch eine Zukunft. Wenn ich hierbleibe, ist in meinem Gehen ein Bleiben. Nur Liebe und Tod werden alles verändern“ Von mir eine asolute Leseempfehlung..!

Lesen Sie weiter

>>Die Liebe verbindet uns Menschen. Sie macht uns glücklich, durch sie nehmen wir die Welt, unsere Mitmenschen und uns selbst mit offenem Herzen wahr.<< „Kleines Buch der unvergänglichen Liebe“ von Khalil Gibrans ist ein kleines feines Buch, voller Liebe. Mich konnten die Verse und kleinen Geschichten absolut erreichen und haben mir wirklich sehr gefallen! Khalil Gibrans war mir eher durch kleine „Postkarten-Sprüche“ etc. bekannt – umso schöner nun wirklich mal gebündelt und in seiner Ausführlichkeit etwas zu lesen und vor allem genießen zu können. Gibrans Lyrik empfand ich als sehr fein, sanft, sehr romantisch und im Bezug auf die Liebe einfach ganz wundervoll. Ich glaube, wer Lyrik mag und dem Thema Liebe zugetan ist, dem könnte dieses Buch sehr gefallen! Für mich persönlich ist dieses Buch ein kleines Stück Liebe zum literarischen genießen, das ich sicher noch oft und immer mal wieder zur Hand nehmen werde.

Lesen Sie weiter

Er ist einer der bekannteren Poeten unserer Zeit, dessen Lyrik in dieser Zusammenstellung eine philosophische und lebendige Gedanken-Reise zum Thema Liebe bietet. Gekonnt wurden hier ausgewählte Texte zwischen zwei Buchdeckel gepackt, die wie einzelne Samen erst erblühen, widmet man sich der Dunkelheit. Aufklappen und staunen. Aufklappen und wegfliegen. Aufschlagen und sanft gekitzelt werden. Sich und dem Buch öffnen und Liebe spüren, sehen und fühlen. Ich staune immer wieder, was Bücher so können.

Lesen Sie weiter

Ich kannte von Khalil Gibran tatsächlich auch nur seine unzähligen „Kalendersprüche“, oder auf neudeutsch, seine „inspirational quotes“, und ja, allein davon kann man Fan von ihm werden, aber ansonsten war er mir bislang unbekannt. Daher war ich super gespannt auf dieses neue Buch, und kurz vorab, es lohnt sich, es zu lesen. Im Vorwort erklärt der Herausgeber, dass diese Textsammlung darauf abzielt, einen neuen Blick auf Gibrans Worte und Weisheiten zu werfen, unter Berücksichtigung der Kultur des Nahen Ostens und des Autors mystisches Naturverständnisses und Spiritualität. Viele seiner Gedichte in dieser Edition sind auch neu übersetzt worden, und dem modernen westlichen Leser kommen die neue Sprache und Versmass sehr entgegen – mir zumindest auf jeden Fall! Ich mag Poesie, aber für mich muss sich ein Gedicht auch sprachlich angenehm anhören, und das tun die neu übersetzten Verse definitiv. Der Übersetzer Jochen Winter ist selbst Lyriker, und das merkt man. Es lässt sich alles flüssig lesen, man hat auch als „Kunstbanause“ Freude daran. Die grosse Thema ist natürlich die Liebe. Der Klappentext verrät: „Gibran beleuchtet die ganze Vielfalt und Tiefe menschlicher Emotionen und Beziehungen: Leidenschaft, Sehnsucht, Begehren, reine Liebe und Freundschaft, aber auch die Herausforderungen im Umgang mit unseren Mitmenschen“. Es geht aber nicht nur um die romantische Liebe, sondern auch um die übergeordnete göttliche Liebe. Und – das war jetzt für mich eine kleine Überraschung – um die Liebe des christlichen Gottes und Jesus. Gibran gibt beispielsweise Maria Magdalena und anderen Zeitgenossen Jesus‘ eine Stimme, und diese Kapitel fand ich sehr spannend. Wenn es um die Liebe geht, sind die arabischen Poeten ja oftmals sehr blumig am Werke, Gibran ist da keine Ausnahme, aber ich finde seine Gedichte einfach schön. Nicht „over the top“ , sondern einfach berührend. Seine Gedichte hier sind teils sehr kurz, nur 7, 8, oder 9 Zeilen lang, teils auch 2, 3 Seiten lang. Und dazwischen finden sich sehr schöne „Weisheitsgeschichten“, die sich, finde ich, auch sehr gut zum Vorlesen eignen. Mein Fazit: Hier ist ein wunderschöner Gedicht- und Geschichtenband entstanden, mit zeitlosen Weisheiten, verpackt in eleganter Aufmachung, und lesenswertem Vorwort und Anhang des Herausgebers.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.